GEVA Institut besser als das BIZ

5  03.06.2003

Pro:
sehr gutes Abschlussprotokoll

Kontra:
lange Konzentrationsphasen erforderlich, privat sehr teuer

Empfehlenswert: Ja 

Goerzi

Über sich:

Mitglied seit:30.05.2003

Erfahrungsberichte:6

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 20 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Wer war noch nicht im Berufsinformationszentrum und hat an diversen Rechnern unzählige Fragen beantwortet um anschließend ein Berufsprofil zu erhalten, welches dann vielleicht von 10 Vorschlägen einen persönlichen Treffer gelandet hat.

Ganz anders läuft es bei den Eignungstest des GEVA Institutes.

**Aufbau**

Man erhält ein etwa 30 Seiten dickes Lösungsheft, wo auf der jeweils ersten Seite eines Aufgabenbereiches Testaufgaben gestellt werden. In meinem Fall habe ich bei einer Schülergruppe partizipiert, die von einer fachkundigen Lehrkraft geleitet wurde. Diese Lehrkraft gibt die Kommandos zum Beginn der Arbeit und sobald man einen Aufgabenteil beenden muss. Vorab ist zu sagen es ist vollkommen unmöglich alle Aufgaben eines Teilbereiches komplett in einem gewissen Zeitlimit zu lösen.

Die verschiedenen Aufgaben beinhalten auch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

Geprüft werden:

Mathematische Fähigkeiten: Lösen komplizierter Kopfrechenaufgaben, Textaufgaben, Prozentrechnung

Logisches Denken: Wortfelder erkennen und diverse Worte, die nicht passen, aussortieren, Kombinatorik diverser Arbeitsschritte ( Beispiel: Wie bereite ich ein Seminar vor----Multiple Choise, man muss die Reihenfolge mit den Buchstaben a-g festlegen
Dies schult auch die verbale Gewandtheit, die in einem zweiten Test weitergeprüft wird.

Aus verschiedenen Möglichkeiten muss die richtige Schreibweise ermittelt werden:
a) Rythmus, b) Rhytmus c) Ryhtmus .....
ebenfalls soll für Fremdworte ein einheimisches Wort gefunden werden fragmentarisch= teilhaft/ teilweise

Organisatorische Fähigkeiten: Planung und Struktur,
Beispiel: Ein Taxiunternehmen hat 4 Wagen und verschiedene Kunden mit unterschiedlicher Priorität, Ordnen Sie die Taxen zu um alle Leute schnellstmöglich im Zeitplan von A nach B zu bringen.

Räumliches Denken: Drehen, Wenden Spiegeln von Gegenständen, man muss die Folge erkennen und aus bis zu 5 verschiedenen Mustern auswählen, welches in die bisherige Reihe passt, also, welche die leere Lücke korrekt verbindet.

Rechnen mit Gegenständen. Kreis, Quadrat, Dreieck ( mit unterschiedlich dicken Balken)...entsprechen Zahlen, die unten aufgeführt sind, damit müssen Aufgaben gelöst werden: Dreieck-Quadrat+Kreis*Raute...

Konzentration: Dazu gehört zum einen oben beschriebenes Rechnen mit Buchstaben, zum anderen Auswendiglernen. Man muss sich Wörter in der Richtigen Reihenfolge merken und beim Kommando die Seite verdecken und so viele wie möglich niederschreiben.

Allgemeinbildung:

Ein großer Teil bildet die allgemeinbildung

Entweder kann man zu Fragen Antworten wie Multiple Choise geben, oder muss sie direkt ins leere Feld eintragen.

**Fragen zum persönlichen Interesse**

Zwischen den Aufgabenbereichen kommen auch Persönlichkeitsfragen
1. Es werden Fragen gestellt, die via Kreuz beanwortet werden müssen, von einer Skala wie trifft voll zu bis hin zu: trifft überhaupt nicht zu.

Es handelt sich um Fragen die die persönlichen Vorlieben betreffen.
Mögen Sie Kunst
Fällt es Ihnen leicht buchhalterische Aufgaben zu übernehmen
Halten Sie sich für körperlich fit
Möchten Sie mit alten Menschen zu tun haben.-

Aus diesen Fragen ergibt sich ein weiteres Profil, welches die eigentliche Berufsqualifikation darstellt. Die Vorlieben werden in berufliche Sparten eingeteilt, Medizin, Wirtschaft, Forschung.....

**Auswertung**

Aus 1000 Schülern hat man in Pilotprogrammen einen Mittelwert für alle Aufgaben entwickelt, der mit 100 angegeben ist. Bei Auswertung des Testes kann man seinen Wert nun genau mit dem Durschnittswert vergleichen.

Mathematik : 87% liegt weit unter dem Durchschnitt
112% liegt weit über dem Durchschnitt

Bei Fragen zum handwerklichen Interesse, oder Berufssparten wie Technik, Verkauf, Fremdsprachen, Organisation, EDV beschreibt der graue Balken den Durchschnittswert, der völlig unterschiedlich ausfallen kann, der schwarze beschreibt sein persönliches Interesse. Es kann deshalb vorkommen, dass z.B bei Landwirtschaft der Durchschnitt 23% Interesse zeigt, man selber vielleicht nur 0%....Anhand dieser Ergebnisse werden für jeden Individuell Berufssparten und sogar Studien/ bzw. Ausbildungsmöglichkeiten aufgelistet, die ebenfalls aufgrund des Eignungstestes ausfallen.

So kompliziert die Auswertung auch sein mag, sie ist auf einem 8 seitigen Abschlussbericht detailliert mit Erklärungen aufgelistet und zum Schluss wird ein Eignungsfaktor gebildet, der wieder den Mittelwert 100 hat. Mit 116 Punkten darf man sich also zu recht besser als der geprüfte Durchschnitt sehen.

**persönliche Erfahrung**

Der 4-stündige Test war für mich ein voller Erfolg, was die Punkte anging. Faszinierend fand ich die objektive Betrachtung meiner Stärken und Schwächen, die mir so sehr garnicht bewusst waren. Leichtes schmunzeln erhielt ich bei meinem künstlerischen Interesse 0% statt 39% der anderen Vergleichsgruppe.

Am informativsten war die Empfehlung für Studiengänge. Mir wurde bestätigt, dass meine stärken in Organisation, Verkauf, Bau, Planung lagen, was vollkommen zutraf und der Test zeigt Möglichkeiten, wie z.B ein Wirtschaftsingenieursstudium, oder bauingenieursstudium, bzw, ersteres kombiniert mit Banklehre.

**Preis**

Wird der Test von Schulen beantragt bezahlt man zwischen 20 und 30 Euro, was für die umfangreiche Auswertung akzeptabel ist.

Will man den Test in München, oder bei anderen GEVA-Zentren machen, muss man sicherlich das 6 fache bis 10 fache bezahlen.

genauere Infos unter www.gevainstitut.de/

**Fazit**

Es lohnt sich vorallem, wenn man anschließend zur Berufsberatung geht und handfeste Interessensbestätigung in den Händen hält

Michael Goerz

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
meccolos

meccolos

17.10.2004 17:17

Einige Infos mehr dazu wären sicherlich hilfreich gewesen. Für meinen Geschmachk einfach zu oberflächig, daher nur ein hilfreich.

gerd81929

gerd81929

20.06.2003 21:19

Also: Der Preis beträgt über die Schule zwischen 18 und 23 Euro, je nachdem, wie viele mitmachen. Man kann den Test auch allein zu Hause oder im Internet machen über die geva-institut Seite. Dann ist kostet der Test 38 Euro.

larshermanns

larshermanns

03.06.2003 15:12

Hallo! Ein relativ guter und informativer Bericht…! Aber ich hätte es dennoch besser gefunden, wenn Du etwas detaillierter auf das Produkt und die eigentlichen Tipps und Tricks eingegangen wärst. Liebe Grüße, Lars :o) *Shake Heads*

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 22779 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (91%):
  1. Evilgirl
  2. StonerMcT
  3. dyingbeauty
und weiteren 17 Mitgliedern

"hilfreich" von (9%):
  1. meccolos
  2. larshermanns

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.