Frontline Kriechöl

Erfahrungsbericht über

Frontline Kriechöl

Gesamtbewertung (14): Gesamtbewertung Frontline Kriechöl

 

Alle Frontline Kriechöl Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


HILFE, MEINE KATZE HAT MITBEWOHNER!

5  07.06.2005 (09.04.2006)

Pro:
Wirkt schnell und zuverlässig

Kontra:
Nicht ganz billig

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

godjul

Über sich: Vielen Dank für Eure Lesungen ;O)

Mitglied seit:21.12.2001

Erfahrungsberichte:1376

Vertrauende:229

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 120 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Mein heutiger Bericht wird bestimmt einige Katzenbesitzen interessieren, der wer ein Kätzchen besitzt welches draußen im Garten rumstromern darf, der weiß das man dann auch ganz schnell mal weiterer Haustiere besitzt.

Vor einem viertel Jahr begann bei uns die Plage, denn Kätzchen sammelte draußen Katzenflöhe auf und brachte sie natürlich in ihrem Fell mit in die Wohnung und dort hat sie natürlich ihre Lieblingsplätze, wo sich da auch mehr oder weniger bemerkbar ein Floh niederließ. Nun gibt es Menschen, welche diese Flöhe nicht einmal beißen und dazu gehörte mein Freund. Dann gibt es Menschen, welche diese Flöhe gleich 5-6 mal auf einer kleinen Stelle (meist am Bein) beißen und dazu gehörte ich dann.
Diese Stiche sind übelst unangenehm, ein Mückenstich ist dagegen gar nichts. Diese Stiche jucken unheimlich, man kratzt und kratzt und kratzt und das mindestens 2 bis 3 Wochen.
Was tun?
Ein Halsband wollten wir vermeiden, da wir Angst hatten, das unsere Katze irgendwo hängen bleibt.

Da mußte natürlich was dagegen getan werden und dank eines netten ciao-Mitgliedes erfuhr ich, das es da ein Öl beim Tierarzt gibt, welches dieses Übel ganz schnell bekämpft.

Ein Anruf beim Tierarzt genügte und das Problem wurde erkannt, Katzi mußte nicht mal mit hin, wir konnten dort drei Ampullen für je 5,00 Euro abholen, welche helfen werden.

Es handelte sich um:

//_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/
Frontline Katze ( 3 Pipetten )
Packung mit 3 Pipetten zu 0,5 ml
Hochwirksames, rezeptfreies Arzneimittel gegen Flöhe, Zecken,
Haarlinge sowie gegen Flohstichallergie bei Katzen.

_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/_/

Für drei Pipetten bezahlten wir beim Tierarzt 15,00€.
Natürlich ist der Sechserpack günstiger, für den bezahlte ich 25,79€ in der Apotheke.

Diese drei Ampullen helfen dann drei Monate / jeden Monat wendet man eine Ampulle an.

Hersteller ist:
Merial GmbH
D - 85399 Hallbergmoos

0,5 mg Frontline enthält 50,0mg Fipronil, 0,10 mg Butylhydroxyanisol, 0,05 mg Butylhydroxytoluol, Polysorbat 80, Povidon K 17, Ethanol 99%, 2- (2-Ethoxyethoxy) ethanol

Wirkstoff: Fipronil. Bei Hunden und Katzen: zur Bekämpfung des Floh- (Ctenocephalides spp.), Zecken- (Ixodes ricinus, Rhipicephalus sanguineus) und Haarlingsbefalls (Trichodectes canis bzw. Felicola subrostratus) sowie zur Behandlung und Kontrolle der Flohstichallergie (Flohallergiedermatitis = FAD)

Frontline dringt nicht durch die Haut und wird nicht in die Blutbahn aufgenommen, sondern tötet die Parasiten bei Kontakt mit Haut und Haaren


Wie wirkt dieses Mittel laut Hersteller?
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

FRONTLINE ist ein hochwirksames, rezeptfreies Arzneimittel gegen Flöhe, Zecken, Haarlinge sowie gegen Flohstichallergie bei Hunden und Katzen. Wobei es für Hunde und Katzen verschiedene Präparate gibt. Alle Zecken werden restlos innerhalb von 1 bis 2 Tagen abgetötet, in der Regel bevor sie Blut gesaugt und gefährliche Infektionen übertragen haben.
FRONTLINE tötet alle Flöhe und Haarlinge und das schon in wenigen Stunden, also bevor sie Eier legen und den Haushalt mit neuer Brut verseuchen.

Der Wirkstoff von FRONTLINE ist natürlich umfassend geprüft und er verbindet hohe Wirksamkeit mit hoher Sicherheit für Mensch und Tier und dieser Wirkmechanismus setzt nur beim Parasiten ein


Was passierte weiter?
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Also fuhren wir dann mit diesen drei Ampullen und einer Flasche Spay gegen diese Plagegeister nach hause. Das Spray bekamen wir dann zum Ausprühen zum Beispiel von Lieblingsplätzen oder dem Teppich, für Dinge welche man nicht waschen konnte, wo sich aber Kätchen aufhält und wo die Flöhe Larven ablegen konnten. Alles andere waschbare wurde natürlich bei mindestens 60C gewaschen, da diese Larven im Wasser überleben können und erst bei 60°C absterben.
Nun hieß es Großputz, denn man wusste ja nicht, wo sich diese Larven befinden konnten.
Zuvor war natürlich gleich Minki dran, denn diese brachte ja diese Flöhe in ihrem Fell mit nach hause.
Wobei ich schreiben muß, das ich selber nicht einen Floh bei ihr sah, diese müssen winzig klein sein und anscheinend war der Befall auch noch im Anfangsstadium, wo man dann auch sofort handeln sollte.

Was ist nun dieses Frontline?
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Mit dem Frontline SPOT-ON-Verfahren wird die blaue Wirkstofflösung direkt auf die Haut geträufelt.
Besser gesagt zwischen die Schulterblätter der Katze, wo sie selber nicht mit der Schnautze hinkommt und dieses Mittel ablecken könnte. Nach dem Auftragen verbreitet sich der Wirkstoff rasch innerhalb von ca. 24 - 48 Stunden über die Körperoberfläche.
Die kleine Ampulle ist aus Kunststoff und es befinden sich nur ganze 0,5ml Öl in ihr, welche aber genügen, die Katze 4 Wochen echt gut gegen Ungeziefer zu schützen.
Die Flüssigkeit sieht blau aus und ist ölig, das bemerkt man auch, wenn man sie auf das Fell bzw. besser gesagt auf die Haut aufbringt.

Die Anwendung
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Natürlich begannen wir sofort mit der Anwendung, denn unsere Katze wollte ja so schnell wie möglich wieder von ihren Mitbewohnern befreit sein.
Also entnahmen wir aus der Dreierpackung eine Ampulle und knickten die Pipettenspitze zum Öffnen um. Zur Behandlung wählt man eine Stelle zwischen den Schulterblättern. Dann sollte man die Fellhaare scheiteln, bis die Haut sichtbar wird
Dann wird die Pipettenspitze direkt auf die Haut aufgesetzt und Lösung heraus gedrückt. Ein versehentliches Rücksaugen der Lösung in die Pipette sollte man dabei vermeiden, da es schade um das Öl ist, wovon ja schon nicht so sehr viel vorhanden ist.
So, das war schon die Behandlung der Katze.
Um die Vermehrung der Flöhe im Wohnraum zu vermeiden, sollte man natürlich schon ordentlich sauber machen und Decken usw. wo sich die Katze aufhält bei mindestens 60°C waschen, .um die Vermehrung durch eventuelle Larven der Flöhe zu vermeiden.

Die Sache mit den Flöhen ist schon sehr unangenehm, wird aber ganz sicher bei jeder Katze passieren, welche sich auch im Garten aufhält und ich meine immer, das Kätzchen kann ja nichts dafür, da muß man als Mensch aufpassen und handeln, damit es gar nicht soweit kommt oder ganz schnell bekämpft wird.

Das Öl zieht ganz schnell in die Haut ein, auch auf dem Fell sieht man nach einiger Zeit keine Spuren mehr, auch für die Katze ist die ganze Sache nicht bemerkbar, es treten keine Reaktionen oder Sonstiges auf..

Hat die Anwendung Erfolg?
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Zum großem Glück war der Erfolg superschnell bemerkbar, vor allem ich bemerkte, das keine neuen Stiche mehr dazu kamen und schon das, war mir das Geld wert. Meine Beine sahen ja schlimm aus und waren übersät mit diesen n stark juckenden Stichen..
Am nächsten Tag fand ich einen Floh mausetot auf ihrer Lieblings decke und einen im Körbchen.
Ich nehme mal an, das dieses die Übeltäter waren, die auch mich quälten, denn diese Flöhe kriechen ja nicht irgendwo rum, die springen durch die Gegend und am liebsten sprangen die wahrscheinlich an meine Beine. Doch damit war nun Schluss!

Dann gibt es ja den einfachen Flohtest, den man ab du zu mal machen sollte und der geht so:

Man kämmt das Tier gründlich aus, am besten mit einem speziellen Flohkamm. Dann legt man unter das Tier ein Stück angefeuchtetes Fließpapier oder ein Blatt Küchenrolle. Verfärben sich die ausgekämmten Schmutzteilchen rot, handelt es sich um Flohkot und das Tier hat einen akuten Flohbefall.


Wie geht es nach der ersten Behandlung weiter?
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Doch leider hält diese Ampulle nicht ewig an, diese Behandlung wiederholt man dann regelmäßig alle vier Wochen und ich muß sagen, das seit dem ersten Tag der Anwendung Ruhe bei uns ist..
Ich hatte seit dem keinen einzigen Flohstich mehr und unsere Minka schart auch nicht mehr den ganzen Tag, weil es irgendwo juckt und so kann man sagen, das es der volle Erfolg für Mensch und Tier war.

Wir benutzen dieses Mittel nun den zweiten Monat und haben noch eine dritte Ampulle für den Juli parat, dann werde ich mich mal umsehen, ob ich dieses Mittel auch in der Apotheke zu kaufen bekomme, wenn nicht hole ich mir die nächsten Ampulle auch wieder beim Tierarzt.

Vielleicht konnte ich Euch mit diesem Bericht ein wenig helfen, falls Eure Katze auch mal Flöhe im Garten sammelt und mit in die Wohnung bringt, denn angenehm ist das echt nicht.


Eure godjul


Bilder von Frontline Kriechöl
  • Frontline Kriechöl Bild 2660332 tb
  • Frontline Kriechöl Bild 2660333 tb
  • Frontline Kriechöl Bild 2660651 tb
  • Frontline Kriechöl Bild 2660652 tb
Frontline Kriechöl Bild 2660332 tb
Ohne Flöhe kann man viel ruhiger schlafen :O)
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
SilkeStefanie

SilkeStefanie

08.03.2006 19:26

Hallo, bin gerade über Deinen Frontline Bericht gestolpert. Ich denke, dass Du falsch informiert worden bist, denn bei uns sagen 2 verschiedene Tierärzte, dass die Ampulle 8 Wochen hält. Das wäre dann auch günstiger. Lg Silke

stefanie_grimpe87

stefanie_grimpe87

14.08.2005 16:32

Bei den dingen die du geschrieben hast werden erinnerungen wach!! Mir ging das genau so!! aber dieses wundermittel hat mich und meine süssen geretten. der bericht gefällt mir echt sehr gut.

Ria1

Ria1

10.06.2005 00:15

Frontline Spots gibt es in der Apo zu kaufen, sind aber nicht bedeutend billiger. Jeff bekommt die Bahandlung alle 3 Miónate, aber gegen Zecken hilft das bei ihm nicht. Ansonsten wohl auch kaum, dazu geht er viel zu häufig in die Weser schwimmen.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4014 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (8%):
  1. SilkeStefanie
  2. stefanie_grimpe87
  3. Hautnah
und weiteren 7 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. Traumelfenkind
  2. nicki28
  3. helden_gesucht
und weiteren 108 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Frontline Kriechöl