Holmes Place, Berlin

Erfahrungsbericht über

Holmes Place, Berlin

Gesamtbewertung (7): Gesamtbewertung Holmes Place, Berlin

 

Alle Holmes Place, Berlin Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Exklusives Ambiente-Exklusiver Preis

5  30.08.2002

Pro:
- entspannte Trainingsatmosphäre

Kontra:
- ja ja ,das liebe Geld und die hohen Gebühren

Empfehlenswert: Ja 

dakota104

Über sich: Ich wohne im Prenzlauer Berg,also dem Montmartre von Berlin und muss Euch unbedingt empfehlen den K...

Mitglied seit:29.12.2000

Erfahrungsberichte:499

Vertrauende:68

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 50 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Denkt man an Fitness Studios fallen einem gleich solche Marken wie Swiss , Elixia oder die Fitness Company ein.
Scheinbar ist der Markt somit in Deutschland abgedeckt.

In der letzten Zeit versuchen Fitness Studios wie die Fitness Company so genannte Business Clubs einzurichten.

In den nächsten Jahren wird sich jedoch ein neuer exklusiver Fitnesstempel in Deutschland breit machen.
Hierbei handelt es sich um die britische Fitnesskette „Holmes Place“.
Bereits vor einem Jahr eröffnete Holmes Place ein Studio in der Berliner Friedrichstrasse im Quartier 205 am Gendarmenmarkt. Eine exklusive Adresse

Ich nutzte nun die Gelegenheit und meldete mich zu einem Probetraining im Holmes Place an.

Der erste Eindruck ist schon überwältigend.
Der Sportler wird in einer sehr seriösen Umgebung empfangen.
Bei meinem Probetraining begrüßte mich zunächst sehr freundlich eine Sales Managerin und es gab mir und meiner Begleitung ein Formular zum Ausfüllen.
In diesem Formular wurde unter anderen gefragt welche Ziele man beim Trainieren hat und was man für Präferenzen beim Sport generell hat.
„Holmes Place“ lässt sich die Kundengewinnung etwas kosten und lädt den angehenden Sportler zu einem Getränk in das eigene Restaurant ein.
Hier stellte dann unsere Sales Managerin die Fitness Kette „Holmes Place“ vor und man erfährt einiges. So hört man das „Homes Place“ den Hauptsitz in London hat und das man europaweit über 65 Studios verfügt.
Dann folgte eine Begehung des Studios und im deren Anschluss durfte ich das erste Mal trainieren.

„Holmes Place“ ist schon ein sehr exklusiver Fitnessclub und man hat an viele kleine Annehmlichkeiten gedacht.
Dies fängt bereits im Umkleidebereich an.
Dem Gast werden ausreichend große Umkleideschränke angeboten.
Auffallend und sehr angenehm: „Holmes Place“ stellt dem Gast Bade- und Saunahandtücher zur Verfügung.
Im Umkleidebereich fällt auch auf das „Holmes Place“ an solche Annehmlichkeiten wie sehr hochwertigen Föns, Rasiergel und Aftershave gedacht hat.
Ebenfalls steht dem Gast kostenfrei Haargel und Bodylotion zur Verfügung.
Somit verwundert es auch nicht dass in den aus gefrostetem Glas bestehenden Einzelduschen Haarwaschmittel, Duschgel und Haarspülung zur Verfügung gestellt werden.
Exklusive Duscharmaturen mit Temperaturwahlmöglichkeit fallen dem Gast ins Auge.

Zunächst ging es jetzt aber erst einmal in den Trainingsbereich.
Auch hier werden Trainingshandtücher gestellt.

Der Trainingsbereich ist sehr schön und es stehen dem Gast ca. 130 Fitnessgeräte zur Verfügung.
Allein zehn Rudermaschinen warten auf die Benutzung.
Zu meinem Besuchszeitpunkt wurde jedoch keine genutzt.
Daneben hat man vielfältig andere Geräte wie Laufbänder, Fahrräder, Spinningräder und die typischen Kraftgeräte aufgestellt.
Sämtliche Geräte befinden sich in einem sehr guten Zustand.
Mittelpunkt des Trainingsstudios ist ein Lichtdurchfluteter Innenhof. Hier hat man vor ca. 10 LCD Fernsehern mehrere Laufbänder und Fahrräder angeordnet.
Holmes Place möchte das Training so angenehm wie möglich machen und somit hat man die Möglichkeit über Kopfhörer Radio – und Fernsehprogramme zu empfangen.

Auffallend auch die Personaltrainer die sehr freundlich und kompetent Auskunft in Trainingsfragen geben.
Im Anschluss an den Trainingsraum findet man 2 Studios.
Hier werden Kurse wie Aerobic, Yoga, Pilates ,Tai Chi und Stretching gegeben.
Da auch Tanzen Stress abbaut bietet man auch Salsa Kurse an.

Selbstverständlich ist im „Holmes Place“ auch ein Spinningstudio vorhanden.
Zur Besucherfrequenz: Während unseres Aufenthaltes bei „Holmes Place“ waren nie mehr als 10 andere Sportler in allen Altersklassen anwesend.

Nach dem Training wollte ich mich erfrischen und begab mich nun zum Swimmingpool.
Hier erwartet den Gast ein 25 Meter Swimmingpool aus Edelstahl.
Auf drei Bahnen kann man nun seine Schwimmrunden ziehen.
Interessant folgendes: Das Wasser im Swimmingpool ist mit hautfreundlichen Ozon angereichert.
Auch Schwimmen strengt an. Davon musste ich mich erst einmal erholen und ich begab mich in den etwas wärmeren Whirlpool.
Hier konnte ich entspannt sinnieren wie teuer doch eine Mitgliedschaft bei „Holmes Place“ sein würde.
Doch dazu später mehr.

Wohin nach dem Baden mit der nassen Badehose ???
Bei „Holmes Place“ überhaupt kein Problem.
Badesachen einfach in den Badesachentrockner geben und eine trockene Badehose wieder mit nach Hause nehmen. Wirklich genial und gut durchdacht.

Nun geht es in den Saunabereich. Hier stehen dem Gast eine finnische Sauna, eine Biosauna und ein Dampfbad zur Verfügung.
Auch Saunieren strengt an und man kann anschließend im Ruhebereich relaxen. Dieser Ruhebereich ist relativ klein und befindet sich hinter einer Glaswand welche mit verschieden farbenden Lichtern angestrahlt wird.
Hier stellt „Holmes Place“ aktuelle Nachrichtenmagazine zur Verfügung. Wer zum Lesen zu müde ist kann jetzt in den angenehmen körperfreundlich geformten Liegen schlafen oder mit den installierten Kopfhörern Musik hören.
Apropos Musik. Man wird bei „Holmes Place“ im Empfangs- und Umkleidebereich mit klassischer Musik beschallt. Im Trainingsbereich hört man lockere Popmusik.

Den Abschluss meines Besuches bildete der Aufenthalt im Restaurant.
Hier gibt es kleinere und größere Speisen und Getränke zu einem leicht erhöhten Preis.
Gut durchdacht die Cyberbar ,hier kann man an 4 Geräten gratis das Internet nutzen.

Nun war auch schon das Probetraining beendet und wir hatten wieder Kontakt mit der charmanten Sales Managerin.
Endlich erfuhr ich etwas über die Preise und die Öffnungszeiten bei „Holmes Place“.

So hat das Fitnessstudio von Montag bis Freitag in der Zeit von 06.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.
Am Wochenende öffnet das Studio in der Zeit von 09.00 bis 21.00 Uhr.
Zu den Preisen erklärte uns unsere Sales Managerin folgendes.
Zunächst die normalen Eintrittspreise:

- Aufnahmegebühr 331,00 Euro
- Monatsgebühr 108,00 Euro
- 2 Freimonate .
Der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten.

Da wir bei diesen Preisen etwas blass geworden sind schob die Sales Managerin gleich das Sommer Sonderangebot nach.
Hier gibt es folgende Konditionen:

- Aufnahmegebühr 50,00 Euro
- Monatsgebühr 98,00 Euro
- 2 Freimonate .
Auch hier gilt eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten mit anschließender Kündigungsfrist von einem Monat.

Für mich galt es nun eine Bedenkzeit zu erbeten und wir verliesen den sehr exklusiven Fitnesstempel.
Ja Ja , das liebe Geld.
Der eine oder andere mag das Preisniveau kritisieren.
Auch ich gehöre zu denjenigen die da doch lieber ein preiswertes Fitnessstudio besuchen.
Fakt ist jedoch das „Holmes Place“ ein wirklich tolles Angebot anbietet und dem Gast viele Erleichterungen schafft.
Denkt man daran das Handtuchservice geboten wird, ein Schwimmbad vorhanden ist, sämtliche Hygieneprodukte verfügbar sind wirkt das Gesamtangebot ziemlich durchdacht.
Der Nutzer des Sportstudios braucht somit auch viel weniger Utensilien mit sich herumtragen.
Ich ertappe mich abschließend bei dem Gedanken das für denjenigen der das finanzielle Feedback hat das Sportstudio der „Holmes Place“ Kette eine denkenswerte Alternative ist.
„Holmes Place“ scheint hier wirklich eine Marktlücke zu schließen.

Im kommenden Jahr will „Holmes Place“ in mehreren deutschen Städten Fuß fassen.
So sind konkret Eröffnungen in Hamburg und in Köln geplant.
Informationen im Internet findet man unter www.holmesplace.de.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Rolfo1

Rolfo1

02.02.2010 19:34

Guter Bericht. Habe dort auch ein Probetraining absolviert. Preis und Entfernung zur Wohnung sind aber nicht akzeptabel für mich.

mmace74

mmace74

17.08.2003 05:23

Ich kann den Bericht nur soweit ergänzen das Holmes Place ein Fitness-Center auf höchstem Niveau ist. Hygiene und Service ist groß war immer OK, was man bei diesem Preis auch verlangen kann. Als größtes Problem sehe ich, das es im Moment nur ein Center in Berlin gibt, welches in einer stark frequentierten Gegend ist-sprich Parkplätze & Erreichbarkeit.

rikki.fee

rikki.fee

10.10.2002 16:12

SUPER BERICHT! Hut ab... Aber bei den Preisen blieb mir fast die Luft weg. Finde ELIXIA schon übelst teuer. Aber die Idee mit den Handtüchern ist klasse. Da bräuchten ja wirklich nur noch Shirt, Hose und Schuhe in meinen Rucksack??? =) *seufz* einen sonnigen Tag wünscht...die fee...

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Holmes Place, Berlin - Testbericht von funtasia7 Fitness im Herzen Berlins
  sehr hilfreich
Holmes Place, Berlin - Testbericht von Letztesmalzugast Ein Euro pro Tag wär zu viel....
  hilfreich
Holmes Place, Berlin - Testbericht von elena55 Einfach nur schlecht
  hilfreich
Holmes Place, Berlin - Testbericht von Fitnesskati Bloß nicht!
  weniger hilfreich
Holmes Place, Berlin - Testbericht von diomonart HOLMES PLACE - FINGER WEG!!!
  weniger hilfreich
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 26655 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. zomtech
  2. pinkbubbles
  3. Rolfo1
und weiteren 48 Mitgliedern

"hilfreich" von (2%):
  1. raverchenbln

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.