Kabel BW

Erfahrungsbericht über

Kabel BW

Gesamtbewertung (111): Gesamtbewertung Kabel BW

 

Alle Kabel BW Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Bei denen hakt es wohl ganz Gewaltig

2  26.05.2013

Pro:
Günstig, AVM Hardware, super Techniker

Kontra:
Sicherheitspaket nicht bekommen, nie antworten auf E - Mails, dubiose Abklemmversuche

Details:

Navigation / Übersichtlichkeit:

Informationsgehalt

Aktualität der Website:

Nutzwert der angebotenen Leistung:

Preisniveau:


Idefix-Windhund

Über sich: Bin nur hier weil ich sehr gerne über Dinge schreibe und meine Meinung dazu verbreiten möchte. Sorry...

Mitglied seit:05.11.2009

Erfahrungsberichte:108

Vertrauende:7

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 32 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Kabel BW – Bei denen hakt es wohl ganz Gewaltig

Kabel BW GmbH bzw. seit 1.Juli 2012 durch die Fusion mit Unitymedia nun mittlerweile Unitymedia Kabel BW, ist ein 850 Mann (Stand 2011) starkes Unternehmen das sich als Auftrag verschrieben hat zahlende Kunden wahlweise mit Kabel TV, Festnetz, Internet, und oder was weiß ich mit Mobilfunk zu versorgen.

Der Hauptsitz von Kabel BW liegt in Heidelberg, im Regierungsbezirk Karlsruhe. Vorsitzende Geschäftsführer ist Lutz Schüler, der ebenso Vorsitzende Geschäftsführer bei Unitymedia mit dem Hauptsitz in Köln ist. Die Rechnungen kommen aus Pforzheim.

Kabel BW besitzt einen Artikel auf Wikipedia. Dieser ähnelt aber eher einer Werbeanzeige und ist stark veraltet was für internen Gesprächsstoff unter den Wikianern sorgt. Und man sucht Sie auf Facebook vergebens. Was mich eigentlich auch dazu animierte diesen Bericht zu schreiben. Sonst hätte ich dort auf ihrer Facebookseite versucht mir Gehör zu verschaffen.

Ich werde nun meine Erfahrungen als Neukunde berichten. War zuvor jahrelang Telekom Festnetz und DSL Bezieher. Durch einen Umzug konnte ich in den „Genuss“ kommen der Telekom mal den Rücken zu kehren. Zumal ich mir von Kabel Internet versprach, auch mal einiges an Speed zuzulegen. Über ein Jahrzehnt mit nur 864kBit/s ging zwar, aber in der heutigen Welt wo alles DSL unter 2000kBit/s als Behinderung angesehen wird, wird man von Demand, Cloud, Youtube, Online Spielen, Videochaten, … Diensten und Möglichkeiten automatisch ausgeschlossen. Auf Youtube nur Videos mit maximal 360er Auflösung schauen, und das ging auch nur mit vorladen. Online zocken, nie eine Ping unter 100. Alles andere konnte ich vergessen. Mehr ging eben aus der TAE Dose (Der urige normale Telefonanschluss im Haus) nicht raus zu holen.

Ich entschied mich für den Digitalen Kabelanschluss für 17,90€ was ich mir hätte sparen können, da Fernsehen eigentlich schon seit Einzug lief. Nur nicht gescheit in der TV/ Radio Dose angeklemmt war. Und entschied mich für die kleinste Leitung im „Clever Flat Starter“ Kombipaket (mittlerweile heißt der Tarif 2play SMART und kostet 20€ im Monat*) der alte (eigentlich gerade mal 2 Monate Jung in meinem Fall) kostet mich 19,90€ im Monat. Zahle also für alles ca. 38€. Mit dabei so ein Saudoofes Sicherheitspaket, dass für die ersten 3 Monate kostenlos ist. Danach 3,90€ im Monat (aktuell nun 4€ - *Stand 05.2013) kostet, man dieses beim Bestellen nicht abwählen kann. Man zu diesem Abo also gezwungen wird. Aber innerhalb eines

Bilder von Kabel BW
  • Kabel BW Kabel BW Logo
  • Kabel BW Preismininummern - Kabel BW
  • Kabel BW Sicherheitspaket - Kabel BW
  • Kabel BW Multimediadose - Kabel BW
Kabel BW Kabel BW Logo
Das aktuelle Kabel BW Logo
Monats kündbar ist.
Bestellung:

Bestellt habe ich den digitalen Kabelanschluss zusammen mit dem Clever Flat Starter Kombipaket über das Internet meines Onkels. Ging einfach wie Online bestellen. Das einzige negative was mir beim Bestellvorgang aufgefallen ist, waren die ganzen nichts aussagenden kleinen Zahlen hinter jedem Preis. Ich suchte jedes Mal die ganze Seite auf und ab um nach den tieferen Sinn der kleinen Zahlen zu forschen. Mittlerweile habe ich heraus gefunden wie man nun die Spalte fürs Kleingedruckte anzeigen lassen kann. Ist echt hinterhältig gemacht und sollte eigentlich auf dem ersten Blick auffindbar sein. Kabel BW versteckt es hinter einem Link den Sie folgenden Text gegeben haben „rechtliche Hinweise und Tarifdetails“ in grüner Schrift.

Installation:
Der Installationszeitpunkt wurde mit mir persönlich besprochen. Sofern ich mich recht entsinne sogar 2x. Warum auch immer. Aber telefoniert habe ich mit denen ungern. Kamen mir so vor als kiffen die während der Arbeitszeit. Wenn man beim reden so emotionslos und fast einschläft vom bloßen Mund auf machen … und eine spürbare unlust an den Tag legt … mit so was will sich doch keiner Unterhalten. Aber immerhin ging man auf meinen Wunsch als berufstätiges Individuum ein und bot mir samstags einen Installationstermin an. Wo ich nicht arbeite.

Auf das Paket von Kabel BW mit den Unterlagen und dem Kabel Modem hätte ich heute noch drauf warten können. Das brachte nämlich der Techniker eines Subunternehmens mit, die im Auftrag von Kabel BW arbeiten. Der Techniker war echt spitze, da ich in einem Nebenhaus wohne, im Haupthaus aber die Anschlüsse sind, war meine Signalstärke Suboptimal. Er hat herum telefoniert, die Anlage umgebastelt, … sprich … er hat sich echt Mühe gegeben alles aus der Leitung zu quetschen. Was ihm, wie man an meinem Online Dasein sehen kann, gelang. Die Multimedia Dose wurde auch an dem Fleck im Haus installiert wo ich Sie haben wollte. Hatte mir sogar das Kabel von Dose zum Router so lang gelassen wie ich es wollte. Perfekt!

Erster Betrieb:

Als Informatiktechniker machte ich mich erst mal über die FritzBox 6340 her. Die Geräte von AVM sind schon übermächtig. Vor allem im Expertenmodus erschlagen Sie einen mit (un-) nützlichen Funktionen. Was mir allerdings niemand gesagt hatte war meine Festnetznummer die ich nun haben sollte. Nun ging Fernsehen (was sowieso eh ging), und Internet eher, bevor mein Festnetztelefon mal das bekannte tuuuuuuuuuut von sich gab. Irgendwann abends hatte ich ein Freizeichen. Meine Nummer wusste ich aber erst nicht. Ich wusste da noch nicht dass die Festnetznummer in der FritzBox abgelesen werden konnte. Also rief ich mich selbst auf dem Handy an und notierte die Nummer für mich, Verwandte, und Co/ KG.

Wo ich dann mal meinen Spiele PC ins Internet springen lies … was für ein Rausch. Über 10 Jahre nur DSL 864kBit die Sekunde, und nun sind es etwas mehr als 10MBit (ca. 10240kBit) die Sekunde. Ich erkannte meinen Browser (Mozilla Firefox) nicht mehr wieder. Und der Fuchs hat ab und dann ne lahme Phase gehabt. Durch den Umzug und hin und her waren die letzten Windows Updates etwas länger her. Mich grauste es wo ich irgendwas von 150MByte las. Und das bei 3 PCs also mal 3. Um so mehr verwundert war ich wo schon nach unglaublich kurzer Zeit der Rechner langsamer wurde weil er schon an Updates installieren war. ^^ Ich bin es nicht gewohnt dass das Updates installieren länger dauert als das eigentliche herunter laden.
Speed:

Das Clever Flat Starter Kombipaket kommt mit 10MBit Download und 1MBit Upload daher. Real stimmt das auch. Es sind sogar etwas mehr:
Download 10485kBit, hochgerechnet also 10,239MBit
Upload 1048kBit, hochgerechnet also 1,023MBit
Sicherheitspaket:

Tja, und da fangen die Probleme schon an. Ich habe keine Ahnung wie das mit dem Sicherheitspaket abläuft da ich es nie bekommen habe. Ich weiß vom abbestellen (geht einfach Online auf der Kabel BW Homepage) dass das Sicherheitspaket von F-Secure kommen soll. Ich habe bis heute weder was per Post, Paket, E-Mail, oder sonst wie in irgendeiner Form bekommen, womit ich sagen könnte, das könnte etwas wie ein Sicherheitspaket sein. Nichts!
Rechnungen:

Bei der ersten Rechnung hat Kabel BW auch einiges fertig gebracht. Statt einer kostenlosen E-Mail Rechnung. Schickt man mir eine postalische Rechnung weil die Leute bei Kabel BW zu beschränkt sind und E-Mail Adressen verhauen, was für ein Aushängeschild für ne Firma die mit EDV herum handelt. Und dieses nicht genug, wird mir die postalische Rechnung berechnet, und wird so lange zugeschickt und berechnet bis ICH mich kümmere denen ihre Fehler zu korrigieren. Dementsprechend war meine antwort per E-Mail:

Guten Tag Kabel BW GmbH Kundenservice,

in ihrem Schreiben von 18.04.2013, mit dem Betreff: "Achtung! Wir konnten Ihre Rechnung nicht zustellen!", beklagen Sie sich dass Sie meine Rechnung nicht per E-Mail zustellen konnten. IHREN Fehler habe ich gleich gefunden, wie so oft wird das kleine L (sprich el) mit einem großen I (sprich ih) verwechselt. Mir ist zwar keine Sprache der Welt bekannt wo man im Nachnamen 2 Großbuchstaben implementiert, woraus man bei Mudl fälschlicherweise Mudi interpretieren könnte, aber Sie sind ja nicht die ersten den so was passiert.

Davon mal ausgehend kann die fiktive E-Mail Adresse alexmudi@web.de nicht funktionieren. Da es auch in der Informatik, seit je her, üblich ist E-Mail Adressen klein zu schreiben, kann bei alexmudl@web.de nie alexmudi@web.de fehlinterpretiert werden, da aus dem L bei mudl, nie ein großes I stehen kann. Zudem klappte beim Bestellen meines Anschlusses mit der angegebenen E-Mail Adresse alles einwandfrei.

Das ich nun 2,50€ zahlen muss verärgert mich, dass ich nun fortlaufend ne Papierrechnung bekomme, die fortlaufend 2,50€ kostet, verärgert mich umso mehr. Das ist wieder unnötig Zeitaufwendig diesen extra Dienst postalisch, und für mich kostenpflichtig zu kündigen.

Ich bitte darum, diesen extra Dienst hiermit zu kündigen, und meinen Nachnamen sowie E-Mail Adresse zu berichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Alex Mudl (mit kleinem el (L))

Mittlerweile habe ich heraus gefunden dass man die postalische Rechnung einfach auf der Internetseite von Kabel BW mit einem klick abbestellen kann. An meiner E-Mail Adresse brauchte ich nichts ändern, die war richtig.
Support:

Die oben erwähnte E-Mail habe ich verteilt auf 3 Wochen mittlerweile 7 mal verschickt. Davon kam einmal eine Bestätigungsmail. Aber nach mittlerweile 5 Wochen niemals eine antwort. Die Lesebestätigungen kamen ALLE ungelesen und gelöscht der Report zurück.
Andere Probleme:

Vor wenigen Tagen, sprach mein Vermieter mit mir. War ein Techniker von Kabel BW da, der meinen Anschluss kappen wollte. Dabei zahle ich schon seit 2 Monaten meine Gebühren. Und von Kabel BW habe ich bis da do noch nie was gehört dass was nicht laufen würde. Ich möchte echt mal Wissen was bei denen nicht richtig im Gebälk läuft.

Dieses Wochenende rief mich mein Onkel auf dem Handy an und fragte wieso mein Festnetz nicht mehr geht. Ich schaute in die FritzBox … ging seit dem Wochenende kein Festnetz mehr??? Ich habe die FritzBox neu gestartet, die Einstellungen gecheckt. Ging nichts, es stand der Fehler da: „Anmeldung der Internetrufnummer 12345678 war nicht erfolgreich. Ursache: Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung.“

Nach ungefähr einem Tag scheint es wieder zu gehen. Keine Ahnung was war. Ich frage beim Support auch nicht nach, bekomme ja eh keine Antwort.
Mein Fazit:

Schwer zu sagen, günstige Komplettpakte haben Sie ja, dass meiste funktioniert auch reibungslos. Doch sollte man vom Kundenservice und Support gar nichts erwarten und auf Überraschungen gewappnet sein.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Werner86

Werner86

21.06.2013 23:11

Exzellente Kritik.

hundeliebe02

hundeliebe02

01.06.2013 18:45

"bh" von uns ! Liebe Grüße - und schönes Wochenende .... Edith und Claus

Mousebear

Mousebear

28.05.2013 23:09

Gerne Bh

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1178 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (44%):
  1. Werner86
  2. hundeliebe02
  3. Mousebear
und weiteren 11 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (56%):
  1. saruman1
  2. morla59
  3. verbatim158
und weiteren 15 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.