Erfahrungsbericht über "Grundgesetz"

veröffentlicht 07.08.2006 | Euriginal
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 19
Vertrauende : 0
Über sich :
Gut
Pro Da MUSS man sich Gedanken machen ...
Kontra alles wird vergessen ...
sehr hilfreich

"Privatisierung durch - Volksverdummung LIVE!"

Vorweg: Das wird erst Mal ein kurzer Bericht - einfach mal um Reaktionen abzuwarten, denn da habe ich so meine Erfahrungen ...

Ich muss das jetzt einfach mal loswerden. Denn das - tschulligung - kotzt mich echt an! Vor Jahren haben die uns die Volksabstimmung weggenommen! Erinnert sich noch jemand, dass es das mal gab? Und heute völlig unverständlich, weil das WWW die ideale Plattform wäre ...

zurück zur Volksverdummung (sprich: Privatisierung):

Angefangen hat das eigentlich erst so richtig damit, dass damals uns unsere Meinung schlicht und einfach weggenommen wurde. Per Gesetz - und: was Wunder, mit großer Mehrheit im Bundestag - wurde das Volk (wir alle!) zwangsentmündigt! Mit guten Grund! Strauß schacherte Milliarden in den Osten (Schalck - wisst ihr wen ich meine? dankt es bis heute mit Sitz in einem "Gästehaus" am Tegernsee!), andere Politiker erkannten, dass sie in der Wirtschaft deutlich mehr verdienen als MdB ...

Zugegeben, vielleicht würde ich das an einer solchen Position auch so handhaben - legalisiertes Schmiergeld eben (Übrigens: Bis heute voll von der Steuer absetzbar! Per Gesetz! Und das ist wahr! Schmiergeld ist steuerlich absetzbar! Halt eben für den der es "kann" ...) ...
Aber: Ich würde mich es niemals trauen, dem Volk - also uns allen - sein Eigentum zu rauben! Das Zauberwort hier ist - na? Richtig: Privatsisierung!

Also: Uns allen - also uns Deutschem Volk - gehörte ehemals:
1. Die Deutsche Bundesbahn ...
2. Die Deutsche Bundespost ...
... und einiges mehr ... (die genannten stellvertretend)
Und heute gehört uns das alles nicht mehr - und müssen dennoch alle ständig weiter dafür zahlen (Steuern für Subventionen) ...

Das Motto dabei: Erst mal das Volk entmündigen und zum schweigen bringen - dann einfach die eigenen Leute (hohe Versager der Politik) als Manager einsetzen - und im Hintergrund in nunmehr "Privaten Unternehmen" die Fäden ziehen! Schalck lässt grüßen! Strauß auch! Hat gut geklappt Leute! Habt alle toll gelernt! Gelernt wie es geht!

Heute sitzen da oben auf den wichtigen "Privatisierten Manager- Pöstchen" Manager die Millionen im Jahr verdienen (für was bitteschön? wozu brauchst du Millionen im Jahr? Kotz!).
Heute ist die ehemals dem Deutschen Volk gehörende, privatisierte Deutsche Post "privatisiert" - und der weltweit größte Logistiker. Eben mit dem Unterschied, dass uns die dort erzielten Gewinne nicht mehr Zugute kommen, sondern ... bildet euch eure eigene Meinung dazu ...

Aber wisst ihr, was mich dabei wirklich echt ankotzt?
Das ist die TATSACHE, dass die Verträge, welche zur "Privatisierung" seitens der Politik "verfasst wurden, BIS HEUTE NICHT VON AUCH NUR EINEM POLITIKER UNTERSCHRIEBEN SIND!

Was kann man daraus folgern?
A) Die wussten genau, dass sie eventuell irgendwann mal dafür haftbar gemacht werden können? Einschließlich deren eingesetzten (Miß-) Manager ...
B) Kann man hier sozusagen von "Energien" ausgehen, welche eigentlich von unserem Obersten Gericht selbstverständlich verfolgt werden sollten ...
C) Wir - also wir Volk - sind denen SCH ...egal ...

Klar, ich weiß, dass das eigentlich keinen wirklich interessiert ... nicht wirklich .... Aber ich musste das einfach mal loswerden ... Und ganz ehrlich: Ich würde - wenn ich nur wüsste wie - zumindest versuchen, unser aller Eigentum zurück zu bekommen! Oder? Logo!

mfg Euriginal © 2006

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 500 mal gelesen und wie folgt bewertet:
90% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • SabineG1959 veröffentlicht 19.08.2006
    SUPER! Alles Liebe von Sabine :)
  • Laylaca veröffentlicht 18.08.2006
    @Kardamon: gelungene Privatisierung? Frag doch mal die Mitarbeiter (besser gesagt die ehemaligen Mitarbeiter) der Post. Könnte Dir da gute Beispiele geben (eigene Verwandtschaft und Bekannte). Habe selbst jahrelang bei der "Deutschen Bundesbahn" gearbeitet. Was dort nach der "tollen" und "gewünschten" Privatisierung an Schweinereien passiert ist, kann man gar nicht in einem Bericht zusammenfassen. Dazu bedürfte es mehrere Buchbände. Leider sind die Deutschen weiterhin ein "Mitläufervolk". Es wird zwar gemotzt aber nicht reagiert. Das zeigen ja schon einige ( jedoch nicht alle) Kommentare hier.
  • Schiller1971 veröffentlicht 11.08.2006
    Finde ich gut, dass das mal einer auf den Tisch bringt. MfG Jörg
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "Grundgesetz"

Produktdaten : Grundgesetz

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 17/01/2002