Gartengestaltung - Tipps & Tricks

Erfahrungsbericht über

Gartengestaltung - Tipps & Tricks

Gesamtbewertung (77): Gesamtbewertung Gartengestaltung - Tipps & Tricks

 

Alle Gartengestaltung - Tipps & Tricks Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Ungeliebte Tannenbäume im Garten

5  18.11.2003

Pro:
Keine Arbeit, keine Kosten

Kontra:
Die Wurzel bleibt

Empfehlenswert: Ja 

gely.s

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:32

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 27 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo liebe Ciaoler,

die Weihnachtszeit naht, und ich muss wieder daran denken, wie wir vor nunmehr drei Jahren im Herbst in unsere Eigentumswohnung gezogen sind. Eine schmucke kleine Wohnung, gerade groß genug für uns zwei Menschen und einen kleinen Garten für unsere geliebten Kater, Max und Moritz. Viel Arbeit wartete auf uns, denn die Wohnung musste generalrenoviert werden. Aber, davon will ich nicht sprechen. Viel mehr Sorgen bereiteten uns die zwei elend hohen Tannen in unserem eh ziemlich kleinen Garten.
Je rechts und links in der Ecke standen sie, stolze 13 m hoch. Obwohl unser Garten zur Südseite hin liegt, konnte von Sonne keine Rede sein. Was tun, sprach Zeus, denn das Geld war infolge der Renovierungsarbeiten eh knapp.
Durch Erkundigungen bei einem Gärtner erfuhren wir, dass Bäume in dieser Größenordnung entsorgen, für uns finanziell nicht in Frage kam. Jedoch, stehen lassen wollten wir sie auch nicht. Grummel, grummel, selbst zwar handwerklich nicht gerade ungeschickt, trauten wir es uns aber dann doch nicht zu, diese Bäume selbst zu von oben her zu entasten und Stück für Stück abzusägen.

Mein Mann leidet unter Höhenangst und so überlegten wir weiter. Dann hatte mein Mann die zündende Idee. Die Stadt Düsseldorf hat doch jedes Jahr riesige Weihnachtsbäume, ruf doch mal an und frag, ob noch Bedarf besteht, wurde ich aufgefordert.

Eher skeptisch kam ich diesem Vorschlag nach. Aber, zu meinem Erstaunen, bekundete man Interesse. Ich wurde gefragt, wie hoch die Bäume seien, und ob sie gesund und grün sind. Und, da die zwei beiden genug Abstand voneinander hatten, waren sie sowohl gesund, als auch grün. Ich gab unsere Adresse durch und harrte der Dinge, die nun kommen sollten.

Und wirklich - eines Abends als ich von der Arbeit nach Hause kam, war einer dieser Ungetüme verschwunden. Die Nachbarschaft berichtete uns von dem Aufstand. Ein riesiger Kranwagen war da und innerhalb kurzer Zeit war der Baum auf Erdhöhe abgesägt und wurde per Kran aus unserem Garten entsorgt.

Es dauerte keine Woche, da war auch der zweite Baum auf diese Weise aus unserem Garten verschwunden.

Lediglich ein paar Sägespäne sagten aus, dass hier noch vor kurzer Zeit zwei stolze Tannen ihr Dasein fristeten.

Bei einem Bummel über dem Weihnachtsmarkt blieben wir vor einigen festlich geschmückten größeren Tannen stehen und fragten uns, welche zwei denn wohl aus unserem Gärtchen waren.

So haben unsere zwei "Ungetüme" am Ende ihres Lebens wenigstens noch für viele leuchtende Kinderaugen gesorgt.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
carmen

carmen

29.03.2004 16:32

Keine schlechte Idee. Daß da aber der Umweltschutz keinen Einspruch erhoben hat... von wegen Waldrodung oder so? gruß, carmen

Thisbe

Thisbe

05.02.2004 08:09

Eine prima Idee. Wenn es was zu holen gibt, bewegen sich städtische Mitarbeiter sogar......

GabyB333

GabyB333

21.12.2003 15:09

Wow, eine geniale Idee zur kostenlosen Baumentsorgung! Eine Kollegin hat für die Entsorgung der Tanne in ihrem Garten vor drei Jahren rund 300 DM bezahlt! Liebe Grüße, Gaby

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 959 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Myhnegon
  2. Sirobira
  3. carmen
und weiteren 24 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.