Wieso ist dieser Retter spitz?

5  22.08.2002

Pro:
Ein Heilmittel für viele Fälle

Kontra:
nicht bekannt !

Empfehlenswert: Ja 

godid

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:80

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 42 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Retterspitz Äusserlich
Da Retterspitz nicht bei allen bekannt ist, hatte ich versprochen mal hierüber zu berichten und nach langer Zeit habe ich es nun endlich geschafft.
Es handelt sich hier um eine Flüssigkeit zu äußeren Anwendung, die sich aus 6 verschiedenen Wirkstoffen zusammen setzt. Seit Jahren benutzen wir Retterspitz äußerlich schon bei uns auf der Kinderstation, als ergänzende Therapie bei Bronchitis und Lungenentzündungen, aber auch auf anderen Gebieten kann man es gut als unterstützende Maßnahme anwenden, oder bei leichteren Erkrankungen auch als alleinige Behandlung bei zum Beispiel Ekzemen, Prellungen, Blutergüssen, Insektenstichen und vielem mehr auf das ich hier noch eingehen werde.

Zusammensetzung:
^^^^^^^^^^^^^^^^
Zitronensäure, Weinsäure, Alumen, Rosmarinöl, Arnikatinktur, Thymol als die 6 Hauptbestandteile.
Auf die Aufzählung der sonstigen Bestandteile verzichte ich hier, sie können , bei Interesse auf der Internettseite nachgelesen werden.^

Hersteller:
^^^^^^^^
Retterspitz GmbH, Laufer-Str. 17, 90571 /Schwaig
Internettseite: www.retterspitz.de

Name:
^^^^^^
Wer das Kräutchen Retterspitz suchen will hat lange zu tun, denn er wird es nicht finden. Wenn man die Zusammensetzung liest müsste man auch schon darauf gekommen sein, das es damit wohl eine andere Bewandnis haben muss.
Die im Jahr 1871 geborene Margarete Riegel hat von ihrem ersten Ehemann diese Rezeptur übernommen, die dieser wiederum von einem nicht bekannten Mediziner bekam.
In ihrem 33 Lebensjahr wurde Margarete Riegel schon Witwe und heiratete später ihren zweiten Ehemann Namens Retterspitz. In dieser Zeit wurde das Heilwasser nun noch weiter bekannt und dann später auch unter dem Namen Retterspitz Heilwasser vertrieben.
Die Genauen geschichtlichen Daten sind ebenso der Homepage von Retterspitz nachzulesen.

Verpackung.
^^^^^^^^^^^
Ich kenne nur die großen, grünen 1 l Glasflaschen, die mich immer etwas an meine zu Hause im Kühlschrank befindliche Flasche, mit Zitronensaft, erinnert.
Sie ist in braunes Packpapier verpackt , auf dem sich ein Aufkleber mit kurzer Beschreibung befindet. Macht man diese Außenhülle ab findet man innen noch um die Flasche eine genauere Gebrauchsinformation.
Laut dieser Information sind auch noch 350 ml Flaschen im Handel.
Papier lässt sich problemlos im Papiercontainer und Glas im Glasabfall entsorgen.
Gefärbte grüne oder braune Flaschen bei Heilmitteln weisen schon immer darauf hin , das der Inhalt vor Licht geschützt aufbewahrt werden soll!


Verkauf:
^^^^^^^^
Rezeptfrei in Apotheken

Preis.:
^^^^^^
leider im Moment nicht mehr bekannt

Aufbewahrung:
^^^^^^^^^^^^^^
Raumtemperatur, vor Frost geschützt, nach Anbruch 4 Wochen haltbar, sonst Haltbarkeitsdatum beachten.
Heilmittel immer Kindersicher aufgewahren!

Wirkungsweise:
^^^^^^^^^^^^^^^
Die Wirkungsweise ist äußerlich über die Haut. Darauf achten: Es gibt auch Retterspitz innerlich!
Es ist eine schmerzlindernde, abschwellende, Juckreiz stillende, krampflösende, entzündungshemmende, Pilz und Bakterien abtötende Lösung, die auch reguliernd auf den Wärmehaushalt wirkt.

Anwendung:
^^^^^^^^^^^^
Flasche vor Gebrauch schütteln!
Es kann unverdünnt oder verdünnt angewendet werden.
Verdünnung auf ca 250 ml frisches kühles, nicht eiskaltes Leitungswasser ca. 25 ml ( ein kleines Schnapsgläschen voll) Retterspitzlösung äußerlich geben.
Wir arbeiten hauptsächlich mit der verdünnten Lösung, was bei empfindlichen Personen und Kindern sowieso zu empfehlen ist.
In die Schale mit der Lösung kommt dann das Tuch für en Wickel oder Umschlag oder die Strümpfe. Wenn der Stoff durchtränkt ist , gut auswringen.
Das feuchte Tuch oder die Strümpfe auf die zu behandelnde Körperstelle geben , mit einem trockenen Tuch ( Wolltuch, Moltontuch, Handtuch) eng umwickeln. Bei Strümpfen trockene Wollstrümpfe über die nassen ziehen.
Wickel bleiben am Körper bis sie trocken sind 1-2 Stunden, ist der Patient eingeschlafen auch länger!
Bis auf die Ausnahme Koliken werden die Wickel nur kalt, aber am warmen Patienten angewandt. Hier dann nicht die Lösung nur das zugefügte Wasser erwärmen.

Hilfe bei folgenden Erkrankungen:
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Das Anwendungsgebiet ist sehr breit gefächert und ich will nur einige mir davon bekannte hier aufzählen, weitere können noch im Internett nachgelesen werden.

Zur Behandlung von Ekzemen, Furunkeln, Beingeschwüren, Blutergüssen, Quetschungen, Zerrungen. Verstauchungen, Insektenstichen und vielem mehr.

Fazit:
^^^^^
Ein zu empfehlendes altes Haus-Heilmittel, das insbesondere im Haushalt mit kleinen Kindern sehr empfehlenswert ist.
Wichtig die kühle Anwendung, insbesondere bei Lungenerkrankungen regt sie auch zu tiefem Einatmen an.
Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht, sei es als Wickel oder als Umschläge
Entzündungen der Bronchien und Lunge sind die häufigste Anwendung die ich persönlich schon sehr oft mit guten Erfolgen durchgeführt habe, obwohl hier eine Zusatztherapie mit stärkeren Medikamenten nicht zu umgehen war, deshalb waren die Kinder ja auch im Krankenhaus in Behandlung und nicht mehr zu Hause. Wir machen hier Brustwickel, also rings um den Oberkörper unter den Achseln angefangen bis oberhalb des Bauches.
Nacht hat es sich auch bewährt die ausgewrungenen Tücher im Zimmer aufzuhängen, es wirkt erleichternd auf die Atmung und auch beruhigend, hat auch einen angenehmen Geruch , erinnert etwas an die Wick-Einreibungen und feuchtet die trockene Raumluft noch an, was sehr wichtig ist bei Atemwegserkrankungen.
Ebenfalls wie Insektenstichen hat sich die juckreizstillende und wenn die Stiche schon entzündet sind, auch die entzündungshemmende abschwellende Wirkung deutlich gezeigt.
Ich hoffe mit diesem Bericht allen dieses gute alte Mittelchen genügend vorgestellt zu haben , so das ihr es vielleicht auch mal ausprobiert und mir eure Erfahrungen schildert.
Von der Homepage war ich ganz angetan, hier ist die Kurzfassung zur Geschichte entnommen.
Viel Spaß beim Lesen Eure Godid


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Urska

Urska

26.04.2009 19:41

danke für den typ werde ich gleich kaufen und anwenden, gruß uschi

jbjd

jbjd

07.06.2003 22:54

Und ich dachte, ich kenne so ziemlich alle üblichen Hausmittel. Doch von Retterspitz habe ich noch nie etwas gehört! Ich lerne gerne dazu :)! Werde mir die Internetseite auch gleich mal ansehen. Liebe Grüße Jana

Claudia555

Claudia555

22.01.2003 01:51

Habe heute zum ersten Mal davon gehört. Muss ja ein wahres Wundermittel sein.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 31478 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. Urska

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. dani___
  2. azacca
  3. jbjd
und weiteren 38 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.