Erfahrungsbericht über

Ford Ka 1.3 TDCi

Gesamtbewertung (203): Gesamtbewertung Ford Ka 1.3 TDCi

63 Angebote von EUR 2.990,00 bis EUR 12.389,99  

Alle Ford Ka 1.3 TDCi Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Fährt der alte Lord Ford

4  02.02.2001 (20.05.2001)

Pro:
Zuverlässig, gute Fahreigenschaften, günstige Unterhaltskosten

Kontra:
Etwas wenig Platz und relativ hoher Verbrauch, etwas teuer

Empfehlenswert: Ja 

lafferlarry

Über sich: Auszeit aus persönlichen Gründen bis 08.07.2014!

Mitglied seit:15.08.2000

Erfahrungsberichte:98

Vertrauende:147

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 167 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

fährt mit seinem Ford fort
und der alten Misses
gibt er ein paar kisses.....

wer kennt es nicht, dieses kleine Liedchen. Erinnert es doch an jene hochbeinigen, holprig-motorisierten "Pferdekutschen", die den Gründer der "Ford Motor Company" in Detroit, Henry Ford, in den Jahren 1903 und später durch die Tore seines damals doch recht bescheidenen Werkes gebracht haben dürften. Heute gibt es Zweigwerke in der ganzen Welt und das größte ist die Ford Werke AG in Köln. Da wir gerade bei Superlativen sind: Fords "Kleinster", der KA, erblickte im Herbst 1996 das Licht der Welt und seither vermehren sich die verkauften Stückzahlen wie die KA-ninchen, besonders bei den weiblichen Autonärrinnen und das "schwache Geschlecht" gilt ja sowieso als besonders tierlieb.

Aber selbst bei mir war es Liebe auf den ersten Blick, als Mitte 1996 zum ersten mal ein Werbespot des "eingedrückten Ostereis" über den Bildschirm flimmerte.
An sich bevorzuge ich sonst eher Enten oder sonstiges Federvieh (aber zum Kuscheln und aus Stoff *gg*) und Flügel würde mir der KA mit seinen 50 bzw. 60 PS sicherlich nicht verleihen.

Trotzdem: Ich musste ihn haben! Der oder keiner würde "mein Nächster" sein! Das wusste ich im Augenblick, als ich ihn sah! Unsere innige Liebesbeziehung begann im Jahre 1997, als mein garstiger schwarzer "Rennfiesta" seinen Dienst verweigerte und ich mein kleines, rundes rotes Schnuckel in 1.3 Liter Ausführung mit Servolenkung und CD-Radio (Ford Audio System 6000 CD mit RDS EON, CD Teil für eine Silberscheibe mit Automatikeinzug und 24 Senderspeicher), für die passende Musik zum Träumen beim Händler entdeckte.

"Den können Sie gleich mitnehmen" sagte der damals und das tat ich dann auch, beflügelt von Frühlingsgefühlen und freudiger Erwartung: Nein, so sollte man wirklich kein Auto kaufen und ich sehe heute noch das lächelnde Kopfschütteln meines Händlers, als ich den Vertrag unterschrieb. Durch und durch runde, an das schöne Geschlecht erinnernde Formen von Front bis Heckklappe mit einer weit vorne liegenden, harmonisch integrierten Frontscheibe, erinnerten mich nicht nur an gaaanz andere schöne Stunden, sondern ein bischen auch an jene Welt der Zukunft, in die ich manchmal nur allzu gern vor grauem Alltag flüchte.

Heute, nach über drei Jahren und mehr als 40.000 Kilometern, bin ich immer noch wie frisch verliebt: "Alte" Liebe rostet nicht und auch mein vierrädriges Schätzchen hat bisher mit Rost keinerlei Probleme. Dank brauchbarer Hohlraumversiegelung und gut konserviertem Unterboden muss die Farbe nichts allzu viel zusammenhalten. Nur einen Flügel lässt er in letzter Zeit hängen. Also doch ein Federvieh? Sicher nicht, aber die Halterung der Fahrertür hat sich leicht verzogen und die Türen haben doch etwas zu klapprige Aufhängungen - Nicht zu empfehlen, sie bei jedem "Ehekrach" wütend und allzu schwungvoll zuzuschlagen. Das gilt auch für die Heckklappe, trotz Hydraulikdämpfung.

Bin ich erst mal drin (nein, Boris dürfte wohl andere "Modelle" bevorzugen.. *gg*) geht's wieder versöhnlich zu: Geschwungenes, modern und futuristisch wirkende Cockpit aus Hartplastik lockt zum Streicheln -aber ein paar Kratzer gibt es schon! Da ist mein Schätzchen dann doch besonders empfindlich, denn Material und Verarbeitung wirken an manchen Stellen etwas billig und "Liebling" aus Fleisch und Blut würde sich kaum solche Klamotten antun.

Dafür blicken mir aber die weiß hinterlegten, runden Anzeigen für Benzinverbrauch und Geschwindigkeit deutlich und tief in die Augen. Wenig Ablage zwar, aber ein verstecktes, eingelassenes Fach für den Beifahrer darunter: Ideales Versteck für den, der etwas zu verbergen hat. Eine ovale Analoguhr in der Mitte zeigt mir auch nachts, was meine Stunde geschlagen hat, ein Lichtschalter am Blinkerhebel sorgt außerdem dafür, dass ich im Dunkeln meinen Weg sicher finde. Etwas ungünstig gelöst, weil sich dadurch beim Abbiegen manchmal auch die etwas tiefliegenden Frontscheinwerfer (Standardhalogen) einschalten.

Ich räkele mich auf recht stabilen, stoffbezogenen Sitzen, die mich auch bei längeren Fahrten noch nie enttäuschten. Gemütlich mit ausreichend Platz für meine langen Grätschen (immerhin bin ich ja ein Mann von 1,83 cm Körpergröße) und dank bequem hoher, verstellbarer Kopfstützen besteht auch nach vielen Kilometern nicht die Gefahr eines Rückschrittes in der Evolution. Ein mitleidiges Lächeln für alle, die ihren großen Superflitzer "Back to the roots" an der Autobahnraststätte auf allen Vieren verlassen.

Das müssten höchstens Passagiere auf meiner Rückbank, sofern sie größer als 1,60 cm sind. Mir ist es egal, denn wie oft habe ich schon sehnsüchtig auf den leeren Beifahrerplatz neben mir geschielt. Da wünsche ich mir oft ein ganz bestimmtes geflügeltes Wesen aus himmlischen Regionen als Begleitung.

Wenn meine Sehnsucht nach Familie und Kindern einmal erfüllt werden sollte, wäre es wohl ein Scheidungsgrund, denn auch sonst darf ich nicht viel auf die Reise mitnehmen: Der Kofferraum ist mit ca. 188 Litern kaum mehr als eine Ablage und nur von außen per Schlüssel zugänglich. Wenn es besonders eng wird, kann ich die geteilte Rückbank mit wenigen Handgriffen umklappen - reicht für drei mittelgroße Umzugskisten oder einen größeren Einkauf. Aber nicht für Sack, Pack und Urlaub mit Schwiegermutter. Dann doch lieber Europcar oder TUI!

Wen ich einsam das Gaspedal traktiere, reagiert mein motorisiertes Schätzchen sehr gelassen und recht ruhig in allen Drehzahlbereichen. Kein Klappern der Ventile und geheult wird auch nicht (nur wenn ich das Licht vergesse, werde ich zurückgepfiffen). Fünfganghebelschaltung weich, kurz und präzise: Auch der hakelige Rückwärtsgang, eine alte Fordkrankheit, gehört der Vergangenheit an: Es sind eben hauptsächlich die inneren Werte, die zählen und der Endura-Motor, ein Erbstück vom Escort, ist zwar nicht mehr das neuste Stück Technik aber solide. Kettenantrieb, wahlweise 49/50 oder 60 PS aus 1,3 Liter Hubraum und geregelter Katalysator. Mit 980 Kilogramm Gewicht gibt es keinerlei Mühe. Flott der Anzug aus dem Stand und die Drehfreudigkeit auch im unteren Bereich lässt manchen "Großen" stehen.

Dank straffer Dämpfer und exakt ansprechender, gutmütiger Servolenkung geht es flott und sicher um die Kurven. Kein Problem beim Einparken: Mit schlanker Figur (Länge 3,62 m ) und handlicher Lenkung ist jede noch so kleine Lücke "meine". Überhaupt: Sicher und geborgen fühle ich mich in jeder Situation - mehr als in den "zweibeinigen" Beziehungen meines Lebens.

Kein Wunder: Fahrer und Beifahrerairbag (Aufpreis), Gurtstraffer, höhenverstellbare Gurte vorn, 3 Gurte hinten und eine solide verstärkte Fahrgastzelle. Nur, wenn mein Schätzchen mal dumm von der Seite angemacht werden sollte, wirds eng: Seitenaufprallschutz ist (laut Crashtestberichten) kaum wirksam, aber immerhin vorhanden. Auch bei Kälte und Feuchtigkeit nur ein Versuch, und das Kätzchen schnurrt. Außerdem wird mir dank guter Heizung und vierstufigem Gebläse immer schnell warm ums Herz und die Scheiben frei.

Aber trockene Luft macht durstig: 7,2 Liter im Drittelmix (gemessener Eigenverbrauch) sind weit weg vom Dreiliterauto, aber dafür findet sich an jeder Ecke ein Vertragshändler (bei uns in einer mittelgroßen norddeutschen Stadt alleine fünf) und Steuer (159 DM im Jahr) sowie Versicherung (ortsabhängig) erweisen sich als relativ niedrig. Inspektionen, je nach Aufwand zwischen 200 und 300 Mark - davon träumt jeder Nobelkarossenfahrer (Wartungsintervalle alle 25.000 Kilometer) und Ersatzteile auch kein Problem! Lieferzeit Null, da meistens vorrätig. Aber nach drei Jahren bisher keine größeren Reparaturen(nur der Blinker streikte kürzlich. Das alles beruhigt!

Eine ideale Ehe also? Für mich ja, aber manch andere lassen sich schon wieder scheiden: Nach über drei Jahren Laufzeit und mit Ablauf des ersten TÜV-Plakette kommt mein Schätzchen jetzt immer mehr auf den Markt. Basishochzeiten für 9.000 Mark (Schwacke Liste: 9200 Mark bei 52.200 km Laufleistung, Bj. 1997), attraktivere Feiern mit Sonderwünschen gibts bis um 14.000 Mark .

Aber ich bin ja immer sehr treu und kann mich nicht trennen und so werde ich sicher noch eine Weile in festen Händen bleiben. Bis ..ja bis es vielleicht doch auch bei mir familiär zugeht: Aber inzwischen wird mein Schnuckel mich wohl mindestens noch für eine (bestimmte *g*) lange Strecke sicher ans Ziel bringen müssen.

Fazit: Mein KA-ninchen ist ein treuer, zuverlässiger und günstiger Begleiter auf allen Wegen, auch wenn es im Stall hinten etwas eng zugeht und auch nicht viel Futtervorrat eingeladen werden kann. Ideal zu zweit oder für die Stadt. Etwas sehr hungrig. Dafür aber wenig Unterhalt und fast keinerlei Streit. Ein gutmütiges, ruhiges "Tierchen", aber mit viel Antrieb, das weich durch Täler und Auen hoppelt und jederzeit günstig versorgt werden kann, wenn es mal wirklich ein Wehwehchen geben sollte.

Ich würde es wieder einfangen.... und heiraten? Heiraten werde ich hoffentlich irgendwann meinen wirkliches Schatz!

Update vom 08.08.2005:

Ob ihr es glaubt oder nicht - das Kaninchen hoppelt immer noch. Trotz des hohen Alters waren bisher keine aufwändigen Reparaturen erforderlich, bis auf die üblichen Verschleißerscheinungen (Batterie, Reifen).
Auch im kältesten Winter sprang "mein Süßer" immer klaglos an (bis auf einmal, als die Batterie wirklich "hin" war). Wenn man bedenkt, dass das "Häschen" immer im Freien steht, ist auch die Tatsache, dass jetzt wegen "Durchrostung" ein neuer Auspuff fällig wird, zu verschmerzen.

Apropos Rost: Bei der letzten HU hat meine Werkstatt am Unterboden nicht den geringsten Rostansatz festgestellt. Auch die Stoßdämpfer sind noch einwandfrei. Die Bremsen und den Keilriemen musste ich einmal erneuern, aber das lag an meinem "Fahrverhalten" *gg*. Einige Kinderkrankheiten der ersten Modellreihe haben sich aber bei mir nun auch bemerkbar gemacht. So verliert das Getriebe der Servolenkung ein wenig Öl und die (Plastik-) Innenverkleidung der Türen hat sich etwas gelockert. Laut Ford wurden diese "Macken" aber inzwischen bei den neueren Modellen behoben.

Anhang der technischen Daten: Fließhecklimousine, 44 kW (60 PS), 1299ccm Hubraum, 3-türig, Spitze 165 km/h (angegeben 155km/h), Zylinder Reihe Hubraum 1299 cm3, Getriebe 5-Gang manuell Antrieb Front, Bremsen: Scheiben/Trommel (vorn/hinten), Serien-Bereifung 155/70 R 13 Q, Kofferraum 186 l, Tankinhalt 40 l, Länge/Breite/Höhe (mm) 3620/1631/1413, 0 auf 100km/h 12,2 Sekunden, Neupreis: damals ca. 18.500 Mark (ausstattungsabhängig).heute nur noch gebraucht erhältlich.

Gruß laff
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Fahrberichtes

Wie hilfreich ist dieser Fahrbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
brimboria

brimboria

24.04.2014 06:16

sh

RIESENFUSS

RIESENFUSS

08.12.2011 02:40

Das sollte 12 heißen und es sind sogar eher 13. Ciao Thorsten

RIESENFUSS

RIESENFUSS

08.12.2011 02:39

Elefantenrollschuh mit 3 Personen im Auto, Kasseler Berge hoch mit Vollgas 80 km/h. Waar eventuell ein anderes Modell, aber ein Ford Ka. Ist 2 bis 13 Jahre her. Ciao Thorsten

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
FORD Ka1.3TDCi Titanium.Zentral.Klima.E-Fenster.Euro4

FORD Ka1.​3TDCi Titanium.​Zentral​.​Klima.​E-​Fenster.​Euro4

Gebrauchtfahrzeug - EZ: 2010-03 - KM: 235000- Leistung: 55kW - Kraftstoff: ...

mehr

€ 2.990,00

Händler kann Preis
erhöht haben

mobile.de 152 Bewertungen

Versandkosten: keine Angabe

Verfügbarkeit: 76185 Karlsruhe

     zum Shop  

mobile.​de

FORD Ka 1.3 -digital- TDCi Titanium

FORD Ka 1.​3 -​digital​-​ TDCi Titanium

Gebrauchtfahrzeug - EZ: 2010-06 - KM: 78000- Leistung: 55kW - Kraftstoff: Diesel ...

mehr

€ 6.200,00

Händler kann Preis
erhöht haben

mobile.de 152 Bewertungen

Versandkosten: keine Angabe

Verfügbarkeit: 90552 Röthenbach

     zum Shop  

mobile.​de

Ford Ka 1.3 TDCi Titanium,Klima,geteilte Rücksitzbank

Ford Ka 1.​3 TDCi Titanium,Klima,​geteilte Rücksitzbank

53140 km - Erstzulassung 2008-12-01 - Gebraucht - 75 PS / 55 KW - Diesel - ...

mehr

€ 6.750,00

Händler kann Preis
erhöht haben

Autoscout24.de 186 Bewertungen

Versandkosten: keine Angabe

Verfügbarkeit: 49632 -​ Essen

     zum Shop  

Autoscout24.​de

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 14446 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. MoeGott
  2. LoewieLoew
  3. antjeeule
und weiteren 2 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (97%):
  1. brimboria
  2. Ofenmaus
  3. manuelmama
und weiteren 193 Mitgliedern

"hilfreich" von (0%):
  1. AgentFoxMulder

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Ford Focus II 1.6 TDCi 109 PS Ford Focus II 1.6 TDCi 109 PS
Kompaktklasse - Limousine mit Schrägheck, Limousine - Diesel
1 Fahrbericht
Zum Angebot für € 1.250,00
Ford Fiesta 1.4 TDCi Ford Fiesta 1.4 TDCi
Kleinwagen - Limousine mit Schrägheck - Diesel
12 Fahrberichte
Zum Angebot für € 1.150,00
Ford Mondeo 2.0 TDCi Ford Mondeo 2.0 TDCi
Mittelklasse - Limousine, Limousine mit Schrägheck - Diesel
47 Fahrberichte
Zum Angebot für € 980,00