Fujitsu AMILO Pi 1536

Bilder der Ciao Community

Fujitsu AMILO Pi 1536

Das AMILO Pi 1536 hat die Messlatte für zuverlässige, mobile Höchstleistung in stilvollem Design in ganzes Stück nach oben verschoben. Wo auch immer S...

> Detaillierte Produktbeschreibung

90% positiv

4 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Fujitsu AMILO Pi 1536"

veröffentlicht 28.09.2017 | Ciaochsi
Mitglied seit : 02.09.2014
Erfahrungsberichte : 590
Vertrauende : 145
Über sich :
Gegenleser, nutze nur noch Kommispalte. Lange BH-Liste, daher die Kommentare: BH-Warteliste: wartet bis ich bh erhalte / BH-Stau: bh hat Termin, dauert aber sehr lange! Hinweis: BH-Warteliste baue ich nach 4 Monaten wieder ab.
Ausgezeichnet
Pro siehe Bericht
Kontra siehe Bericht
besonders hilfreich
Verarbeitung
Akkulaufzeit
Kontraste
Festplatten-Kapazität
Gewicht

"nicht klein zu kriegen wie der VW-Käfer"

Fujitsu AMILO Pi 1536

Fujitsu AMILO Pi 1536

Es ist mir klar, dass diesen PC niemand mehr kaufen wird, es sei denn für ein paar müde Kröten auf dem Flohmarkt. Und genau den könnte mein Bericht nun auch interessieren.
Alle anderen dürfen dann auch gerne mal scrollen, falls sie nicht doch neugierig wurden.

Fujitsu AMILO Pi 1536


Allgemein
========
MPN: CUZ:N-GER-CEBIT001, CUZ:N-GER-VARIO090, BAT:DE-NBTU06-PI2, BAT:CHM-NXM06-PI1

Produkttyp: Notebook

Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home Edition - Deutsch, Microsoft Windows XP Home Edition, Microsoft Windows XP Media Center Edition - Mehrsprachige Benutzerschnittstelle

Prozessor / Chipsatz
================
CPU: Intel Core Duo T2300 / 1.66 GHz, Intel Core Duo T2050 / 1.6 GHz, Intel Core Duo T2250 / 1.73 GHz

Anz. der Kerne: Dual-Core

Cache: L2 - 2 MB

Front-Side-Bus: 667 MHz, 533 MHz

Chipsatz: Mobile Intel 945PM Express

Plattform-Technologie: Intel Centrino Duo

Funktionen: Enhanced SpeedStep technology, energiesparender Prozessor-Systembus, Unterstützung für Execute Disable Bit

Speicher
=======
RAM: 1 GB (2 x 512 MB)

Max. unterstützter RAM-Speicher: 2 GB

Technologie: DDR2 SDRAM

Geschwindigkeit: 533 MHz / PC2-4300

Anz. Steckplätze: 2

Leere Steckplätze: 0

Speicherkapazität
==============
Hauptspeicher: 120 GB HDD SATA 1.5Gb/s / 5400 rpm

Optisches Laufwerk: DVD±RW (±R DL)

Lesegeschwindigkeit: 24x (CD) / 8x (DVD)

Schreibgeschwindigkeit: 24x (CD) / 8x (DVD±R) / 4x (DVD-R DL) / 2.4x (DVD+R DL)

Geschwindigkeit bei wiederbeschreibbaren Medien: 16x (CD) / 6x (DVD±RW)

Display
======
Typ: 39.1 cm (15.4")

Auflösung: 1280 x 800 (WXGA)

Breitbild: Ja

Besonderheiten: Crystal View

Audio & Video
===========
Grafikprozessor: PCI Express - ATI Mobility Radeon X1400 - 128 MB DDR2 SDRAM

Technologie für die Speicherzuordnung: HyperMemory bis zu 512 MB

Ton: Stereolautsprecher, Mikrofon

Audiofunktionen: 7.1 SPDIF

Eingang
=======
Typ: Tastatur, Touchpad

Kommunikationsformen
==================
Drahtlos: 802.11a/b/g

Drahtlos-Controller: Intel PRO/Wireless 3945ABG

Netzwerkschnittstelle: Gigabit Ethernet

Modem
======
Protokolle und Spezifikationen: ITU V.92

Max. Datenübertragungsrate: 56 Kbps

Batterie
======
Technologie: 6 Zellen Lithium-Ionen

Kapazität: 4400 mAh

Betriebszeit: Bis zu 2 Stunden

AC-Adapter
=========
Eingang: Wechselstrom 120/230 V (50/60 Hz)

Verbindungen & Erweiterung
======================
Steckplatz:

2 x Speicher (0 frei), 2 x Speicher (0 frei)
1 x ExpressCard/54 (1 frei)

Schnittstellen:

1 x IEEE 1394 (FireWire)
3 x USB 2.0 - 4-polig USB Typ A
1 x Display / Video - S-Video-Ausgang
1 x Display / Video - DVI-Analog/Digital - DVI kombiniert, 29-polig
1 x Modem - Telefonleitung - RJ-11
1 x Netzwerk - Ethernet 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45
1 x Audio - SPDIF-Ausgang/Kopfhörer
1 x Audio - Line-In/Mikrofon - mini-Telefon 3,5 mm

Speicherkartenleser: 4-in-1 (SD-Karte, Memory Stick, Memory Stick PRO, MultiMediaCard)

Software
=======
Software inbegriffen: Treiber & Dienstprogramme

Verschiedenes
===========
Leistungsmerkmale: Slot für Sicherheitsschloss (Kabelschloss getrennt erhältlich), Administrations-Passwort, Systemkennwort

Kennzeichnung: GOST, ISO 13406-2, R&TTE

Lokalisation: Deutsch / Deutschland

Windows Vista-Zertifizierung: Windows Vista Premium Ready

Abmessungen und Gewicht
=====================
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 36 cm x 26.9 cm x 3.7 cm

Gewicht: 3.1 kg

Umgebungsbedingungen
===================
Min Betriebstemperatur: 5 °C

Max. Betriebstemperatur: 35 °C

Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 10 - 90%

Herstellergarantie
==============
Service & Support: Begrenzte Garantie - 1 Jahr - Bring-In

Erfahrungen


Angeschafft habe ich mir diesen Laptop vor etwa 12 Jahren (ihr lest richtig!). Soweit ich mich noch erinnern kann, zahlte ich um die 1000 €, oder knapp darüber. Damals plante ich ein Softwarepatent im Zusammenhang mit meiner aktuellen Arbeit zu entwickeln, allerdings ganz in meiner Freizeit.
Hierzu brauchte ich ein leistungsstarkes Schleppi, das ich am Ende mit auf Präsentationen nehmen kann, das alles auch live zeigen kann.
Es musste dazu auch ohne Netzwerk laufen mit einem internen Server-Client-System, wo der Server in einer virtuellen Maschine lief.
WLAN schaltete ich dazu aus und im Netzwerkausgang war ein Loopback-Lan-Stecker.
Ich arbeitet etwa 3 Monate am Patent und kam am Ende sogar zum Erfolg. Meine Firma übernahm es auch und meldete es dann auch an. Es wurde akzeptiert und hatte dann ziemlichen Wirbel erzeugt.
Leider führte eine Kehrtwende der damaligen Bundesregierung in einem eigentlich sehr aussichtsreichen Themengebiet des Gesundheitswesen dazu, dass die groß angelegte Neuerung nicht kam. Ohne diese Kehrtwende hätte ich ausgesorgt gehabt. So blieb das hoch eingeordnete Patent das einzige in der Firma und verpuffte.
Als es dann vor einem Jahr abgelaufen war, wurde nach wenigen Wochen das alte Thema wieder hochakut und nun kann es anlaufen, unter Nutzung meiner Lösung, aber ohne dass die Firma oder ich noch davon profitieren könnten.
Letzten Endes war das auch einer der Tiefschläge, die zu meinem Burnout vor gut einem Jahr führten.

Doch das Laptop konnte ich von den kleineren Zahlungen der Firma als Lohn für die Patentüberlassung doch bezahlen, so dass es für mich keine Zusatzkosten bedeutet hatte, wenn man von der vielen Arbeitszeit mal absieht.

Kurze Zeit danach begannen meine Töchter ihre Studien weit weg von zuhause. Damals war Skype noch eigenständig und die ideale Lösung um sich unterhalten zu können und dabei auch zu sehen.
Dazu benötigte ich nur noch eine kleine Kamera, die ich oben einsteckte und die via USB bedient wurde.

Für damalige Verhältnisse als Dienst unter XP lief das recht ordentlich. Nur eines störte da schon: das Amilo Pi neigt dazu schnell warm zu werden, dann rennt ein lauter Lüfter los und dieser hört auch nicht mehr auf bis das Laptop aus ist.

Mein Amilo stammt dabei noch aus einer Zeit, wo Fujitsu noch zusammen mit Siemens im Geschäft war, also vor der Abspaltung, bzw. dem Ausstieg von Siemens.
Das erklärt dann auch den Schriftzug unter dem Bildschirm und auch die Abweichung der Festplattengröße.

Das sind auch die einzigen Abweichungen gegenüber der Spezifikation, die ich von der CIAO-Seite übernahm.

Das Amilo Pi mutierte also von einer reinen Entwicklerkiste zum Familien-Schleppi. Damals war es das einzige Heimgerät, das ich dann mit meiner Frau zusammen nutzte.

Bei den Videocalls mit den beiden Ältesten, die damals in Greifswald und Graz waren, standen bzw. saßen die anderen immer um das Gerät und so wurden alle Neuigkeiten täglich getauscht. Die Jüngste war da dann schon 1- 2 Jahre und so konnten auch die großen Schwestern die Fortschritte miterleben und die damals Kleine behielt Stimme und Gesichter im Gedächtnis bis zum nächsten Besuch dort oder von diesen zuhause.

Ich nutzte das Gerät dann auch für Weiterbildung, Email, Onlinebanking und auch Gehversuche mit Onlineshopping und Ebaying (oder wie das im Neudeutschen so heißt).

Das Gerät ließ uns dabei nie im Stich und spurte immer. Mit der Zeit nahm die Performanz dann ab. Windows 95 als Update sparte ich mir immer und neben Windows lief auch immer noch Linux als Virtuelle Maschine mit, so dass ich sicher Dinge wie Online-Banking betreiben konnte.

Doch vor 5 Jahren ging es dann doch mit der Performanz zurück und ich beschloss, das ein neues Schleppi her muss. Ich investierte fast 2000 € und so musste das Amilo aufs Abstellgleis. Doch ganz verzichten wollte ich nicht, denn die Hardware lief noch gut, nur das Betriebssystem war zu Ressourcenhungrig und zwang so die Performanz in die Knie.

Nach und nach testete ich immer wieder neue Linuxversionen und spielte so damit herum. Die aktuelle Installation ist ein Linux mint in der Version 18, die ich im Juli 2016 gleich nach Erscheinen darauf installierte. Ich war dann auch froh um das Gerät, denn es sprang bei den Ausfällen des viel jüngeren und teureren Schleppis problemlos ein und überbrückte hervorragend die Wartezeit.

Allein die hohe Lärmbelastung hielt und hält mich davon ab, das Gerät länger und als Hauptrechner privat zu nutzen.

Doch er ist schon wie ein alter VW-Käfer, laut, knatterig nicht sonderlich flott, aber eben unverwüstlich.

Ganz besonders hervorheben muss ich noch ein Bedienteil, das ich leider so nie mehr wieder fand, und das obwohl es einfach genial gemacht ist und super funktioniert. Ich meine das Touchpad, das eine Maus wirklich komplett ersetzt und sogar angenehmer als diese zu bedienen ist.
Ich habe ein Bild auch bei gelegt. Neben der Touchfläche findet man rechts noch eine Schiebefläche, die wie ein Scrollrad bei der Maus arbeitet. Unterhalb sind dann zwei Tasten, die identisch zur linken und rechten Maustaste funktionieren.
Will man aber nur Tippen und nicht aus Versehen eine Mausaktion oder Geste auslösen, so kann man das Touchpad mit dem Schalter darüber deaktivieren und später wieder aktivieren. Ist es deaktiviert, dann leuchtet der Rahmen dieser Taste leicht grün (geht auch immer noch!)

Bilder


Damit ihr das oben Beschriebene auch ein wenig nachvollziehen könnt, gibt es einige Bilder, die ich aber nur vom aktuellen Gerät anfertigte.
Bild 1: zeigt das ausgeschaltene, geöffnete Gerät und dabei auch, dass das Display inzwischen stark reflektiert, so dass man bei der Standortwahl aufpassen muss(te).
Bild 2: Im Vordergrund sieht man hier gut das super Touchpad, daneben kann man die Tastatur erkennen. Diese ist nicht abgenutzt, super gut zu erkennen, aber ein wenig klapperig. Auch das silberfarbene Gehäuse ist hier gut zu erkennen. Es verleiht dem Gerät hohe Robustheit, ist aber auch ein Grund für das hohe Gewicht.
Bild 3: Willkommensbildschirm des Linux Mint (Ja er läuft damit super)
Bild 4: Defakto hat der Bildschirm hier 1280 x 800 als Auflösung und viele Alternativen durch die Grafikkarte.
Bild 5: zeigt Rechnernamen (nicht alles, aus Datenschutzgründen versteht sich), Betriebssystem, CPU, RAM und Festplattendaten, natürlich live!
Bild 6: Falls es vorher schon jemand bemerkte, es waren noch Datum und Uhrzeit falsch, weil ich das Gerät länger nicht genutzt hatte. Trotzdem lief es mit Strom über das Netzteil sofort an. Nur Datum und Uhrzeit musste ich einstellen. Mit den Lint-Bordmitteln, die man hier zum Teil noch sieht, kein Problem. Danach lief die Uhr normal weiter. Klasse, das habe ich auch schon anders erlebt.
Bild 7: ich komme auch mit wenig Plattenplatz gut zurecht. Es gibt ja noch USB-Platten usw. Hier sieht man eine aktuelle Darstellung der eingebauten Festplatte, die ich nicht aufgeteilt hatte.
Bild 8: Mir wurde das Amilo Pi nun doch zu heiß und zu laut, so dass ich es ausschaltete (Herunterfahren mit Mint dauerte kaum länger als eine Sekunde und sofort herrschte Stille.) So seht ihr jetzt die Rückseite des Bildschirms, den silbernen Deckel mit Firmenemblem (fast schon Rarität) und den oben angesprochenen LAN-Dongle, der via Loopback damals ein vorhandenes Netzwerk vorgaukelte, was die Virtual Machine Software dringend benötigte, damit man die abgeschottete Server-Client Lösung auf dem einen Rechner betreiben konnte.
Übrigens verfügt das Gerät noch über einen mechanischen Verschluss mit einem Schieber vorne, der seitlich zum Öffnen geschoben wird. Eine Feder schiebt ihn dann wieder in die Ausgangsposition. Auch das geht noch immer wie am Anfang. Bei heutigen geräten gibt es solche Verschlüsse nicht mehr und leiert der Verschlussmechanismus dort aus, dann geht das Gerät immer mal wieder schnell auf. Hier kann das nicht passieren.

Fazit


Es ist und bleibt das beste Laptop das ich je hatte, auch wenn es mit heutigen Geräten in Ausstattung und Leistung weit hintenan hinkt. Immerhin kann man noch ein relativ modernes Linux Mint super drauf laufen lassen und so ist es ein antiquarischer Ersatz, wenn die Rennmaschinen mal wieder ihre Auszeit nehmen, denn anfällig sind diese viel mehr. Das Amilo verließ mich nie und selbst lange Auszeiten steckt es locker weg.
Daher kann ich nur 5 Sterne vergeben. Wer es auf Ebay und Co noch ergattern kann, dem kann ich zum Kauf nur raten. Ich brauche natürlich kein Zweites und meines gebe ich auch nie her. Immerhin hat es für mich auch einen hohen ideellen Wert.

Vielen Dank für Eure Lesungen und Bewertungen


Wer nun bis hier gescrollt hat ohne zu lesen, der ist ein wenig selbst schuld.
Wer mehr zum Patent wissen möchte, dem kann ich nur ein "verrate ich nicht" sagen.
Nicht, weil ich nicht wollte, sondern weil ich es nicht darf, auch nach Ablauf der 10 Jahre Gültigkeit.

Liebe Grüße
Ciaochsi

(C) 28.09.2017

Update 15.10.2017:
Obwohl erst am Monatsende eingestellt, so gab es am Ende doch noch einen Diamanten für diesen Bericht. Mein Dank an alle BH-Bewerter!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 332 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • kimpoldi veröffentlicht 24.10.2017
    Allerbesten Gruß *~+
  • JanineBra veröffentlicht 24.10.2017
    BH, alles Liebe! :-)
  • stefan103 veröffentlicht 20.10.2017
    bh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Fujitsu AMILO Pi 1536

Produktbeschreibung des Herstellers

Das AMILO Pi 1536 hat die Messlatte für zuverlässige, mobile Höchstleistung in stilvollem Design in ganzes Stück nach oben verschoben. Wo auch immer Sie sind - sehen Sie sich die neuesten DVDs an, brennen Sie Ihre Urlaubsfotos auf CD oder DVD, erstellen Sie Ihre eigene Website oder senden Sie E-Mails an Freunde und Bekannte - das AMILO Pi 1535 macht Ihr Leben einfacher. Das 15.4-Zoll Widescreen Display mit CrystalView-Technologie sorgt dabei für brillantere Bilder und klarere Farben bei Filmen.

Haupteigenschaften

Produktbeschreibung: Fujitsu AMILO Pi 1536 - 39.1 cm (15.4") - Core Duo T2300 - 1 GB RAM - 120 GB HDD

Produkttyp: Notebook

Betriebssystem: Win XP Home - Deutsch, Win XP Home, Win XP MCE - Mehrsprachige Benutzerschnittstelle

Prozessor: Intel Core Duo T2300 / 1.66 GHz / 2 MB Cache, Intel Core Duo T2050 / 1.6 GHz / 2 MB Cache, Intel Core Duo T2250 / 1.73 GHz / 2 MB Cache

Speicher: 1 GB DDR2

Speicherkapazität: 120 GB HDD / 5400 rpm

Optisches Laufwerk: DVD-Writer DL

Display: 39.1 cm (15.4") 1280 x 800 / WXGA

Grafik: ATI Mobility Radeon X1400 - 128 MB DDR2

Netzwerk: 802.11a/b/g, Gigabit Ethernet, Fax / Modem

Batterie: 6 Zellen - bis zu 2 Stunden

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 36 cm x 26.9 cm x 3.7 cm

Gewicht: 3.1 kg

Lokalisierung: Deutsch / Deutschland

Windows Vista-Zertifizierung: Windows Vista Premium Ready

Herstellergarantie: 1 Jahr Garantie

Allgemein

MPN: CUZ:N-GER-CEBIT001, CUZ:N-GER-VARIO090, BAT:DE-NBTU06-PI2, BAT:CHM-NXM06-PI1

Produkttyp: Notebook

Betriebssystem: Microsoft Windows XP Home Edition - Deutsch, Microsoft Windows XP Home Edition, Microsoft Windows XP Media Center Edition - Mehrsprachige Benutzerschnittstelle

Prozessor / Chipsatz

CPU: Intel Core Duo T2300 / 1.66 GHz, Intel Core Duo T2050 / 1.6 GHz, Intel Core Duo T2250 / 1.73 GHz

Anz. der Kerne: Dual-Core

Cache: L2 - 2 MB

Front-Side-Bus: 667 MHz, 533 MHz

Chipsatz: Mobile Intel 945PM Express

Plattform-Technologie: Intel Centrino Duo

Funktionen: Enhanced SpeedStep technology, energiesparender Prozessor-Systembus, Unterstützung für Execute Disable Bit

Speicher

RAM: 1 GB (2 x 512 MB)

Max. unterstützter RAM-Speicher: 2 GB

Technologie: DDR2 SDRAM

Geschwindigkeit: 533 MHz / PC2-4300

Anz. Steckplätze: 2

Leere Steckplätze:

Speicherkapazität

Hauptspeicher: 120 GB HDD SATA 1.5Gb/s / 5400 rpm

Optisches Laufwerk: DVD±RW (±R DL)

Lesegeschwindigkeit: 24x (CD) / 8x (DVD)

Schreibgeschwindigkeit: 24x (CD) / 8x (DVD±R) / 4x (DVD-R DL) / 2.4x (DVD+R DL)

Geschwindigkeit bei wiederbeschreibbaren Medien: 16x (CD) / 6x (DVD±RW)

Display

Typ: 39.1 cm (15.4")

Auflösung: 1280 x 800 (WXGA)

Breitbild: Ja

Besonderheiten: Crystal View

Audio & Video

Grafikprozessor: PCI Express - ATI Mobility Radeon X1400 - 128 MB DDR2 SDRAM

Technologie für die Speicherzuordnung: HyperMemory bis zu 512 MB

Ton: Stereolautsprecher, Mikrofon

Audiofunktionen: 7.1 SPDIF

Eingang

Typ: Tastatur, Touchpad

Kommunikationsformen

Drahtlos: 802.11a/b/g

Drahtlos-Controller: Intel PRO/Wireless 3945ABG

Netzwerkschnittstelle: Gigabit Ethernet

Modem

Protokolle und Spezifikationen: ITU V.92

Max. Datenübertragungsrate: 56 Kbps

Batterie

Technologie: 6 Zellen Lithium-Ionen

Kapazität: 4400 mAh

Betriebszeit: Bis zu 2 Stunden

AC-Adapter

Eingang: Wechselstrom 120/230 V (50/60 Hz)

Verbindungen & Erweiterung

Steckplatz: 2 x Speicher (0 frei), 2 x Speicher (0 frei) ¦ 1 x ExpressCard/54 (1 frei)

Schnittstellen: 1 x IEEE 1394 (FireWire) ¦ 3 x USB 2.0 - 4-polig USB Typ A ¦ 1 x Display / Video - S-Video-Ausgang ¦ 1 x Display / Video - DVI-Analog/Digital - DVI kombiniert, 29-polig ¦ 1 x Modem - Telefonleitung - RJ-11 ¦ 1 x Netzwerk - Ethernet 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45 ¦ 1 x Audio - SPDIF-Ausgang/Kopfhörer ¦ 1 x Audio - Line-In/Mikrofon - mini-Telefon 3,5 mm

Speicherkartenleser: 4-in-1 (SD-Karte, Memory Stick, Memory Stick PRO, MultiMediaCard)

Software

Software inbegriffen: Treiber & Dienstprogramme

Verschiedenes

Leistungsmerkmale: Slot für Sicherheitsschloss (Kabelschloss getrennt erhältlich), Administrations-Passwort, Systemkennwort

Kennzeichnung: GOST, ISO 13406-2, R&TTE

Lokalisation: Deutsch / Deutschland

Windows Vista-Zertifizierung: Windows Vista Premium Ready

Abmessungen und Gewicht

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 36 cm x 26.9 cm x 3.7 cm

Gewicht: 3.1 kg

Umgebungsbedingungen

Min Betriebstemperatur: 5 °C

Max. Betriebstemperatur: 35 °C

Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 10 - 90%

Herstellergarantie

Service & Support: Begrenzte Garantie - 1 Jahr - Bring-In

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 21/04/2006