Essential Systems

Bilder der Ciao Community

Essential Systems

> Detaillierte Produktbeschreibung

73% positiv

4 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Essential Systems"

veröffentlicht 25.12.2007 | Betatester2007
Mitglied seit : 25.12.2007
Erfahrungsberichte : 1
Vertrauende : 0
Über sich :
Nichts für mich
Pro billig
Kontra Rückabwicklung über Rechtsweg
hilfreich
Umfang des Angebots:
Produktbeschreibungen:

"Gerichtsurteil Essential Systems Armin Mohr e.K."

Gerichtsurteil gegen Essential Systems Armin Mohr e.K.

Das Amtsgericht Coesfeld hat am 5. September 2007 den Inhaber des Unternehmens "Essential Systems Armin Mohr e.K." (eingetragener Kaufmann) zur Rückzahlung des Kaufbetrags für ein Objektiv (Kundennummer 109448, Bestellnummer 1573) verurteilt und dem Online-Händler auferlegt, die Verfahrenskosten zu tragen. (Geschäftszeichen 6C52/07)

Trotz rechtskräftigem Urteil konnte erst ein Gerichtsvollzieher den rückzuzahlenden Kaufbetrag nebst Zinsen im Dezember 2007 von dem Unternehmen eintreiben.

Zuvor hatte Essential Systems Armin Mohr e.K. das Objektiv vom Käufer zurückerhalten, den mehrere Tausend Euro hohen Kaufbetrag für die Ware jedoch länger als elf Monate nicht erstattet.

Das 2.8 Tele-Objektiv war im Frühjahr 2006 bei Essential Systems Armin Mohr e.K. gekauft worden. Früh machte sich ein Mangel bemerkbar und der Käufer schickte das Objektiv zur Nachbesserung in die Werkstatt des Herstellers. Nachdem dies keine Besserung brachte, forderte der Käufer den Händler auf, die Ware zurückzunehmen. Essential Systems Armin Mohr e.K. ignorierte die Schreiben des Käufers.

Zeitgleich distanzierte sich der Hersteller des Objektivs vom Händler, Essential Systems Armin Mohr e.K., dieser Händler sei kein Vertriebspartner der deutschen Herstellervertretung, man wisse nicht, woher er das Objektiv habe, es käme auf keinen Fall vom Hersteller in Deutschland.

Erst als der Käufer eine Anwältin einschaltete, stimmte der Händler einer Rücksendung der Ware zu. Essential Systems Armin Mohr e.K. erhielt Anfang 2007 das Objektiv, zahlte jedoch kein Geld an den Käufer zurück und reagierte auf kein Schreiben. So wurden juristische Schritte notwendig. Währenddessen blieben sowohl Objektiv als auch der Kaufbetrag gleichzeitig länger als elf Monate im Besitz von Essential Systems Armin Mohr e.K.. Ein Anwalt, den der Händler im Frühjahr 2007 beauftragt hatte, beendete sein Mandat nach kurzer Zeit. Essential Systems Armin Mohr e.K. wurde vom Inhaber Ende 2007 in eine GmbH umgewandelt und hat damit nur noch eine beschränkte Haftungsverpflichtung.

Dieser Fall lässt tief blicken in die Einstellung des Händlers gegenüber seinen Kunden und zeigt ein Geschäftsgebaren, bei dem jeder Käufer selber einschätzen muss, ob es sich mit günstigen Preisen und schneller Lieferung ausgleichen lässt.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde Nummer 109448
Dezember 2007

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2929 mal gelesen und wie folgt bewertet:
65% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • dr_john_becker veröffentlicht 18.07.2008
    Wollte ursprünglich dort ein Objektiv bestellen - davon werde ich NUN absehen. :-)
  • komiker13 veröffentlicht 25.12.2007
    An dieser Stelle muss ich meinem Vorkommentator mal widersprechen, die eigenen Erfahrungen werden hier sachlich geschildert. Zudem können Erfahrungsberichte per Definition nicht objektiv sein, sonst müssten sie sich auf Fakten beschränken und auf Erfahrungen verzichten.
  • Joe69 veröffentlicht 25.12.2007
    Keine objektive Berichterstattung über Essential Systems, nur subjektive Erfahrungen, zu wenig...
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Essential Systems

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 31/03/2004