Elf Minuten / Paulo Coelho

Bilder der Ciao Community

Elf Minuten / Paulo Coelho

Wie berührt man die Seele? Durch Liebe oder durch Lust? Kann man die Seele wie einen Körper berühren und umgekehrt? Ein provozierendes modernes Märche...

> Detaillierte Produktbeschreibung

92% positiv

22 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Elf Minuten / Paulo Coelho"

veröffentlicht 10.10.2006 | hexefraenzy
Mitglied seit : 02.11.2004
Erfahrungsberichte : 135
Vertrauende : 38
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Lesegenuss und tiefe Wahrheiten :)
Kontra u.U. Buch sehr teuer
sehr hilfreich

"Elf Minuten - Paulo Coelho"

Hallöchen meine Lieben,

und noch immer widme ich mich nicht irgendwelchen Balea-Produkten Ich habe vor Ewigkeiten ein Buch geschenkt bekommen, was ich, bevor ich es selbst zum ersten mal las, erstmal verliehen habe. Dann hatte ich wieder keine Zeit um zu lesen…aber irgendwann habe ich es geschafft. Jetzt im Nachhinein frage ich mich, wie ich nur so lange warten konnte…..aber, um vielleicht im Sinne Paulo Coelhos zu sprechen: alles zu seiner Zeit!

Und um diesen Paulo Coelho wird es nun auch gehen. Ich habe einige von seinen Büchern gelesen, sie haben mich immer fasziniert. Das war auch meiner Mutter bekannt und so schenke sie mir eines Tages

Elf Minuten.

Thema/Inhalt:
Den Inhalt dieses Buches zu erzählen ist nicht einmal so schwer. Denkt man zumindest am Anfang. Jedoch muss einem klar sein, dass auch hier, wie in jedem der Bücher Coelhos, ein tieferer Sinn steckt. Man kann das Buch als Lektüre lesen, leicht zu verstehen. Dann wird eine einfache Geschichte erzählt. Dieser möchte ich mich zuerst widmen.

Es geht um ein Mädchen namens Maria. Maria wächst in Brasilien auf. Sie ist die Tochter recht armer Leute, die in einem Dorf leben, in dem es normal ist, nicht besonders weit über die eigenen Grenzen hinauszuschauen. Auch wenn man es vielleicht zuerst wollte, muss man doch merken, dass es finanziell nicht möglich ist. Und man begräbt seine Träume. Maria wächst also in einer Umgebung auf, die geprägt ist von Realismus, man muss sich darum kümmern, wie man sich sein tägliches Überleben sichert.
Es wird die Geschichte von einer jungen Frau erzählt, die in diesem Umfeld aufwächst. Wie sie vom Mädchen zur Frau wird. Besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Bereich der Wünsche, Sehnsüchte, auf der Entdeckung der eigenen Sexualität. Maria ist es nicht gegönnt mit einem normalen Verhältnis zu ihrem Körper aufzuwachsen. Sie ist sehr unsicher und kappt letztendlich die eigene sexuelle Welt gänzlich von der Äußeren. Sie erlebt ihre sexuellen Wünsche nur noch in der eigenen Welt, teilt sie mit niemandem mehr. Sie selbst macht sich Sorgen und fragt sich, ob es für sie überhaupt möglich ist, mit anderen Menschen sexuelle Lust zu empfinden.
Nach langer Zeit des Arbeitens ist es ihr zum ersten Mal in ihrem Leben möglich für eine Woche in Urlaub zu fliegen. Dies tut sie und lernt dort, am Strand, einen Mann kennen, der ihr das Blaue vom Himmel verspricht. Er würde sie zum Star machen, folge sie ihm nur in die Schweiz. Für den Leser ist klar, dass es sich hierbei um einen Trick handelt, Maria wegzulocken und zu prostituieren. Es wird nicht ganz deutlich, inwieweit Maria sich darüber im Klaren ist. Möglicherweise kennt sie die Wahrheit, nimmt sie aber in Kauf. Sie geht also in die Schweiz, wird in einem Nachtclub zur Prostituierten.
Dort lernt sie einen Künstler kennen, sehr bekannt und dennoch unglücklich, in den sie sich verliebt. Sie verliebt sich zu ersten Mal seit ihrer Kindheit wieder richtig und weiß ihre Gefühle nicht einzuordnen. Zugleich spürt sich den Konflikt zwischen dem, was sie tut als Prostituierte, sie weiß es nicht richtig einzuordnen.
Als sie von Brasilien weg ist, tat sie dies mit dem festen Vorsatz wieder zurückzukehren, wenn sie genügend Geld hat. Sei möchte in ihrem Heimatland endlich anerkannt werden, träumt vom großen Glück. Als sie dann den Künstler kennenlernt, steht dieser Entschluss nach wie vor, sie bucht ein Ticket zurück nach Brasilien, hofft jedoch insgeheim, dass er sie davon abhält.
…und ihr denkt, ich verrate euch nun den Schluss? Ne ne, das geht mal gar nicht  Schön selbst lesen, hihi.

Dieses Buch ist voll von Sehnsucht nach einem glücklichen Leben und dem Unvermögen Dinge richtig einzuschätzen und zu wissen, was richtig und was falsch ist. Eine ständige Gradwanderung zwischen Vertretbarem und Verwerflichem. Doch was ist gut und was ist schlecht? Was darf man tun und was nicht? Vor allem jedoch: Was ist normal und was unnormal? Maria spiegelt perfekt den Konflikt wider, den wohl jeder von uns selbst auch kennt. Und das ist genau der Grund, weswegen das Buch und die Geschichte so ansprechend ist. Jeder kann für sich seine Wahrheit darin finden. Maria schreibt Tagebuch und man könnte meinen, es sei von einem selbst und zwischendurch blickt man von dem Buch auf und denkt: Das ist es, genau so und nicht anders. Diese Gabe der "Erleuchtung" beherrscht Paulo Coelho perfekt. Er spricht von Geduld, von Schicksal und dem richtigen Moment und man denkt: Ja, es stimmt, was er sagt. Natürlich spricht er einen nie direkt an, er spricht durch Maria. Und Maria schreibt in ihr Tagebuch…., dass es Dinge gibt, die so sind wie sie sind und die genau so sein sollen, denn sie sind richtig. Wenn man einem Menschen begegnet, hat man manchmal das Gefühl, dass es genau richtig ist. Das Schicksal wird sich schon irgendwie erfüllen, auch wenn es momentan so scheint, als könne man nichts tun. Es liegt nicht in der eigenen Hand, denn wenn sich Dinge erfüllen sollen, tun sie dies auch ohne das eigene zu tun. Es gibt Dinge, die man tun kann, aber irgendwann kommt man an einen Punkt, an dem man nichts mehr tun kann. Hat man nun das Wissen, dass sich alles von selbst regeln wird, kann man entspannen, sich zurücklehnen und einfach Geduld haben. Denn wenn zwei Menschen füreinander bestimmt sind, bleiben sich auch beieinander.
Und DAS ist es. Es hat mir aus der Seele gesprochen und ich saß wie geplättet vor dem Buch.

Coelho schreibt wunderbar. Man versinkt in einer Fantasiewelt, auch wenn sie Realität ist.
Also: Inhaltlich und vom Schreibstil her sehr zu empfehlen. Diese Buch ist auch etwas für müde, kindergeplagte Mamas, die gerne abends vor dem Schlafengehen noch etwas lesen möchten, aber keine Lust haben, Kitsch oder zu Anspruchsvolles zu lesen. Das Buch ist etwas für jedermann, es ist nicht an Gruppen oder Alter gebunden, höchstens an die Gruppe der Menschen,…aber da gehören wir ja alle dazu :)

Kurz noch die Fakten, mit denen ich euch aber nicht lange aufhalten will:

Titel: Elf Minuten
Autor: Paulo Coelho
Verlag: Diogenes
ISBN: 3-257-06373-3
Preis: Broschiert ca. 8,90 Euro, Hardcover ca. 19,90 Euro (Diogenes ist vergleichsweise sehr teuer.)
Seitenumfang: 286 S.
Für weitere Infos: www.diogenes.ch

Viel viel Spaß beim Lesen!!!!!!

Eure Fränzy

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 4120 mal gelesen und wie folgt bewertet:
98% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • lovely-dovely veröffentlicht 22.05.2007
    Wow! Ich wollte dieses Buch schon immer seit ich deinen Bericht gelesen hab erst recht, besorgs mir gleich morgen!!
  • esp1 veröffentlicht 18.10.2006
    mein lieblingsbuch von ihm war bisher "am jakobsweg", aber vielleicht sollte ich dieses auch lesen, klingt wirklich gut. lg
  • Steinbock20 veröffentlicht 12.10.2006
    Ich wüsste nicht was du an deinem Bericht noch verbessern könntest. Echt super!
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Elf Minuten / Paulo Coelho

Produktbeschreibung des Herstellers

Wie berührt man die Seele? Durch Liebe oder durch Lust? Kann man die Seele wie einen Körper berühren und umgekehrt? Ein provozierendes modernes Märchen über die Alchimie der Liebe vom Erfolgsautor Paulo Coelho.

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - flexibel (Paperback)

Nummer der Ausgabe: 19

Erscheinungsdatum: 2006

Seitenzahl / arabisch: 288

ISBN: 3257234449

EAN: 9783257234442

Titel: Elf Minuten

Sprache: Deutsch

Kategorie: Belletristik / Gegenwartsliteratur (ab 1945)

Medium: Taschenbuch

Biographische Notiz: Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, begann nach ausgiebigen Reisen zu schreiben. Mit seinem Weltbestseller 'Der Alchimist' wurde er einer der meistgelesenen lateinamerikanischen Schriftsteller.

Höhe: 180 mm

Breite: 113 mm

Gewicht: 246 gr

Lieferstatus: lieferbar

Titel in Originalsprache: Onze Minutos

Nummer innerhalb der Reihe: 23444

Titel der Reihe: detebe

Verlag: Diogenes

Autor: Paulo Coelho

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 13/05/2004