Erfahrungsbericht über "Homecast S 8000 Cipvr 80GB"

veröffentlicht 18.12.2007 | Turbologo
Mitglied seit : 02.12.2007
Erfahrungsberichte : 25
Vertrauende : 1
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Funktionalität, Bedienung, Design, Verarbeitung, USB-Port, FUNKTIONIERT EINFACH SUPER!!!
Kontra dünnes Handbuch, USB-Port etwas langsam
sehr hilfreich
Bildqualität
Klang
Handhabung/Komfort:
Ausstattung
Verarbeitung

"Homecast S8000 - Einfach genial!"

Hallo liebe Ciao-Community!

Heute möchte ich einen kleinen Test zu meinen Festplatten-Receiver HOMECAST S8000 schreiben.

Ich habe diesen Receiver nun bereits 1 Jahr bei mir in Betrieb und konnte dadurch inzwischen mir ein sehr gutes Bild von dem Gerät machen.

Doch bevor ich nun zu meinen Eindrücken komme, fangen wir mit den

TECHNISCHEN EIGENSCHAFTEN an:
*******************************************
- digitaler SAT-Reciever
- eingebaute Festplatte (mein Modell hat 80 GB)
- 2 separate Tuner-Einheiten
- 2 CI-Ports zum Einsatz von CAM-Modulen
- Alphanumerisches Display
- 4000 Programm-Speicherplätze
- Bild-in-Bild-Funktion
- Time-Shift-Recording
- MP3-Jukebox-Funktion
- USB-Anschluss
- EPG
- Software-Updates über Satellit verfügbar
- S-Video-Port
- SCART
- optischer Ausgang für den Ton (zum Anschluss an ein Surround-System)
- RS-232 Schnittstelle (Serial-Port)

Diese Angaben stammen direkt aus dem Handbuch, womit ich auch schon zu eben diesem kommen möchte:


ANLEITUNG/HANDBUCH:
****************************

So sehr ich von dem Gerät selbst überzeugt bin (mehr dazu später), so unzufrieden bin ich mit dem Handbuch. Zwar ist dieses komplett in Deutsch gehalten, jedoch handelt es sich eher um ein recht dünnes Heftchen (68 Seiten), in dem einige Kapitel leider nur sehr oberflächlich angerissen werden (Bsp. USB-Anschluss). Jedem mit einem Homecast-Receiver ist die Homepage unter homecast.de ans Herz gelegt. Hier wird jedem in dem sehr guten Forum sehr schnell geholfen und man findet hier auch die neuesten Updates und Softwares für den Receiver.
Hat man jedoch kein Internet, so ist man leider an das Anleitungsheft gebunden. Will man nur die nötigsten Dinge wissen, so findet man hier zwar einige Infos, jedoch erfährt man das volle Potential des Recievers tatsächlich erst auf der Homecase-Homepage.


BEDIENUNG
**************

Wie gesagt habe ich den Receiver nun schon einige Zeit und kann nur sagen, dass ich mit der Bedienung 100%ig zufrieden bin. Zwar sucht man bei diesen Gerät Spiele, wie sie manchmal bei anderen SAT-Recievern angeboten werden, vergeblich, doch überzeugt vor allem die Fernbedienung durch absolut gut zu erreichende Tasten und auch das System-Menü des S8000 ist auch für Laien sehr gut verständlich.
Anwender, die also in einer Werbepause das ein oder andere Mini-Spiel spielen wollen, sind bei diesem Gerät zwar fehl am Platze, jedoch werden alle anderen mit einer sehr durchdachten Menüführung und einer sehr guten Fernbedienung belohnt.
Leider sind an dem Reciever selbst nur die allernötigtsten Tasten angebracht, so dass fast 80% der Funktionen brach liegen, fällt einmal die Fernbedienung des Gerätes aus. Als Übergang, bis man sich neue Batterien besorgt hat, reichen die "Not-Tasten" an der Front jedoch völlig aus.


Wenn ich schon von der Front des Gerätes spreche, komme ich nun zum


DESIGN + DISPLAY
*********************

Der Reciever ist in einem schönen Silber gehalten und wird an der unteren Frontseite durch einen geschwungenen Schwarzen Rand abgeschlossen. Ich finde das Design sehr ansprechend und das Gerät fügt sich durch die Farbgebung perfekt in die neuen Wohnzimmer mit heute hauptsächlich silber-farbenden Geräten ein. Bei dem in der Mitte der Front sitzenden Display handelt es sich um ein Text-Display, welches den Sendernamen bzw. ab Firmware 1.20 auch den Namen des aufgenommenen Programms anzeigt. Sehr schön auch der sich selbst drehende, rote Kreis, welcher die sich bewegende Festplatte symbolisiert. Bei einer laufenden Aufnahme erscheint in diesem Kreis ein kleines rotes "REC", so dass man auch bei ausgeschaltetem Fernseher immer den genauen Status des Recievers kennt.
Neben dem drehenden "Kreis" befindet sich ein kleiner Balken, der den Füllstand der Festplatte anzeigt. So ist (wie gesagt auch bei ausgeschaltetem TV) immer sofort ersichtlich, ob die Lieblingssendung wohl noch auf die Festplatte passt oder man vorher vielleicht doch lieber erst die eine oder andere alte Aufnahme löschen sollte.
Sehr gelungen, wie ich finde.


Ebenfalls an der Frontseite befindet sich eine Klappe, welche die beiden CI-Ports des S8000 verdeckt.


CI-PORTS
***********

Diese sogenannten "Common-Interface-Ports" sind für die Aufnahme von sogenannten Decoder-Karten gedacht. Steckt man zum Beispiel ein passendes Decoder-Modul für PREMIERE in den Reciever, erlangt dieser volle Kompatibilität für den bekannten Bezahlsender, sofern man über eine normale Premiere Smart-Card (und damit ein entsprechendes Abo o. ä.) verfügt.
Aber nicht nur Premiere, auch ARENA u. a. Decoder-Karten können hier nachgerüstet werden und der Receiver damit praktisch kompatibel zu sehr vielen (fast allen) Bezahl-Sendern gemacht werden. Für eine Liste der kompatiblem Decoder-Module sei dem geneigten Interessenten erneut die genannte Homepage von HOMECAST sehr an´s Herz gelegt, da die Anleitung speziell zu dieser Funktion GAR KEINE Angaben macht...


NUTZUNG DER FESTPLATTE
*********************************

Wie bereits geschrieben besitze ich die 80 GB Version des S8000. Es gibt auch noch eine 160GB Version, wobei gerade den Homecast-Geräten auch eine sehr gute Kompatibilität mit Fremd-HDDs nachgesagt wird. So sind auch 250GB oder mehr im Normalfall kein Problem.
Meine 80GB Version reicht jedoch bereits für ca. 50h Aufnahmen, so dass für mich ein Aufrüsten gar nicht zur Debatte steht (auch wegen der Garantie...)
Die Aufnahmen können dabei sehr komfortabel mit nur einem einzigen Knopfdruck direkt aus dem Elektronischen-Programm-Guide, kurz EPG, programmiert werden. Vorbei die lästigen Zeiten des ShowViews oder ähnlichem, das System des Homecasts funktioniert hier einfach perfekt! Natürlich können auch Aufnahmen "auf die alte" Art und Weise programmiert werden, doch wer einmal die EPG-Programmierung genutzt hat, wird diese nie wieder missen wollen!
Die Aufnahmen werden sodann dem Namen der Sendung nach mit Datum und Uhrzeit auf der Festplatte gespeichert und können so sehr leicht wiedergefunden werden.
Noch ein Tip: Seit Firmware 1.20 ist es möglich, die Festplatte standardmäßig zu deaktivieren. Die läuft dann also nicht IMMER mit, sondern wird nur für Aufnahem oder das TimeShift aktiviert. Das spart Strom und verhindert auch einen zu schnellen Verschleiß! Aber dies nur am Rande...


USB-PORT
************

Ein Hauptkaufgrund war für mich der USB-Port. Dieser geht zwar recht gemächlich zur Sache, jedoch ist ein kompletter Film in ca. 25 Min. auf den PC geschaufelt. Und das alles, ohne irgendwelche Veränderungen oder Modifikationen an dem Reciever vorzunehmen! Da warte ich jedenfalls gerne etwas länger...
Alles was man dazu benötigt, ist die (Windows) Software von - ihr erratet es schon - der Homecast-Homepage...
Hat man den Film auf der PC-Platte, benötigt man noch ein Tool, um das Format des Recievers in z.Bsp. MPEG zu wandeln. Dieses findet man aber ohne Probleme auch im Internet...


TUNER
********

Oft ist es ja so, dass man nicht unbedingt das gleiche Programm sehen möchte, welches man gerade aufzeichnet. Der S8000 ist mit 2 vollwertigen Tuner-Einheiten ausgestattet, so dass man von Bild-in-Bild über die Möglichkeit, 1 Programm aufzuzeichnen und ein 2. zu schauen, sehr viel geboten bekommt.


PREIS
*******

Ich habe das Gerät in unserem MediaMark für 360,00 € gekauft. Es gibt zwar eindeutig günstigere Geräte, jedoch FUNKTIONIERT der S8000 GANZ EINFACH!!! Inzwischen ist der Preis ja auch gefallen, so dass der Reciever kein ganz zu großes Loch mehr in den Geldbeutel reißt...


FAZIT
******

Rerät selbst 95% (USB könnte schneller sein)
Design 100% (sieht einfach schick aus)
Verarbeitung 100% (sehr hochwertige Verarbeitung)
Handbuch 60% (sehr dünn, könnte ausführlicher sein)
Menüführung 100% (einfach und sehr gut verständlich)

Wie ihr seht, bin ich von dem S8000 einfach nur begeistert. Ich kann das Gerät jedem, der einen gut zu bedienenden und zuverlässigen TWIN-Reciever mit Premiere/Arena-Option sucht, einfach nur an´s Herz legen.

Ich selbst war von dem Reciever übrigens so begeistert, dass ich meinen Eltern das gleiche Modell dieses Jahr zum Hochzeitstag geschenkt habe. Auch dieses, bereits etwas "reifere Semester" hat übrigens keinerlei Probleme mit der Bedienung und ist völlig zufrieden mit dem Gerät... :-)


Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem kleinen Bericht einen kurzen Einblick in diesen Reciever vermitteln und wünsche allen ein

FROHES FEST!!!

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3765 mal gelesen und wie folgt bewertet:
94% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • jockel2001 veröffentlicht 20.06.2008
    Sers Turbologo, guter Bericht! man liest sich Jo^^
  • harnisch veröffentlicht 19.03.2008
    danke für die ausführlichkeit, jedoch fehlt mir noch stellungnahme zu Spulmöglichketein/editiermöglichkeiten
  • Chaoscrash veröffentlicht 19.12.2007
    ...lässt das Interessedoch langsam aufkommen...Klasse Bericht:-)CC
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Homecast S 8000 Cipvr 80GB

Produktbeschreibung des Herstellers

Receiver - digital - ohne HDMI - ohne USB-Anschluss

Haupteigenschaften

EAN: 8809126430201, 8809126430270, 8809126430331

Colour: Silber/Schwarz, Schwarz/Silber

Hersteller: Homecast

Ethernet Anschluss: nein

Empfangsstandard: digital

Kategorie: Receiver

Anzahl Scart-Anschlüsse: 2

Viaccess: nein

DVB-T Empfänger: nein

Free-to-Air: nein

Anzahl Common Interface Slots (CI): 2

Anzahl Smart Card Slots:

Conax: nein

Irdeto: nein

Crypto Works: nein

Betacrypt: nein

Skycrypt: nein

Elektronische Programmzeitschrift (EPG): ja

Standgerät/tragbares Gerät: Standgerät

IPTV (Internet Protocol Television): nein

Premiere / Sky zertifiziert: nein

MHP (Multimedia Home Platform): nein

Festplattenkapazität in GB: 80, 160, 250

DVB-S Empfänger: DVB-S, ja

Twin Tuner: 2, ja

Nagravision: nein

Mediaguard / SECA: nein

DVB-C Empfänger: nein

HDTV Empfänger: nein

Leistungsaufnahme (Betrieb) in W: 24

Leistungsaufnahme (Standby) in W: 13

1080p Upscaling-Funktion: nein, ja

HD+: nein

Show-View: nein

USB-Anschluss: mit USB-Anschluss, ohne USB-Anschluss

Smart Media Card: nein

Memory Stick: nein

Secure Digital Card: nein

Multimedia Card: nein

Compact Flash Card: nein

Arena zertifiziert: nein

Premiere zertifiziert: nein

HDTV: nein

Analoger Satelliten-Receiver: nein

HDMI Anschluss: ohne HDMI

USB Anschluss: ohne USB-Anschluss

W-LAN Schnittstelle: nein

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 15/10/2005