Erfahrungsbericht über "Gourmet Maxx Vital"

veröffentlicht 17.10.2011 | aprilkind
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 55
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro siehe Bericht
Kontra s Bericht
sehr hilfreich
Reinigung
Benutzung:
Zuverlässigkeit
Bedienungsanleitung
Penetranter Fettgeruch?

"frittiert auch Marsriegel :/"

Hallo,

ich berichte heute über unsere Fritteuse.

Sie hat eine Leistung von 1000 Watt und ein LCD-Display auf dem man sehr gut ablesen kann. Das Gehäuse ist aus Kunststoff und wird auch warm bei Betrieb, hier muss man dann aufpassen, dass man sich nicht verbrennt - ich habe natürlich nach Hinweis meiner Tante noch nie die Hand daran gehalten während sie lief, wie heiß sie genau wird kann ich nicht sagen, aber eine gewisse Wärme nimmt man schon wahr.

--- Beschreibung ---

Ich habe die Fritteuse von meiner Tante bekommen, was in dem Originalkarton alles war weiß ich also nicht, bezahlt hat sie aber 119 Euro bei redcoon, einem Internethandel. Zu der Fritteuse schenkte sie uns auch ein Rezeptbuch für fettarmes Frittieren, das war bei ihrer Bestellung wohl mit dabei.

Der Garraum ist antihaftbeschichtet und fasst 9 Liter. Damit handelt es sich um ein kleineres Modell, für unsere Bedürfnisse ist sie aber ideal. Sie passt perfekt in unsere doch recht kleine Küche und kann, wenn die Verwendung pausiert problemlos im Küchenschrank verschwinden. Insgesamt bietet sie schon viel Raum, ist aber erstaunlich kompakt.

Uns war außerdem wichtig, dass die Fritteuse schnell und energiesparend arbeitet. Für mich war auch die fettreduzierte Zubereitung wichtig - meinem Freund nicht wirklich - wenn man beim Frittieren überhaupt je von "fettarm" sprechen kann...

Jedenfalls haben ja die Pommes für die Fritteuse schonmal deutlich weniger Fett als die die man im Ofen zubereitet. Bei der Fritteuse muss man hier nur einen EL Öl zusätzich einsetzen, insgesamt glaube ich zwar, dass es sich wieder ausgleicht, Pommes sind halt kein Gericht, dass man essen sollte, wenn man abnehmen will, aber sie schmecken wirklich unschlagbar kross und lecker.

Auch Hähnchen haben wir schon zubereitet, hier wird besonders deutlich, dass die Fritteuse der üblichen Hähnchenzubereitung zeitlich einiges voraus hat. Es ist in 20 Minuten fertig und herrlich knusprig.

Die Speisen werden mit Heißluft (Halogen-Lampe) zubereitet, also quasi wie im Ofen mit Umluft. Da wir zur Zeit nur einen Gasofen haben, den ich leidenschaftlich hasse bin ich jedesmal froh, wenn ich ihn nicht benutzen muss. Mittlerweile lagere ich so ziemlich alles aus dem Ofen in die Fritteuse aus :D

Die Fritteuse kann genutzt werden zum Backen, Braten, Grillen, Frittieren und Auftauen. Der Timer hat eine automatische Abschaltung und einen gut hörbaren Signalton. Wenn man den Ton hört, aber gerade nicht reagieren kann brennt nichts an, da er ja von allein aus geht. Das ist sehr praktisch und gut wenn man gerade mit Baby oder sonst was beschäftigt ist.

Das LCD-Display ist gut leserlich und einfach zu bedienen, oben steht die Temperatur - links kann sie mit einem Knopf eingestellt werden - unten die eingestellte Zeit - sie kann rechts vom Display eingestellt werden - darunter befindet sich der An und Aus Knopf, die Bedienung ist also kinderleicht.

Ein durchsichtiger Deckel garantiert eine gute Überwachung des Gargutes und erlaubt die Kontrolle ohne Unterbrechung bzw. Öffnung der Fritteuse.
Möchte man größere Mengen Garen bzw. Frittieren sorgt eine Rührspirale dafür, dass alles gleichmäßig an die Hitze kommt und nichts anbrennt.

--- Reinigung ---

Die Reinigung geht sehr gut, die Fritteuse kann auseinandergebaut werden und dann gründlich gespült werden.

--- Was wir nicht lassen konnten ---

Mein Freund frittierte am Anfang einfach alles, sogar einen Marsriegel für den er den Garraum allerdings ganz mit Fett füllte... Es schmeckte grauslich und wir machen es nicht wieder, aber neben der wirklich fettreduzierten Zubereitung ist natürlich auch das Arbeiten mit viel Fett möglich...

--- FAZIT ---

Wir sind zufrieden mit der Fritteuse wobei ich es nicht richtig finde, dass der Eindruck vermittelt wird, dass Frittieren jetzt schon fast fettfrei und damit gesund ist. Denn auch wenn die Geräte heute sicherlich schon besser und schonender und vor allem fettsparender Arbeiten, so bleiben vor allem auch die Gerichte die man in Fritteusen zubereitet fettiger und ungesünder, als bspw. gekochtes Essen.
Da diese Fritteuse ja aber auch zum Gemüsegaren - ganz ohne Fett - genutzt werden kann, wird sie zur ultimativen Universalmaschine in unserer Küche!

Wer ein Universalgerät mit unglaublich vielen Funktionen sucht, dem wünsche ich viel Spaß mit dem Gerät, ich kann es nur weiterempfehlen und gebe die vollen Sterne.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 9507 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Volker111 veröffentlicht 19.10.2011
    Gut beschrieben, aber gehört nicht zu meinem Bedarf ;-)
  • Cosmay veröffentlicht 18.10.2011
    Wenn Ciao kein Foto eingestellt hat, wäre es hier umso hilfreicher, wenn du eines angehangen hättest... damit ich halt nen ANhaltspunkt hab, wonach ich suchen müsste.
  • Myrchen veröffentlicht 17.10.2011
    Eine Wundermaschine! Ich würd ja gern mal ein Foto sehen. :)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Gourmet Maxx Vital

Produktbeschreibung des Herstellers

Frittiergeräte - Kunststoff

Haupteigenschaften

EAN: 4016471024151, 4016471024557

Hersteller: Gourmet Maxx

Bauform: rund

Gehäusematerial: Kunststoff

Thermogehäuse (Cool Wall): ohne Cool Wall Technologie

Herausnehmbarer Ölbehälter: nein

Timer: mechanischer Timer

Frittieren ohne Fett: ja

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 03/06/2011