Erfahrungsbericht über

Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver

Gesamtbewertung (2): Gesamtbewertung Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver

4 Angebote von EUR 24,95 bis EUR 24,95  

Alle Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


~ geniales Küchenchaos ~

5  17.10.2012

Pro:
leckere Rezepte, meistens einfach nachzukochen

Kontra:
teilweise doch sehr aufwändig, viele Zutaten

Empfehlenswert: Ja 

gruebelchen

Über sich: ... leider kaum noch Zeit für Ciao... ... ...

Mitglied seit:11.05.2009

Erfahrungsberichte:1105

Vertrauende:113

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 131 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als besonders hilfreich bewertet

Guten morgen, guten Tag, guten Abend... seid gegrüßt, egal wie spät es gerade bei euch ist!
Hier kommt der nächste Bericht meinerseits! Viel Spaß beim lesen!


PREIS, KAUFORT UND AUTOR

Das Buch Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Es kostet im Handel etwa 25 Euro.
gebunden (287 Seiten)
Sprache: Deutsch
Autor: Jamie Oliver

~*~


INHALTSANGABE

"Keine Zeit." "Ist mir zu teuer." "Kann ich nicht."
Ab sofort gibt es keine Ausreden mehr, nicht zu Hause zu kochen. Denn in seinem neuen Kochbuch Jamies 30-Minuten-Menüs zeigt Jamie Oliver, dass schmackhafte Menüs nicht zwangsläufig zeitintensiv und teuer sein müssen. Keines seiner 50 Menüs benötigt mithilfe des passenden Küchengeräts, guter Organisation und Jamies Tipps und Tricks mehr als 30 Minuten Aufmerksamkeit.
50 leckere 30-Minuten-Menüs

Ob Marokkanische Lammkoteletts mit Fladenbrot, würzigem Couscous, gefüllten Paprikaschoten und einem Granatapfel Drink; gegrillte Sardinen mit knusprigem Halloumi, Brunnenkresse Salat, Feigen und einem dicken Schokoladen Mousse oder Spinat und Feta Filo Pastete mit Gurken Salat, Tomaten Salat und überzogenem Eis - jedes der 50 Menüs können Sie in 30 Minuten selbst zubereiten.
Kochen leicht gemacht

Um die Kochzeit effektiv zu nutzen, führt Jamie Schritt für Schritt durch die Zubereitung der einzelnen Gerichte. Er zeigt, welche Küchengeräte und speziellen Techniken die Zubereitungszeit verkürzen. Außerdem gibt er auf www.jamieoliver.com in eigens für dieses Buch erstellten Videos spezielle Tipps und Tricks, die das Kochen vereinfachen.

~*~


MEINE MEINUNG

Ich mag die Kochsendungen von Jamie Oliver - oft sah ich dann seine 30 Minuten-Gerichte und hörte das es dazu ein passendes Buch gebe. Das musste ich natürlich haben, denn die Gerichte gefielen mir von allen anderen am besten! Also wünschte ich mir das Buch zum Geburtstag, da ich sonst keine weiteren Wünsche hatte. Das Buch ist etwa im DIN A4-Format und hat mit seinen knapp 300 Seiten schon einen ordentlichen Umfang. Das Buch hat einen Schutzumschlag, das ist nicht so mein Fall, aber zur Not könnte ich den auch entfernen. Denn ohne sieht das Buch genauso aus - Jamie in vollem Körperportrait und der Name des Buches - mehr brauch es nicht.


Jamies eigene Worte zum Buch: "Wenn Sie einmal angefangen haben, auf meine Art zu kochen, werden Sie es nie wieder anders machen."
Das kann ich so unterschreiben, auch wenn ich nicht immer so kochen werde, aber ich versuche so oft es geht ein Rezept bzw Menü nachzukochen. Es macht einfach Spaß in den Rezepten zu blättern. Mir gefällt zwar nicht alles, aber vieles und so viel die Auswahl recht schwer - welches Menü darf es zuerst sein? An einem Wochenende, an dem ich mit meiner Tochter allein war, suchte ich mir dann das erste Rezept aus. Ich entschied mich für ein relativ einfaches Menü, da ich ja allein war und nicht allzu aufwändig wegen meiner Tochter kochen wollte. So wurden es Schweinekoteletts mit Knusperkruste, Quetschkartoffeln, Wirsing mit Minze und heiße Pfirsiche mit Vanillesoße.

Ich koche allerdings selten genau nach Rezept und so habe ich es ein wenig abgewandelt
Bilder
  • Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver IMG_4069 - Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplan
  • Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver IMG_4070 - Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplan
  • Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver IMG_3716 - Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplan
  • Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver IMG_3713 - Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplan
Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver IMG_4069 - Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplan
Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver
und tiefgefrorenen Wirsing statt frischem verwendet, außerdem hatte ich keine Minzsauce gefunden und dieser daher einfach weggelassen. Knoblauch hatte ich auch keinen da, also fehlte dieser an den Koteletts und die Pfirsiche hatte ich nicht extra warmgemacht - schmeckte auch so. Ich hatte das ganze Menü locker in 30 Minuten fertig, aber es war eben auch nicht aufwändig. Die Koteletts mussten nach dem anbraten einfach in den Ofen gestellt werden, Pellkartoffeln kochen sich von selbst und brauchen nicht viel Aufmerksamkeit (sie mussten zum Schluss nur gequetscht werden), mein Wirsing war schon geschnitten. So richtig zu tun hatte ich eigentlich nur mit den Pfirsichen, denn die hatte ich (weil ich noch Zeit hatte) in kleine Würfel geschnitten und die Kekse hat meine Tochter zerbröselt. Das Rezept ist einfach, aber trotzdem genial und super lecker, weil kleine Extras dabei sind, die ich sonst nicht beim kochen verwende, wie Fenchelsamen am Fleisch, Zitrone an den Kartoffeln und ich hätte von allein nicht einfach Pfirsiche genommen und diese mit Vanillesoße und Keksbröseln versehen - genial einfach eben!


Als zweites Menü kochten wir zusammen Knuspriges Hähnchen mit grüner Currysauce, Kimchikrautsalat und Reisnudeln. Das Gericht ist schon etwas aufwändiger und so benötigten wir auch mehr Zeit als die angeschlagenen 30 Minuten. Mein Freund ist nicht so erfahren in der Küche, aber ich hätte das allein auch nicht so schnell hinbekommen, weil hier viel zwischen den einzelnen Menübestandteilen hin- und hergesprungen wird und zwischendurch immer mal wieder abgewaschen werden muss. Denn hier wird die Küchenmaschine verwendet, auf die Jamie am Anfang des Buches hinweist. Laut ihm würde man sonst einiges nicht so schnell schaffen. darauf gehe ich aber später noch genauer ein.

Bei dem Gericht stehen mehr Töpfe auf dem Herd und nebenbei muss der Salat und und die Soße zubereitet werden. In meiner kleinen Küche wurde es da schon recht eng! Auf dem Herd stand eine Pfanne und der große Topf für die Soße, auf der Arbeitsplatte standen die Küchenmaschine, eine große Salatschüssel, ein großes Brett und noch eine große Schüssel für die Nudeln. Nach dem Salat musste der Behälter der Maschine gereinigt werden, um dort jeweils alles für die beiden Soßen kleinmixen zu können. Einmal die für den Salat und einmal die Currysauße - wir mussten also beim kochen zweimal die Maschine reinigen und das hält schon etwas auf. Beim nächsten Mal würde ich sie einfach nur ausspülen ^^ Zwischendurch musste dann auch immer abgeschmeckt werden und da es ja das erste Mal war, das wir das kochten, dauerte das auch ;) Die ganze Arbeit und der Stress wurden aber durch den absolut leckeren Geschmack belohnt! An dem Tag aßen zwei Kleinkinder mit und auch den beiden schmeckte es richtig gut! Wir hatten und leider an die Mengenangaben im Buch gehalten und so hatten wir zwei Tage was zu essen! Zweimal Mittag und einmal für Abends, danach konnten wir es nicht mehr sehen und hatten immer noch einen kleinen Rest übrig - gerade die Nudeln und der Salat waren doch mehr als reichlich!


Als drittes Menü suchten wir uns Hähnchenspieße mit besonderer Erdnusssauce, scharfem Nudelsalat und Obst mit Minzzucker aus. Das ist eine Anlehnung an ein Gericht, das ich sonst eher bestelle, nun konnte ich es mal selbst kochen! Auch hier wird wieder die Küchenmaschine benutzt, damit wird die ErdnussSauce und die für den Nudelsalat zubereitet. Beides geht super einfach, wenn auch durch die vielen Zutaten etwas zeitaufwändig. Aber auch hier konnte uns das Endergebnis vollkommen überzeugen, auch wenn unser Salat sehr scharf wurde, weil mein Freund statt einer halben Chilischote eine ganze dazu gab und das auch noch mit Kernen ^^ Aber die Hähnchenspieße waren sehr gut und Erdnuss-Sauce mag ich ja sowieso super gerne und nun weiß ich auch wie ich sie lecker selbst zubereiten kann.

Laut Rezept gibt es dazu noch einen Romanasalat, aber den haben wir weggelassen, denn das war uns dann doch zu viel des Guten - wir wollten nicht wieder Unmengen übrig haben und ein Salat reichte uns völlig. Unsere Tochter bekam das Hähnchen und Nudeln pur, denn den scharfen Salat konnten wir ihr nicht antun ;) Das Dessert war auch richtig lecker - frische Ananas und Blaubeeren in Kokosjoghurt (den ich nicht fertig gekauft hatte, sondern selbst angerührt habe, dafür habe ich den Minzzucker nicht gemacht, sondern die Minze so dazu gerührt). Auch hier hatten wir nach dem Essen wieder reichlich übrig, nur das Hähnchen wurde recht schnell leer, das war auch das beste an dem Essen!


Am Wochenende werden wir ein neues Menü kochen, was wissen wir noch nicht, das entscheiden wir spontan. Haben wir uns ein Menü ausgesucht, wird der Einkaufszettel geschrieben, denn vieles haben wir nicht zuhause. So mussten wir am Anfang erstmal Oliven- und Erdnussöl kaufen, außerdem Knoblauch, Erdnusscreme, Chilischoten, Ingwer, Limetten, Koriander, Cashewkerne, Fenchelsamen, Minze (die mögen wir mittlerweile aber nicht mehr so gerne), Kokosmilch und chinesische Nudeln. Die anderen Zutaten müssen dann eben auch noch gekauft werden, so dass uns ein Menü immer so um die 10-15 Euro kostet. Allerdings verbraucht man nicht immer alles beim kochen, so dass eigentlich recht günstig und außerdem sind das für uns große Mengen, die für zwei Tage reichen. Wir gehen zum Einkaufen in das Geschäft mit dem großen K, denn da bekommen wir wirklich alles (bis auf einmal, da gab es keine Fischsoße, also kochten wir ohne). Und dort ist es günstiger als zB bei Rewe oder Kaisers und dort besteht die Gefahr, nicht alles zu bekommen (so erging es mir mit Zitronengras und Koriander - stattdessen nahm ich eben Petersilie).


Wir brauchen sicherlich noch eine Weile, um alle Rezepte auszuprobieren (wobei wir das sicherlich gar nicht machen, weil auch Sachen dabei sind, die ich nicht essen möchte). Das Buch ist ideal für Leute, die gerne kochen - ein paar Grundkenntnisse braucht man schon und die Zeit muss man nicht unbedingt im Auge behalten - es kommt doch auf das Kocherlebnis an und auf den Spaß, mal nach Jamie zu kochen ;) Und das Essen hat uns bisher immer überzeugen können und macht Lust auf mehr. Allerdings ist mir dann ab und an auch wieder nach guter deutscher Hausmannskost *gg* Es sind viele tolle Anregungen in dem Buch, stures nach Rezept kochen mache ich sehr selten und so kann ich auch hier immer wieder abwandeln und es schmeckt trotzdem noch genauso gut wie es wohl sonst auch schmecken würde. Die Mengenangaben sind meistens für vier Personen, wobei das dann schon Leute sein müssen, die viel essen. Bei uns ist immer sehr viel übrig und wir essen zu dritt an einem Menü! Pro Rezept benötigt man immer etwa 20 Zutaten, manchmal auch mehr. Das ist meiner Meinung nach schon viel und daher sind die Rezepte eben auch aufwändiger, aber es ist alles zu schaffen. Dafür hatten wir teilweise einen großes Abwaschberg durch die vielen Küchengeräte die benötigt werden. Ich muss allerdings sagen, das wir das Glück hatten, eine Küchenmaschine zu besitzen. Diese erleichtert doch einiges und ohne hätten wir manch Soße gar nicht hinbekommen, denn mit dem Mixer kann ich keine Nüsse zerkleinern ;)

Im Buch befinden sich viele Fotos. Ein Menü erstreckt sich immer auf vier Seiten - eine ist die Menütafel, auf der anderen ist das ganze Gericht fertig gekocht zu sehen, auf der nächsten stehen die Zutaten und die Zubereitung und anschließend wieder eine Seite mit Fotos, diesmal von der Zubereitung. Was mich bei den Bildern etwas stört, ist die Anrichteweise von Jamie - es sieht teilweise arg hingeklatscht aus und einfach lieblos. Aber das ist eben seine Art und Weise. Ich finde das trotzdem nicht schön und bei mir kommt es eben ordentlich in die Schüssel und auf den Teller. Die Zubereitung ist sehr einfach zu verstehen, allerdings muss man eben immer wieder reingucken, weil es viele Arbeitsschritte sind und immer wieder zwischen den einzelnen Bestandteilen hin- und hergeschwenkt wird - dazu steht aber immer groß und fettgedruckt der Menüteil davor. So findet sich die Textstelle auch schnell wieder.

Die meisten seiner Rezepte sind asiatisch angehaucht und dennoch irgendwie englisch, allein schon wegen der vielen Minze. Jamie kocht viel mit Knoblauch und so habe ich bisher noch kein Rezept ohne welchen in den Zutaten gesehen. Der Aufbau des Buches ist relativ schnell erzählt: zuerst kommt eine Widmung an seinen verstorbenen Freund, dann die einzelnen Menüs im Überblick als Liste (50 an der Zahl - also eigentlich für fast jedes Wochenende im Jahr eins *g*), dann folgt eine Ansprache an die Käufer des Buches. Jamie legt viel Wert auf gute Zutaten und das finde ich auch richtig und wichtig! So ist eine Liste zu sehen, auf der zu sehen ist, das lieber Bioprodukte und Fleisch aus artgerechter Haltung gekauft werden sollen. Er erzählt wie man die Küche praktisch einrichtet und es folgt eine Liste aller Küchenutensilien, die für dieses Buch benötigt werden - ich habe davon fast alles zuhause. Mir fehlen nur der Dampfgartopf, eine Grillpfanne und die Knoblauchpresse. Ansonsten ist alles vorhanden, allerdings wird eben auch nicht alles für jedes Rezept benötigt. Aber die Grundausstattung wie verschieden große Töpfe und Pfannen, Messer, Bretter, Siebe und andere Kochutensilien wie Löffel und Kellen sind doch meistens in jeder Küche vorhanden. Zum stilvollen genießen gehören dann Servierschüsseln, schöne Teller, Pfannen und Töpfe, die auf den Tisch gestellt werden können und auch ua kleinere Schälchen für Salate und Desserts.


~*~


FAZIT

Ein wirklich tolles Buch, das ich in meiner Kochbuchsammlung nicht mehr missen möchte! Sicherlich werde ich nicht alles ausprobieren, aber so einiges. Die Auwahl fällt immer echt schwer und man muss beim Auswählen auch etwas darauf achten, welches Gemüse und Obst gerade Saison haben, denn ansonsten gibt es das entweder gerade nicht oder es ist zu teuer (aber ich kaufe eh saisonweise ein, spart Geld und schont die Umwelt). Bei einigen Sachen kann man auch auf Tk-Produkte ausweichen, wie beim Wirsing oder Blumenkohl. Aber frisch schmeckts eben immer am besten! :)
Von mir fünf Sterne und eine klare Empfehlung!


Vielen Dank fürs lesen, bewerten und eventuelle kommentieren!


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
t.schlumpf

t.schlumpf

29.03.2013 08:37

lecker

esposa1969

esposa1969

29.01.2013 08:56

Jamie Oliver mag ich auch sehr gerne und habe auch ein Kochbuch von dem

v_to_the_a

v_to_the_a

09.01.2013 11:29

Bh ist da :)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Bücher Jamie Oliver - Jamies 30 Minuten Menüs

Bücher Jamie Oliver -​ Jamies 30 Minuten Menüs

Jamie Oliver - Jamies 30 Minuten Menüs Kurztext / Annotation 50 Menüs - 30 ...

mehr

€ 23,70

Händler kann Preis
erhöht haben

rove.de Jetzt bewerten

Versandkosten: EUR 4,90

Verfügbarkeit: Auf Lager

     zum Shop  

rove.​de

Buch »Jamies 30 Minuten Menüs« Oliver, Jamie

Buch »Jamies 30 Minuten Menüs« Oliver, Jamie

Oliver, Jamie, Dorling Kindersley, 2010, Buch, 3831018340, 9783831018345 2010. ...

mehr

€ 24,95

Händler kann Preis
erhöht haben

OTTO 541 Bewertungen

Versandkosten: EUR 5,95

Verfügbarkeit: 1 Tag

     zum Shop  

OTTO

Hädecke Jamies 30 Minuten Menüs

Hädecke Jamies 30 Minuten Menüs

Länge: 20 cm, Breite: 25,5 cm

€ 24,95

Händler kann Preis
erhöht haben

Tischwelt.de 2 Bewertungen

Versandkosten: EUR 3,80

Verfügbarkeit: Auf Lager

     zum Shop  

Tischwelt.​de

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 755 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (53%):
  1. t.schlumpf
  2. v_to_the_a
  3. duderally
und weiteren 66 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (47%):
  1. dieanke
  2. esposa1969
  3. MasterSirTobi
und weiteren 59 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Gemüse-Spaghetti - Nudeln aus Gemüse / Orathay Souksisavanh, Vania Nikolcic Gemüse-Spaghetti - Nudeln aus Gemüse / Orathay Souksisavanh, Vania Nikolcic
Gebundene Ausgabe - ISBN: 9783775005494 - Verlag: Hädecke, W
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 12,95
Mein Grillbuch / Johann Lafer Mein Grillbuch / Johann Lafer
Gebundene Ausgabe - ISBN: 9783833820236 - Verlag: Gräfe und Unzer Edition
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 12,99
Peace Food - Das vegane Kochbuch / Ruediger Dahlke Peace Food - Das vegane Kochbuch / Ruediger Dahlke
Gebundene Ausgabe - ISBN: 9783833833045 - Verlag: Gräfe und Unzer Edition
1 Testbericht
Zum Angebot für € 19,90
Verwandte Tags für Jamies 30 Minuten Menüs - Genial geplant - blitzschnell gekocht / Jamie Oliver