Eisen - Isenborn III - DSA Roman 122 / Bernard Craw

Bilder der Ciao Community

Eisen - Isenborn III - DSA Roman 122 / Bernard Craw

Die Dritte Dämonenschlacht ist vorüber

> Detaillierte Produktbeschreibung

60% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Eisen - Isenborn III - DSA Roman 122 / Bernard Craw"

veröffentlicht 23.08.2010 | AntaraMirador
Mitglied seit : 28.03.2010
Erfahrungsberichte : 76
Vertrauende : 21
Über sich :
Langjährige Fantasyleseratte mit 4 Katzen und DSASpielerin. In der Kürze liege die Würze. Achtung ich lese gegen;-) Cis zickt wieder:-( wer gegenlesungen vermisst, bitte melden
Gut
Pro gute geschriebene Fantasy
Kontra unrealistischer Drachenkampf, man muß die Vorgängerbände gelesen haben
sehr hilfreich
Leserschaft
Niveau
Stil
Unterhaltungswert
Spannung

"Aus Erz wird Eisen"

Eisen Band 2 der Isenbornreihe

Eisen Band 2 der Isenbornreihe

im Feuer des Drachen.
Nachdem ich die ersten beide Bände des Isenborn-Zyklus verputzt und für sehr gut befunden hatte, mußte ich, zum Glück nicht lange auf den dritten Band warten, der aber im Vergleich zu seinen Vorgängern deutlich abfällt.
Eisen ist der 122igste Band aus der Rollenspiel Das Schwarze Auge.

Über den Autor:
Bernard Craw wurde 1972 in Bramsche gebornen, seit 2000 wohnt er in seiner Wahlheimat Köln.
Mit dem Rollenspiel Das schwarze Auge kam er 1985 in Kontakt und es wurde rasch zu seiner bevorzugten Freizeitbeschäftigung.
Vor dem Isenborn-Zyklus schrieb er die DSA-Romane Todesstille und Im Schatten der Dornenrose. Laut Aussage des Verlages ist nicht nur ein guter Autor, sondern auch ein Schnellschreiber so das wir uns bald über weitere Romane von ihm freuen können.
Mehr über Bernard Craw auf:
www.bernardcraw.net

Isenborn-Zyklus
Stein
Erz
Eisen
Stahl (erscheint im September)

Handlung:
In Eisen beschreibt Bernard Craw das Leben und die Kämpfe der Isenborns in der Jahren zwischen 1022 BF (Bosparans Fall die in Aventurien gebräuchliche Zeitrechnung) und 1029 BF.
Borbarad wurde in der dritten Dämonenschlacht geschlagen, aber seine Schergen halten immer noch große Teile des Mittelreichs und bereiten einen gewaltigen Schlag gegen die freien Lande vor.
Während Olorande und Härmhardt von Isenborn ihr Banner über ihren neuen Junkergut aufrichten, kämpft ihre Tochter Fiana als Anführerin einer kleinen Widerstandstruppe um die alte Heimat, ihr Bruder Falk dient seine Schwertvater als Knappe.
Aber nicht nur die dunklen Heerscharen bedrohen die Isenborns, auch die Verwicklungen der Liebe und feindliche Nachbarn.
Dieser Band wird ausschließlich aus Sicht der Familienmitglieder der Isenborns erzählt.

Mein Fazit:
Vom erzählerischen her kann Eisen durchaus mit den Vorgängerbänden mithalten, aber der Kampf zwischen Falk und dem Perldrachen ist völlig unrealistisch, kein Perldrache stirbt, nach nur einem Lanzenstoß und einem Stich mit einem Kurzschwert ins Auge. Selbst ein junger Perldrache hat 80 Lebenpunkte , ein Lanzenangriff macht höchstens 28 Schadenspunkte, ein Kurzschwert gerade einmal 8. Nur wenn beide Angriffe meisterlich wären ( eine 1 auf einem 20seitigen Würfel) und bei der Schadensermittelung alle 6seitige Würfel eine 6 zeigen würden käme man auf 72 Schadenspunkte (Rüstschutz des Drachen noch nicht abgezogen), die den Drachen außer Gefecht setzen könnten. Aber wie wahrscheinlich sind zwei Einsen hinter einander und vier Sechsen? In einen Roman kam man das machen, in einem Abenteuer wäre es völlig unmöglich, so muß ich das unter dichterische Freiheit abharken.
Trotz dieses gröberen Fehlers hat mir der Roman im Ganzen gut gefallen und ich würde ihn durchaus weiter empfehlen, schließlich hat nicht jeder die Zoo-Botanica Aventurica zur Hand und ist so Erbsenzählerisch alles nachzuschlagen.
Besonders gut gefallen hat mir das Bernhard Craw jedem Kapitel einem Brief oder Kommentar eine aventurischen Persönlichkeit oder einer der Romanfiguren vorran gestellt hat.
Wer den Band Im Schatten der Dornenrose kennt, wird einige alte Bekannte wiedertreffen, da Bernhard Craw einige Personen aus diesem Buch wieder eingebaut hat.

Da hatte ich doch etwas Vergessen:
Verlag Fanpro
ISBN 9783890641430
Seitezahl 342
Preis 10€

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1102 mal gelesen und wie folgt bewertet:
99% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • miss_chocolate veröffentlicht 09.11.2011
    tolle Vorstellung!
  • antjeeule veröffentlicht 15.01.2011
    So etwas lese ich eher nicht. ;-)
  • Qantas veröffentlicht 28.08.2010
    Die eigenen Erfahrungen sind verglichen mit anderen für mich sehr hilfreichen Rezensionen an dieser Stelle zu oberflächlich.
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Eisen - Isenborn III - DSA Roman 122 / Bernard Craw

Produktbeschreibung des Herstellers

Die Dritte Dämonenschlacht ist vorüber

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

Nummer der Ausgabe: 1

Ausgabe: 1., Aufl.

Seitenzahl: 300

Erscheinungsdatum: 2010

EAN: 9783890641430

Bestellnummer : 11058

Titel: Eisen - Isenborn III

Untertitel : DSA Roman 122

Sprache: Deutsch

Kategorie: Belletristik / Fantasy

Medium: Taschenbuch

Verlag: Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH

Höhe: 180 mm

Breite: 115 mm

Lieferstatus: lieferbar

Nummer innerhalb der Reihe: 109

Titel der Reihe: Das Schwarze Auge: DSA-Romane

Autor: Bernard Craw

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 22/08/2010