Kelly Services Zeitarbeit GmbH

2  19.02.2008

Pro:
Freundliche Mitarbeiterin, breites Einsatzgebiet

Kontra:
schlechte Bezahlung

Empfehlenswert: Nein 

Details:

Service

Aktualität:

Jobangebot:

mehr


tommadmax1

Über sich: Bin so wie ich bin - immer auf der Suche nach was neuem. Jeder Tag an dem man nicht laechelt ist ei...

Mitglied seit:01.02.2007

Erfahrungsberichte:16

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 14 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Vor gut einem halben Jahr habe ich mich bei dem Personaldienstleister Kelly Services in Berlin Rheinhardstr. 46 registrieren lassen um über diese Firma eine Arbeit zu erhalten.

Nach gut einem halben Jahr bekam ich einen Anruf und am darauffolgenden Tag sollte ich erscheinen um mit den Mitarbeitern von der Arbeitsvermitllung zu sprechen.

Eine Mitarbeiterin von Kelly Services fragte mich in welchem Bereich ich tätig werden möchte und so entschloss ich mich im Callcenterbereich meinen beruflichen Werdegang zu frönen.

Die Tätigkeit im Callcenterbereich war die die eines Agenten für den Axel Springel Verlag.

Leider entschied man sich für jemanden anders und somit hatte sich der Einsatz bei Kelly erledigt.

Bei mir in Vergessenheit geraten meldete sich eine Mitarbeiterin von der Zeitarbeitsfirma am 13.02.2008 und vereinbarte mit mir einen Termin für den 14.02.2008.

Um 11:00 hatte ich besagten Termin und freudestrahlend in der Erwartung entlich eine Arbeit zu bekommen ging ich auch dort hin.

Mit mir in der Gesprächsrunde waren ein junger Mann und eine junge Frau.

Es ging um verschiedene Callcenter, die Mitarbeiter suchten, unter anderem auch Perry & Knorr in Berlin.

Ich entschied mich für dieses besagte Callcenter und sollte am gleichen Tag einen Eignungstest machen und darauffolgend ein Gespräch.

Angekommen bei Perry&Knorr musste ich eine gute Stunde warten und wurde mit den anderen Bewerbern von einer Etage zur andern geschickt.

Und nach dem eine Stunde vergangen war ging es zum Test.

****Der Test bestand aus einigen Multiblechoicefragen und einigen Fragen die man die man selber formulieren sollte. Das ganze ging 20 Minuten - Thema Netzwerk (was ist eine IP-Adresse oder was ist eine Mac-Adresse ,wer fertigte den ersten Laptop an u.s.w).

An sich war der Test nicht schwer und so war ich auch ziemlich schnell fertig.

Es folget eine kurze Pause und die Auswertung.

Ein Mitarbeiter von Perry & Knorr sagte mir das ich diesen Test nicht bestanden habe , meine Kenntnisse für Perry&Knorr nicht ausreichen, nachdem ich mit diesem ein Gespräch geführt hatte.

So rief ich bei Kelly an und teilte der Mitarbeiterin dies mit.

Um so erstaunter war ich als die Mitarbeiterin mir mitteilte das ich den Test bestanden habe.Sie hatte dies per Email erfahren. Nun gut dachte ich, Irrtümer sind ja nicht ausgeschlossen.

So unterschrieb ich am folgenden Tag meinen Arbeitsvertrag
mit den Konditionen 6,?? pro Stunde -monatlich wären das um die 800,00€.
Vom Arbeitsamt würde ich noch Geld zubekommen wegen dem niedrigen Verdienst.
Ich wäre 3 Monate bei Kelly beschäftigt und bekäme danach einen 1-Jahresvertrag von Perry&Knorr.

Freudestrahlend ging ich zum Arbeitsamt um meiner Bearbeiterin meinen Vertrag zu zeigen und um mich abzumelden.

Gottseidank hatte sie keine Zeit - und ich fuhr nach Hause.

Am Sonnabend bekamm ich Post von Perry & Knorr mit der Mitteilung das man sich doch für jemandem anderes entschieden hätte. Ich verstand die Welt nicht mehr.

Ich rief am Montag dem 18.02.2008 bei Kelly Services an, an dem Tag an dem eigentlich mein erster Arbeitstag sein sollte und teilte der Mitarbeiterin dies mit.

Diese bestellte mich zu ihr hin, nahm mir den Vertrag ab, erklärte diesen als nicht zu Stande gekommen und dies mit den Worten das mein Name mit einem andern Namen verwechselt wurde.

Ich fragte die Mitarbeiterin was wäre wenn ich Meier heissen würde, es gibt Maier mit ei mit ai mit ay mit ey.
Kein Kommentar.

Weil mein Nachname sehr kompliziert ist oder die meisten ihn nicht richtig lesen wollen oder können ist es nach ihren Worten zu der Verwechslung gekommen.

Somit bin ich wieder Arbeitssuchend und dementsprechend vorsichtig was Zeitarbeitsfirmen betrifft.

Die Mitarbeiterin war anscheinend froh gewesen das ich ihr meinen Vertrag so schnell gab- vieleicht hatte sie die Email von Perry&Knorr am 15.02.2008 auch nicht richtig gelesen.

*** Positiv ist die Atmosphäre die in den Räumlichkeiten herrscht, die Freundlichkeit der Kollegen.

*** Negativ die Bezahlung auch wenn angeblich tariflich gebunden gibt es doch im Bereich private Arbeitsvermitlung/Zeitarbeit gravierende Unterschiede.

Negativ finde ich auch das, wenn man keinen Einsatz findet- sprich keine Arbeit hat, sich morgens zwischen 8 und 9:00 Uhr bzw. nachmittags zwischen 16-17:00Uhr melden muss da man sonst für diesen Tag nicht bezahlt wird.

** Wöchentlich muss man seine geleisteten Stunden abrechnen, tut man dies nicht bekommt man kein Geld.Der Mitarbeiter bekommt einen Stundenblock in dem er seine geleisteten Stunden einträgt und diese vom Schichleiter unterschreiben läßt. Der Stundenzettel muss spätesten am darauf folgenden Montag um 8:00 bei der Mitarbeiterin auf dem Tisch liegen.

*** Urlaub gibt es gestaffelt, das heißt 24 Tage im ersten Jahr, das ganze geht dann bis 30 Tage pro Jahr nach 5 Jahren (das weiß ich nicht mehr so genau).

Und die Moral von der Geschicht - bleibe zu Hause und arbeite nicht !!

Positiv - ich weiss nach Jahren entlich mal wieder wie ein Arbeitsvertrag aussieht !

Ausgaben hatte ich auch und alles für lau.
Noch nicht einmal eine Entschuldigung oder eine Vergütung für die enstandenen Auslagen.

***** Ergänzen möchte ich noch das ich bei Perry&Knorr angerufen habe um zu erfahren woran es gelegen haben könnte und um das angebliche Missverständnis aus dem Weg zu räumen.

Ich bin noch nicht mal bis zur Personalabteilung durchgekommen. Man sagte mir nur ich habe alles erfahren und meine Unterlagen bekommen mehr nicht. Wer nun Schuld hat werde ich nie erfahren !

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Kakerlaki

Kakerlaki

19.02.2008 19:19

Das waren jetzt wirklich mal Erfahrungen :)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 8484 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (93%):
  1. julinchen1979
  2. FabienneC
  3. Cherry86
und weiteren 11 Mitgliedern

"hilfreich" von (7%):
  1. jacki0987

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Kelly Services Zeitarbeit GmbH