Erfahrungsbericht über "Emsa Kinderschale Anton Ant"

veröffentlicht 15.04.2012 | Creedy18
Mitglied seit : 15.09.2005
Erfahrungsberichte : 794
Vertrauende : 279
Über sich :
♥♥ THEONLY14MEDIGGA1999 ♥♥ c[_] ♥ ein bisschen Mama, ein bisschen Papa und ganz viel Liebe: ♥Anton 05.08.11 ♥ ♥Malte 07.10.16 ♥
Ausgezeichnet
Pro Qualität, Verarbeitung, Aussehen
Kontra nichts
sehr hilfreich
Bedienung
Haltbarkeit
Design

"WER HAT VON MEINEM TELLERCHEN GEGESSEN?"

Emsa Kinderschale Anton Ant

Emsa Kinderschale Anton Ant

Als bei unsrem Keks die Breizeit näher rückte, musste natürlich auch sein eigenes Tellerchen her, ganz klar. Schließlich isst das Auge ja mit. Während eines Streifzuges durch den Real-Markt bin ich dann in der Kinderabteilung beim Kinderessgeschirr stehen geblieben und hab dann ohne zu überlegen nach der

Emsa Kinderschale Anton Ant


Gegriffen. Wer meint, ich hätte mich da von dem Namen leiten lassen, der liegt genau richtig. So einfach kann man zu manipulieren sein. Der Preis lag zwischen 4 und 5 Euro, so ganz genau weiß ich das nicht mehr, ist ja auch schon ein Weilchen her der Kauf. Bei Amazon gibt’s die Schale für 4 Euro.


Anton, die Ameise, das kennen wir doch irgendwo her, oder? Richtig, es gab mal eine Kinderserie, die von Anton der Ameise und seinen Freunden handelte, die lustige Abenteuer erlebten. Die Serie lief auf ZDF glaub ich. Und genau diese Ameise dient als Vorlage für die Kinderschale.


Infos

  • Kindgerechter extra breiter Griffrand
  • Robustes Material Melamin
  • Für den täglichen Gebrauch geeignet
  • Spülmaschinengeeignet bis 65°C
  • Nicht für die Mikrowelle geeignet
  • BPA-Frei

Hersteller


Emsa kenne ich schon lang in Sachen Geschirr und Kannen, so gesehen hatte ich vor dem Hersteller keinen Bammel. Wer weitergehende Infos zum Hersteller und/oder seinen Produkten sucht, der schaue sich bitte auf www.emsa.com um.


Wer hat von meinem Tellerchen gegessen?


Neben der Tatsache, dass hier für Anton, die Ameise geworben wird war da noch was kaufentscheidend, nämlich das kleine Küken, das da auf der Schale zu sehen ist. Ich weiß, ich bin ein elender Kindskopf und werde wohl nie so richtig erwachsen, aber so ein Tellerchen soll ja auch gefallen, und solange unser Sohnemann noch nicht sagen kann, was ihm so gefällt, muss die Mama das entscheiden. Nein, aber im Ernst, die Aufmachung ist wirklich niedlich und absolut kindgerecht, der rote Rand sieht auch sehr hübsch aus und das Essen wird zur Herausforderung, will man doch am Ende der Mahlzeit die Ameise und ihre Freunde sehen.


Das Material der Schale ist regelrecht putzig, wie ich finde. Es fühlt sich an wie eine Mischung aus Porzellan und Plastik. Prima Idee wie ich finde, denn so hat man auf der einen Seite noch eine „vernünftige Esskultur“, denn schließlich wollen wir unser Schnitzel oder den Sonntagsbraten auch nicht aus der Tupperschüssel genießen. Auf der anderen Seite ist die Schale sehr robust, so dass sie ohne Probleme einen Sturz vom Kinderstuhl auf Parkett oder gar Fliesen spielend überlebt. Sehr gut, denn so soll es auch sein.


Von der Menge her passt schon einiges in die Schüssel, die gerade in der Breizeit echt prima ist, da sehr handlich und locker 300 Gramm reinpassen. Das ist für unsere kleinsten absolut ausreichend. Aber auch um Kekse oder Obst zwischenzulagern, bevor sie im Mund des Kindes landen, eignet sich diese Schale prima. Der Möglichkeiten der Nutzung sind also quasi keine Grenzen gesetzt. Das Essen kühlt auch in einer angemessenen Zeit im Teller ab, außerdem leitet er die Wärme nicht so stark, so dass man sich nicht gleich die Fingerchen verbrennt.


Die Reinigung ist auch kein Problem, meist mach ich sie mit der Hand sauber, da ich sie ständig im Einsatz hab, aber auch in der Spülmaschine fühlt sich das Schälchen recht wohl und hat noch keinerlei Qualitätsverlust erleiden müssen.


Im täglichen Einsatz hat sich diese Schale sehr gut bewährt, da gibt’s nichts zu meckern, sondern volle Punktzahl und eine dicke Kaufempfehlung natürlich obendrauf.


Eure Creedy18


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 587 mal gelesen und wie folgt bewertet:
97% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • AndreaRo veröffentlicht 29.04.2012
    Beim ersten richtigen Teller meiner Tochter (heute 18 Jahre alt) waren Bambi und Klopfer zu sehen :-) Den Teller habe ich heute noch.....
  • spar_ass veröffentlicht 27.04.2012
    ein wirklich süßes tellerchen, der bericht passt gut
  • Digga1999 veröffentlicht 23.04.2012
    -.-
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Emsa Kinderschale Anton Ant

Produktbeschreibung des Herstellers

Kinderteller von emsa

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 13/04/2012