Arbeiten bei IKEA

Arbeiten bei IKEA > Erfahrungsberichte

14 Erfahrungsberichte lesen | Erfahrungsbericht schreiben | Frage stellen





Bitte warten ....
Dieses Produkt bewerten:  
 
1-14 von 14 Erfahrungsberichten über Arbeiten bei IKEA   Sortieren nach:: Nützlichkeit | Bewertung | Datum
Der Kunde ist NICHT König, der Mitarbeiter erst recht nicht.
Von alla_malora

Pro: Bezahlung nach Tarif, einigermaßen gutes Betriebsklima, Mitarbeiterrabatt von 15%
Kontra: Null Kundenfreundlichkeit, schlecht geschulte Mitarbeiter, miese Personalpolitik

Ich habe mal bei IKEA nur wenige Monate als Aushilfskraft gearbeitet. Damals wurde ein Einrichtungshaus neu eröffnet und man hat massenweise Leute, darunter auch 1/3 auf Aushilfsbasis (v. a. Studenten) eingestellt. Der Vertrag war auf 9 Monate ausgelegt inkl. 3 Monate Probezeit, dass der Vertrag verlängert wird, wenn man sich nicht zu blöd anstellt, wurde einem natürlich in Aussicht gestellt. So etwas nennt man Mitarbeitermotivation. Die wird bei ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

28.08.2009
(07.09.2010)
Prämierter Erfahrungsbericht   Arbeitest du noch oder lebst du schon?
Von Embraceable

Pro: Gute Atmosphäre, tolles Firmenkonzept, Mitarbeiterkantine, Personalrabatt
Kontra: um vieles muss man sich selbst kümmern und es durch mühsames Erfragen rausbekommen

...muss, wenn man bei Ikea arbeiten will, ist das Einverständnis mit der Einheitskleidung. Da es verschiedene Varianten gibt, kann man dennoch ein wenig individualisieren, aber die Kleidung dient einem bestimmtem Zweck, komme ich später noch zu. Nach der Einkleidung (ich bekam als Samstagskraft eine Hose, eine Kurzarmbluse, ein Langarmhemd, ein T-Shirt und eine Weste) ging's direkt zu meinem Chef, Oliver. Er begrüßte mich mit den Worten: "Hi, lass ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

02.10.2004
Der Kunde ist König-der Angestellte dient d. Firma
Von ManuelaG1

Pro: nettes Arbeitsklima, Rabatt, günstige Kantine, tw. flexible Arbeitszeiten möglich
Kontra: keine Sicherheit, Flexibilität wird auch gefordert, schlechte Bezahlung

...supernettes Team machte mir das Arbeiten wirklich sehr angenehm, man nahm sich immer Zeit für eine kleine Pause und ich hatte nie wirklich das Gefühl, "die Neue" zu sein. Das Kollegenteam, sowohl die Kleingruppe in der Verwaltung als auch vom ganzen Haus, ist wirklich supernett und dafür würde ich gleich 6 und nicht nur 5 Sterne vergeben. Aber leider hat ist dieses Team einem ständigen Wechsel unterworfen. Während meiner Zeit war man stolz darauf, ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

02.03.2006
Besser gehts nicht!
Von UncleHorst

Pro: Super Arbeitsatmosphäre, tolle Kollegen, super Mitarbeiterkonditionen
Kontra: wenn es denn ein kontra gibt: manchmal etwas stressig

...ich niemals wieder im Lebensmitteleinzelhandel arbeiten werde, dachte ich mir mal, ich schaue mich auf den Meinungsbildenden Portalen um (so auch hier) und horche mal, welche Arbeitgeber zu empfehlen sind. Ich stieß auch recht schnell auf Ikea, welches hier merkwürdigerweise nicht so durchweg gut wegkommt (verstehe ehrlich gesagt nicht warum). Und dann als ich mich bewerben wollte, gabs die erste Überraschung: Online-Bewerbung war angesagt! Ein, ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

18.03.2010
Arbeiten bei IKEA
Von BugsBunni

Pro: alles
Kontra: der Fisch am Freitag

...Uhr dann machen wir Feierabend. wir arbeiten in 3 Schichten die wie folgt aussehen : Die 1 Schicht von 4.00 Uhr bis 12.30 Uhr Die 2 Schicht von 7.00 bis 15.30 Uhr Die 3 Schicht von 13 Uhr bis 21.30 Uhr Vom Ablauf her sind die Schichten unterschiedlich die 4.00 Uhr schicht so nennen wir die Frühschicht ist unser Hauptgebiet das entladen der LKW und das verfahren der Ware an ihren Bestimmungsort und die tägliche Inventur. Die ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

08.04.2002
(09.04.2002)
Subventionierte Sklavenhändler
Von emenius

Pro: nichts, was nicht überall Standart wäre
Kontra: Menschenunwürdige Bezahlung, hoher Druck, Charakterlich ungeeignete Führungskräfte

Ich brings gleich auf den Punkt: Ich bin noch nie in meinem Leben so mies behandelt worden wie bei IKEA. Ich habe in 2 Abteilungen gearbeitet: Im Lager und im Verkaufsraum, um die Regale Aufzufüllen Lager: Es gibt 2 Schichten, entweder von 10 bis 17uhr oder von 14 bis 21uhr Faktisch ist aber meist erst gegen 21.30 Schluß Verkaufsraum: halb 6 bis 10Uhr Gehalt: Die Bezahlung ist unterirdisch und ohne staatlichen Zuschuß kann man davon kaum leben. 7,60Netto, ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

26.05.2011
Ferienjob bei Ikea
Von Wursti82

Pro: gutes Klima, Verdienst
Kontra: Stress

Hallo, um damals mein Taschengeld aufzubessern, habe ich mich auf die Suche nach einen Ferienjob für die Osterferien gemacht. Da Ikea Köln-Godorf mit dem Auto gerade mal 5 min von mir entfernt ist, habe ich auch dort mal angefragt. Zu meinem überraschen, da es ein beliebter Arbeitgeber ist, wurde mir sehr schnell eine Zusage erteilt. + Bewerbung + Bei mir war es so, dass ich einen Bewerbungsbogen ausfüllen musste und dann auf eine Benachrichtigung ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

05.10.2003
...ein etwas anderer Einblick in die "Sekte"...
Von yband

Pro: Flexible AZ, Weiterentwicklungsmöglickeiten, Kantine, das "Du"
Kontra: sektenähnliche Gemeinschaft!

...etwas zu und über das Arbeiten bei IKEA geschrieben haben, möchte ich gerne noch einen bisher etwas außer Acht gelassenen Einblick berichten. Zu meiner Person: Ich bin die erste Auszubildende zur Bürokauffrau im Einrichtungshaus in Wallau gewesen. Sozusagen, ein Testprojekt, ob das Einrichtungshaus genügend Ausbildungsstoff für Bürokaufleute hat und dies somit auch in diesem Haus zukünftig ein Ausbildungsberuf ist. Bislang wurden im Einrichtungshaus ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

30.08.2005
Im Bereich Einzelhandel unterdurchschnittlich
Von WiWi2004

Pro: Mitarbeiterrabatt
Kontra: Unternehmenskultur, Gehalt, Arbeitsaufgaben, Bürokratie

Ich habe während meines Studiums zwei Jahre im Verkauf auf Teilzeit gearbeitet und möchte meine Erfahrungen mit dem Unternehmen IKEA kundtuen. Bewerbungsverfahren Zunächst habe ich auf der Internetseite nach vakanten Stellen Ausschau gehalten und was Passendes gefunden. In der Küchenabteilung war eine Stelle offen auf die ich mich beworben habe und nach längeren Auswahlverfahren schlussendlich bekommen habe. Scheinbar ist die Anzahl der Bewerber ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als sehr hilfreich
sehr hilfreich

27.09.2012
IKEA Erfahrungsbericht
Von MajaL

Pro: gutes Gehalt, Mitarbeiterrabatte, Geschenke und sehr nette Mitarbeiter
Kontra: keinerlei Sicherheit und hohe Flexibilitätsbereitschaft vorausgesetzt

Arbeiten bei IKEA? Grundsätzlich eine sehr gute Idee! Der bezahlte Tariflohn macht es einem bei einem Halbtagsjob möglich, sich und sein Leben gut zu finanzieren. So ist es gerade für und alle, die sehr flexibel sind, eine gute Alternative zu normalen Studentenjobs. Über die Vorteile während des Beschäftigungsverhältnisses kann man sich nicht beschweren. So könnte das Motto "kleine Geschenke erhalten die Freundschaft" hier das Verhältnis zum ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als hilfreich
hilfreich

01.02.2011
(02.02.2011)
Keineswegs sozialer Arbeitgeber! Schein nach außen
Von pink_princess

Pro: Prozente für Mitarbeiter
Kontra: alles

Ich habe bei IKEA in Kiel angefangen, als Teilzeit im Verkauf an der Kasse zu arbeiten. So weit so gut. Habe dann unter den Bedingungen die mir mündlich genannt wurden, zugestimmt. Als mein Arbeitsvertrag kam dann der große Schreck. Mir wurden vorher ein ganz anderes Gehalt genannt, das nicht mit dem Arbeitsvertrag übereinstimmte. Außerdem war mein Vertrag auf 3 Monate beschränkt. Auf Nachfragen wurde mir gesagt, dass die meisten Leute die gut ins ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als hilfreich
hilfreich

05.03.2013
Arbeiten bei Ikea ist die Hölle.
Von elkebathe000

Pro: Nichts
Kontra: Der Mensch zählt nichts. Personal wird wie Sklaven behandelt

...bei Ikea in Düsseldorf zu arbeiten war ich gesund. 2002 war ich durch meinen Vorgesetzten in Schwerbehinderung und Früjhrente gemobbt. Von wegen wir sind alle eine große Familie. Schöne heile Welt die da vorgegaukelt wird. letztendlich ist jeder nur ein Kostenfaktor in der Personalabt. Das ganze hat die Struktur einer Sekte. über der Stempeluhr im Eingang wurde uns per Aushang lachen verordnet. Das heißt: Sobald wir den laden betreten haben mussten ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als weniger hilfreich
weniger hilfreich

25.09.2011
Ausbildung bei IKEA
Von Widderweibchen

Pro: Tariflohn, gutes Arbeitsklima, vermögenswirksame Leistungen, Urlaubs-/Weihnachtsgeld, Weihnachtsgeschenk, MA-Rabatt, Überstunden werden vergütet bzw. man kann sie absetzen
Kontra: Teils festgefahrene Chefs, bevorzugtes Einstellen von Studenten und ungelernten Kräften, schlecht besetzte Abteilungen, Azubis werden selten übernommen im eigenen Haus

...Chancen in aller Welt zu arbeiten und Karriere zu machen. Tolles Unternehmen!!! ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als weniger hilfreich
weniger hilfreich

05.04.2006
Fachwissen allein genügt nicht
Von ikeaholix

Pro: Spaß, Unterstützung, weltweiter Konzern, Betriebsklima
Kontra: Arbeitsvolumen, Leistungsdruck

Ich bin einer der Mitarbeiter in weiß. Also Arbeite ich seit 1998 im IKEA-Restaurant. Zu diesem Bereich gehört auch noch das Bistro und der Schwedenshop nach den Hauptkassen. Zu Beginn, als Koch merkt ein eingefleischter Gastronom schnell, dass es bei IKEA völlig anders läuft. Die gewohnten hierarchischen Strukturen fehlten, das Klima war mehr oder weniger wie in einem großen Familienbetrieb. Selbstverständlich mit all den kleinen Konflikten die man ... Bericht lesen

Ciao Mitglieder bewerteten diesen Erfahrungsbericht insgesamt als weniger hilfreich
weniger hilfreich

06.08.2006
Sponsoren-Links


Sind Sie Hersteller/Anbieter von Arbeiten bei IKEA ? Klicken Sie hier