EVGA GeForce GTX 550 Ti FPB 1GB PCIe

Bilder der Ciao Community

EVGA GeForce GTX 550 Ti FPB 1GB PCIe

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "EVGA GeForce GTX 550 Ti FPB 1GB PCIe"

veröffentlicht 19.02.2012 | Exheavy
Mitglied seit : 25.08.2011
Erfahrungsberichte : 168
Vertrauende : 4
Über sich :
Sehr gut
Pro (siehe Text)
Kontra (siehe Text)
sehr hilfreich
2D-Beschleunigung:
3D-Beschleunigung:
Installation
Kompatibilität:
Treiber

"Qualität statt Power!"

EVGA GeForce GTX 550 Ti

Mit der hohen Rechenleistung und dem relativ günstigen Preis hat die EVGA "Variante" der GTX 550 von nVidia mich einige Monate nach dem Release recht beeindruckt. Zuvor hatte ich mir dutzende Reviews angeschaut die das Produkt genau genug beschreiben um auch sicher zu gehen in welcher Verbindung anderer PC Hardware es am effektivsten arbeitet.
Mittlerweile bin ich wirklich ein Fan von EVGA geworden da sie so ziemlich die billigsten nvidia Karten auf dem Markt verkauft und zudem die gebotene Leistung im Verhältnis ziemlich gut ist.

Info

Marke: EVGA
Produkthöhe: 20.3 cm
Produktbreite: 5 cm
RAM Größe: 1024 MB
Computer Speicher Art: DDR SDRAM
Leistung: 400 Watt
(kompatibel mit den meisten Netzteilen der Kategorie)
Produktgewicht inkl. Verpackung: 826 g
Installtion / Einbau

Der Einbau war so ziemlicher Kindergarten. Kurz den Körper entladen, PC aufschrauben, HDMI- und Suppykabel raus ziehen, alte Grafikkarte entfernen, GTX 550 Ti anbringen, HDMI- und Supplykabel anstecken. PC anschalten, prüfen ob alles läuft, Treiber installieren lassen und warten bis es abgeschloßen ist und man wäre eigentlich fertig! Ich hatte hiernach zumindest einige Probleme erstens wurde der Bildschirm nicht angezeigt, nun ja das Verbindungskabel war etwas Lose nichts weiter doch darauf hin bzw. nach einigen Tagen erschien nach dem Neustart ( wegen der Treiber Installation ) ein Roter Strich auf der Rechten Monitor Seite. Da fragt man sich doch schon woran das eventuell Liegen könnte doch ich konnte selbst mit sehr Fortschrittlichen Hard- und Software Kenntnissen das Problem nicht lösen --> der Support wurde schnell mal benachrichtigt und die Grafikkarte eingeschickt. Nach einigen Tagen bekam ich dann die "Bestätigung" des Supports das mein Problem anscheinend nicht vom Gerät abhängig wäre. Demzufolge begab ich mich weiterhin auf die Suche nach dem Fehler.
Und so dumm ich auch war, nach dem Anschluss des PC's an meinem Fernsehr lief alles auch ohne Strich so schickte ich letzendlich meinen Monitor zurück. Also könnte ich doch eigentlich behaupten: Alles lief einwandfrei ;)

Qualtität

Die Qualität ist wirklich tadellos und ich könnte wirklich froh sein. Gerade beim Einbau ist sie meinen Fingern entkommen und "hart" auf dem Gehäuseboden gelandet. DOch wie ich schon gesagt hab ist die Qualität beachtlich und somit auch die der äußeren Fassung. Ich konnte es kaum Fassen das sie nach dem zweiten Ausrutscher eigentlich noch funktionierte denn generell sind PC Hardwarekomponeten ziemlich empfindlich.
Nach ungefähr 2 Monaten Nutzung kann ich auch von der "inneren" Qualität nur wunderbares erzählen denn ich erlitt während dieser Zeit keinen einzigen Absturz, eigentlich völlig normal doch was so heutzutage Angeboten wird das nach einiger Zeit "extra" kaputt geht.. Nunja :/
Leistung

Die Leistung entspricht jetzt nicht dem einer High-End Grafikkarte doch sie reicht für das meiste was man macht. Erstens muss man das ganze nicht so skeptisch sehen, es gibt durchaus bessere Grafikkarten auf dem Markt doch nicht jeder kann sich eine GTX 590 für satte 600 Euro leisten. Zweitens ist die GTX 550 von EVGA im Preisleistungs Verhältnis eigentlich die Beste die es im Moment gibt, eine 560 von Saphire wäre da noch im Angebot doch auch die wird von der 550 leicht übertroffen.
Also zu dem eigentlichen, man könnte die GTX 550 als überarbeitete Grafikkarte der 400 Serie von nVidia sehen, doch ich sehe sie als klare Verbesserung. Die Transistoren wurden vollkommen überarbeitet und auch die gesamte Rechenleistung hat stark zugenommen.
Meiner Ansicht nach hat nVidia hierbei gut geschuftet und dafür dem parallel Modell von AMD so ziemlich die Stirn bietet.

Spiele / Arbeit?

Also ich denke kaum das man fürs "arbeiten" eine Grafikkarte für 100 Euro kauft. Doch auch für die richtigen High-End Zocker wäre diese hier nicht. Also würde ich vorsichtig behaupten das entweder Leute wie ich ( die relativ viel an Grafik und Animationsprogrammen arbeiten ) oder welche mit niedrigen Spielbedürfnissen diese Kaufen werden. Der Leistung nach würde ich sie in einer Skala von 1-10 ungefähr in 7,5 kategorieren.
Fazit

Wie schon gesagt haut mich die Leistung jetzt nicht vom Hocker doch für meine Tägliche Arbeit und fürs gelegentliche Spielen reicht es ( habe mittlerweile schon eine andere ) Ich kann sie Leuten deren Benutzung meiner ähneln nur empfehlen da man hierdurch eine relativ stabile Systemlage mit einer relativ guten Grafikkarte hat, bei der ich persönlich noch nie aufällige Macken herausgestellt habe!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 844 mal gelesen und wie folgt bewertet:
99% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • atrachte veröffentlicht 19.02.2012
    Feines Teil. Lg
  • CLPTV veröffentlicht 19.02.2012
    Schöner Bericht zu einer ganz guten Grafikkarte. mir würde's aber nicht mehr reichen ;) LG + sh
  • Blagger veröffentlicht 19.02.2012
    Bitte etwas weniger verschwurbelt, teilweise war ich bei dem Beitrag echt lost.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : EVGA GeForce GTX 550 Ti FPB 1GB PCIe

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Long Name: GeForce GTX 550 Ti FPB 1GB PCIe

Videoausgang / Schnittstellen Typ: PCI Express

Videospeicher / Installierte Größe: 1024

Hersteller: EVGA

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 11/06/2011