Grossag Reisewasserkocher WK 2

Bilder der Ciao Community

Grossag Reisewasserkocher WK 2

> Detaillierte Produktbeschreibung

90% positiv

2 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Grossag Reisewasserkocher WK 2"

veröffentlicht 28.07.2011 | Tomoffel
Mitglied seit : 20.05.2006
Erfahrungsberichte : 17
Vertrauende : 3
Über sich :
Ich bin erstmal wieder da! Norwegen war klasse, kann ich nur jedem empfehlen. Meistens war ich auf dem Boot. :-)
Sehr gut
Pro siehe Bericht
Kontra siehe Bericht
sehr hilfreich
Dauer des Besitzes/der Nutzung
Benutzung
Design
Zuverlässigkeit
Besitzen Sie das Produkt?

"Ein Wasserkocher geht auf Reisen"

Grossag Reisewasserkocher WK 2

Grossag Reisewasserkocher WK 2

Unser neuer Wasserkocher… - jetzt noch im Urlaub

1. Einleitung
Vorgeschichte (Kaufgrund)
2. Hauptteil
Kaufort/ Kaufpreis/ Erfahrung
3. Schlussteil
Fazit
Einleitung

Wir sind in den Urlaub gefahren mit einem Kleinkind. Da unsere Kinder überwiegend ungesüßten Tee trinken (Aufgussbeutel), hatten wir uns überlegt, dass wir einen Wasserkocher mitnehmen. Wir waren bereits schon mal in unserem Urlaubsort/Reiseziel, haben gewusst, dass es da einen Wasserkocher u.a. auf dem Zimmer geben wird, der aber nicht so oft entkalkt wurde. Wir hatten den Wasserkocher in einem nicht so guten Zustand in Erinnerung. Daher hatte meine Frau sich entschieden, diesmal einen Wasserkocher mitzunehmen. Da wir zu Hause aber einen relativ großen Wasserkoche von Bosch haben, überlegte sich meine Frau kurzfristig bei einem Spaziergang durch Karstadt von dort einen kleinen (sehr kleinen) Wasserkocher mitzunehmen. Dieser sollte ja lediglich morgens frisches Wasser bereitstellen für frischen Tee und auch für Babynahrung das Wasser abkochen.

Hauptteil

Meine Frau kaufte also bei Karstadt den Wasserkocher von Grossag WK 2. Dieser hat ein Volumen von max 0,5 Litern und min. von 0,3 Litern. Der Preis für den Wasserkocher liegt bei 9,99 Euro. Für einen Reisewasserkocher musste er nicht größer sein. Daher nimmt er auch nicht so viel Platz im Gepäck weg. Der Wasserkocher hatte zudem in seinem Bauch versteckt noch 2 kleine Kaffeetassen aus Kunststoff und passend 2 kleine Kaffeelöffel. Schön, wenn wir uns also nachmittags mal auf den Balkon setzen möchten in unserem Objekt, können wir uns noch jeder eine Tasse Kaffee aufbrühen. Es gibt ja löslichen Kaffee, der sich trinken lässt.

Der Wasserkocher hat eine verdeckte Heizspirale. Das findet man auch nicht in jedem kleinen Reisewasserkocher. Außerdem hat er eine Abschaltautomatik. Das war meiner Frau wichtig. Gut ist aber auch, sollte der Wasserkocher vorzeitig ausgestellt werden wollen, hat er auch durch Knopfdruck auch diese Möglichkeit. Beim Reisewasserkocher lässt sich allerdings die Schnur/das Kabel nicht in den Boden des Kochers eindrehen. Auch ist es kein Wasserkocher, der sich vom Kabel trennen lässt. Aber es handelt sich ja wie gesagt um einen Reisewasserkocher für das schnelle Aufbrühen für unterwegs. Das Kabel selbst ist nicht sehr lang, aber im Verhältnis zum kleinen Wasserkocher doch so ausreichend.

Kochvorgang:
Vor dem ersten richtigen Gebrauch haben wir den Wasserkocher zu Hause 2 mal richtig durchlaufen lassen. Die Kochzeit beträgt relativ lange. Gefühlte 5 Minuten. Meine Frau witzelte noch, weil da auf der Anzeige am Wasserkocher steht (min. 0,3 l und max 0,5 l). Sie meinte daher, dass auf dem Wasserkocher stünde: „Mindestens 3 Minuten und Maximal 5 Minuten Kochzeit“. (Ist natürlich Spaß). Aber ehe er in Gange kommt, dauert es doch eine ganze Weile. Dann geht das doch nicht zu überhörende Kochgeräusch los und irgendwann hat er es geschafft, das Wasser abzukochen. Da die maximale Literzahl ja doch sehr gering ist, brauchten wir doch immer wieder schnell neues Wasser, welches zumindest einmal richtig abgekocht werden muss.

Der Wasserkocher zeigt von beiden Seiten die Wassermenge an. Daher ist es egal wie rum man diesen stellt.

Was absolut nachteilig ist, dass der Deckel des Wasserkochers sich sowohl schwer öffnen lässt, um das Wasser einzufüllen und auch schwer zu schließen ist. Als ob das nicht richtig verarbeitet wurde. Aufgrund dieses schlechten Verschlusses ist es meiner Frau nicht aufgefallen, nachdem der Wasserkocher fertig erhitzt war, dass der Deckel nicht richtig verschlossen war. Also hat sie das kochende Wasser in die Teeflaschen füllen wollen, um die Teebeutel aufzubrühen und hat sich damit das heiße Wasser über die Hand gegossen. Schmerzhafte Erfahrung.
Zusammenfassung zu den Produktdaten:

Inhalt ca. 0,5 Liter, fest verbundene Anschlussleitung, beidseitige Wasserstandsanzeige, verdecktes beschichtetes Heizelement, Start- und Stopp-Taste, Dampf-Stopp, abnehmbares Filtersieb, (schwer zu schließender und öffnender) Klappdeckel

Fazit:
Wenn der doch unbequeme Klappdeckel nicht wäre, wäre es ein ausreichender Wasserkocher für unterwegs. Gut, der Kochvorgang dauert auch etwas länger. Daher bei „nur“ einem halben Liter und 2 Teeflaschen zu befüllen, muss man doch öfter mal kochen, im Prinzip 2 Kochvorgänge hintereinander. Wir brauchen den ja nun doch öfter, da wir nicht mal nur nachmittags eine Tasse Kaffee aufbrühen wollen, sondern er im Urlaub regelmäßig in Gebrauch ist. Hier wäre wahrscheinlich ein doch etwas größerer Wasserkocher besser gewesen von mind. 1 Liter. Aber wie gesagt, die ursprüngliche Kaufentscheidung war, weil er eben nicht viel Platz wegnahm und inkl. 2 Kaffeetassen doch einen gut vertretbaren Preis hat. Schlecht das mit dem Klappdeckel. Das kann auf Dauer echt nerven und man muss doppelt vorsichtig damit umgehen. Immer darauf achten, dass der Deckel gut verschlossen ist, dann in den Betrieb nehmen. Wir wissen noch nicht, ob der Wasserkochen beim nächsten Urlaub wieder dabei sein wird, eher wohl nicht.

Aber wer eben nur mal für zwischendurch sich mal eine Tasse Kaffee oder Tee oder sonstiges aufbrühen möchte, für den ist er gut geeignet. In der Hand selbst liegt er auch optimal. Wenn man das mit dem Deckel weiß, dann kann man sich auch darauf einstellen, dass das Hand verbrühen nicht mehr vorkommt. Die Kinder haben ja ohnehin nichts an dem Gerät zu suchen.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1382 mal gelesen und wie folgt bewertet:
89% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Bianca--- veröffentlicht 13.02.2017
    Super Bericht.LG :)
  • Mearki veröffentlicht 12.02.2016
    LG
  • Myhnegon veröffentlicht 12.01.2016
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Grossag Reisewasserkocher WK 2

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 27/07/2011