Iberostar Chich Khan, Hammamet

Bilder der Ciao Community

Iberostar Chich Khan, Hammamet

Hotel - Av. De La Medina, Hammamet Yasmine, Tunesien - Mittelklassehotel

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Iberostar Chich Khan, Hammamet"

veröffentlicht 26.06.2017 | eileen_tulum
Mitglied seit : 02.12.2014
Erfahrungsberichte : 92
Vertrauende : 29
Über sich :
Sehr gut
Pro schönster Strandabschnitt, nettes Personal, man konnte sich gut erholen, super Angebot
Kontra zu Beginn schlechtes Wetter, Strand war ca. 500 m entfernt,hätte mehr erwartet von einem IBEROSTAR
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Tunesien Urlaub im Jahr 2011"

Iberostar Chich Khan

### Einleitung ###

Nun schreibe ich über das Iberostar Chich Khan in Hammamet, Tunesien.
Ich war zum ersten Mal in einem Iberostar Hotel. Zuvor habe ich schon viel von der Hotelkette gehört. Ich war schon mal in einem Hotel der RIU Kette, was ich einfach nur wunderbar fand. Deshalb war ich umso neugieriger, wie es in einem Hotel der Iberostar Kette ist.

Ende Mai im Jahr 2011 war ich für zwei Wochen im Chich Khan. Es war ein Last-Minute Angebot, was ich ca. 4 Wochen zuvor gebucht haben. Der Preis war so gut, dass ich nicht 'Nein' sagen konnten. 404 euro pro Person für all inclusive, vierzehn Tage.

### Ort : Hammamet ###

Das Hotel Iberostar Chich Khan (4 Sterne) befindet sich in Hammamet. Dies ist ein großer und beliebter Ferienort in Tunesien. Dort gibt es einige Hotels, Einkaufsläden, einen Hafen, eine Strandpromenade und einen wunderschönen, langen Strand. Der Ort sieht sehr gepflegt aus, allerdings gibt es auch einige Strandhändler, die einen oft ansprechen und es immer wieder versuchen, auch in gutem Deutsch teilweise. Dies wird besonders schlimm, wenn nur wenige Touristen durch den Ort laufen.
So war das auch bei mir, da Ende Mai kaum Touristen da waren, weder im Ort noch im Hotel. Das könnte an der Revolution liegen, die im Januar 2011 stattfand. Aufgrund der Unruhen haben sich vielleicht viele Urlauber nicht mehr nach Tunesien getraut. Sehr schade, meiner Meinung nach.

### Das Hotel ( Zimmer, Lage, Restaurant) ###

Das Hotel befindet sich an einer Hauptstraße im touristischen Bereich von Hammamet. Man hört aber nicht viel von der Straße. Es gibt Zimmer, die zur Straße liegen und welche, die zur Seite des Pools hin liegen.
Den Strand kann man vom Hotel aus nicht sehen, da dieser ca. 400 – 500 Meter vom Hotel entfernt liegt. Da komme ich später noch zu.
Die Zimmer sind gepflegt und großzügig. Helle Fliesen, ein großes Bett, Spiegel, Schrank, ein Badezimmer mit Badewanne, ein großer Spiegel im Badezimmer, sowie eine extra Toilette. Außerdem gibt es einen großen Kleiderschrank.
Ein TV Gerät war auch vorhanden. Schon ein älteres Modell, was aber trotzdem tadellos funktionierte. Man konnte sogar alle möglichen deutschen Sender empfangen.
Einen Kühlschrank gab es auch, jedoch war dieser gar nicht angeschlossen und es war auch nichts drin. Keine Ahnung, was das dann sollte.
Der Balkon war relativ groß und zudem geschützt, man konnte also nicht direkt bei seinen Nachbarn auf den Balkon schauen, da diese durch hohe Mauern abgetrennt waren.

Die Sauberkeit in den Zimmern war ok. Das Hotel ist schon in die Jahre gekommen, aber die Zimmer befanden sich trotzdem in einem guten Zustand. Es wurde immer wieder sehr schön hergerichtet und auch verziert von den Zimmermädchen. Die haben sich gegen Ende des Urlaubs auf jeden Fall ein Trinkgeld verdient.

Das Hauptrestaurant, in dem man frühstücken, mittag und zu abend essen konnte, war auch ganz schön. Es waren sehr viele Tische vorhanden, bei den wenigen Touristen, konnte man sich immer einen guten Platz aussuchen. Das Buffet war nicht riesengroß, einfach übersichtlich und es gab eigentlich immer das gleiche Essen. Natürlich hat sich das alle paar Tage mal abgewechselt. Es gab immer die gleichen Salate, eine Ecke mit 'Fast Food', wie zum Besispiel: Pommes Frites und Pizza. Außerdem konnte man sich Nudeln braten lassen und mit verschiedenen Soßen anrichten lassen. Eine tunesische Ecke durfte natürlich auch nicht fehlen. Da gab es dann etwas schärferes Essen.
Oft gab es auch etwas mit Spinat oder Aufläufe.
Vegetarier hatten es wie fast immer im Urlaub etwas schwerer, da fast überall Fleisch oder Wurst/Schinkenstückchen drin waren. Da musste man mal wieder genau aufpassen.
Der Nachtisch war auch ganz ok, es gab viele kleine Häppchen, die sehr schön aussahen, aber meistens auch sehr, sehr süß waren. Obst war auch da und natürlich gab es immer Datteln, sehr typisch für Tunesien.
Beim Mittagessen war das alles ähnlich, meistens kam es mir so vor, dass es die Reste vom Mittag essen auch abends wieder gab. Eine eher kleinere Auswahl für ein Iberostar Hotel, aber dennoch ok.
Zum Frühstück gab es kleine Brötchen, Weißbrot, Toast, Marmelade, zwei Sorten Wurst und Käse, manchmal Crepes, Croissants, kleine Kuchenstücke, Obst usw. Kaffee gab es aus dem Automaten, was aber ok war. Ach so, Saft gab es auch aus dem Automaten.

### Das Personal ###

Das Personal war freundlich, überschlug sich aber nicht gerade vor Freundlichkeit. Im Restaurant wurde man oft übersehen und musste beim Abendessen ewig auf die Getränke warten. Selbst durfte man sich zum Abend keine Getränke aus den Automaten zapfen. Man musste dann eben warten, bis man mal von einem Kellner gesehen wurde.
An der einzigen, zu der Zeit geöffneten Hotelbar, war das Personal sehr aufmerksam, nett, bemüht und eigentlich auch immer das gleiche Personal, die schon nach wenigen Tagen ungefähr wussten, was man wieder bestellt.
Sehr, sehr nettes Personal am Pool und am Strand, da waren sie sehr aufmerksam, mit Liegen hinstellen usw.
An der Rezeption kam es immer darauf an, wer gerade da war. Nicht alle konnten Deutsch, aber man kam mit ein paar Wörtern Englisch auch super klar oder natürlich mit Französisch. Sie waren dort auch nett, aber waren auch immer froh, wenn man wieder weg war. Das war mein Eindruck.
Die Zimmermädchen waren meiner Meinung nach die freundlichsten, die einem bis zum Ende des Gangs hinter hergerufen haben, um einen zu grüßen. Sehr, sehr freundlich und außerdem war in den Zimmern immer alles sauber und gepflegt.
Der Besitzer, bzw. Hauptangestellte in dem hoteleigenen Geschäft war auch sehr freundlich, lustig und konnte sehr gut Deutsch. Ich glaube die meisten der Angestellten waren etwas gelangweilt, je nachdem wo sie eingesetzt waren, denn es war kaum was los im Hotel.
Die Animateure waren ganz nett, haben einen aber schon nach einigen Tagen kaum noch beachtet, wenn man ihnen deutliche zeigte, dass man kein Interesse an Halli-Galli Spielen hatte. Ich wurde selten so schnell von Animateuren in Ruhe gelassen. Und das bei so wenigen Gästen.

### Der Strand ###

Der Strand befand sich, wie schon erwähnt einige Meter vom Hotel entfernt, über die Hauptstraße, eine Seitenstraße entlang, kam man dann an die Strandpromenade, die sehr gepflegt war. Genau so wie der eigene Strandabschnitt vom Iberostar. Wir haben uns auch mal andere Strandabschnitte angeschaut beim Spazieren gehen und da hat mir der vom Chich Khan wirklich am besten gefallen. Man hatte das Gefühl, man ist auf Kuba, denn es gab auch diese typischen Strohschirme. Ein wirklich ganz schöner und toller Strand. Nur leider war das Wasser noch sehr kalt, in der ersten Urlaubswoche hat es auch viel geregnet und war auch sehr frisch. Wahrscheinlich ist es erst ab Juli richtig warm.

### Fazit ###

Komme ich nun zum Fazit. Ich könnte zwar noch mehr schreiben, aber es ist ja auch immer eine Ansichtssache, wie man ein Hotel empfindet. Ich bin schon sehr viel gereist und habe sehr viele Hotels in verschiedenen Ländern gesehen und habe deshalb ein besonderes Gefühl für Hotels und bin vielleicht schon etwas verwöhnt.
Aber alles in allem kann man für den Preis nicht mehr verlangen. Es war so ein super Angebot und insgesamt ein schöner Urlaub. Das Essen war ok, dafür der Strand super. Der Pool war auch ganz ok und Personal war im Großen und Ganzen auch nett.
Ich kann dieses Hotel weiter empfehlen, aber man sollte vielleicht nicht DAS klasse Iberostarhotel erwarten. Es gibt denke ich mal bessere. Trotzdem lohnt sich ein Besuch, Urlaub in diesem Hotel.

Ich danke euch allen für Lesungen und Bewertungen.

Diesen Bericht habe ich im Jahr 2011 bereits auf yopi veröffentlicht unter meinem Benutzernamen: Nina1805.


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 202 mal gelesen und wie folgt bewertet:
86% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Cyber-Lulu veröffentlicht 01.12.2017
    muss mich maus1980 anschließen. völlig veraltert, das hotel ist nicht mehr iberostar und fotos fehlen auch
  • LordShorty veröffentlicht 29.11.2017
    BH
  • straus07 veröffentlicht 23.11.2017
    Interessant war Rundreise mit Studious
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Iberostar Chich Khan, Hammamet

Produktbeschreibung des Herstellers

Hotel - Av. De La Medina, Hammamet Yasmine, Tunesien - Mittelklassehotel

Haupteigenschaften

Long Name: Iberostar Chich Khan

Klassifikation: Mittelklassehotel

Typ: Hotel

Adresse: Av. De La Medina, Hammamet Yasmine, Tunesien

Stadt: Hammamet

Land: Tunesien

Kontinent: Afrika

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 20/04/2010