Erfahrungsbericht über "Korg KDM-2 Metronom"

veröffentlicht 05.06.2017 | amber5
Mitglied seit : 05.06.2017
Erfahrungsberichte : 1
Vertrauende : 0
Über sich :
Sehr gut
Pro Tolle Funktionen, die das Erlernen des richtigen Rhythmus sehr erleichtern
Kontra Größe - für unterwegs wahrscheinlich zu groß
hilfreich
Klangqualität:
Verarbeitung
Design
Bedienkomfort:
Zuverlässigkeit

"Schult Ihr Rhythmusgefühl unter Garantie"

Dies ist das zweite Metronom, dass ich mir im Laufe meines Hobbypianisten-Lebens gegönnt habe. Mein altes funktioniert zwar noch, aber mangels Lautstärkenverstellung und Feinjustierbarkeit habe ich mich nach einem Metronom mit mehr Funktionen umgesehen.

Kurzum, dieses Metronom lässt an Funktionalität keine Wünsche offen. Es gibt 4 verschiedene "Klänge" ( dazu gehören das Standard Klack-klack und Kuhglocke, Agogo oder Clave) was ich als sehr angenem empfinde. Die Lautstärke ist einstellbar und man kann sogar über Kopfhörer spielen. Der Lautsprecher ist dynamisch und sitzt links in der "Beule" des Metronoms. Dadurch wird es sehr standsicher und gibt wirklich einen gut hörbaren Klang ab. Ebenfalls sehr praktisch ist der Start - Stopp Knopf in dem zwei farbige LEDs sitzen. Das Ganze blinkt dann im Takt, z.B. auf der -1- in rot und die -2- -3- -4- in grün. Ist hilfreich zur Orientierung und gibt einem eine Überwachungsmöglichkeit, ob man doch irgendwo gepfuscht hat beim üben und Schläge zuviel bzw. zuwenig gespielt hat.

Es lassen sich sehr viele Taktarten einstellen, was ich als sehr hilfreich empfinde, wenn z.B. knifflige Rhythmen zu üben sind. Einstellbar sind 0 bis 9 Taktschläge, Duolen, Triolen, Triolen ohne Mittentaktschlag, Quartolen, Quartolen ohne Mittentaktschlag, Son Clave (2-3) (3-2), Rumba Clave (2-3) (3-2).

Beim Tempo hat diese Metronom auch eine tolle Funktion: eine so genannte Tap Funktion. Über die Tap Taste einfach ein paar Schläge manuell auf die Taste drücken und darüber kalkuliert das Metronom die zugrundeliegende Schlagzahl. Sehr hilfreich, da es Zeit part das richtige Tempo zu suchen. Schön ist die stufenfreie Einstellung der Schlagzahl mittels des mittig angebrachten Drehrads (30 bis 250 Schläge).

Die Batterielebensdauer ist sehr hoch - es kommen vier handelsübliche AAA Batterien hinein - bei Lieferung war ein Satz dabei. Es gibt noch ein paar weitere Spielereien wie Referenztönbe, die Anhaltspunkt zur Stimmung geben können. Ich brauchs nicht, aber für andere Instrumente als Klavier, z.B. Gitarre bestimmt hilfreich.

Fazit: Ein solides und äußerst praktisches Metronom für alle Musiker und die, die es einmal werden wollen

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 290 mal gelesen und wie folgt bewertet:
72% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • manuelmama veröffentlicht 22.09.2017
    Das hab ich auch. LG
  • HaHomas veröffentlicht 06.06.2017
    sh
  • heike79 veröffentlicht 06.06.2017
    sh
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "Korg KDM-2 Metronom"

Produktdaten : Korg KDM-2 Metronom

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 14/02/2009