FlixBus

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "FlixBus"

veröffentlicht 03.10.2013 | Feline81
Mitglied seit : 07.01.2006
Erfahrungsberichte : 488
Vertrauende : 211
Über sich :
Wo sind die Leser hin? UHU-Schubser gesucht :-) Gegenleserin.
Sehr gut
Pro günstige Tickets, große Gepäckfreimenge, ruhiges Reisen
Kontra geringerer Sitzabstand und fehlende Steckdosen im Ersatzbus, nervtötendes Blinker-Geräusch
sehr hilfreich
Beratungskompetenz:
Zufriedenheit mit Hotel, Reise, Appartement etc.:
Kinderfreundlichkeit:
Service
Häufigkeit der Buchung:

"gut & günstig, kleine Einschränkungen bei Ersatzbussen"

Mein Ticket nach Köln

Mein Ticket nach Köln

Vor einiger Zeit wurde das Fernreisemonopol der Deutschen Bahn gekippt, seitdem dürfen auch Busunternehmen Fernstrecken bedienen. Nach meiner ersten Fernbus-Erfahrung mit city2city fuhr ich mittlerweile auch mehrfach mit dem Flixbus.

Über Flixbus


Flixbus bietet seit 2013 Jahr in Deutschland Verbindungen zwischen verschiedenen Städten an, aktuell sind es über 130 Städte von München bis Flensburg und auch einige Verbindungen ins Ausland wie z.B. nach Prag, Salzburg oder Zürich.
Zum Service gehört kostenloses WLAN in allen Bussen, eine Klimaanlage, ein WC im Bus und die Möglichkeit Getränke und Snacks zu kaufen.
Gebucht wird kann im Internet, man zahlt per Paypal, Lastschrift oder Kreditkarte. Bis 24 Stunden vor Reisebeginn kann eine gebuchte Fahrt storniert werden, dabei fällt eine Gebühr von 3 € pro Ticket an, was noch im Rahmen ist. Dafür erhält man einen Gutschein, der 1 Jahr gültig ist. Die Tickets sind nicht personengebunden, es muss also nicht die Person, die das Ticket gebucht hat, auch die Fahrt antreten.
Im Preis enthalten sind immer schon 2 Gepäckstücke plus Handgepäck, weitere Gepäckstücke würden jeweils 3 € kosten, wobei ich 2 kostenlose Koffer / Taschen schon großzügig bemessen finde.

Die Website


Auf der Homepage findet man recht übersichtlich alle nötigen Informationen. Auf der Startseite findet man die Buchungsmaske für Verbindungen, einen Link zu den Verbindungen, also dem Streckennetz, Infos zum Service von Flixbus sowie Specials.
Im Bereich Service werden alle wichtigen Punkte und die FAQ übersichtlich dargestellt, unter Specials findet man Kooperationen beispielsweise mit Hotels. Im Log-In Bereich kann man seine bisherigen und gebuchten Fahrten ansehen, es ist aber auch möglich ohne Registrierung zu buchen.

Meine Erfahrungen:


Vor der Abfahrt / Preise:
Ich hatte auf der Website von Flixbus ein Ticket von Köln nach Frankfurt gekauft und ausgedruckt. Das Ticket sollte 15 € kosten, da ich einen 10 € Gutschein hatte, die in einem Geschäft in Köln auslagen, wurde tatsächlich nur 5 € berechnet.
Der reguläre Preis berechnet sich hier je nach Auslastung, liegt aber auf der Strecke Köln - Frankfurt bzw. umgekehrt bei max. 19 € und damit etwa 25 % unter dem reguären Preis von city2city und deutlich unter dem Preis der Deutschen Bahn.
Bucht man rechtzeitig und kommt noch in den Genuss der Superaktionspreise, zahlt man für Köln-Frankfurt und umgekehrt regulär nur 6 € und beispielsweise für Frankfurt - Karlsruhe 7,- €. Für meine Fahrt von München nach Frankfurt wurden 15,- € fällig.

Im Bus:
Abfahrt / Fahrzeit:
Der Flixbus hält am Frankfurter HBF auf der Südseite bzw. am Kölner Busbahnhof, dort fahren auch Busse anderer Fernbusunternehmen ab.
Die Fahrzeit von 2:50 h wurde recht genau eingehalten. Die Zeiten sind jedoch knapper kalkuliert als bei city2city, in meinem Fall (Montag Nachmittag / Montag Abend) waren wir jedesmal auf 5 Minuten genau pünktlich. Bei Stau / Unfällen unterwegs sind die Reserven in den angegebenen Zeiten aber schnell aufgebraucht.
In den Bussen gibt es an fast jedem Platz einen Info-Flyer mit Sicherheitshinweisen, und Hinweisen zum WLAN und Getränkeverkauf an Bord.
Nach jedem Halt gibt es eine Ansage auf Deutsch und Englisch, die ebenfalls die wichtigsten Dinge erläutert.
Der Busfahrer machte ca. 5 Minuten vor Ankunft eine Ansage, dass wir gleich da sind, und bedankte sich nochmal für die Fahrt mit Flixbus.

Ausstattung der Busse / Komfort / Fahrstil:
Die Flixbusse sind auffällig in blau-orange lackiert, vorn steht dran wohin die Reise geht. Der Sitzabstand ist nicht gigantisch aber noch angenehm, die Lehnen lassen sich verstellen und die Fenster lassen sich mit Gardinen verdunkeln. Angenehm waren die Fußrasten, an einigen Plätzen gibt es auch Steckdosen. Insgesamt sind die Flixbusse in sehr gutem und sauberen Zustand und man kann recht komfortabel reisen.
Ersatzbusse:
Bei einer meiner Fahrten ab Frankfurt wurde ein Bus der Partnerunternehmens „Bohr Reisen“ eingesetzt. Der Ersatzbus war nicht neu, aber in gutem Zustand. Der Sitzabstand war deutich enger als bei den Flixbussen, und obwohl ich mit knapp über 1,70 nicht wirklich groß bin, fand ich dies störend. Wie ein 1,90 Mann dort bequem sitzen soll, ist mir rätselhaft. An den Sitzen gab es Anschnallgurte und runterklappbare Tischchen, hinter meinem Tisch klemmte noch Verpackungsmüll vom Vorgänger, ansonsten war der Bus aber sauber. Das versprochene WLAN gibt es in den Bohr-Bussen nicht, was ich nicht in Ordnung finde, da Flixbus mit WLAN unterwegs wirbt.
Ein anderer Ersatzbus ab Köln eines anderen Unternehmens hatte den gleichen Sitzabstand wie der Flixbus und auch WLAN, aber keine Steckdosen.

Der Fahrstil des Busfahrers war ok, auf einer Rückfahrt mal etwas zügiger mit mehr Überholmanövern, was aber dem erhöhten LKW-Verkehr geschuldet sein dürfte.
Was mich aber ungemein genervt hat, war dass der Blinker im Flixbus relativ laut tutet, und man dies im Bus (ich saß etwa in der Mitte) deutlich wahrnimmt. Auf einer 2 1/2 stündigen Fahrt durchaus nervtötend. Sitzt man weiter hinten, hört man ihn zum Glück nicht mehr.

Angenehm finde ich, dass es in den Bussen (v.a. im Vergleich zum Zug) recht ruhig ist, es laufen keine Leute umher, und die meisten Reisenden lesen oder hören Musik, sodass man seine Ruhe hat.

Fazit:


Für 6 Euro von Köln nach Frankfurt ist natürlich unschlagbar, auch ohne WLAN.
Die Busse waren in gutem Zustand, aber der Punktabzug gibt es für die Ersatzbusse, die im Komfort schon deutich unterschiedlich zu den original Flixbussen sind. (Sitzabstand, fehlendes WLAN in den Bohr-Bussen, keine Steckdosen) und das nervtötende Blinker-Signal.

Da die regulären Tickets auch kurzfristig gebucht noch deutlich günstiger als bei der Bahn sind, würde ich jederzeit wieder mit dem Flixbus fahren und vergebe daher 4 Sterne und eine Empfehlung.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 4034 mal gelesen und wie folgt bewertet:
82% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Rasenderrolli veröffentlicht 12.01.2017
    Schönen Abend
  • Moin007 veröffentlicht 13.12.2015
    Moin Moin Feline. Dein Bericht ist sehr gut geschrieben.SH. Man liest sich. GLG. Joé
  • Lula1957 veröffentlicht 21.06.2015
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : FlixBus

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 08/04/2013