Dyson DC 29

Bilder der Ciao Community

Dyson DC 29

Bodenstaubsauger - ohne Beutel - 1400 Watt - mit HEPA-Filter, ohne HEPA-Filter - Stromversorgung: Netz - ohne Saugkraftregulierung, mit Saugkraftregul...

> Detaillierte Produktbeschreibung

94% positiv

23 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Dyson DC 29"

veröffentlicht 24.10.2011 | claudiabrx
Mitglied seit : 14.06.2011
Erfahrungsberichte : 59
Vertrauende : 4
Über sich :
Sehr gut
Pro Saugkraft, Lautstärke, keine Beutel, Garantie
Kontra Preis, Größe, manchmal sehr unhandlich und störrisch
sehr hilfreich
Bedienung
Design
Saugkraft
Lautstärke
Zuverlässigkeit

"Er saugt und saugt und saugt..."

Dyson DC 29 Origin

Dyson DC 29 Origin

Über Dyson

James Dyson gründete 1993 das Unternehmen Dyson. Dyson stellt Staubsauger mit der Zyklontechnologie her und außerdem Händetrockner und Ventilatoren. Die Firma gehört zu den Marktführern im Bereich Staubsaugervertrieb.
Das Markante an den Dyson-Staubsaugern ist, dass sie völlig ohne Beutel auskommen. Dies liegt an der Zyklontechnologie. Diese Technologie wurde von James Dyson entwickelt und funktioniert wie folgt: Die Luft wird in eine Drehbewegung gebracht und auf Hochgeschwindigkeit beschleunigt. Da hier die Zentrifugalkraft wirkt, werden die Schmutzpartikel nach außen getragen und in dem durchsichtigen Behälter aufgefangen. Somit kann auf einen Beutel im Staubsauger verzichtet werden und die Saugkraft geht ebenfalls nicht verloren, so wie es bei den herkömmlichen Geräten der Fall ist.
Der DC-29 Origin

Seit etwa sieben Monaten (März 2011) besitzen wir den Dyson DC-29 Origin (Version 2009) und haben ihn zusammen ausgiebig getestet.

Merkmale
-keine Folgekosten, denn es werden keine Beutel benötigt
-kein Saugkraftverlust, durch die patentierte Root Cyclone Technologie
-ausgezeichnete Filtration, Dyson Staubsauger tragen das Gütesiegel von „Allergie Suisse“
-5 Jahre Garantie auf jedes Teil
-Flat-Out Bodendüse, ist eine sehr flache Bodendüse, so kommt man unter fast jeden sichtbaren Bereich der Couch u.a.
-mehrteiliges Zubehör, damit z.B. auch Gardinen abgesaugt werden können

Aussehen
Sehr markant ist die Tatsache, dass der Auffangbehälter durchsichtig ist, somit kann man immer einen Blick darauf werfen, was man schon alles eingesaugt hat. Der Filter ist in der oberen Hälfte gelb gestaltet und hebt sich somit stark von dem silber-metallic ab.
Alles in allem erinnert der Sauger an Weltraumtechnik (besonders durch die Farbe).

Inhalt und Aufbau
In einem großen Karton kam der Sauger gut gepolstert an. Alle Einzelteile waren in Plastikfolie eingepackt. Es gibt natürlich auch eine Hand voll Unterlagen, was man alles zu beachten hat.
Nachdem wir uns die Unterlagen angeschaut haben, konnten wir den Sauger im Handumdrehen zusammenbauen und er war nach ca. 10 Minuten einsatzbereit. Das Zusammensetzen passiert sehr intuitiv und man kann eigentlich nichts falsch machen.

Handhabung
Der Staubsauger wiegt mehr als acht Kilogramm und ist etwas größer, als die Sauger, die wir bisher besessen haben.
Das Kabel ist knapp sieben Meter lang und somit kann man auch im nächsten Raum saugen, ohne den Stecker ständig umzustecken. Bei dem Kabel gibt es auch gleich schon ein kleines Manko. Das Kabel lässt sich per Hand relativ leicht herausziehen, doch leider ist es ein kleiner Kampf, wenn der Sauger das Kabel von allein verlängern soll. Das heißt, wenn man das Kabel nicht per Hand herauszieht, dann kam es bei uns sogar dazu, dass der Sauger vom Boden abhebt, sich das Kabel aber nicht automatisch verlängert. Des Weiteren ist es sehr nervig, dass der Sauger an jeder Ecke hängen bleibt und sich dann nicht mehr weiterbewegt. Teilweise hat man das Gefühl, dass der Sauger an der Stelle festklebt.
Zu Beginn haben wir gedacht, dass die großen Räder positiv sind, doch das stimmt leider auch nicht. Sobald irgendetwas an die Räder kommt, steht er fest. Teilweise schafft er noch nicht einmal auf den Teppich zu kommen, der vielleicht 5mm hoch ist. Nein, er schiebt lieber den Teppich vor sich her. Über Absätze und höhere Teppiche braucht man gar nicht erst zu reden. Da man zu Beginn des Saugens das Kabel herausziehen sollte (weil es sonst nicht von allein kommt) liegt das Kabel natürlich auch im Weg. Man darf aber nicht glauben, dass der Sauger über sein eigenes Kabel kommt.
Wenn allerdings nichts im Weg ist, dann lässt er sich recht leicht ziehen und kommt auch in jede Ecke mit. Positiv zu erwähnen ist auch das lange Rohr mit dem Schlauch, so kann man in etwa vier Meter überwinden. Außerdem kommt man bis an die Decke, um Spinnweben zu entfernen.
Einen weiteren kleinen Minuspunkt gibt es bei dem Schlauch. Dieser ist wirklich sehr störrisch und unflexibel. Auch der Schlauch verhängt sich manchmal an den unmöglichsten Stellen. Im Bad haben wir einen kleinen Waschbeckenunterschrank und dort bleibt der Schlauch grundsätzlich an dem Griff hängen. Man kann so viel aufpassen wie man will, dennoch ist der Schlauch so steif, dann man keine Chance hat.

Saugleistung
Nicht zu vergessen ist die Saugleistung. Nachdem ersten Saugen waren wir wirklich überrascht, wie viel Dreck aus unserer Wohnung gesaugt wurde. Das hat vorher unser Beutelstaubsauger nicht geschafft. Wir haben einen Teppich, auf dem sich gern viele Haare ansammeln. Wenn ich den Beutelstaubsauger verwendet habe, dann musste ich mit Hand die Haare „aufsammeln“ und sie dann in den Staubsauger schicken. Da ist der Dyson völlig anders, er schafft fast jedes Haar, egal wie lang es ist. Man muss auch mit ihm mehrmals über den Teppich gehen, dennoch ist es wesentlich einfacher.
Der Sauger hat ein Aufsaugvermögen von rund zwei Litern. Wenn wir saugen, dann hat man das Gefühl, dass der Behälter schon nach einmaligem Saugen voll ist. Unsere Wohnung ist ca. 50 Quadratmeter groß und wir staunen jedes Mal, wie viel hier zusammenkommt. Geleert haben wir ihn jedes Mal nach dem Saugen, denn die super Saugkraft erlangt man auch nur, wenn der Behälter einigermaßen leer ist.

Reinigung des Dysons
Die Reinigung ist sehr einfach, man kann fast alle Teile leicht abnehmen und sie dann mit lauwarmem Wasser reinigen. In der Bedienungsanleitung ist der Reinigungsvorgang erklärt und man kann auch hier nicht viel falsch machen. Ich habe bisher zwei oder drei Mal den Behälter gereinigt und dort kam sehr viel Schmutz heraus. Leider dauert das Trocknen sehr lang und somit sollte man die Behälter nicht reinigen, wenn man gleich danach Saugen möchte.
Ein Pluspunkt ist der ebenfalls integrierte Filter, der die Luft kurz bevor sie wieder in die Wohnung gepustet wird, reinigt. Dieser Filter ist austauschbar und es wird empfohlen diesen alle sechs Monate mit klarem Wasser zu reinigen.
Davon habe ich bisher noch keinen Gebrauch gemacht, da der Filter noch nicht stark verschmutzt ist.

Garantie
Der Dyson kommt mit einer Garantie von fünf Jahren ins Haus. Leider musste ich nach etwa fünf Monaten Gebrauch machen. Der Behälter (wo der Dreck aufgefangen wird) ist am Boden gerissen. Ich weiß nicht, wie der Behälter an so einer komischen Stelle brechen kann, aber der Kundenservice versprach mir schnell Abhilfe. Ich musste dazu ein Foto zusenden und die Gerätenummer, sowie den Kaufbeleg. Nur eine Woche später habe ich den Ersatz völlig kostenfrei bekommen.
Alles lief komplett ohne Probleme ab und ich bin wirklich außerordentlich zufrieden.

Düse
Wir besitzen den Dyson DC29 Origin in der 2009er Version. Der Unterschied zu dem nicht 2009er Gerät ist die Düse. Unsere Düse heißt „Flat Out Bodendüse“ und ist sehr flach. Im Gegensatz zu der „großen“ Düse kommt man nun auch an etwas kompliziertere Stellen heran. Allerdings ist dies vielleicht ein Vorteil von ca. zwei Zentimetern. Weiter kommt man trotzdem nicht unter die Couch, dennoch kann man jetzt die sichtbaren Bereiche unter der Couch reinigen, ohne den Aufsatz zu wechseln.
Doch der Nutzen bringt auch einen kleinen Nachteil mit sich, denn die Düse verklemmt sich gern mal unter der Tür. Somit sind auf der Düse schon ein paar kleine Kratzer.
Fazit

Trotz einiger Minuspunkte können wir diesen Staubsauger nur weiterempfehlen. Man hat alles was man braucht und ist mit den fünf Jahren Garantie auf der sicheren Seite, wenn einmal etwas schief läuft. Dazu muss man sagen, dass unbedingt die Gebrauchsanweisung beachtet werden muss, ansonsten kann die Garantie verfallen.
Der Preis des Gerätes muss auch erwähnt werden, denn dies ist eine große Investition. Auch wenn damit geworben wird, dass es keine Folgekosten gibt muss auch gesagt werden, dass man den Filter ab und zu wechseln soll und das kostet auch wieder viel Geld.
Dennoch sind wir mit der Saugkraft und Saugleistung mehr als zufrieden und es ist immer wieder interessant, was alles an Dreck in der Wohnung zu finden ist.
Auch die Lautstärke des Geräts ist angemessen, obwohl wir zu Beginn das Gegenteil gedacht haben.
Die Größe des Geräts ist aus unserer Sicht etwas nachteilig, man kann zwar das Rohr einfahren, dennoch passt das Gerät nicht in jede Ecke und das Rohr macht sich wegen dem steifen Schlauch gern mal selbstständig.
Trotz den vielen Kleinigkeiten bekommt der Staubsauger vier Sterne von uns, denn ein so gutes und hochwertiges Gerät haben wir bisher noch nicht besessen. Die Saugleistung ist nach unserem Ermessen wesentlich stärker als bei den Saugern mit Beutel und daher hat der Staubsauger seine vier Punkte verdient.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2238 mal gelesen und wie folgt bewertet:
93% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • gthoderwitz veröffentlicht 20.12.2011
    Den Bericht kann ich inhaltlich, bis auf die paar negativen Erfahrungen, vollauf bestätigen. Danke!
  • Shiva121 veröffentlicht 24.10.2011
    Schöner Bericht..LG
  • FramusDiablo veröffentlicht 24.10.2011
    wir haben auch einen Dyson.. Sind sehr zufrieden.. lg.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Dyson DC 29

Produktbeschreibung des Herstellers

Bodenstaubsauger - ohne Beutel - 1400 Watt - mit HEPA-Filter, ohne HEPA-Filter - Stromversorgung: Netz - ohne Saugkraftregulierung, mit Saugkraftregulierung

Haupteigenschaften

EAN: 5025155008232, 5025155011577, 5025155011157, 5025155012987, 5025155011966, 5025155017210, 5025155016206, 5025155009048, 5025155010310, 5025155011522, 5025155011515, 5025155011010, 5025155011553, 5025155011546, 5025155013410, 5025155011539, 5025155011584, 5025155011560, 5025155008225, 5025155008249, 5025155000823, 5025155008256, 5025155009383

Hersteller: Dyson

Bauform: Bodenstaubsauger

Multifunktionaler Sauger: nein

Staubbehälter: ohne Beutel

Maximale Leistung in Watt: 1400

Stromversorgung: Netz

Aktionsradius in m: 10, 9.9

HEPA-Filter: mit HEPA-Filter, ohne HEPA-Filter

Beutellose Technik: Cyclon-Filter

Maximales Staubbehälter-Volumen in l: 2

Kabelaufwicklung: ja

Stufenlos einstellbare Leistung: ohne Saugkraftregulierung, mit Saugkraftregulierung

Steuerung im Handgriff: nein, ja

Saugrohrmaterial: Teleskop-Metallrohr, Teleskop-Kunststoffrohr

Geräuschpegel in dB: 85, 83, 82, 84

Duftzerstäuber: nein

Zubehör im Gerät: ja, nein

Turbobürste: nein, ja

Elektrische Bürste: nein

Bürste für harte Böden: nein, ja

Tierhaarbürste: nein, ja

Breite in cm: 29.3, 30.2, 44.3, 28.2, 29.4, 34.5, 41.1

Höhe in cm: 44.1, 35.2, 35.6, 34.5, 35.5, 43.4

Tiefe in cm: 35.6, 49.1, 44.1, 29.5, 43.4, 44.3, 28.2, 29

Gewicht in kg: 5.7, 8, 8.1, 8.6, 8.56, 8.5, 9.94, 5.69, 7.91, 5.6, 8.06, 8.49

Maximales Volumen des Staubbehälters in Liter: 2

Saugrohr-Material: Plastik-Teleskoprohr

HEPA Filter: ohne HEPA-Filter, mit HEPA-Filter

Tierbürste: nein

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 31/07/2009