Humax Icord HD+ 500GB

Erfahrungsbericht über

Humax Icord HD+ 500GB

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Humax Icord HD+ 500GB

 

Alle Humax Icord HD+ 500GB Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


TOP-Zubehör für echtes HDTV im eigenen Wohnzimmer

4  11.03.2010 (18.03.2010)

Pro:
Edles Design, große Festplatte, Internetzugang & viele Funktionen

Kontra:
Umschaltdauer (von SD zu HD oder umgekehrt)

Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Handhabung/Komfort:

Installation

mehr


schuhen2005

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:9

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 42 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Aktualisierung vom 18.03.2010

... Umwelteigenschaften / Stromverbrauch ...
So nun habe ich das Gerät bereits seit einigen Wochen und bin absolut glücklich! Der Funktionsumfang, Sound- und Bildqualität sind echt toll und ich möchte das Gerät gar nicht mehr hergeben. Mittlerweile habe ich auch einmal den Stromverbrauch gemessen und es sind folgende Ergebisse herausgekommen:
  • Stromverbrauch (Herstellerangabe): 50 Watt
  • Stromverbrauch (Eigenmessung): ca. 30-40 Watt
    Die EIgenmessung wurde über einen Zeitraum von 3 Tagen ermittelt, bei einer durchschnittlichen Belastung!

Vorwort


Ziel war es aus meinem bisherigen Wohnzimmer ein multimediales Kinoerlebniszentrum zu machen. Hierfür habe ich viele Testberichte gelesen, ausgewertet, sowie mich in den Geschäften persönlich von den einzelnen Geräten überzeugt. Am Ende fiel die Entscheidung auf folgende Geräte:
LCD Fernseher: Philips 42PFL9664H/12
HD-SAT-Receiver: HUMAX iCord HD+ 500GB
DVD-BluRay-Player: Philips BDP 7300/12
Digital-AV-Soundreceiver: HTR5224/12
(Für jedes Gerät habe ich einen einzelnen Testbericht geschrieben)
Der durchschnittliche Ladenpreis dieser Gerätekombination beträgt ca 2.750,00 Euro.
In diesem Erfahrungsbericht geht es um den HUMAX iCord HD+ mit 500 GB, der Preis beträgt ca. 550,00 bis 580,00 Euro.

Technische Daten im Überblick


Tuneranzahl: 2
Frequenzbereich: 950 MHz bis 2.150 MHz
Audiodekodierung: MPEG/MusiCam Layer I & II, Dolby Digital, Dolby Digital Plus
Video-Dekodierung: MPEG-2 ISO/IEC 13818, H.264 AVC
Videoformat: 4:3, 16:9
Videoauflösung: 1080i, 720p, 576p, 576i
Anschlüsse: Scart (2x), HDMI, Audio L/R, SPDIF, USB 2.0, Ethernet 10/100
CI+ Modul und Smartcardmodul
Stromverbrauch: max. 50W (Herstellerangabe, Eigenmessung läuft und wird nachgereicht)

Lieferumfang


iCord HD+ mit 500 GB
Fernbedienung inkl. Batterien
Handbuch & Kurzanleitung
SCART, HDMI und Netzwerkkabel
Kurzes Antennenkabel für Twinanschluss
HD+ Smartcard (private HD-Sender 12 Monate kostenlos, anschließend 50,00 Euro, kein Abo)

Design - Erster Eindruck


Der erste Eindruck war sehr positiv. Nach Entnahme des Gerätes aus der Verpackung habe ich es direkt an meinen neuen Fernseher angeschlossen. Das Design ist sehr einfach gehalten, jedoch nicht "billig". Die vorderen Anschlüsse werden mit der Frontabdeckung verdeckt, welche jedoch einfach umzuklappen ist. Das Gerät hat eine Höhe von 5,5 cm und wiegt etwa 3,5 kg. Alle Anschlüsse sind gut zu erreichen, man benötigt keine "Winkel-Kabel".

Aufbau und Installation


So gut wie der erste Eindruck war, so einfach ist auch der Aufbau und die Installation. Das Gerät wird einfach in das TV-Regal gestellt und per HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbunden. Sollte ein Netzwerkanschluss in der nähe sein, kann auch dieses per mitgelieferten Netzwerkkabel verbunden werden. Nun benötigt das Gerät nur noch Strom und einem ersten Start steht nichts mehr im Weg. Wenn das Gerät zum ersten Mal gestartet wird, öffnet sich das Installationsmenü. Zuerst wählen Sie die Sprache, anschließend die Anzeigeeinstellungen und zum Schluss noch die Datumsfunktion. Danach kommen Sie zur Sendersuchmaske. Hier können Sie die Schnellsuche (Standartkanäle von ASTRA 1 (19.2 E) werden übernommen) verwenden, oder den automatischen Sendersuchlauf (Durchsucht alle Kanäle von ASTRA 1 (19.2 E) und HOTBIRF (13.0 E) automatisch. Nach Abschluss der Sendersuche können Sie noch die Netzwerkeinstellungen vornehmen und anschließend ist die Installation vom iCord HD+ abgeschlossen. Das Installationsmenü ist sehr einfach und übersichtlich gehalten, man kann hier nichts falsch machen. Nun kann der Fernsehspaß los gehen!

Bedienung


Die Bedienung ist einfach, das Hauptmenü ist übersichtlich. Nach öffnen des Hauptmenüs zeigen sich einige Unterpunkte (Kanalliste, EPG (Elektronische Programmzeitschrift), Video, Musik, Bilder und Einstellungen. Unter Kanalliste sind selbstverständlich alle vorhandenen Kanäle aufgelistet, welche in diesem Menü sortiert und umbenannt werden können. Auch Favoritenkanäle können Sie hier anlegen und entsprechend bearbeiten. Nach öffnen des EPG-Menüs wird die elektronische Programmzeitschrift geöffnet. Hier findet man eine Programmübersicht inklusive Film/Sendungsbeschreibung. In den Menüs Video, Musik und Bilder können Sie alle vorhandenen Dateien abspielen. Unter Einstellungen können Sie sämtliche Einstellungen des Receivers vornehmen, beispielsweise Kindersicherung, Bild und Ton-Einstellungen, Interneteinstellungen und Kanalsuche. Das umschalten zwischen den Programmen erfolgt per Fernbedienung und ist sehr einfach. Die einzelnen Funktionen, welche insbesondere HDTV bietet, werden in einer kurzen Einblendung angezeigt und können durch die Farbtasten ausgewählt werden. Grundsätzlich läuft die gesamte Bedienung über die Standardtasten: Programm rauf/runter, Ton leiser/lauter, Menütaste und Farbtasten. Durch die sinnvolle Nutzung der Farbtasten ist es ohne weiteres möglich, jede Universalfernbedienung einzusetzen, da es keine Spezialtasten auf der standardmäßigen Receiver-Fernbedienung gibt. Das mitgelieferte Benutzerhandbuch ist sehr umfangreich und erläutert jegliche Funktion des Receivers sehr genau, jedoch ist diese nur notwendig, wenn man spezielle Einstellungen ändern möchte, da die Bedienung des Gerätes sehr klar strukturiert und einfach gehalten worden ist.

Ausstattung


Die Ausstattung des Receivers unterscheidet sich kaum mit den anderen Receivern in dieser technischen und preislichen Klasse. Großer Vorteil gegenüber vielen anderen ist die mitgelieferte HD+ Smartkarte, welche es ermöglicht, 1 Jahr kostenfrei alle privaten HD-Sender zu empfangen. Nach diesem Jahr wird die Smartcard gesperrt, kann aber gegen eine Nutzungsgebühr von 50,00 Euro für ein weiteres Jahr freigeschaltet werden. Toll finde ich, dass man keinerlei Verpflichtungen eingehen muss, da HD+ auf Prepaidbasis funktioniert. Des Weiteren besitzt der Receiver einen Netzwerkanschluss. Hier besteht die Möglichkeit, den Receiver im Homenetzwerk zu verbinden. So können beispielsweise Videos, Musik oder Bilder direkt von der PC-Festplatte abgespielt werden. Durch die Netzwerk und Internetverbindung wird die digitale Welt erweitert, die sogenannte ARD-Mediathek steht zur Verfügung. Zu einem späteren Zeitpunkt kann man mit dem Receiver auf das Onlineangebot von maxdome zurückgreifen (Diese Funktion ist derzeit noch nicht Verfügbar). Über den USB 2.0 Anschluss besteht für den Nutzer die Möglichkeit, auch Videos, Bilder und Musik direkt von einem USB-Stick oder einer externen Festplatte abzuspielen. Das Highlight hier ist die Videocodec-Unterstützung von DivX. Den Receiver gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen, hierbei unterscheidet sich jedoch nur die große der verbauten Festplatte (320 GB, 500 GB und 1.000 GB). Neben dem direkten Smartkarteneinzug besitzt der Receiver noch eine CI-Schnittstelle für eine weitere Smartcard (z.B. Sky). Die Anschlüsse des Receivers sind ausreichend, jedoch fehlt mir ein Digitaler-Audio-Koax-Anschluss.

Bildqualität / HDTV


Die Bildqualität bei den normalen Sendern ist gut. Eine Verbindung mit SCART ist jedoch nicht zu empfehlen, hier sieht man deutlich den Unterschied zwischen HDMI und SCART. Die Qualität der öffentlichen und auch privaten HD-Sender ist deutlich besser, jedoch größtenteils sehr eingeschränkt. Grund hierfür ist einfach, dass noch viele Sendungen/Filme nicht im echten HD übertragen werden, sondern das normale Format (SD) einfach nur "aufgetunt" übertragen wird. Wenn auf Pro 7 ein Blockbuster läuft, so wird dieser in HD übertragen, die Bildqualität ist unschlagbar. Sehr tolles und realistisches Bild, was einen richtig erfreut. Jedoch sind normale Sendungen (Nachmittagssendungen und teilweise auch Serien) im normalen SD-Format und diese werden leicht aufgewertet übertragen. Ein Unterschied zwischen SD und HD ist zu erkennen, jedoch ist die mit dem HDTV versprochene BluRay-Qualität noch weit entfernt. Ich denke das wird auch noch die nächsten Monate so bleiben, vielleicht dauert es sogar noch einige Jahre, bis das System ausgereift ist und die Übertragung einwandfrei funktioniert. Auch fehlen noch einige private Sender, wie z.B. RTL 2, diese übertragen noch nicht in HD.

Tonqualität


Zu der Tonqualität kann ich nicht viel sagen, dass hier das Soundsystem ausschlaggebend ist. Jedoch empfängt der Receiver Dolby Digital und ist DTS fähig. Bisher konnte ich keine Mängel in der Tonübertragung feststellen.

Fazit


Der Receiver hat eine schöne große Festplatte und ermöglicht mit seinen 2 Tunern eine parallele Aufnahme, bzw. das ansehen eines Senders und gleichzeitiger Aufnahme eines anderen Senders. Jedoch gibt es bei HDTV ein großen Nachteil, man kann zwar Sendungen und Filme aufnehmen, diese aber nicht vor- oder zurückspülen und somit auch keine Werbung überspringen. Die Time-Shift-Funktion für zeitversetztes Fernsehen ist bei HD auch nicht möglich. Dies ist jedoch kein Nachteil des Receivers sondern eher von HD, da diese Funktion durch HD gesperrt wird. Die Bildqualität ist deutlich besser als bei herkömmlichen Receivern, jedoch noch stark von BluRay-Qualität entfernt. Die sonstigen Funktionen des Receivers sind vergleichbar mit allen anderen Receivern auf dem Markt. Somit stellt sich für den Käufer nur eine simple Frage: "Möchte ich ca. 550,00 Euro investieren, damit ich bereits jetzt HD erleben kann oder warte ich noch einige Monate oder 1 bis 2 Jahre, bis die Technik ich weiterentwickelt hat und die Preise wirtschaftlicher geworden sind?" Meine Meinung: "Der Receiver ist zwar teuer, man kann die wichtige Time-Shift-Funktion bei HD nicht nutzen, jedoch kann man den Fortschritt der Technik bewundern und bereits jetzt einige Sendungen in guter HD-Qualität genießen. Ich spreche hier wirklich nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung aus, wer die Anfänge von HD erleben will sollte zugreifen, sicher ist es aber, noch einige Monate zu warten (Jahresmitte / Jahresende). Bis dahin werden einige Geräte bestimmt preisgünstiger sein und mehr Anbieter legen eine bereits freigeschaltete Smartcard dem Receiver bei.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Magistix

Magistix

11.03.2010 10:55

Der Bericht ist gut. Aber das Bild nicht Deines, oder?

Yolante

Yolante

11.03.2010 07:17

Cooles Teil.

Steve251239

Steve251239

11.03.2010 01:09

Schickes Gerät und super Bericht !

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3655 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. Steve251239

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. Angel002
  2. simrose_07
  3. t.schlumpf
und weiteren 38 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.