Algenbekämpfung - Tipps & Tricks

Algenbekämpfung - Tipps & Tricks > Erfahrungsberichte

33 Erfahrungsberichte lesen | Erfahrungsbericht schreiben | Frage stellen





Bitte warten ....
Dieses Produkt bewerten:  
 
1-15 von 33 Erfahrungsberichten über Algenbekämpfung - Tipps & Tricks   Sortieren nach:: Nützlichkeit | Bewertung | Datum
Algen im Aquarium - Was nun?
Von telemo

Pro: Ich wüsste nicht , was für Algen im Aquarium spricht
Kontra: Können sehr lästig werden

...für mich sicherste Methode der Algenbekämpfung bei diesen Algen ist allerdings folgende Methode. Man setze den Fischbesatz in ein anderes Becken. Wenn nicht vorhanden mal im Bekanntenkreis oder Zoohändler fragen. Dann das gesamte Becken mit einer Decke,oder ähnlichem, komplett abdunkeln. Durch den Entzug von Licht kann die Photosynthese nicht mehr arbeiten und die Algenkultur bricht innerhalb von 2 bis 4 Wochen komplett zusammen. Ich selbst hatte ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

19.10.2002
(01.10.2003)
Der Kampf gegen die Algenplage
Von kluk

Pro: Er kann gewonnen werden,
Kontra: kann aber langwierig sein...

In der Aquaristik sind Algen ein vieldiskutiertes Thema, da sie im Gegensatz zu den anderen Innereien des Aquariums unbeliebte Gäste sind. Zwar gibt es in jedem Becken Algen, die sind aber meist so klein, dass sie mit dem Auge nicht erkannt werden können. Wenn man aber mal nicht aufpasst, können sie einem Becken ihre eigene Farbnote aufdrücken. Man kann zwar im Vorhinein darauf achten, dass die Wasserwerte stimmen, der Lichteinfluss passt und sich ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

19.01.2004
Die beste Algenbekämpfung ist Knut & Eva
Von manjunja

Pro: Interessant, nützlich, schön
Kontra: die können ertrinken

...über sie unter dem Punkt Algenbekämpfung (hoffentlich hören die das nicht) schreiben soll. Wie Ihr seht, habe ich mich für Letzteres entschieden. Das hat eigentlich einen ganz einfachen Grund. Die Apfelschnecken werde nur in diesem extremen Ausmaß gezüchtet und eingesetzt, um Algen zu vernichten. Ich kenne eigentlich keinen Menschen, der Schnecken in eine Aquarium hält, weil die so schön oder unterhatsam sind *lol Also fangen wir mal so allgemein ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

07.04.2002
Das leidige Algenproblem
Von Mogli2309

Pro: Fische fressen Algen
Kontra: können schädlich sein

Das neue Aquarium steht wunderschön anzusehen im Wohnzimmer. Die Fische schwimmen munter im klaren Wasser auf und ab, die Pflanzen bewegen sich leicht im Strom des Filterausströmers. Jeden Tag freut man sich am Leben unter Wasser, die Fische gedeihen gut und scheinen sich wohl zu fühlen und die Pflanzen wachsen auch so wie es sein soll. Doch was ist das, ist das Wasser trübe? Ist die Scheibe von innen beschmutzt? Auch die Steine und Wurzeln ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

04.10.2001
Algen sind auch manchmal nützlich
Von Peri63

Pro: Schön und abwechslungsreich
Kontra: Nicht unbedingt gut für totale Anfänger

Ich glaube in dem Bereich Aquarium fühle ich mich richtig wohl.Gestern noch gab ich meine Meinung über Seewasseraquarien ab. Jetzt möchte ich doch auch mal was zu den Algen sagen. Sicher am Anfang,in der Einlaufphase von ca 4 Wochen bilden sich Kieselalgen, kleine braune Plagegeister wo man denkt, dass die das ganze Becken infiltrieren wollen. Aber keine Angst, die verschwinden von ganz alleine wieder. Doch grundsätzlich ersteinmal: Wechsel maximal ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

19.12.2000
Algenarten und deren biologische Bekämpfung
Von Katja_

Pro: biologische Bekämpfung
Kontra: Erkennen und Beseitigen der Ursache notwendig

Algen erzeugen einen unschönen Anblick und sind dazu auch noch schädlich. Sie verhindern das gesunde Wachstum der Aquarienpflanzen dadurch, dass sie dem Wasser wichtige Nährstoffe entziehen, und dadurch, dass sie sich u.a. auf der Oberfläche von Wasserpflanzen ausbreiten. Ich habe mich schon mit allen Arten abplagen müssen, konnte sie jedoch meistens wieder gut und auf sanfte Art loswerden. Warum wachsen Algen? Algen haben geringere Ansprüche ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

19.11.2000
Zehnfinger - Algenex
Von steve_x

Pro: Preiswert
Kontra: langwierig

Algen können in jedem Becken zum Problem werden. Vor allem wenn alles schön wächst und gedeiht, dann fühlen sich auch Grünalgen wohl. So ist es mir ergangen. Nachdem das Pflanzenwachstum richtig erfreulich wurde kamen Grünalgen. (Sie meinten wohl ich würde mich über sie genauso freuen, wie über die Wasserpest und andere Gewächse). Ich entschloß mich zu Gegenmassnahmen. Gelesen hatte ich, dass irgendwelche chemischen Wirkstoffe nicht so toll ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

17.12.2000
Mit Putzmagnet und Fisch, siehts aus wie frisch!
Von ElviraL

Pro: Futter für Fische und sieht manchmal schön aus
Kontra: lässtig, an der Scheibe nicht schön

Hallo wie ihr seht, mal wieder ein Bericht aus einer ganz anderen Sparte. :-) Ich hoffe ich kann so manchen mit dem Bericht weiterhelfen. Ich hatte mal ein Anfänger-Aquarium, aber vor nicht allzu langer Zeit habe ich es verkauft. Und wieso ???, weil ich keine Lust mehr auf das Putzen hatte, ganz einfach. Ich wollte nicht irgendwie mit Chemie dran, ich weiß auch ehrlich nicht was es da so für Sachen gibt! Ich hatte Süßwasser in meinem kleinen "Algenbunker" ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

17.06.2003
Schnecken mit die besten Algenvernichter
Von StephanC

Pro: sehr interessant
Kontra: eigentlich nichts

Wir haben seit 2 Jahren ein 120 Liter Aquarium. Anfangs war noch alles in Ordnung... doch irgendwann hatten auch wir das Problem das das ganze Becken voll war mit Algen. Also gingen wir zum Händler und kauften uns eine Schnecke... da wir dachten eine Schnecke, nun gut, siesoll auch einen Namen bekommen. Lange überlegten wir bis wir auf den Namen "Egal" kamen. Also Egal fand das Aquarium so genial das sie nur noch am fressen war und dem zu Folge auch ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

20.08.2000
Algen ohne Chemie bekämpfen
Von Inesss

Pro: Bekämpfung ohne Chemie
Kontra: ist zeitaufwendiger

Ich wollte kurz die unterschiedlichen Algensorten, die im Aquarium auftreten können, vorstellen und Tipps zu deren Bekämpfung geben. Generell treten Algen vermehrt auf, wenn ein Überangebot an Nährstoffen im Wasser vorliegt. Futterreste und Ausscheidungen der Fische dienen als Dünger für die Algen, so dass sie sich stark vermehren können. Es ist also darauf zu achten, dass nicht zuviel gefüttert wird und die Filterung des Beckens ausreichend ist. ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

12.11.2000
Endlich sind die Algen weg
Von Cappuccino-Mama

Pro: Der Aufwand lohnt sich!
Kontra: Man braucht sehr viel Geduld!

Auch wir hatten ein (schlimmes) Algenproblem (Rotalgen und Grünalgen), das aber inzwischen erfolgreich behoben ist. 1. Statt wie am Anfang das Licht über Mittag 2 Stunden auszulassen, lassen wir es nun 3 Stunden aus. 2. Wir haben nun Schwimmpflanzen im Aquarium, welche das Licht dämmen und außerdem auch die überflüssigen Nährstoffe aufnehmen, welche das Algenwachstum fördern. Sollten sich die Schwimmpflanzen zu stark vermehren, so kann man sie ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

10.09.2000
Algen im Aquarium oder Gartenteich
Von Peter_Naujoks

Pro: Algenmittel nur zur Sofortbekämpfung
Kontra: Kaum eine Langzeitwirkung

Algenbekämpfung Ein neues Aquarium geschenkt bekommen, oder gekauft? Jetzt schnell Wasser Fische und Pflanzen rein fertig. Das neue Aquarium ist schön anzuschauen. Doch nach den ersten Wochen fangen sie an zu wachsen, erst an der Dekoration und Scheibe dann an den Pflanzen: Die Algen. Jetzt fangen für den Anfänger des Hobbys die Probleme erst an, was tun? Nun schnell in den Zooladen ein Algenmittel gekauft und rein ins Aquarium damit, ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

27.12.2000
Auch einflutendes Licht kann Algenwachstum fördern
Von sue_kamm

Pro: billige und problemlose Maßnahme
Kontra: kein vollständiger Erfolg

Also, ich habe mein Aquarium so stehen, dass in eine Scheibe Sonnenlicht einfällt, und leider habe ich auch einen ziemlichen Algenwachstum gehabt. Nach Studium von 3 Aquarienbüchern fand ich heraus, dass wenn man wenig Sonnenlicht ins Aquarium lassen soll, da dass das Algenwachstum fördere (die brauchen soviel Licht). Also kann man mit dickem dunklen Papier oder Aquarienhintergrundsbildern etwas abdunkeln. Habe ich gemacht, und die Algen "weggeputzt". ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

25.08.2000
gegen Algen - Algenmaster und Licht weg
Von the_Fly_2000

Pro: Unterstützt Algenabbau
Kontra: Mittel färbt Wasser zunächst hellgrün

"algenmaster" von atram Um die lästigen Algen loszuwerden die mein Aquarium zusehends immer mehr bevölkerten habe ich mir zunächst einmal den "algenmaster" von amtra besorgt und ihn in leicheter Dosis in mein Becken gegeben, nicht wie empfohlen 10mL auf 40L sondern ca. 40mL auf 120L ...der Erfolg stellte sich aber nach drei Tagen nur teilweise ein. Ich dachte über das Problem nach und drehte einfach die Lampe die mein Aquarium beleuchtete etwas ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

01.12.2000
Algen und kein Ende
Von Mr.Crash

Pro: Kann man auch wieder loswerden
Kontra: dauert lange

Algen sind des Aquarianers Tod heißt es......... Aber ganz so schlimm ist es dann doch nicht,obwohl Algen wirklich die Hölle sind.Hast Du sie einmal im Becken,dann ist es verdammt schwierig sie wieder los zu werden.Dazu muss man wissen,daß manche Algenarten von manchen Fischen mit Vorliebe verspeist werden. Starkes Algenwachstum ist ein Anzeichen dafür,daß im Becken ein gestörtes,biologisches Gleichgewicht herrscht.Vorbeugen kann man nur durch eine ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

08.09.2000
1-15 von 33 Erfahrungsberichten  Seite 1 2 3  nächste Seite