Erfahrungsbericht über

HP Officejet Pro 8500 Wireless

Gesamtbewertung (27): Gesamtbewertung HP Officejet Pro 8500 Wireless

4 Angebote von EUR 45,99 bis EUR 64,99  

Alle HP Officejet Pro 8500 Wireless Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


Vergleichstest: HP Officejet Pro 8500 gegen Samsung CLX-3175FW

5  02.07.2009

Pro:
Hohes Drucktempo, sehr günstige Druckkosten, hervorragende Ausstattung, kinderleichte Bedienung

Kontra:
Netzteil kann pfeifendes Geräusch von sich geben  -  GERÄT BEIM HÄNDLER AUSTAUSCHEN

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Druckqualität

Geschwindigkeit

Benutzerfreundlichkeit

Betriebskosten

Support/Service

mehr


Druckerchannel

Über sich:

Mitglied seit:02.07.2009

Erfahrungsberichte:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 6 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet
In diesem Druckerchannel-Test vergleicht unser Labor zwei Multifunktionsgeräte mit unterschiedlichen Drucktechnologien. Im Test vertreten sind die beiden Geräte HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO (mit Tintenpatronen) für rund 400 Euro und der Samsung CLX-3175FW (mit Tonerkartuschen) für rund 500 Euro.

Laser im Office, Tinte für privat. Dieses Glaubensbekenntnis hält sich bis heute. Hersteller von Tintendruckern wie HP, Canon, Brother oder Epson bringen aber immer häufiger Geräte auf den Markt, die auch im Büro schnell, günstig und leistungsfähig sein sollen.


Das will Druckerchannel genauer wissen und nimmt zwei Multifunktionsgeräte mit unterschiedlichen Drucktechnologien unter die Lupe:
  • HP Officejet Pro 8500 Wireless All-in-One
  • Samsung CLX-3175FW

Druckerchannel hat die zwei Multifunktionsgeräte mit ähnlicher Ausstattung und ähnlichem Preis ausgewählt. Beide Hersteller legen bei diesen Produkten Wert auf ein schickes Äußeres. Die Alleskönner drucken farbig, kopieren und scannen und sind mit Fax, ADF, Netzwerk und WLAN ausgestattet. Der Hauptunterschied ist die Technologie – während der HP Officejet Pro 8500 mit Tintenpatronen arbeitet, geht der Samsung CLX-3175FW mit Tonerpulver zu Werke. Auf den folgenden Seiten vergleicht Druckerchannel die Ausstattung, die Bedienung, den Strombedarf, die Druckkosten, das Drucktempo und die Druck-, Scan- und Kopierqualität.

Der HP Officejet Pro 8500 ist für rund 400 Euro (UVP) zu haben. Samsung verlangt 100 Euro mehr – für rund 500 Euro geht der CLX-3175FW über die Ladentheke.

Die Kosten der Verbrauchsmaterialien


Die Tintenpatronen beim HP und auch die Tonerkartuschen des Samsung-Multifunktionsgerätes lassen sich einfach austauschen. Beim Samsung muss der Anwender nach einem bestimmten Druckaufkommen zusätzlich den Resttonertank und die Bildtrommel wechseln. Auch das geht beim Samsung kinderleicht.
HP-Verbrauchsmaterial

In den Kartuschen der Vorgängerpatronen (Nr. 88) ist Dye-Tinte (Farbstofftinte) enthalten. Die noch ganz neuen Nachfolgerpatronen Nr. 940 enthalten Pigmenttinte. Diese Patronen passen bislang in lediglich zwei Drucker (Multifunktionsgerät Officejet Pro 8500 und Drucker Officejet Pro 8000).

Der HP Officejet benötigt lediglich vier Tintenpatronen, dir zusammen 88,50 Euro kosten. Für die beiden Druckköpfe gibt HP keine Reichweite mehr an - sie sollen ein "Druckerleben lang" druchhalten, ohne dass man sie wechseln muss. Im Lieferumfang des HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO sind Patronen mit geringer Reichweite enthalten. Zum Nachkaufen gibt es die drei Farbpatronen nur in der XL-Version (mit hoher Füllmenge). Die Schwarzpatrone gibt es mit geringer Füllmenge und mit hoher Füllmenge (XL) zum Nachkaufen.
Samsung-Verbrauchsmaterial

Samsung hat seine kleinen Tonerfässchen aus den Vorgängergeräten in normale Tonerkartuschen geändert. Auch der Resttonerbehälter und die Bildtrommel sind neu. Sie passen nur in die neue Geräteserie CLX-3170/3175-Serie und der Drucker CLP-310/315).

Neben den vier Tonerkartuschen (185 Euro) muss man auch den Resttonerbehälter (10 Euro) und die Bildtrommel (136 Euro) tauschen (jeweils ca.-UVP).

Ausstattung: ADF und Duplexer

Beide Multifunktionsdrucker bieten eine ADF (automatische Dokumentenzuführung). Doch die Unterschiede stecken im Detail: In den HP lassen sich oben bis zu 50 Vorlagen zum Scannen oder Faxen einlegen – in den Samsung lediglich 15 Blatt. Zudem kann der HP Officejet Pro 8500 die Vorlagen automatisch wenden, um beide Seiten zu scannen, ohne dass man die Vorlage von Hand drehen muss. Das bietet der Samsung nicht.
Der HP ist serienmäßig mit einer Duplexeinheit ausgestattet, um Drucke oder Kopien automatisch beidseitig auszugeben – auch das sucht man beim Samsung vergeblich.

Ein Nachteil beim Samsung-Einzugsscanner (ADF): Den untersten Blattrand scannt das Gerät schief ein.

Ausstattung: Papierfach


Anwender nutzen Multifunktionsdrucker als Faxgerät, zum Drucken und Kopieren und für den Fotodruck. Der Papierverbrauch ist dabei entsprechend höher als bei Stand-Alone-Druckern. Aus diesem Grund sollten Geräte dieser Preis- und Geschwindigkeitsklasse über ausreichend Papierkapazität verfügen. Zusätzlich ist es nützlich, wenn sich eine zweite Papierkassette nachrüsten lässt.

Der HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO nimmt 250 Blatt auf – wer mehr braucht, kann eine zweite Kassette mit nochmals 250 Blatt installieren.

Wer sich für den Samsung entscheidet, muss mit 150-Blatt-Kapazität auskommen – erweitern lässt sich die Kapazität nicht.

Ausstattung: Schnittstellen

Beiden Multifunktionsgeräten gemeinsam sind die Schnittstellen USB, Ethernet und Wlan. Für den Direktdruck haben beide eine Schnittstelle für USB-Sticks oder Pictbridge-Kameras. Der HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO ist zusätzlich mit einem Kartenleser (für alle gängigen Formate) ausgestattet. Die Telefonbuchse an der Rückseite der Geräte ist für den Fax-Anschluss vorgesehen.

Die Druckerinstallation

Druckerchannel misst die Zeit, die man vom Auspacken bis zum funktionstüchtigen Drucker braucht. Die Installation ist bei HP und Samsung sehr einfach – ebenso die Integration ins Netzwerk. Bei HP dauert es insgesamt rund 30 Minuten – Schuld ist die lange Treiberinstallation. Bei Samsung dauert es nur runde 17 Minuten, bis man losdrucken kann.

Über den integrierten Webserver kann man beide Geräte konfigurieren. Besonders praktisch bei HP: Man kann direkt über den Webserver eine Seite in den Browser scannen.

Die Bedienung

Der HP Officejet ist mit einem großen Farbdisplay (Touchscreen) ausgestattet, das sich sehr einfach bedienen lässt. Alle Infos wie etwa den Tintenfüllstand, Kopie-, Scan, Fax- oder Netzwerkeinstellungen kann man schnell und intuitiv abrufen. Manche virtuellen Tasten im Display fallen jedoch etwas klein aus – wer große Hände hat, muss genau zielen.

Im Samsung-Gerät ist lediglich eine zweizeilige Statusanzeige eingebaut. Die Bedienung über das Menü ist dennoch einfach.

Energiehunger der Multifunktionsgeräte

Druckerchannel misst den Energiebedarf mit folgendem Szenario: Die Multifunktionsdrucker sind 24 Stunden am Tag angeschaltet. Pro Tag müssen die Geräte 100 Text- und Grafikseiten bedrucken. Dabei geht Druckerchannel der Einfachheit halber von einem einzigen Druckjob pro Tag aus. Würden die Seiten auf mehrere kleine Druckjobs verteilt, fiel das Ergebnis für den Farblaser noch schlechter aus, weil die Fixiereinheit bei jedem anstehenden Druckjob hochheizen muss, was den Strombedarf noch mehr in die Höhe treibt.
Energiebedarf / Stromkosten

HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO
Scheinaus 0,4 Watt
Stand-By 5,4 Watt
Beim Druck 3,0 Watt
Stand-By-Kosten pro Jahr 8,99 Euro
Stromkosten beim Druck pro Jahr 0,15 Euro
Gesamtstromkosten pro Jahr 9,14 Euro

Samsung CLX-3175FW
Scheinaus 0,0 Watt
Stand-By 9,5 Watt
Beim Druck 35,0 Watt
Stand-By-Kosten pro Jahr 15,81 Euro
Stromkosten beim Druck pro Jahr 1,73 Euro
Gesamtstromkosten pro Jahr 17,54 Euro

Die Druckkosten: So misst Druckerchannel


Druckerchannel prüft jeden getesteten Drucker auf seine Unterhaltskosten. Dazu druckt das Testlabor einen kompletten Satz Tintenpatronen beziehungsweise Tonerkartuschen leer, um die tatsächliche Reichweite zu messen. Druckerchannel verwendet dafür die beiden Testdokumente dc_leerdruck_5p.pdf (Textseite mit 5 Prozent Deckung) und dc_fotoyield.tif (A4-Farbseite).
So prüft Druckerchannel die Seitenreichweite

Druckerchannel verwendet für die Messung immer die Verbrauchsmaterialien mit hoher Füllmenge.
Textdruck: Das Testlabor druckt so viele dc_leerdruck_5p.pdf-Seiten, bis die schwarze Tintenpatrone oder Tonerkartusche leer ist. Aus Reichweite und Preis (UVP) des Verbrauchsmaterials ergibt sich der Preis pro gedruckte Textseite.
Farbdruck: Das Testlabor installiert einen kompletten Satz Tinten- oder Tonerkartuschen. Wir drucken so viele dc_fotoyield.tif-Seiten, bis die erste Kartusche leer ist. Die restlichen Kartuschen wiegen wir mit einer Präzisionswaage, um den nicht verdruckten Inhalt zu messen. Daraus ergibt sich die mögliche Reichweite pro Kartusche.

Die Druckkosten: Textdruck

Die Druckkosten ermittelt unser Labor mit rechts abgebildetem Textdruckdokument, das eine Deckung von 5 Prozent hat.

Für die Druckkostenberechnung der beiden Multifunktionsgeräte hat Druckerchannel eine Seitenbasis von 25.000 Textdruckseiten im Druckerleben zugrunde gelegt.

Unten in der Tabelle zeigt Druckerchannel die einzelnen Verbrauchsmaterialien und den Preis pro Seite.
  • HP Officejet Pro 8500 Wireless All-in-One: 1,7 Cent
  • Samsung CLX-3175FW: 4,7 Cent

Mit dem Druckkostenrechner www.druckkosten.de lassen sich alle Drucker und Multifunktionsgeräte (mit denselben Testmethoden/Testdokumenten) miteinander vergleichen.

Der folgende Link führt Sie direkt zum Druckkostenrechner mit den beiden getesteten Multifunktionsgeräten und dem ausgewählten Textdruckdokument:

http://www.druckkosten.de/kosten.php?doc=3&startCalc=1&m%5B0%5D=2476&m%5B1%5D=2262&set%5Bmonth%5D=3&set%5Bpages%5D=694.44

Dort können Sie Eckdaten wie die Einsatzzeit oder Druckseiten pro Monat variieren. Klicken Sie in unserem Druckkostenrechner auf den Reiter "Detailansicht", um noch mehr Infos über die Verbrauchsmaterialien zu bekommen.

Die Druckkosten: Farbdruck

Die Druckkosten ermittelt unser Labor mit rechts abgebildetem Farbdokument.
Für die Druckkostenberechnung der beiden Multifunktionsgeräte hat Druckerchannel eine Seitenbasis von 2.500 A4-Farbseiten im Druckerleben zugrunde gelegt.

Unten in der Tabelle zeigt Druckerchannel die einzelnen Verbrauchsmaterialien, die für den Farbdruck nötig sind. Darunter ist der Preis pro Seite genannt.
  • HP Officejet Pro 8500 Wireless All-in-One: Cent
  • Samsung CLX-3175FW: 80,4 Cent

Mit dem Druckkostenrechner www.druckkosten.de lassen sich alle Drucker und Multifunktionsgeräte (mit denselben Testmethoden/Testdokumenten) miteinander vergleichen. Der folgende Link führt Sie direkt zum Druckkostenrechner mit den beiden getesteten Multifunktionsgeräten und dem ausgewählten A4-Farbdokument:

http://www.druckkosten.de/kosten.php?doc=4&startCalc=1&m%5B0%5D=2476&m%5B1%5D=2262&set%5Bmonth%5D=36&set%5Bpages%5D=69.44

Dort können Sie Eckdaten wie die Einsatzzeit oder Druckseiten pro Monat variieren. Klicken Sie in unserem Druckkostenrechner auf den Reiter "Detailansicht", um noch mehr Infos über die Verbrauchsmaterialien zu bekommen.

Die Seitenreichweite


Bei Druckern fürs Büro sind nicht nur günstige Unterhaltskosten wichtig, sondern auch möglichst wenig Eingriffe durch den Benutzer. Daher sollten die Tintenpatronen oder Tonerkartuschen möglichst lange durchhalten.
HP bietet die Schwarzpatrone mit unterschiedlichen Füllmengen an. Im Test hat Druckerchannel die "XL-Patrone" verwendet. Bei Samsung gibt es lediglich eine Füllmenge. Das Balkendiagramm zeigt, dass man mit der HP-Schwarzpatrone rund 65 Prozent mehr drucken kann als der Samsung-Drucker mit der schwarzen Tonerkartusche. Beim Farbdruck hält Samsung um 25 Prozent länger durch.
Druckseitenreichweite (größere Werte besser)

  • HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO 1732 Textseiten
  • Samsung CLX-3175FW 1051 Textseiten

* HP Officejet Pro 8500 Wireless AIO 124 Farbseiten
* Samsung CLX-3175FW 156 Farbseiten

Das Drucktempo: Erste Druckseite (FPO)


Der Wert "FPO" (first page out) ist besonders bei Multifunktionsdruckern dieser Klasse von Bedeutung. Denn die Geräte stehen in der Regel direkt am Arbeitsplatz und der häufigste Druckjob besteht aus einer Druckseite. Um so wichtiger, dass die Drucker die erste Seite möglichst schnell ausgeben. Druckerchannel misst das Tempo der ersten gedruckten Seite mit dem Dr.-Grauert-Testbrief (ISO 10561).

12 Sekunden wartet man beim HP Officejet Pro 8500, beim Samsung CLX-3175FW sind es 13 Sekunden – beides gute Werte.

Das Drucktempo: Kopiermodus

Der Kopiermodus gibt darüber Auskunft, wie schnell das Gerät im Idealfall drucken kann. Druckerchannel misst diese Geschwindigkeit sowohl im S/W- als auch im Farbmodus mit dem Dr-Grauert-Testbrief (ISO 10561).


Beim Samsung CLX-3175FW fällt auf, dass das Farbrucktempo sehr langsam und damit für den Einsatz im Büro kaum brauchbar ist.

Der HP Officejet Pro 8500 druckt S/W und farbig mit schnellen 21 Seiten pro Minute (ppm). Der Samsung schafft im S/W-Modus lediglich 16 ppm – im Farbmodus sinkt das Tempo auf langsame 4 Seiten pro Minute.

Die Fotodruckqualität

Bei der Druckqualität hat der HP Officejet Pro 8500 bedingt durch die Tintentechnologie deutlich die Nase vorn – doch muss man Fotopapiere verwenden, um einen hochwertigen Fotodruck zu erhalten. Der Samsung CLX-3175FW druckt stark pixelig und zu hell. Auch im Vergleich mit anderen Farblasern ist die Druckqualität äußerst mager.

Das Druckerchannel-Fazit

HP hat mit dem neuen HP Officejet Pro 8500 Wireless All-in-One abermals gezeigt, dass für den professionellen Druck kein Laser-Druckwerk erforderlich ist. Tintendrucker erledigen mit guter Tinte, üppiger Ausstattung und entsprechender Leistung im Büro ihren Job ebenso gut oder gar besser als Laserdrucker. Zudem gibt's keine Probleme mit Tonerstaub.

Für das Tintenmultifunktionsgerät von HP sprechen der günstigere Einkaufspreis, die bessere Ausstattung, die wesentlich günstigeren Druckkosten, der niedrigere Energiebedarf, das höhere Drucktempo und die meist bessere Druckqualität. Einziger Mangel sind die nicht markerfesten Ausdrucke.

Der Samsung CLX-3175FW kostet 100 Euro mehr als der HP, kommt mit einer auffallend magereren Ausstattung daher und druckt sichtbar schlechter. Vorteil des Samsung-Multifunktionsgerätes gegenüber dem HP sind nur die absolut schmierfesten Ausdrucke. In allen anderen Disziplinen muss man beim Samsung Abstriche machen.
Mein persönliches Fazit

Günstige Druckkosten, eine umfangreiche Ausstattung und gute Druckqualität haben für mich oberste Priorität. Billige Farblaser-Multifunktionsgeräte wie der Samsung CLX-3175FW oder auch andere Geräte in dieser Preisklasse von HP, Brother, Dell, Oki oder Lexmark sind mir im Unterhalt viel zu teuer – da sind die meisten Tintengeräte wesentlich günstiger – auch in der Anschaffung. Die Bedienung über das Touchscreen am HP Officejet Pro 8500 überzeugt mich – man kann lediglich mal eine falsche Taste im Display erwischen, weil die für meine großen Händen manchmal zu klein geraten sind. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen (HP Officejet Pro L7xxx AIO) ist der Officejet Pro 8500 leiser und schicker geworden.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
G.Siebert

G.Siebert

02.07.2009 12:20

Hier gibt es Thema Verfehlt. Erstens was soll der Vergleich ? Hier soll es nur um HP Officejet Pro 8500 WLAN gehen. zweitens unser Labor ?? ?? Hier werden Verbraucher Berichte Geschrieben. Oder war hier wieder einer am Werk der ein Bericht Geklaut hat ?? http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2511&t=vergleichstest_hp_officejet_pro_8500_gegen_samsung_clx_3175fw

KruegerChristine

KruegerChristine

02.07.2009 12:16

Kopie aus "http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2511&seite=4&t=ausstattung_adf_und_duplexer" und anderen Seiten unter "druckerchannel.de"! Entwerde handelt es sich hier um eine unterlaubte Kopie oder um eine firmeninterne Werbung, beides ist unzulässig!!!!

RickMasters

RickMasters

02.07.2009 12:06

Sehr umfangreich beschrieben. bh. Viele Grüße, RickMasters

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Peach Tinten Spar-Set CD4906AE - CD4909AE HP OfficeJet Pro 8500 Wireless Alternativ CMYK

Peach Tinten Spar-Set CD4906AE - CD4909AE HP OfficeJet Pro 8500 ...

0 Alternativ Peach Tinten Spar-Set für Multifunktions-InkJet HP OfficeJet Pro ...

mehr

€ 45,99

Händler kann Preis
erhöht haben

Hq-patronen.de 4 Bewertungen

Versandkosten: EUR 3,0...

Verfügbarkeit: Sofort lieferbar

     zum Shop  

Hq-patronen.de

HP - Hewlett Packard OfficeJet Pro 8500 Wireless (940 / C 4901 A) - original - Druckkopf cyan magenta

HP - Hewlett Packard OfficeJet Pro 8500 Wireless (940 / C ...

Original Herstellerprodukt Speziell geeignet für: HP - Hewlett Packard OfficeJet ...

mehr

€ 59,59

Händler kann Preis
erhöht haben

cmn-printpool.de 2 Bewertungen

Versandkosten: EUR 4,9...

Verfügbarkeit: 1-​3 Tage

     zum Shop  

cmn-printpool.de

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4481 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (17%):
  1. RickMasters

"sehr hilfreich" von (83%):
  1. lunamond
  2. Magistix
  3. estrella01
und weiteren 2 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
HP Color LaserJet Enterprise M651dn HP Color LaserJet Enterprise M651dn
Arbeitsgruppendrucker
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 913,00
HP Color LaserJet Enterprise M651n HP Color LaserJet Enterprise M651n
Arbeitsgruppendrucker
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 913,00
HP LaserJet Pro 400 M401dne HP LaserJet Pro 400 M401dne
Arbeitsgruppendrucker
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 149,99