HP DesignJet T2300 eMultifunction Printer

Bilder der Ciao Community

HP DesignJet T2300 eMultifunction Printer

Der HP Designjet T2300 eMFP ist das allererste webfähige Drucksystem für Designteams. Er gestattet den Direktzugriff auf Druck-Apps über den Touchscre...

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "HP DesignJet T2300 eMultifunction Printer"

veröffentlicht 27.02.2012 | SheoGorat
Mitglied seit : 13.02.2012
Erfahrungsberichte : 8
Vertrauende : 3
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Scann, Plott, Kopieren, Geschwindigkeit
Kontra -
sehr hilfreich
Druckqualität
Geschwindigkeit
Benutzerfreundlichkeit
Betriebskosten
Installation

"schnell, schneller, DesignJet"

Frontansicht Plotter

Frontansicht Plotter

1) Vorwort

Heute möchte ich euch meine Erfahrungen zu den Großformatplotter DesignJet T2300eMFP der Firma HP schildern, welchen wir, in unserer Firma, nun mittlerweile seit knapp 4Monaten im Einsatz haben.
Der Unterschied zwischen Plotter und Drucker ist in erste Linie, dass ein Plotter neben Rastergrafiken (z.B. JPG-Bild) zusätzlich Voktorgrafiken (aus CAD-Zeichnungen) verarbeiten kann.
Der Vorteil bei Vektorgrafiken ist es, dass bei Skalierungen (Vergrößerung/-kleinerung) kein Qualitätsverlust entsteht, da sie von der jeweiligen Anwendungen neu generiert werden.
Aus diesem Grunde kommen Plotter z.B. bei Mediengestaltern, Planungsbüros und Copyshops zum Einsatz.


2) Technische Daten laut Hersteller

HP ePrint-Funktionalität: Ja
Modellgröße: 1.118 mm

Funktionen: Druck/Kopie/Scan

Druckgeschwindigkeit: 51 m²/h

Druckgeschwindigkeit Farbstrichzeichnung
(Entwurf, Normalpapier A1): 80 Seiten DIN A1 pro Std.

Druckgeschwindigkeit Schwarzweiß
(Entwurf, Normalpapier A1): 80 Seiten DIN A1 pro Std.

Speicherkapazität: 32GB (Standard)

Festplatte: 160GB (Standard)

Drucktechnologie: Thermischer HP Tintenstrahldruck
Anzahl der Druckpatronen: 6 (cyan, grau, magenta, schwarz matt, schwarz Foto, gelb)


Garantierte minimale Strichstärke: 0,06 mm

Konnektivität: Gigabit Ethernet (1000Base-T); Hi-Speed USB 2.0

Druckersprachen: Adobe PostScript® 3, Adobe PDF 1.7, TIFF, JPEG,
HP-GL/2, HP-RTL, CALS G4, HP PCL 3 GUI

Finishing der Ausgabe: Drucker: Einzelblattzuführung, zwei autom. Rollenzuführungen, autom. Rollenwechsel, autom. Schneidevorrichtung;

Scanner: gerader Scan-Papierpfad für Einzelblätter und kartonierte Vorlagen

Druckmedientypen: Drucker: Normalpapier und gestrichenes Papier, technisches Papier, Film, Fotopapier, Backlit, selbstklebend;
Scanner: abriebfreies Papier, Velinpapier, transparent, opakes Mylar-Papier, Recycling-Papier, Blaupausen, Karton (kein Sperrholz, keine Steinplatten, Metallplatten oder schleifende, verschmutzte, raue, scharfkantige, mit Metallklammern versehene oder verbrannte Oberflächen oder Folien)

Gewicht Druckmedien, empfohlen: 60 bis 328 g/m²

Unterstützte Medienformate: A4; A3; A2; A1; A0

Rollenaußendurchmesser: 135 mm

Medienstärke: Bis zu 0,8 mm

Lineare Scangeschwindigkeit: Bis zu 3,81 cm/s (Farbe, 200 dpi); bis zu 11,43 cm/s (Graustufen, 200 dpi)

Scanqualität in Farbe (optimal): 600 x 600 dpi

Scannertyp: Einzelblatteinzug, CIS (Contact Image Sensor)

Scanformat Flachbett (maximal): 914 x 2.378 mm

Einstellungen für Kopie verkleinern/vergrößern: 25 bis 400 %

Kopien, maximal: Bis zu 99 Kopien

Abmessungen (B x T x H): 1771 x 1010 x 1124 mm

Gewicht : 103 kg


3) Aufbau

Eines Vorweg, für den Aufbau sind, auf Grund der Größe und des Gewichts, auf alle Fälle mehrere helfende Hände von Nöten.
Dank der gut bebilderten Anleitung lässt sich der Zusammenbau des Untergestells sehr gut zu Zweit realisieren. Bei dem Aufsetzen des Plotters auf das Untergestell sollte man jedoch mindestens zu Dritt sein - zwei halten und einer schaut nach der richtigen Positionierung und verschraubt (Bild 1).
Nach dem eigentlichen Kraftakt kann es nun an die Verkabelung gehen, sprich Stromkabel und Netzwerkkabel anschließen. Ist dies geschehen kann die erste Inbetriebnahme erfolgen.


4) erste Inbetriebnahme

Die erste Inbetriebnahme kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, da sich das Gerät erst initialisieren muss und man über das TouchScreen diverse Eingaben, wie Sprache und Netzwerk-IP (fest oder per DHCP-Server zuweisen) einstellen muss.
Des Weiteren wird man grafisch dazu aufgefordert die Papierrollen einzulegen und die jeweilige Papierart auszuwählen.
Im Anschluss muss dann nur noch der Treiber, welcher sowohl für WinXP 32Bit als auch für Windows 7 64Bit verfügbar ist, auf den einzelnen PC´s installiert werden.


5) Angaben zum Produkt

Die komplette Konfiguration lässt sich sowohl über das TouchScreen als auch über das Web-Interface vornehmen. Um das Web-Interface nutzen zu können muss man über einen PC, welcher sich im selben Netzwerk befindet, die jeweilige IP-Adresse des Plotters in einem Internet-Browser eingeben.
Nun kann am PC die komplette Konfiguration des Plotter geändert und auch als Datei gesichert werden. Bestimmte Einstellungsbereiche (Netzwerk, Internet, Druck-,Scan-,Kopier-Voreinstellungen) lassen sich auch über ein Passwort schützen, so dass nicht jeder Nutzer vollen Zugriff auf die Konfiguration hat.

Aufgrund der intelligenten Zwei-Rollentechnik des Plotters bietet es sich z.B. an unterschiedliche Rollenbreiten zu nutzen, da diese je nach zu plottenden Papierformat automatisch geladen werden und somit den geringsten Verschnitt garantieren.
Der Rollenwechsel wird grafisch über das TauchScreen, welches sich auf der oberen-rechten Frontseite des Plotters befindet, angezeigt. Somit braucht man nur den Animationen auf dem Display folgen um relativ einfach das Papier zu wechseln. Der eigentliche Rollenwechsel erfolgt über die Rückseite des Plotters, so dass man sich beim Aufbau schon darüber klar sein sollte, dass man diesen auch ab und an von hinten erreichen muss (Bild 2).

Der Plotter selbst nutz 6 Farbpatronen (cyan, gelb, magenta, schwarz matt, schwarz Foto und grau), welche auf der linken Seite des Plotters direkt gewechselt werden können (Bild 3) & (Bild 4).
Sämtliche Patronen gibt es in den Größen 69ml und 130ml, für Schwarz-Matt ist zudem auch 300ml erhältlich.

Das TouchScreen ist sehr übersichtlich und verständlich aufgebaut und lässt sich intuitiv bedienen.
Im Hauptmenü stehen 4 Bereiche zur Auswahl, "Drucken", "Scannen", "Kopieren" und "Aufträge". (Bild 5)

Die Kopierfunktion ist im Grunde genommen nichts anders als die Scann-Funktion mit anschließendem Drucken, der zuvor gewählten Anzahl. (Bild 6)

Die Scanfunktion ''('Bild 7)''', von Papier bis 91cm Breite und 237cm Länge, lässt sich bequem über den Scanner-Aufbau auf der Oberseite des eigentlichen Plotters nutzen. Hierzu schiebt man einfach ein kleines Stück das Blatt rein, welches sofort gegriffen wird und somit bereit zum scannen ist.
Im Anschluss wird man gebeten das Ziel (USB-Stick, Netzwerkordner,HP ePrint & Share) zu wählen und das Dateiformat (JPG, TIFF) zu bestimmen. Bei der teureren HP T2300eMFP-PS Version hat man neben der PostScript-Unterstützung auch noch die Möglichkeit seine Scans als PDF zu speichern.
Eine Aufrüstung auf die PS-Version ist jedoch jederzeit möglich, da es sich hierbei nur um eine andere Firmware handelt und hardwareseitig keine Unterschiede bestehen.

Unter den Punkt "Aufträge" '''(Bild 8)''' lassen sich jederzeit alle gedruckten und noch offenen Druckaufträge nachvollziehen. Jeder Inhalt eines Druckauftrages und eines angeschlossenen USB-Sticks kann auch über das Display angesehen werden '''(Bild 9)'''. So ist es z.B. möglich sich ein JPG-Bild direkt am Plotter anzusehen und dieses direkt wieder zu drucken.

Über das besagte Web-Interface lässt sich zudem, zu jedem Druckauftrag, der Verbrauch (Tinte + Papier) und die Kosten ermitteln '''Bild 10)'''. Hierzu ist es jedoch einmalig erforderlich die Preise für Papier und der einzelnen Patronen einzutragen.
Als besonderes Feature ist zu erwähnen, dass der Plotter an bestimmten Empfängern eine eMail mit den Verbrauchsdaten oder evtl. Störungen (Papierstau) und Statusmeldungen (Papier-, Patronenwechsel) senden kann.
So kann z.B. rechtzeitig auf geringen Patronenstand reagiert werden und ein bestimmter Mitarbeiter die Neubestellung in die Wege leiten.
Laut der Kostenermittlung (Tinte + Papier) kommt man in etwa auf 1,00€ pro A1-Farbplott (Luftbild).

Was die Geschwindigkeit angeht, so sind bei uns alle Zeichner sehr angetan von diesem Gerät und der angegebenen Wert von 80A1-Farbseiten pro Stunde bei weitem nicht aus der Luft gegriffen.
In manchen Fällen kommt man gar nicht mit schneiden und falten bei Farbzeichnungen (Luftbilder; Format A1)hinterher, wohingegen man bei unserem alten Potter nebenbei hätte einen Kaffee trinken können.


6) Fazit

Seit der Einführung vor knapp 4Monaten gab es keinerlei Probleme in der Bedienung und Performance.
In Anbetracht des Funktionsumfangs (Scannen, Plotten, Kopieren, Kostenermittlung, EMail-Benachrichtigung, ...) und der gelieferten Geschwindigkeit (gesteigerte Produktivität) ist rundum gesehen dieser Plotter sehr zu empfehlen und je nach Einsatzzweck die Überlegung der PostScript-Erweiterung zu führen.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3293 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • manuelmama veröffentlicht 05.01.2017
    sh
  • Sie_Wars veröffentlicht 01.12.2012
    Dein Bericht ist sehr gut strukturiert und enthält viele eigene Erfahrungen. Die lange Liste technischer Daten hättest du eventuell ein bisschen raffen können, aber als einer deiner ersten Berichte kann sich dieser durchaus sehen lassen!
  • moosehead veröffentlicht 15.06.2012
    Post Script hätte ich schon als gegeben vorausgesetzt - naja, da hat HP halt noch ein bisschen Verkaufspotenzial ;)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : HP DesignJet T2300 eMultifunction Printer

Produktbeschreibung des Herstellers

Der HP Designjet T2300 eMFP ist das allererste webfähige Drucksystem für Designteams. Er gestattet den Direktzugriff auf Druck-Apps über den Touchscreen. So lassen sich neue Funktionen bequem hinzufügen; und er verfügt über HP ePrint & Share.

Haupteigenschaften

Produktbeschreibung: HP DesignJet T2300 eMultifunction Printer - Großformatdrucker - Farbe - Tintenstrahl

Druckertyp: 1118 mm (44") Großformatdrucker - Tintenstrahl - Farbe, 1118 mm Großformatdrucker - Tintenstrahl - Farbe

Gewicht: 103 kg

Lokalisierung: Englisch / Großbritannien und Nordirland

Tintenstrahl-Technologie: HP Thermal Inkjet

Unterstützte Tintenpalette (Farben): 6 Farben - Cyan, Magenta, Gelb, Photo Black, Matte Black, Grau

Max. Mediengröße: Rolle (111,8 cm x 91 m)

Minimale Mediengröße (Angepasst): 210 mm x 279 mm

Max. Mediengröße (angepasst): 1118 mm x 91 m

Max. Auflösung (S/W): 2400 x 1200 dpi

Max. Auflösung (Farbe): 2400 x 1200 dpi

Schnittstelle: USB, Gigabit LAN

Festplatte: 160 GB

Druckersprache: PCL 3, HP RTL, CALS G4, HP GL/2, TIFF

Medientyp: Gestrichenes Papier, Bondpapier, Folie / Film, beschichtete Etiketten, Backlit-Papier, selbstklebendes Fotopapier

Netzwerk: Druckserver - Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet - integriert

Scannertyp: Einzelblatt-Scanner

Scantiefe / Auflösung: 600 x 600 dpi

Stromversorgung: Wechselstrom 120/230 V

Microsoft Zertifizierung: Compatible with Windows 7

Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 177 cm x 101 cm x 112 cm

Allgemein

MPN: CN727A#ABU, CN727A#B19

Druckertyp: 1118 mm (44") Großformatdrucker - Tintenstrahl - Farbe, 1118 mm Großformatdrucker - Tintenstrahl - Farbe

Lokalisierung: Englisch / Großbritannien und Nordirland

Drucker

Tintenstrahl-Technologie: HP Thermal Inkjet

Unterstützte Tintenpalette (Farben): 6 Farben - Cyan, Magenta, Gelb, Photo Black, Matte Black, Grau

Anschlusstechnik: Verkabelt

Schnittstelle: USB, Gigabit LAN

Max. Auflösung (S/W): 2400 x 1200 dpi

Max. Auflösung (Farbe): 2400 x 1200 dpi

PostScript Unterstützung: Optional

Druckersprache: PCL 3, HP RTL, CALS G4, HP GL/2, TIFF

Speicherkapazität

Festplatte: 160 GB

Medienhandhabung

Medientyp: Gestrichenes Papier, Bondpapier, Folie / Film, beschichtete Etiketten, Backlit-Papier, selbstklebendes Fotopapier

Max. Mediengröße: Rolle (111,8 cm x 91 m)

Minimale Mediengröße (Angepasst): 210 mm x 279 mm

Max. Mediengröße (angepasst): 1118 mm x 91 m

Mediengewicht: 60 g/m² - 328 g/m²

Netzwerk

Netzwerk: Druckserver - integriert

Data Link Protocol: Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet

Scanner

Typ: Einzelblatt-Scanner

Optische / interpolierte Auflösung: 600 x 600 dpi

Erweiterung / Konnektivität

Erweiterungssteckplätze: 1 x EIO

Verbindungen: 1 x Gigabit-LAN - RJ-45 ¦ 1 x USB 2.0

Verschiedenes

Compatible with Windows 7: Die Anwendungen und Geräte mit dem "Compatible with Windows 7" Logo haben die Microsoft Versicherung, dass diese Produkte Tests für Kompatibilität und Zuverlässigkeit mit 32-Bit und 64-Bit-Windows-7 bestanden haben.

Kennzeichnung: CSA, VCCI, GOST, CCC, PSB, MOC, FCC, EN 60950-1, KCC, WEEE, ACA, ICES, REACH, EuP Ready

Stromversorgung

Stromversorgungsgerät: Stromversorgung - intern

Erforderliche Netzspannung: Wechselstrom 120/230 V

Nötige Frequenz: 50/60 Hz

Leistungsaufnahme im Betrieb: 120 Watt

Umweltschutzstandards

ENERGY STAR: Ja

Umgebungsbedingungen

Min Betriebstemperatur: 5 °C

Max. Betriebstemperatur: 40 °C

Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 20 - 80%

Abmessungen und Gewicht

Breite: 177 cm

Tiefe: 101 cm

Höhe: 112 cm

Gewicht: 103 kg

Abmessungen & Gewicht (Transport)

Breite (Versand): 193 cm

Tiefe (Versand): 76.6 cm

Höhe (Versand): 82.7 cm

Gewicht (Versand): 135 kg

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 29/04/2011