Vorab zum Wintersemester 2000/01

4  24.05.2000

Pro:
gute Dozenten und Lehrbeauftragte

Kontra:
überfüllte Seminare, lange Wartezeiten

Empfehlenswert: Ja 

holgi2702

Über sich:

Mitglied seit:22.02.2000

Erfahrungsberichte:11

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 3 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als hilfreich bewertet

Bald ist es wieder soweit: Das Sommersemester neigt sich Richtung Ende. Naja, es ist Mitte des Semesters, aber die Vorbereitungen für das kommende Semester laufen an den Lehrstühlen, so auch bei KoWi.
Eine Sorge weniger ist die Frage, wer im kommenden Semester die Professur vertritt. Prof. Bernd Blöbaum wird ein weiteres Semester von der Uni Dortmund beurlaubt, damit er in Bamberg am ehemaligen Lehrstuhl von Prof. Rühl wirken kann. Damit sind auch wieder das Lehrangebot gesichert. Zwei Vorlesungen und vier Hauptseminare werden von den beiden Professoren angeboten. Die Studenten im Grundstudium können im kommenden Wintersemester darauf hoffen, in eines von vier Proseminaren zu kommen, von denen zwei Dipl.-Journ. Johannes Raabe abhalten wird, der seit diesem Sommersemester neu am Lehrstuhl ist und sich mittlerweile eingelebt hat.
Dazu kommt noch ein Seminar, zwei Oberseminare und 15 Übungen. 5 dieser Übungen hält Frau Dr. C. v. Studnitz ab, der Rest wird wie immer von Lehrbeautragten aus der Praxis abgehalten.
Zwei dieser Lehrbeauftragte kommen aus dem Fernsehbereich: Peter Sauer, Studioleiter des BR-Studios Franken in Nürnberg, und Irina Watermann, die u.a. für Oberfranken-TV arbeitet.
Damit ist zumindest im kommenden Semester die Sorge um einen ordentliches KoWi-Studium unbegründet. Diese Frage stellt sich erst dann wieder, wenn das Wintersemester vorbei ist und die Wahrscheinlichkeit gering, dass Bernd Blöbaum ein viertes Semester vertritt oder eine Wiederausschreibung stattgefunden hat mit direkt anschließender Neubesetzung.
(Am Rande erwähnt: KoWi ist in Form des Schwerpunktes Journalistik Teil des Dipl.-Germanistik-Studienganges. Dieser Schwerpunkt hat in diesem Sommersemester 32 Germanistik-Erstsemester verzeichnen können, die anderen, besser ausgestatteten Schwerpunkte lediglich 9!! Und das sind nur die Germanisten....)

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Bericht!

max. 2000 Zeichen

Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 717 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (33%):
  1. Nat21

"hilfreich" von (33%):
  1. Waterfall

"weniger hilfreich" von (33%):
  1. heidelbaerchen

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Kommunikationswissenschaft - Uni Bamberg