Erfahrungsbericht über "Jaguar XJ6"

veröffentlicht 22.08.2004 | cvh52000
Mitglied seit : 22.08.2004
Erfahrungsberichte : 1
Vertrauende : 0
Über sich :
Sehr gut
Pro Sammlerobjekt, Preiszuwachs erheblich auf lange Zeit
Kontra viel rostende Exemplare, viel Fachkenntnis zur Restauration gefordert
sehr hilfreich
Zuverlässigkeit
Fahreigenschaften:
Empfundene Qualität:
Bedienung
Platzangebot:

"Jaguar XJ6 S I - II ein Sammlerstück mit Zukunft"

Im Preis derzeit durchaus erschwinglich, präsentiert sich ein neues Samlerobjekt für Jaguar Fans, die XJ Serie. Gebaut von 1968 bis 1974 (Series I), von 1974 bis 1982 (Series II) und von 1982 bis 1988 (Series III) gibt es den XJ
in zwei Klassen, den 6 Zylinder, sowie den 12 Zylinder, zu erkennen an der Typenbezeichnung. Während der XJ 6 mit einem Reihenzylinder angetrieben wird (4.2 Liter meist in England, USA und Südafrika, sowie 3.2 Liter (Europa), ist der XJ 12 mit einem 12 Zylinder V Motor ausgestattet.

Interessanterweise sind alle Modelle recht günstig zu erstehen, wenngleich sich der neue Besitzer vor dem Kauf wirklich sachkundig machen sollte. Der V12 Motor neigt sehr leicht zum Überhitzen, welches mittels Zusatzventilator etc unter Kontrolle zu bringen ist. Ein richtiger Restaurator wird aber bei den ersten Anzeichen die Wasserkanäle mit Druckluft reinigen, welches ihm die nächsten Jahre problemloses Fahren garantiert.
Der 6 Zylinder Reihenmotor ist da unkomplizierter, robust und eigentlich kaum kleinzukriegen. Aufmerksamkeit solte den Ventilen geschenkt werden, alle Motorvarianten besitzen zwei obenliegende Nockenwellen, und durch die hitzedingten geringen Ausdehnungen im Aluminium, kann es schnell zu Lagerschäden kommen. Auch die 2 Vergaser benötigen hingebungsvolle Pflege und sollten (soweit nicht ausreichende Fachkenntnis vorhanden) nur von einer Fachwerkstat t getunt werden. Die meisten XJ Exemplare die ich bis heute gesehen habe, sind zu fett eingestellt, ausserdem benötigt das Balancieren der beiden Vergaser viel Geduld und Musse, da man nach dem Tunen mindestens 50 km fahren sollte, um eine Veränderung festzustellen.

Der erfahrene Fahrer des XJ wird seine Augen immer wieder über die Instrumente gleiten lassen, Jaguar üblich sollten sie senkrecht stehen (Temperatur, sowie Öldruck),. Dabei kommt zu gute, dass sie nahezu optimal arbeiten, schon eine geringe Abweichung zeigt, dass etwas defekt ist.

Fahrkomfort ist natürlich Spitze ! Ähnlich den Citroens, ist das Fahrwerk mit einer Teilhydraulik/Federung ausgestattet, die fast jede Unebenheit ausgleicht, als sanftes Dahingleiten. Der XJ sollte nicht als Sportwagen gefahren werden, es ist eine Limousine, die auch so behandelt werden will.

Rost ist ein ganz eigenes Thema und wird in den nächsten Jahren das Modell XJ mehr und mehr von den Strassen verschwinden lassen. Gerade in Europa sind viele Fahrzeuge durch den Qualitätsmangel in den frühen Produktionen, der sich auf die Auseinandersetzungen zwischen den Unions und dem Jaguar Management manifestiert (durch mangelndes Engagement der Arbeiter) inzwischen ausserhalb einer realistischen Restauration angekommen. Das grosse Angebot bietet aber dem Ersatzteilkäufer alle Möglichkeiten, von Chromzierleisten bis hin zu Motorteilen.

Gut erhaltene XJs kann man derzeit in Südafrika, den USA, aber auch in Australien günstig kaufen. Hierbei sollte beachtet werden, dass das Fahrzeug aus dem Hinterland, keinesfalls aber von der Küste kommt. Restaurierungen werden in SA wesentlich günstiger als in Europa durchgeführt, und die spezialisierten Betriebe stehen englische Fachrestauratoren in nichts nach. Aufpassen sollte man nur mit der Motorisierung, es gibt sog. Fakes, dass sind Jaguar XJ Limousinen, die einen Chevrolet V8 Motor in sich haben - wer´s mag .... aber es ist eben nicht ein echter Jag.

Mein XJ 6 entstammt der empfohlenen Südafrikanischer Produktion und ist komplett rostfrei (bei Ankauf). Er hat in der Anschaffung circa 2 500 Euro gekostet, bis heute habe ich weitere 5 000 Euro investiert, dazu gehört auch eine Kompletlackierung (die Karrosserie wurde sandgestrahlt und bekam 8 neue Farbschichten, sowie weitere 5 Klarlackschichten). Er steht inzwischen fast wie Fabrikneu in meiner Garage und nur noch Kleinigkeiten im Innenraum müssen ersetzt werden.

Interessenten für Jaguar Limousinen in Südafrika können sich an die zahlreichen Jaguar Driver Clubs (Johannesburg, Cape Town, Pietermaritzburg, Natal etc) wenden. Eine Adresse, über die es viele Informationen und ein Technik Forum gibt, wird vom Jaglovers Club in Bergen Norwegen gemanagt (http://www.jaglovers.org) und ist unbedingt empfehlenswert. Kostenlose Registrierung bringt dem Interessenten bis zu 200 Emails seiner Fahrzeugklasse auf den PC, und handelt so gut wie jedes Thema ab. Ansonsten bietet auch das Internet viele Ressourcen.

Letztendlich sollte auch gesagt werden, jede Fahrt mit einem dieser luxuriösen Karossen macht Spass, und wenn man sein Spielzeug parkt, dann interessieren sich auch die Passanten für ein schön restauriertes / erhaltenen Jaguar XJ. Bis Series II wurde kein Plastik verbaut - also purer Chrom, der der Limousine, die flach, wie eine Raubkatze vor dem Sprung, auf der Strasse liegt, den ganz besonderen Flair verleiht - ein richtiger Jaguar eben.


Clemens von Heimendahl
Member of the Jaguar Drivers Club Natal (South Africa)
XJ6 Series II 4.2 L executive, 1975
Jensen 541R, 1959

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 8955 mal gelesen und wie folgt bewertet:
91% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Reiner1 veröffentlicht 01.09.2004
    Der Bericht ist leider etwas kurz gehalten und vermag die Faszination, die von diesem Wagen ausgeht, meiner Meinung nach nur unzureichend beschreiben. Ich bin bisher leider nur in dem Wagen gesessen ohne ihn zu fahren, war aber immer beeindruckt und froh, so einen Wagen auf unseren Straßen zu sehen. Es war auch meines Wissens außer dem Rover der einzige Wagen, bei dem sich quasi durch Aufpreis die Zylinderzahl verdoppeln ließ. Der Preis erscheint mir sehr günstig gewesen zu sein. Gruß Reiner
  • koeter1097 veröffentlicht 31.08.2004
    Ein Erfahrungsbericht der anderen Art. Angesichts der Tatsache, dass wir hier wohl schon von einem Youngtimer sprechen, als Kaufberatung durchaus sehr hilfreich. Grüße, Thomas
  • sarpedon veröffentlicht 22.08.2004
    Herzlich Willkommen bei Ciao! Als Erstbericht kann ich nur sagen PERFEKT! Sehr viel Eigenerfahrung! Würde vielleicht mehr technische Daten noch einbringen! lg Mario
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Jaguar XJ6

Produktbeschreibung des Herstellers

XJ

Haupteigenschaften

Aufbau: Limousine

Klasse: Oberklasse

Hersteller: Jaguar

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 02/11/2000