Elevador de Santa Justa, Lissabon

Bilder der Ciao Community

Elevador de Santa Justa, Lissabon

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

3 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Elevador de Santa Justa, Lissabon"

veröffentlicht 19.05.2017 | Esme1989
Mitglied seit : 02.06.2016
Erfahrungsberichte : 107
Vertrauende : 31
Über sich :
Hole Lesungen nach ( da meine Töchter mit ihrem Vater im Urlaub sind ). Bin offen für Leserunden nach und führe keine BH Wartelisten...
Ausgezeichnet
Pro SB
Kontra SB
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Öffnungszeiten
Spaßfaktor

"Trotz langer Wartezeit ein Besuch wert!"

Elevador de Santa Justa, Lissabon

Elevador de Santa Justa, Lissabon

Hallo ihr Lieben!

Ende Februar sind wir nach Portugal geflogen, wir Reisen oft nach Portugal, da wir in Odivelas ( einem Ort, der sich ca. 15 Minuten von Martim Moniz – Lissabon, befinden ) eine Ferienwohnung haben. Nun geht es aber um eine Sehenswürdigkeit in der Innenstadt Lissabons, die wirklich zu empfehlen und auch nach bereits vielen Besuchen immer wieder was neues aufweist.

Es geht um den Elevador de Santa Justa, der wirklich eine tolle Architektur vorweist, was ihr auch in den Bildern ersehen könnt. Nun aber genug vorab, es geht jetzt los mit dem Bericht!
Allgemeine Informationen zum Elevador de Santa Justa

Der Aufzug mit dem Klangvollen Namen „Elevador de Santa Justa“ befindet sich in Portugals Hauptstadt Lissabon. Der Aufzug verbindet Baixa ( die Unterstadt ) mit Chiado ( die Oberstadt ) und Bairro Alto miteinander.

Die genaue Adresse ist Rua do Ouro, 1150-060 Lissabon.
Wie erreicht man den Aufzug?

Wenn man mit der Metro in die Innenstadt Lissabons fahren will – was sich wirklich empfiehlt, da der Verkehr dort wirklich sehr chaotisch ist, kann man an der Haltestelle Rossio aussteigen, von dort aus sieht man den Aufzug bereits von weitem. Allerdings kann man auch bis Martim Moniz fahren und von dort aus zum Elevador laufen und nebenbei noch ein wenig die Altstadt und Innenstadt Lissabons genießen.

Wenn man den Aufzug hinauf fahren will, empfiehlt es sich ein Tagesticket der Carris zu kaufen, da diese dafür auch gültig sind. Der Aufzug gilt als Teil des Nahverkehrs Lissabons. Eine Einzelfahrt ( den Aufzug hinauf ) ist sonst teurer als ein ÖPNV- Ticket ( eine Fahrt mit der Metro kostet, wenn ich mich recht erinnere 1,80 Euro ).
Die Geschichte rund um den Elevador de Santa Justa

Wer sich ein wenig mit dem Land Portugal auskennt, weiß das dieses Land nicht auf einer ebenen Fläche gebaut wurde – so auch der Elevador de Santa Justa. Der wurde auf einem der sieben Hügel gebaut ( in 8 Metern Höhe wurde der Aufzug gebaut. )

Gebaut wurde er von einem Schüler von Gustave Eiffel, ihm verdankt Paris den Eiffelturm. Rauol Mesnier de Ponsard fing 1898 mit den Bauarbeiten für den Aufzug an, diese zogen sich bis ins 20 Jahrhundert, bis ins Jahr 1901. Allerdings hatte dieser Schüler nicht nur den Elevador de Santa Justa gebaut sondern auch die Lissabonner Stadtseilbahn mit entworfen.

In diesen Jahren war es üblich, das man viel mit Eisen verarbeitet. Durch seinen Mentor Gustave Eiffel ist eine gewisse Ähnlichkeit zum Pariser Eiffelturm unbestreitbar.

Insgesamt ist der Elevador de Santa Justa 45 Meter hoch und hat zwei Kabinen, in die jeweils 24 Fahrgäste passen. Noch heute sind die Kabinen im Originalzustand, das heißt sie sind mit Holz dekoriert, haben Glasscheiben sowie Messingbeschläge. Bis ins Jahr wurde der Aufzug durch eine Dampfmaschine betrieben, diese wurde jedoch im Jahre 1907 durch einen seiner Zeit sehr modernen Elektromotors.

Seit Dezember 2005 kann man den Aufzug wieder für seinen ursprünglichen Zweck gebrauchen, nämlich als Verbindung zum Largo do Carmo.

Wenn mein ein Stockwerk über den regulären Ausgang geht, bekommt man einen Einblick auf die Originalen Liftmaschinen, die bis 1907 verwendet wurden. Noch ein Stockwerk drüber ist ein Café, von dem kann man gemütlich bei einem Café auf das Castelo de Sao Jorge gucken oder einen schönen Blick über die Innenstadt Lissabons bis hin zum Rio Tejo.
Der Aussichtspunkt

Sobald man auf der Plattform angekommen ist, kann man sofort einen schönen Ausblick über Lissabon erhaschen. Auch auf die ein oder andere Sehenswürdigkeit kann man gucken, wie z.B. das Castelo de Sao Jorge ( was besonders im Sommer zu empfehlen ist ).

Aber auch durch Chiado, die Oberstadt kann man schön von dort auslaufen – das kann man direkt vom Fahrstuhl aus machen. Alternativ kann man aber auch durch Bairro Alto laufen, dafür muss man lediglich über eine kleine stählerne Brücke gehen. In Bairro Alto ist ein schönes kleines Viertel mit tollen Restaurants und Kneipen.

Egal wo man von dort oben aus hinschaut, man findet überall was schönes zusehen.

= Eintrittspreise & Öffnungszeiten


Es gibt viele Möglichkeiten um mit dem Elevador de Santa Justa zufahren. Da es ein Teil des Portugiesischen Nahverkehrs ist, kann man sich ein Tagesticket für die Carris kaufen ( es ist ab der ersten Nutzung für 24 Stunden gültig ), dieses Ticket ist sowohl für den Aufzug als auch für den öffentlichen Verkehr – die Busse, Trams und die Metro geeignet. So ein Tagesticket hat einen Preis von 6 Euro ( der Preis für eine einfach Fahrt mit dem Elevador de Santa Justa – hoch und runter – kostet schon 5 Euro.)

Wenn man lediglich das Carris Tagesticket hat ( also auch für die Öffentlichen Verkehrsmittel ) muss man noch einmal 1,50 Euro aufbringen, damit man zum Aussichtspunkt kommt. Um dahin zu gelangen muss man über die bereits erwähnte kleine stählerne Brücke.

In den Monaten Oktober bis Mai kann man in der Zeit von 7 Uhr bis 21:45 Uhr hinauffahren, in den Sommermonaten sogar bis 22:45 Uhr. Zum Aussichtspunkt kommt man in der Zeit von 08:30 Uhr bis 20:30 Uhr.

Mein Fazit


Wir sind fast jedes Jahr zumindest einmal in Portugal und so auch in Lissabon, daher kommen wir auch immer an dem Elevador de Santa Justa vorbei. Auch nach all den Jahren ist es wirklich noch eine Atemberaubende Architektur ( ich interessiere mich eh für Architektur ). Hinaufgefahren sind wir allerdings nur zwei oder drei mal, da es in Lissabon wirklich schöne Aussichtsplattformen gibt, die dazu auch noch kostenlos sind.

Jedoch empfehle ich allen, die das erste mal nach Lissabon reisen, einmal mit diesen Aufzug zufahren, denn es ist ein tolles Erlebnis – welches man unbedingt mitgemacht haben soll.

Was mich allerdings sehr stört bei diesem Aufzug, sind diese elendig langen Wartezeiten. Beim ersten mal standen wir knapp eine Stunde und haben dort gewartet um für nicht einmal 5 Minuten mit diesem Lift zu fahren. Es kann aber immer anders sein, bei unserem letzten Besuch ende Februar sahen die Warteschlangen nicht allzu lang aus.

Von mir bekommt der Elevador de Santa Justa trotz der Wartezeiten eine klare Empfehlung.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 131 mal gelesen und wie folgt bewertet:
87% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • brimboria veröffentlicht 23.05.2017
    :-)
  • Consumelly veröffentlicht 22.05.2017
    Doch, das würde mir auch gefallen! LG
  • lacanela veröffentlicht 22.05.2017
    sh und lg :)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Elevador de Santa Justa, Lissabon

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 09/10/2010