Jasmine Palace Resort & Spa, Hurghada

Bilder der Ciao Community

Jasmine Palace Resort & Spa, Hurghada

> Detaillierte Produktbeschreibung

80% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Jasmine Palace Resort & Spa, Hurghada"

veröffentlicht 26.06.2016 | Mausy91
Mitglied seit : 30.01.2009
Erfahrungsberichte : 328
Vertrauende : 80
Über sich :
Ich bin wieder AKTIV :) freue mich auf euch *_*
Sehr gut
Pro Der Gesamte URLAUB ein TRAUM
Kontra die extras die was extra kosten sollten
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Jasmine Palace Resort & Spa, Hurghada"

Dienstag, 21. Juni 2016


Hallo liebe Ciao Leserinen und Leser,


Heute möchte ich euch über meinen letzten Urlaub berichten.


jasmine palace resort & spa hurghada


***___*** Die Buchung ***___***

Es ging alles ganz schnell ich und mein Freund wussten wann wir Urlaub hatten, wo wir hin wollten stand noch in den Sternen. Wir setzten uns einfach 4 Wochen vorher an den Laptop und hatten auch Blitz schnell was gefunden. Auf check24 hatten wir uns das Obere genannte Hotel recht schnell ausgesucht und gebucht. Ging alles recht schnell und so freuten wir uns auf den Urlaub.


Es war recht einfach bei Check24 zu buchen würde ich jederzeit wieder machen. So hat man nicht das hin und her gelaufen bei den Reisebüros und man bekommt nichts aufgeschwätzt.


Ich hatte alle Reiseunterlagen nach der Zahlung erhalten und konnten uns so auf den Urlaub vorbereiten.

***___*** Der Tag ***___***

Es ging am 16.05.2016 los, der Flieger startete rechtzeitig und der Flug war recht erholsam. Eigentlich war die Flugzeit etwas über 5 Stunden, da wir aber Rückenwind hatten und es sehr ruhig wahr waren wir in 4 Stunden in Hurghada. Im Flugzeug mussten wir Formulare Unterzeichnern und Ausfüllen warum wir dort hin Fliegen. Dies mussten wir auf dem Rückflug auch ausfüllen.


Ich muss sagen ich war recht froh wo der Flieger wieder am Boden war. Wir hatten ca. 17 Uhr als wir unten angekommen sind. Ich muss sagen es war schon warm aber nicht ganz so heiß wie ich es mir vorgestellt hatte. OK die Sonne war auch schon dabei unterzugehen. Fand ich recht schade, aber gut. Es ging von dem Flieger bis hin zur Pass Kontrolle dort waren zahlreiches Hotel Personal von anderen Hotels und suchten Ihre Gäste. Ich fand es sehr aufmerksam, dass das Personal sich so Mühe gibt. Wir mussten erst mal ein Visum an der Pass Kontrolle Kaufen es war angegeben bei den Reiseunterlagen ca. 28 € pro Person. Was wir auch bezahlt hatten nur andere hatten mehr oder weniger bezahlt. Nun ja da sage ich jetzt mal nix. Nach der Pass Kontrolle holten wir unsere Koffer und das Suchen nach unseren Bus ging los. Außerhalb des Flughafens waren eine Menge Busse die auf die Gäste warteten. Bei uns hat es nicht lang gedauert da fast alle recht gut Deutsch oder Englisch sprachen. Ich war sehr überrascht das wir so gut voran kamen.


Der Bus war recht schnell gefunden und unsere Koffer wurden zu gleich eingeräumt. Der Herr der die Koffer rein gelagert hat verlange auch prompt Trinkgeld. Nun da wir uns darüber vorher schlau gemacht hatten und eine Menge klein Geld hatten gaben wir natürlich etwas. In unserem Bus waren ca. 18 Gäste die alle zu Ihrem Hotel wollten. Die Fahrt dauerte ca. 40 Minuten bis wir an unserem Hotel waren. Zu der Zeit hatten wir fast 19 Uhr. Was recht lustig war, der Busfahrer mit dem wir zu letzte alleine im Bus waren gab uns kurz vor Hotel Ankunft sein Handy. Mein Freund ging ran und unser Reiseleiter war dran und sagte das wir uns am nächsten Tag um 10 Uhr an der Rezeption treffen sollten. Alles gut.


Am Hotel angekommen checkten wir erst mal ein und durften auch gleich auf unsere Zimmer. Da der Bus direkt vor dem Eingang gehalten hat und uns dort raus gelassen hat. Haben wir uns das Hotel von außen erst mal gar nicht angeschaut. Unser Zimmer war recht nah am Restaurant, sagen wir das mal so. Zu Fuß waren das nur 2 Minuten. Da es recht spät war haben wir uns erst mal im Zimmer frisch gemacht und sind dann ab zum Abendessen.


Es war zwar schon 9 Uhr aber das Restaurant war nicht voll, nur eine Hand voll Menschen die dort waren, ca. 15 Gäste mit uns. Als personal gab es nur Herren die dort gearbeitet hatten. Keine Frauen. Das Abendessen war wie ein Buffet aufgebaut und das Essen war in Behälter drin. Die Behälter waren alle an der Seite beschriftet. Dazu gab es ein Salat Buffet was nicht ganz so groß war aber es hat gereicht und ein Brot Buffet. Viele verschiede Brotsorten ein Dessert Buffet gab es natürlich auch mit viel Kuchen fast nur Kuchen. In der Mitte des Restaurants gab es eine wie ich sie nenne heiße Insel, dort gab es jeden Tag neue Gerichte vom Grill, dort könnte man sich zum Beispiel aussuchen zwischen penne und Spagetti mit verschieden Gemüse und zwei verschieden Soßen. Man konnte sich etwas aussuche davon und der Koch hat es vor meinen Augen selbst zubereitet. Die Nudeln waren natürlich schon vorgekocht und nur noch heiß gemacht. Der Herr an der grill Platte hat jeden Tag was anderen zubereitet mal einen Bürger, Krabbe, herzhafte Pfannkuchen und vieles mehr.


Ganz am Anfang suchten wir uns natürlich einen Platz aus, dort kam dann auch gleich ein Kellner und fragte was wir trinken wollten. Bei uns gab es immer 2 mal Cola und zweimal Soda. Mineralwasser haben die nicht verstanden, deswegen Soda. Nach ca. 3 Tagen hatten wir unseren eigenen Kellner ihm haben wir ab und zumal 2 € gegeben und der war Mega nett zu uns. Nicht nur weil wir ihm Trinkgeld gegeben hatten sondern weil wir auch so Nett zu ihm waren und es zu uns. Sein Name war Sabry ich fand den toll. Sehr aufmerksamer Kerl muss ich sagen. Immer gute Laune gehabt und nie also wirklich nie ein langes Gesicht gezogen, TOP.


Der erste Tag war dann recht schnell vorbei, da mein Freund sehr angeschlagen von dem Flug wahr waren wir frühzeitig im Bett.

***___*** Tag zwei und viele weitere Details zu den anderen Tagen ***___***


Der Tag fing recht früh an wir waren beide schon um 4 Uhr Wach weil wir so aufgeregt waren. Wir machten uns also fertig und liefen so gegen 5 zum Strand runter. Dort schauten wir uns dann den Sonnenaufgang an und blieben noch etwas in dem Strand liegen liegen. An dem Strand waren so ca. grob gerechnet 40 liegen die teilweise aus Holz und auch wie sagt man Kunststoff waren. Was mich persönlich aber nicht gestört hat. Wir sind am Strand etwas hin und her gelaufen und waren einfach nur Happy dort zu sein. So gegen kurz nach 6 wurde es immer wärmer und wir machten uns auf dem Weg die Hotel anlange zu erkunden. Ich glaube ich brauche nicht viel erzählen ihr werdet es an Hand der Bilder gleich sehen. Es gab insgesamt 5 kann auch sein 6 Becken. Davon war eins das ich nie gesehen haben kann sein das es das gibt kann auch nicht sein, WEIL das Hotel ist zwar seit 2014 im betriebt aber noch nicht ganz fertig gebaut. Die Seite wo wir gewohnt hatten war fertig aber die andere Seite war noch im Rohbau. Deswegen kann ich nicht sagen ob dort ein 6 Pool war oder nicht. Es gab aber ein Kinder Pool dort war ich nicht drin aber es war einer da, das muss für euch reichen. Jeder aber auch jeder Pool wurde morgens von 7 bis 9 gereinigt das konnte man täglich beobachten. Die Hotel anlange war sehr ruhig und Grün, jah Grün war sie. Sehr schön und Blumen Ohne ende.


Nach dem wir uns die Hotel anlange angeschaut hatten gingen wir zurück zum Zimmer und hatten uns für eine Stunde hin gelegt um dann um Punkt 7 zu frühstücken. Das Frühstück war recht dezent, es gab Brot, Croissants, warme spießen, Salat, Frische Pfannkuchen, Rühreier, und wieder Kuchen. An aufschnitt war da Käse, Wurst, Marmelade, Honig und Butter. Also ganz normal. Nur ich muss sagen mir hat der Käse und die Wurst gar nicht geschmeckt. Ich habe 10 Tage lang nur Croissants gegessen und ein Pfannkuchen mit Schokolade. Das wars, hat aber auch gereicht. Ich war satt. An getränkten gab es NUR Soda und zwei Säfte und Kaffee und Tee. Ein Herr ist mit frisch gepressten Säften rum gelaufen die kosteten aber alle das Stück 2 €. Fand ich ein bisschen komisch da wir ja All in clusive gebucht hatten!!!!


Das Frühstück ging von 7 uhr bis 10 Uhr und dann bis 11 Uhr spätaufsteher Frühstück, heißt es gab nur noch das was da war.

Das Hotel hatte bestimmte regeln wie man zum Essen erscheinen dufte. Das soll heißen man durfte sich nicht in Badeanzug oder halt leicht bekleidet dort hin setzten. Man musste immer eine Hose und ein Shirt tragen, Kleider waren auch erwünscht. Abends, sollte man doch bitte was elegantes anziehen. So stand es in der Ordnungsregel. Was ich ganz gut fand.


Nach dem Frühstück ging es zurück aufs Hotel dort haben wir uns dann umgezogen und ab zum Strand.


An dem Strand war eine Snackbar ab 12:30 geöffnet dort gab es kleine Snacks für den kleinen Hunger Pommes, Pizza, Salat, Süßes, was kleines halt. Geöffnet was es bis 15 Uhr.


Getränke konnte man sich ab 10 uhr bis 19 uhr jederzeit holen Cola, Soda, Fanta, Saft, halt softgetränkte. Getränkte hat man am Pool oder auch am Strand bekommen.


Am Strand war es sehr Still, ja das Meer hat man rauschen gehört das war es auch. Ab und zu kam mal ein Verkäufter vorbei der einem Massagen, Henna, Fische an den Füßen knabbern. Ausflüge, Paar Fotos und und und angeboten hat.


SO, Problem am ersten Tag, wir mussten uns ab 9.30 Fertig machen da vom Strand los ab aufs Zimmer umziehen, ab zur Lobby. Den wir hatten ein Date mit dem Reiseführer. Der war auch recht pünktlich nicht so wie bei anderen die wir kennen gelernt haben, da kam er einfach mal nicht oder 2 stunden zu spät. Jeder hatte ein anderen Reiseleiter da jeder natürlich woanders gebucht hatte. Unser hat uns wirklich ein Kopf an die Backe gelabert. Er wiederholte sich ständig und wollte ALSO er WOLLTE und was verkaufen. Die Preise von Ihm waren gigantisch. Ich hab gerade den Zettel von dem Herrn gefunden, zeig ich euch gleich unten. Wir haben uns dann am ende dazu entschieden die Dolphin Safari zu machen. Was das war erzähle ich später. Der Herr hat uns pro Person 56 € abgeknöpft waren ab ende dann 112 € muss ich sagen fand ich eine Unverschämtheit, aber wann macht man den mal sowas? Was ich sehr Komisch von dem Herrn fande er wollte SOFORT das Geld, nicht jetzt sondern JETZT! War sehr Komisch, er hinterließ uns einen Schmierzettel und sagte ich hinterlege euch die Gutscheine heute Abend an der Kasse. Gut das hat auch geklappt. Und der Ausflug sollte Donnerstagmorgen um 6 Uhr beginnen.


Nur der Herr war weg und wir wieder zurück an den Strand. Wenn ich Ehrlich bin sind die ersten 5 Tage so verlaufen. Morgens früh frühstücken, dazu muss ich sagen der erste Tag fing um 5 Uhr an alle anderen fingen ab 8 oder 9 Uhr an. Fand ich aber nicht schlimm, den es war ja Urlaub. Nach dem Frühstück zum Strand, dort dann gegen 12 den Snack gegessen und abends ab zum Zimmer umgezogen und ab zum Abendessen.


Das waren die ersten Tage. Die anderen Tage waren auch so nur das wir dort dann nicht mehr am Strand waren sondern nur noch am Pool. Den das Meer war auf einmal weg. Wirklich ab den 3 Tag hab ich mich gefühlt wie an der Nordsee. Es war ebbe. Was aber nicht ganz so schlimm war, den unsere Hotel war recht doof gelegen. Den man konnte bei uns nicht wirklich schwimmen gehen. Ok man konnte wenn man den Steg raus gelaufen ist auf dem offenem Meer schwimmen gehen aber bis man dort hin gekommen ist war es ein echter Kampf denn vor unserem Hotel war ein altes Korallenriff. Das heißt auch Ohne Bade Schuhe ist bei uns nichts gelaufen. Aber dadurch das, das Wasser weg war konnte ich mir schön alles anschauen und Muscheln sammeln. Ich habe viele Quallen gesehen uns sogar angefasst die, die dort waren, sind nicht gefährlich ich habe viele viele Seesterne gesehen und Krabben ohne ende. Einer lief am Strand lang der war so lang wie mein Unterarm. Dickes Monster, konnte kein Foto machen hatte meine Kamera vergessen. Aber ein Seestern hatte ich in der Hand zeig das Foto auch später. Muscheln konnte ich nur auf gut glück sammeln da fast 99 % noch bewohnt waren. Ich hatte eine schöne Mittelfinger lange Muschel die so eingedreht war sah wunderschön aus, die hatte ich ca. 2 Minuten in der Hand danach ist die glaub ich 10 Kilometer weit geflogen weil da noch ein Krebs drin war, Alter hab ich mich erschrocken. Das Wasser war so schön klar das man wirklich alles sehen konnte.


Nun wenn man den Steg von Strand bis raus gelaufen ist, kam man an Treppen an die ins Wasser gingen. Dort sind wir öfters mal rein gegangen um einfach im Meer zu schwimmen. Man konnte dort stehen das fand ich ganz gut, durch Erzählungen gehört wenn man hinter dem Korallenriff geschwommen wäre, wäre unter Boden gleich mal 5 Meter Tief. Ich war beeindruckt, wäre dort gern hin geschwommen, aber ich hatte schon schiss. Ich hab mir gedacht wenn jetzt ein Hai kommt bin ich am Arsch. Ich bin auch nie weit von dem Steg geschwommen durch die Angst halt. Was ich sehr toll fand an dem Steg waren ja die Korallenriffe und die waren fast alle noch ganz. Also nicht abgestorbenen. Die Riffe konnte man dank der Orangenkugel die Oben drauf geschwommen ist sehr gut erkennen. Viele Viele Fische hab ich zu sehen bekommen, natürlich hatte ich eine Taucherbrille und konnte somit alles schon erkunden. Viele Lachen mich bestimmt jetzt aus aber ich habe DORY gefunden. Hihi ich hab viele diese See Igel gesehen, wo ich dann ein paar Meter von dem Stand war mir ganz anders. Warum? Weil ich einfach Respekt von dem Meer und dessen Lebewesen habe.


Der Strand war einfach nur der Hammer.


Pünktlich ab 10 Uhr war Animation Time. Es begann mit Musik die 6 Animatoren tanzten jeden Tag zu einem Lied. Es war jeden Morgen der gleiche Song, aber sie hatten spaß dabei und ich fand mich auch sehr angesprochen. Gut nach 6 Tagen hat es gereicht aber an den letzten 2 Tage hatte ich es doch noch genossen. Es gab immer einen Strickten Zeit Plan für die Damen und Herren, nach dem Morgens Tanz gab es Morgen Gymnastik das wurde von einer Animatorin begleitet ich hab da nie mit gemacht, dann gab es Dart ab 11 Uhr da hab ich ab und zu mal mit gemacht weil es dort sehr lustig war. Am Anfang also ab tag 2 waren es nur 6 Personen und das wurde von Tag zu Tag immer mehr ich glaube zuletzt waren es glaub ich 25 Personen die Dart gespielt haben . Es gab immer kleine Aufgaben wie zweimal drehen dann werfen oder auf der Liege liegen und dann werfen, war schon lustig. Dan gab es Wassergymnastik zuschauen war besser wie mit machen fange ich. Danach kam dann der Bauchtanz. Die Animatoren sind mit Tücher rum gelaufen und Fragten jeden Gast ob er Lust hätte mitzumachen, ich habe dort zweimal teil genommen und ich muss sagen hat richtig spaß gemacht. Die Animatoren waren auch bei allem was sie gemacht haben sehr begeistert. Muss ich sagen Respekt. Dan war ab 13 Uhr Pause für die Animatoren bis 15 uhr und ab da ging es dann wieder los mit Dart später kam noch Wasserball und Beachvolleyball dazu. Die Animatoren konnten alle nur Englisch. Waren aber bemüht jeden wirklich jeden mit ins Boot zu ziehen.


Abends hatten die Amateure sich immer was einfallen lassen, ob eine Bauchtänzerin zu Besuch war oder so ein Heer der sich fast 20 Minuten auf einer Stelle dreht und mit Tüchern und Hüten eine tolle Show zeigt. Die Animatoren spielen mit den Gästen Karten und zeigten einen tollen Tanz den sie sich selbst beigebracht hatten. Es War jeden Tag und Abend ein tolles
Programm was die auf die Beine gestellt hatten. Wirklich toll, ich würde allein schon wegen denen wieder zurück fahren.


Der Ausflug


Donnerstag ging unser Telefon schon um 5.30 das hieß aufstehen Fertig machen und ab zum Hoteleingang. Vorher holen wir uns noch zwei Luch boxen ab die uns pro Ausflug zustehen, diese mussten wir ab Tag vorher bestellen. Von unserem Hotel aus ging es mit einem ganz kleinem Reisebus zu den anderen Hotels wo wie die anderen Teilnehmer einsammelten. Gegen 7 Uhr waren wir auf dem Bot, vorher suchten wir uns noch Flossen, Schnorchel und Taucherbrillen aus. Es wurde alles Notiert was wir uns ausgeliehen haben wahrscheinlich wenn was weg kommt müsste man das bezahlen. Konnte ich mir nur so decken. Nun wir waren auf dem Boot und es ging los. Nach ca. 10 Minuten wurden wir auf dem Boot getränt deutsch und englisch. Das war ganz lustig wir waren glaub ich 8 deutsche und der Rest was englisch. Wir waren ca. 30 Personen auf dem Boot. Uns wurde erklärt was wir die nächsten Stunden alles machen würden heißt wir schnorcheln erst ein mal dann werden wir tauchen und die Delfine bekommen wir auch zu Gesicht. Das Boot war sehr sauber und es gab 2 Toiletten. So gegen 8 Uhr bekamen wir auf dem Boot ein leckeres Frühstück serviert, ich muss leider sagen das war definit besser wie im Hotel aber man musste sein essen schon gut fest hasten da es schon weg geflohen ist. Es war ein sehr starker Wind auf dem Boot. Das Fruchtstück besteht aus vielen Marmeladen frischem Brot, Eier und aufschnitt, Gemüse war auch mit dabei. Sehr lecker. Nach dem Frühstück machten wir halt am ersten Riff. Der Herr erklärte uns natürlich bevor wir ins Wasser gingen wie wir uns verhalten sollten wo wir hin durften und wo nicht. Und so hatten wir ca. 1 stunde zeit das Riff zu erkunden. Ich hat sehr viel spaß gemacht und ich hab viele bunte Fische gesehen. Es war einfach nur wunderschön im Wasser. Fast alle hatten aus Sicherheitsgründen eine Schwimmweste an ich auch so konnte ich oben auf dem Wasser treiben und die Riffe genau begutachten. Nach ca. einer Stunde fuhren wir weiter zum nächsten Riff dort wurde getaucht nicht so, solala sonder richtig mit Flasche hinten auf dem Rücken richtig geil. Ich hab es aber nicht gemacht da ich doch schiss hatte. Mein Freund war so mutig und sagte das es ein tolles Erlebnis war. Zwischendurch gab es dann auch mal Mittagessen, auch dieses war leckerer als im Hotel es gab Nudeln Reis, Fisch, Gemüse und Brot. Auch sehr lecker. Da wir leider keine Delfine gesehen haben sind wir zum dritten Riff gefahren und sind dort noch ein wenig schnorcheln gegangen. Dort sind wir aber recht schnell wieder gefahren weil dort einfach zu voll wurde wir waren ja nicht die einzigen die einen Ausflug zu den Riffen gemacht haben. Aber es war ein Toller Ausflug wir sind froh das wir so einen Ausflug gemacht hatten. Nach dem wir wieder an Land waren gaben wir unsere Sachen wieder ab und wurden wieder zu unserem Hotel gefahren. Es war bereits 19 Uhr uns machten uns somit fertig und gingen abends essen. Die Luch Box haben wir so wie, wie sie mit genommen haben wegscheißen müssen da wir sie ja nicht mal angerührt haben.


Was ich noch zu dem Ausflug sagen muss wir brauchen auch Badetücher um uns natürlich abzutrocknen nach dem wir im Meer waren, aber ich muss ehrlich sagen so schlau waren wir leider beide nicht uns sind Ohne Badetuch dort hin gefahren. Aber die Männer am Boot waren ganz nett und hatten uns ein geliehen. Was mich am der Sache so aufregt der Reiseleiter bei dem wir den Ausflug gebucht hatten hatte uns nichts davon gesagt. Ich hatte ja noch gefragt aber darauf kam keine Antwort. Aber egal. Ich hab aber an Sonnencreme gedacht. Getränke gab es natürlich auf dem Boot auch genügend Kaffee und Softdrinks.


W-LAN


Nun da wir ja wussten das es dort kein Freies W-Lan gibt, dachten wir ok gut kaufen wir uns dort unten etwas. Nur der W-Lan ging nur an der Rezeption draußen auf dem Balkon und am Pool. Was eigentlich nicht stören war denn wir wollten ja nicht den ganzen Tag am Handy hängen. Nur die Preise fand ich echt heftig. Die wollten für 1 Tag 24 Stunden 5 € haben und für 7 Tage 15 € natürlich haben wir uns direkt eine Woche gekauft und sind damit auch hin gekommen. Allerdings konnte sich immer nur ein Handy verbinden lassen wollte ich rein musste mein freund raus 5 Minuten warten und dann konnte ich rein. War aber OKAY


Das Zimmer


Das Zimmer war recht groß wir besaß einen schönen großen Balkon mit zwei Stühlen einem Tisch und einen Aschenbecher.
Es Gab einen Safe auf dem Zimmer den man mit seinem eigenem Code abschließen konnte.
Einen kleinen Kühlschrank dort kam pro Tag eine Flasche stilles Wasser rein, die Flasche war bei 1,5L zuerst dachte ich das reicht never, aber am letzten Tag hatten wir 5 Flaschen im Zimmer stehen und 3 davon waren geschlossen und die anderen 2 nur angebrochen. Hat also gereicht!
Das Zimmer war schlicht eingerichtet, zwei Einzelbetten die ich erst mal am ersten Tag zusammen geschoben habe und darunter erst mal Dreck ohne Ende gefunden habe wie eine dicke Fette Glasscherbe. Es gab zwei große Teppiche zwei große Spiegel einen großen Kleiderschrank ca. 15 Kleiderbügel. Ein TV mit 2 deutschen Kanälen das erste und zdf sehr interessant. Und eine Klimaanlage die war super ohne die hätte ich nur halb so gut geschlafen. Das Bad war auch ganz schlicht wir hatten eine Whirlpool Badewanne ohne Stöpsel die Dusche konnte man ganz bequem mit einem Duschvorhang schließen an der Wand waren Shampoo und Duschgel Spender. Am Waschbecken war ein Seifen Spender und ein Föhn und natürlich ein WC. Das Bad an sich war recht groß man hatte platz ohne Ende. Frische Handtücher gab es täglich ein auf unserem Bett kam täglich eine neue Kreation mal ein Schwan, ein Herz mit Blumen, Ein Affe der aus der Decke hängt oder ein kleinen Männchen, richtig süß gemacht. Ich glaube am 3 oder 4 Tag kam der Putz man vorbei uns Fragte ob alles ok sei. Er hat natürlich auf Trinkgeld spekuliert hat er auch bekommen. Das Zimmer war wirklich immer sauber.


Spiele Raum


An der Rezeption konnte man sich Karten spiele ausleihen, auch Billard. Es gab über der Rezeption den Game Room, wenn man Billard spielen wollte kostete das 2 € pro Stunde. Fand ich jetzt nicht teuer aber auch nicht wirklich nötig aber egal. Wir waren 2 mal oben in dem Game Room. Es war einfach ein Raum mit drei Billard tischen und ein Tischtennis Tisch. Zur Anmerkung das Hotel hatte nur ein Set Billardkugeln. Der Raum war recht groß und hatte eine Klimaanlage. War recht gemütlich dort oben.


Disco


Ja es gab auch eine Disco die war gegenüber von dem Game Room. Die war auch recht groß nur leider viel zu warm dort war keine Klimaanlage vorhanden. Sehr schade länger wie 15 min hab ich es dort nicht ausgehalten.


Getränke am Pool


Das muss ich noch ergänzen wenn man Getränke haben wollte musste man die sich selbst holen und die leeren Becher wurden dann eingesammelt.


Vorstellung


Um euch ein Bild davon machen zu können die Rezeption war im in der Mitte des Gebäudes darüber also erste Etage gab es den Game room, Disco und ein Arzt wo ich aber nicht drin war. Unter der Rezeption war der Speisesaal. Dort wo die Rezeption ist gab es auch ein Geld Automat und zwei Geschäfte in den einem konnte man nur Kleidung kaufen und in dem Anderen konnte man Souvenirs oder auch kleine Knabbereien kaufen. In beiden waren wir kurz drin, aber man wird sofort von dem Herrn da drin voll gelabert da hat man nach 5 min keine Lust mehr.


Jasmine Bar


Dort wo die Rezeption ist gab es auch eine Bar dort konnte man sich Getränke holen egal on alkoholfreie oder mit Softdrinks oder heiße Getränke. Das war alles im Hotel mit drin, die auf spezielle Cocktails die haben extra gekostet. Ich hab mal ein Summertime oder ein green irgendwas getrunken und die haben leider fast alle gleich geschmeckt. Ok und der Barkeeper war sehr unfreundlich.


Shisha


Draußen gab es eine Art Shisha Bar nur halt draußen nicht drin, viele Tische standen draußen auf den man es sich gemütlich machen konnte. Wir haben dort Fußball geschaut ich glaube Bundesliga lief zu dem Zeitpunkt. Der Herr war sehr bemüht wir haben noch zwei Pärchen dort kennen gelernt und haben mit denen dort Fußball geschaut. Wir haben den Herrn mit der Shisah gefragt ob er den das Fußballspiel rein bekommen würde und er war sehr bemüht und richtete uns den Tv so ein das wir das spiel schauen konnten schob tische und Stühle zusammen damit wir das zusammen schauen konnten. Der Herr hat auch Cocktails selbst zubereitet und die haben geschmeckt hm… lecker waren nur nicht kostenlos und kosteten bis zu 6 € pro Stück waren aber ihr Geld wert. Shisha konnte man dort auch rauchen nur die hat mir nicht geschmeckt schade.


Rollstuhl und behinderten gerecht


Würde ich jetzt klipp und klar nein sagen, weil die hatten zwar Aufzüge an der Rezeption die nicht mal angeschlossen waren, also da war nicht mal was zum rauf fahren drin. Also NEIN!


Kindergerecht


Muss ich sagen hab ich nicht so drauf geachtete wir hatten kaum Kinder. Die Animatoren haben sich um die gekümmert die da waren und ein Kinder Pool gab es auch und ein kleinen Kinderspielplatz. Mehr hab ich nicht gesehen. Extra spießen für Kinder hatte ich auch keine gesehen.


Lage


Die Lage von dem Hotel an sich war super wir hatten neben uns kein weiteres Hotel nur auf einer Seite davon hat man nie was mit bekommen, ok das Korallenriff war auch schön aber etwas nervig, man hatte aber ja noch die Pool anlangen. Das die eine Seite von dem Hotel nicht fertig war fand ich auch etwas Komisch den das Hotel ist ja seit fast 2 Jahren geöffnet, aber ändern kann man es ja eh nicht, Die Toiletten waren in der Mitte der Anlange offen und unten am Strand waren Toiletten die konnte man auch alle benutzen den sie waren alle Sauber. Was ich sagen bez. schreiben muss wir waren nicht ein mal außerhalb des Hotels, es gab 20 min Fuß marsch von dem Hotel eine schöne MALL mit vielen vielen Einkaufsmöglichkeiten. Wäre gern dort gewesen, aber hatten uns nicht ganz getraut, weil ein junges Pärchen... wir hatten angst....


Stimmung


Die Stimmung von allen war sehr schön, keiner war schlecht drauf oder hat miese Stimmung verbreitet.


Adresse


Km 18, Sahl Hasheesh Road, Hurghada, Red Sea. Mailing Address: PO Box 51, Hurghada, Red Sea.


***___*** unser Fazit ***___***


Wir würden gern wieder nach Ägypten aber nicht wieder in gleiche Hotel, weil erstens wir kennen es jetzt und zweitens möchten wir uns auch gern mal etwas anderen anschauen. Kann es euch aber gern empfehlen, es ist wunderschön dort gewesen jeden Tag mehr wie 39 Grad und es ist Traumhaft. Man kann sich entspannen. Was ich noch vergessen habe zu sagen ich hatte mir ein Henna Tattoo machen lassen hat nicht lange gehalten aber wunderschön, und wir haben uns zweimal a 45 min massieren lassen ein Traum ich sag es euch. Teuer war das ganze nicht man muss halt nur verhandeln können und wenn ich das so sagen darf die ersten 8 tage hatten wir das Hotel fast für uns alleine die anlange war ja angeblich für 2000 Personen gedacht nur die fertige Seite, aber ich glaub da haben die sich verrechnet den so viele liegen oder bez. platz war da gar nicht, nun wir konnten froh sein, das es nur so wenige Leute waren maximal 30 Personen. Aber es war wie gesagt ein Traum Urlaub.


Ich würde mir wünschen wenn Ihr mir ein Kommentar da lässt egal ob Kritik oder was Positives.


Ich bedanke mich fürs Lesen und würde mir wünschen das Ihr nicht nur ein Kommentar sondern auch ein gefällt mir da lässt oder vielleicht noch besser.


Wenn ihr noch fragen habt bitte zögert nicht schreibt mir und ich beantworte eure Frage sehr gerne.


Alles Liebe Mausy91


PS: Bilder kommen sobald es hochgeladen ist


Quelle : http://www.jasminepalaceresort.com/home.html


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1162 mal gelesen und wie folgt bewertet:
50% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Juke veröffentlicht 30.08.2017
    Auch wenn's ein älterer Bericht ist... BH!
  • Leo56 veröffentlicht 04.02.2017
    Lg
  • manuelmama veröffentlicht 20.12.2016
    BH
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Jasmine Palace Resort & Spa, Hurghada

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Klassifikation: Mittelklassehotel

Typ: Beach Resort

Zimmer: kann ich nicht sagen

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 21/06/2016