Hewlett-Packard HP PSC 720

Erfahrungsbericht über

Hewlett-Packard HP PSC 720

Gesamtbewertung (11): Gesamtbewertung Hewlett-Packard HP PSC 720

 

Alle Hewlett-Packard HP PSC 720 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Multigerät vom Feinsten

5  18.10.2003

Pro:
einfache Bedienung, Supergerät

Kontra:
Gewicht, Größe, Preis der Druckerpatronen

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Druckqualität

Geschwindigkeit

Benutzerfreundlichkeit

Installation

Support/Service

mehr


kati990

Über sich:

Mitglied seit:07.10.2003

Erfahrungsberichte:60

Vertrauende:7

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 36 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Im Januar diesen Jahres war die Neuanschaffung eines PC’s endgültig beschlossen und da wir für unseren Hausgebrauch nicht so großen Wert auf ein Supergerät legten, haben wir uns für ein Komplettangebot von Fujitsu-Siemens bei „Schwab“ zum Preis von 999,00 € entschieden, weil da gleich ein Drucker dabei war.

Im Katalog stand „Multifunktionsdrucker: Drucken, Scannen, Kopieren“. Das Gerät kostet als Einzelgerät bei „Schwab“ 179,00 €, beim Kauf im Kombipaket (also als Komplettangebot) nur 149,00 €.

Nun bin ich ja nicht unbedingt das technische Genie, aber mit Computern und Druckern kenne ich mich schon rein berufstechnisch gut aus. Als die Pakete von „Schwab“ eintrafen war ich auf Arbeit und mein noch weniger technisches Genie von Ehemann alleine zu Hause. Er rief mich immer auf Arbeit an, wenn er irgendwelche Probleme beim Programmieren von Fernseher, Radio, sogar Telefon oder Handy hatte, aber an diesem Tag blieb mein Telefon auf Arbeit still. Als ich nach Hause kam war alles bereits ausgepackt und aufgebaut. Allerdings muß ich dazu sagen, dass unsere doch schon recht erwachsene Tochter ihm geholfen hat. Die beiden waren gerade dabei, den Drucker anzuschließen.

Und dann haben wir die ganze Sache ausprobiert. Ich kannte mich mit Tintenstrahldruckern von Epson aus und mit Laserdruckern von Brother aus. Erfahrungen mit einem Hewlett-Packard hatte ich nicht. Aber alles ging ganz einfach, ein Kinderspiel.

Der HP PCS 720 ist einer aus der 700er Serie von Hewlett-Packard. Er ist formschön, das Design ist sehr ansprechend. Seine Farben grau und blaugrau passen gut zum Gesamtbild unseres PC’s. Das Bedienfeld ist sehr übersichtlich aufgebaut und einfach zu verstehen.
Die Installation des Druckers war leicht, das Einsetzen der Druckerpatronen so gut beschrieben, dass man keine Fehler machen konnte.

Nach und nach haben wir natürlich alle Funktionen unseres Multigerätes ausprobiert. Dabei hat uns die Bedienungsanleitung sehr geholfen. Sie ist gut: übersichtlich und leicht verständlich.

Der HP PSC 720 ist für die Betriebssysteme Windows 98, Windows 98SE, Windows 2000 und Windows Millenium geeignet. Er benötigt ca. 145 MB Speicherplatz, für Vollfarb-Scans und für gescannte Bilder zusätzlich je 50 MB. Empfohlen wird ein USB-Anschluß, aber ein USB-Kabel war leider nicht dabei.

Bei einer hohen Druckqualität hat er eine Auflösung von 600 x 600 dpi, bei Verwendung von Fotopapier sogar von 2400x1200 dpi. Er kann bis zu 5 Seiten pro Minute bei Normaldruck drucken, ist allerdings bei Feinauflösung langsamer. Sicher kann man auch Schnellausdrucke machen, dann aber nur mit einer Auflösung von 300x300 dpi bei 11 Seiten/Minute. Druckmethode ist hier thermischer Tintenstrahldruck mit Drop-on-Demand (was immer das auch ist).

Der Flachbettscanner hat eine Auflösung von 600x1200 dpi. Man kann max. Letter-/A4-Papierformate scannen. Die Scangeschwindigkeit hängt natürlich ab von der Komplexität des zu scannenden Dokumentes ab.

Als Kopierer schafft das Gerät auch eine max. Druckauflösung von 600x600 dpi. Digitales Zoomen zwischen 25 und 400 % sind möglich.

Man kann so ziemlich alles damit bedrucken, Papier bis Format A4, Briefumschläge, Folien, Visitenkarten usw. Auch Recycling-Papier kann bedruckt werden. Der HP PSC 720 erzeugt praktisch kein Ozon und im Energiesparmodus wird der Energieverbrauch betrachtlich herabgesetzt. Der Drucker erfüllt die Richtlinien des Energy Star, eine in den USA eingetragene Dienstleistungsmarke der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA.

Das Gerät ist 8,5 kg schwer, ist 27,2 cm hoch, 45,2 cm breit und 35,8 cm tief. Damit ist er zwar kein kleines Leichtgewicht, aber uns hat das noch nicht gestört. Da wir ihn auf der untersten Ablage eines ganz normalen Computertisches stehen haben steht er niemandem im Weg und ist für uns trotzdem gut erreichbar.

Am schönsten war für uns, als wir feststellten, dass wir auf unserem PC auch eine Faxsoftware hatten. Und da war es für uns ganz einfach, gescannte Dokumente auch mal schnell an jemanden zu faxen.

Vor kurzen waren das erste Mal unsere Patronen leer, wie gesagt, wir benutzen das Gerät für unseren Hausgebrauch. Ich habe mir im Bürofachhandel neue Patronen besorgt zum Preis von 29,00 € für die schwarze und rund 33,00 € für die Farbpatrone.

Der Wechsel der Patronen war mit Hilfe eines mit dem Drucker mitgelieferten Faltblattes zum Einbau von Druckerpatronen auch sehr leicht. Danach noch kurz die Patrone gerichtet, die Düsenköpfe gereinigt und schon konnte es weitergehen.

Hewlett-Packard hat mich jedenfalls überzeugt. Ich hoffe zwar, dass unser Gerät noch ein paar Jahre durchhält, aber Hewlett-Packard PSC 720 kann ich nur empfehlen und habe das auch schon getan.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
atek

atek

19.10.2003 04:58

guter Bericht weiter so!

Doni007

Doni007

18.10.2003 11:47

Nur wenn ein Teil Kaputt geht hat man gar nix mehr.

sihar

sihar

18.10.2003 04:37

Ich brauch zwar gerade keinen neuen Drucker, aber dein Bericht macht schon neugierig - würd gern mal ein paar Ausdrucke sehen ;) Klasse ge- und beschrieben! LG sihar

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2066 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Joker8866
  2. atek
  3. jule.m
und weiteren 34 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.