Erfahrungsbericht über "Essence Fibre Mascara"

veröffentlicht 19.09.2005 | CatWomanBagira
Mitglied seit : 06.02.2005
Erfahrungsberichte : 67
Vertrauende : 6
Über sich :
Gut
Pro Preis
Kontra mehrere Anwendungen führen zu Klümpchen und "Fliegenbeinen"
sehr hilfreich
Kaufanreiz
Haltbarkeit
Ergiebigkeit

"Wimperntusche, die 3. :)"

Wie manche von euch vielleicht noch wissen, kaufte ich mir vor ein paar Monaten schon einmal einen Mascara von Essence. Damals schwankte ich sehr zwischen dem "Essence Volume Mascara" und dem "Essence Fibre Mascara"... entschieden habe ich mich damals für ersteren. Leider war ich nicht soo zufrieden, jedoch benutzte ich ihn trotzdem weiterhin und bekam auch mein gewünschtes Ergebnis (wie? Weiter unten im Bericht wirds verraten :). Nun wurde der Inhalt langsam immer weniger und weniger - da musste natürlich ein neuer Mascara her. Da ich nicht wirklich Geld besitze (bzw. es lieber für etwas anderes ausgebe) entschied ich mich, bei DM vorbeizusehen und im Essence-Regal zu stöbern. Und da entdeckte ich dieses hübsche, kleine Produkt, welches ich ja schon einmal fast gekauft hätte. Heute möchte ich ihn euch also vorstellen, den "Fibre Mascara" der allseits beliebten Marke Essence.

-***Preis + Inhalt***-

Für 9 ml Mascara bezahlte ich 2, 29 €. Ich finde das wirklich sehr günstig, für Mascaras anderer Marken bezahlt man mindestens das 3-fache. Trotzdem ist dieser Essence Mascara mit einer der teuersten der insgesamt fünf.

-***Verpackung***-

Eine Pappverpackung o.ä. gibt es nicht, man kauft den Mascara "so wie er ist" im Fläschchen. Dieses ist schlank, und schwarz-silber gehalten. Der Deckel ist schwarz, der "Körper"-Teil schwarz mit vielen silbernen "Kratzern". In silber steht drauf "Fibre Mascara" und "ultra long lashes". Außerdem sieht man noch das Essence-Logo und natürlich ein Herstellerversprechen. Inhaltsstoffe sind, wie immer bei Essence-Produkten nicht angegeben, jedoch findet man diese auf der Essence-Homepage.

-***Herstellerversprechen***-

Faser-Mascara mit Mikro-Fasern für traumhaft lange und perfekt geschwungene Wimpern. Augenärztlich getestet.

Soso, lange und perfekt geschwungene Wimpern? Nungut, gucken wir mal.

-***Aussehen + Geruch***-

Solange der Mascara noch neu ist, befindet sich meistens immer etwas zu viel Mascara am Bürstchen, deshalb kann man sich die Paste also genauer angucken. Der Mascara wirkt auf dem Bürstchen irgendwie eher dunkelgrau und nicht schwarz, außerdem glänzt er leicht. Riechen tut er nicht soo angenehm, aber eigentlich riechen alle Mascaras (ja, auch die teuren ^^) so.

-***Konsistenz***-

Der Mascara hat eine ganz gute Konsistenz, er ist nicht superzäh aber auch nciht superflüssig. Am Anfang kann es sein, dass er tatsächlich doch etwas zu flüssig erscheint, jedoch legt sich das nach ein paar Anwendungen.

-***Bürstchen***-

Das Bürstchen ist ca 3 cm lang und sieht aus wie ein "schlankes Pendel", anders kann ich es nicht beschreiben. Das Bürstchen wird nach unten hin etwas schmaler, ansonsten hat es die durchgängige Breite von ca 0,5 cm (unten sind es ca 0,3 cm) hat viele kleine "Borsten", diese sind in ca 0,1 cm Abstand angeordnet. Das Bürstchen ist aus Plastik und schwarz, außerdem sieht es so ähnlich aus wie das vom Nivea "Full 'n Soft" Mascara.

-***Anwendung***-

Die Anwendung erfolgt wie mit jedem anderen Mascara auch: aufdrehen und auftragen. Haha... wenn das nur so einfach wäre! Zunächst mal sollte man sich vor der Anwendung die Wimpern bürsten. Wenn der Mascara neu ist, muss man nach dem Aufdrehen zunächst mal die überschüssige, schwarze Paste zurück ins Fläschchen kriegen - man will sich ja schließlich nicht damit anmalen. Wenn das geschafft ist kann man anfangen die erste "Schicht" aufzutragen.

-1. Anwendung-
Die Wimpern sind nun alle schwarz, außerdem zaubert der Mascara einen mehr-Wimpern-Effekt. Für einen natürlichen Look ist diese Menge Mascara ganz gut, wer jedoch intensiv geschminkte Wimpern will, sollte weiterschminken. Die Wimpern sind hier noch alle schön getrennt.

-2. Anwendung-
Jetzt kommt etwas mehr Farbe auf die Wimpern, d.h. werden sie dunkler. Außerdem werden sie nun auch länger bzw. wirken sie so...außerdem sind sie hier auch noch ganz gut getrennt.

-3. Anwendung-
Wenn man jetzt nicht aufpasst, kann es passieren, dass "Fliegenbeine" entstehen. Die Wimpern werden bei dieser Anwendung nochmal ein Stück verlängert, an der Farbe ändert sich auch nochmal was. Der mehr-Wimpern-Effekt wird bei der dritten Anwendung jedoch wirklich in Gefahr gebracht, vorallem wenn der Mascara noch neu ist, denn wenn zu viel Farbe am Bürstchen ist, verkleben die Wimpern schnell.

-4. Anwendung-
Bei der 4. Anwendung ist wirklich höchste Vorsicht geboten: wenn man nicht megaaufpasst gibt es zu 100 % Fliegenbeine. Ich mache d.h. meistens auch nur 3 Anwendungen, da ich gut und gerne darauf verzichten kann. Die Wimpern verkleben sich meistens zu kleinen Gruppierungen, diese sehen im Laufe des Tages dann zwar in Ordnung aus, weil sie sich wieder trennen, aber ich stehe nicht so drauf. Also, naja. Ich kann es nur immer wieder erwähnen: AUFPASSEN!

-***Nach der Anwedung***-

Nach der Anwedung sollte man einige Sekunden mit dem Wimpern-Klimpern warten, bis der Mascara getrocknet ist - ansonsten gibt es kleine, schwarze Striche und Flecken.

-***Ergebnis***-

Das Ergebnis ist wenn man alles richtig macht wirklich gut: die Wimpern sind lang, etwas gebogen, sehen voll aus und sind vorallem schön schwarz. Wenn man jedoch irgendetwas falsch macht, kommt es vor, dass die Wimpern schon etwas verklebt sind (bei en Tipps weiter unten könnt ihr nachlesen wie man das ändert) oder es entstehen diese kleinen "Wimperngruppierungen". Sieht aber auch nicht soo schlimm aus.

-***Haltbarkeit***-

Der Mascara hält bei mir den ganzen Tag, wenn ich mich morgens gegen 6:30 schminke, muss ich mich den ganzen Tag (im Durchschnitt geht er bis 22:00 h) nicht nachschminken.

-***Farbintensität***-

Die Wimpern sind tiefschwarz - wirklich toll. Die Farbe ist intensiv und gefällt mir wirklich gut.

-***Ergiebigkeit***-

Bei mir halten generell alle Mascaras ziemlich lang, auch dieser scheint einer zu sein, den ich die nächsten Monate über benutzen kann. Immerhin muss ich nicht überflüssig nachschminken oder Ähnliches.

-*** Verträglichkeit***-

Hm, hier muss ich doch etwas meckern. Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich am Mascara liegt aber in letzter Zeit (bzw. seit ich den Mascara benutze) jucken meine Augen manchmal - vorallem abends. Normalerweise habe ich gar keine Probleme mit Augenkosmetik aber hier... hm, naja. Als meine Freundin meinen Mascara benutze, reagierte sie ziemlich allergisch darauf, ihre Augen haben wohl stark gejuckt und sie musste das Zeug wieder abwaschen. Jedoch ist das bei ihr, glaube ich zumindest, bei fast jedem Mascara so.

-***Abschminken***-

Das Abschminken ist eigentlich kein Problem. Ich wasche meine Augen zunächst mit warmem Wasser aus, dann verwende ich einen Augen Make Up Entferner (Eye Make Up Remover oil-free von Margaret Astor) - danach ist meistens alles weg.

-***Inhaltsstoffe***-

Aqua, CI 7499, Paraffin, Carnauba, Nylon-66, Glyceryl Stearate, Stearic Acid, Colophonium, Trithanolamine, Polysorbate 20, PVP, Cetearyl Alcohol, Hydroxyethyl Collulose, Imidazolidinyl Urea, Demithicone, Methylparaben, Prphylparaben, Potassium Sorbate, Trithylene, Glycol, Benzyl Alcohol, Propylene Glycol, Methylchlorosiothiazolinone, Methylisothiazolinone, BHT.

-***Auswahl***-

Den Essence "Fibre Mascara" gibt es bisher nur in der Farbe 502 Black. Jedoch führt Essence ja noch andere Mascaras:

- Essence Volume Mascara
- Essence Volume Mascara Waterproof
- Wonderlashes Mascara
- Magic Design Mascara

Soweit ich weiß gibt es all diese Mascaras nur in schwarz, jedoch benutzen, glaube ich, sowieso die wenigstens eine andere Farbe.

-***Hersteller***-

Cosnova Franktfurt, New York, London

www.essence-cosmetics.com

-***Tipps***-

1. Wimpern vor dem Schminken immer durchkämmen, sodass sie so angeordnet sind, wie man sie nach dem Schminken haben will.

2. Wenn man will, dass die Wimpern noch länger aussehen, vorher pudern, dann Mascara auftragen, nochmal pudern, nochmal Mascara auftragen, usw.

3. Falls die Wimpern verkleben, kann man sie gut mit einer Stecknadel trennen, allerdings ist da HÖCHSTE VORSICHT geboten. Das ist nichts für Leute mit zittrigen Händen!!

4. Falls einem das Bürstchen des Mascaras gar nicht zusagt und man noch seinen alten Lieblingsmascara hat, müsst ihr letzteren auswaschen und einfach diesen benutzen.

-***Fazit***-

Naja, ich kenne ehrlich gesagt bessere Produkte von Essence. Der Mascara hält zwar gut, bietet ein schönes Farbergebnis und verleiht den Wimpern auch Volumen (wenn man es richtig macht), jedoch stört mich, dass er nicht so gut verträglich ist (besonders weil andere Mascaras von Essence das sehr wohl sind) und vorallem, dass wenn man nicht aufpasst, die Wimpern schnell verkleben. Ich vergebe daher 3 Sterne und mit Ach und Krach noch eine Empfehlung, da der Preis für Inhalt und das Ergebnis mal wieder unschlagbar sind.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 601 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • annmarie91 veröffentlicht 20.09.2005
    da gibts viel bessere mascars. bin mit manhattan und jade sehr zufrieden, auf fliegenbeine stehe ich gar nicht. guter bericht.
  • Pampashase veröffentlicht 19.09.2005
    Ich habe ihn noch nicht gefunden: den Billig-Mascara, der auch was taugt ;-) Liebe Grüße, Rike
  • Pampashase veröffentlicht 19.09.2005
    Ich hab ihn immer noch nicht gefunden: den Billig-Mascara, der was taugt ;-) Liebe Grüße, Rike
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Essence Fibre Mascara

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Hersteller: Essence

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 14/02/2005