Landhotel Arber Wellness, Lohberg

Bilder der Ciao Community

Landhotel Arber Wellness, Lohberg

> Detaillierte Produktbeschreibung

60% positiv

1 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Landhotel Arber Wellness, Lohberg"

veröffentlicht 02.04.2015 | claudiabrx
Mitglied seit : 14.06.2011
Erfahrungsberichte : 58
Vertrauende : 4
Über sich :
Gut
Pro Ruhige Lage, Schöne Umgebung, Sauberkeit
Kontra abgelebtes Mobiliar, Zubereitung der Speisen
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Service
Essen & Trinken
Atmosphäre

"Hotel in ruhiger Lage mit Verbesserungspotential"

Vorn im Bild: Ein Teil der Sitzecke des Wohnzimmers, mit Couch, Fernsehtisch und TV.
Hinten im Bild: Der Küchenbereich, mit Küchenzeile und Tisch.

Vorn im Bild: Ein Teil der Sitzecke des Wohnzimmers, mit Couch, Fernsehtisch und TV. Hinten im Bild: Der Küchenbereich, mit Küchenzeile und Tisch.

Allgemein

Adresse:
Landhotel Arber Wellness
Weideweg 10
93470 Lohberg

Reisezeitraum: 22.03.2015 - 29.03.2015

In einem Werbeprospekt von REWE haben wir das unschlagbare Angebot von 7 Übernachtungen, mit All-inclusive für 199 Euro pro Person entdeckt und sofort online gebucht.

Die Bewertung habe ich in ähnlicher Form auch auf HolidayCheck veröffentlicht.

Das Hotel bietet Hotelzimmer, sowie Ferienwohnungen in einem separaten Gebäude an, wobei wir unseren Aufenthalt in einer Ferienwohnung verbracht haben.
Das Hotel macht insgesamt von außen einen ordentlichen, aber in die Jahre gekommenen Eindruck (Farbe der Fassade blättert ab, Verwitterung der Fassade). Auf dem Weg von der Ferienwohnung zum Hotel müssen mehrere Treppen überwunden werden, welche sich durch die Jahre verformt haben, so dass vor allem für Ältere der Auf- und Abstieg mühselig oder sogar gefährlich sein kann.
Vor dem Hotel sind zwar Parkplätze vorhanden, jedoch nicht im ausreichenden Maße, so dass man auf nicht als Parkplatz ausgezeichnete Flächen ausweichen oder im Tal (1km steil bergab) parken muss. WLAN steht kostenfrei zur Verfügung, allerdings nur in der Hotellobby bzw. im Restaurant (Internetverbindung sehr langsam, aber akzeptabel).
Auf dem Grundstück des Hotels befinden sich drei Spielanlagen (Sportplatz, Schaukel+Wippe+Rutsche, Seilbahn). Über die Qualität der Spielgeräte können wir keine Aussage treffen, jedoch machten sie von weitem einen guten Eindruck.
Während unseres Aufenthaltes waren überwiegend ältere Gäste (60+) aus Deutschland da.
Zur hoteleigenen Wellnessanlage gehörten ein Schwimmbad mit Liegen, eine Außensauna, sowie ein Massagebereich. Da wir diese nicht getestet haben, können wir diese nicht bewerten. Andere Hotelgäste mit denen wir gesprochen haben, haben diese Wellnessanlage genutzt und waren zufrieden. Im Foyer lagen diverse Infobroschüren zu Aktivitäten in der Umgebung aus.
Täglich lag an der Rezeption die aktuelle Tageszeitung aus, welche kostenlos gelesen werden konnte, auch andere überregionale Zeitschriften konnten an der Rezeption erworben werden.
Lage

Das Hotel liegt direkt an einem Hang, so dass die Auffahrt über einen steilen Anstieg erfolgen musste. Von unserer Ferienwohnung aus hatten wir einen wunderschönen Blick über die Berge des Bayerischen Waldes, vor allem einen direkten Blick auf den Großen Arber. Direkt in Lohberg ein kleiner Tante Emma Laden, sowie der Bayerwald-Tierpark. In direkter Umgebung haben wir kein schönes Restaurant gefunden. Weitere große Einkaufsmöglichkeiten gibt es erst in nächstgrößeren Ortschaften (bspw. Bad Kötzting). Insgesamt ist das Hotel sehr ruhig gelegen.
Zum Wandern ist die Umgebung sehr schön, allerdings muss man Ende März darauf eingestellt sein, dass noch Schnee liegt.
Service

Die Zimmerreinigung erfolgte bei uns täglich. Mit der Qualität der Reinigung waren wir überaus zufrieden.
Das Personal war immer freundlich, egal ob an der Rezeption oder im Restaurant. Weitere Services haben wir nicht in Anspruch genommen.
Gastronomie

Wir hatten All-inclusive light, dazu gehörten Frühstücksbuffet, Mittagssnack, 3-Gänge-Abendessen, sowie alkoholfreie Getränke von 13 Uhr bis 20 Uhr. Jeder Gast bekam einen Platz im Restaurant zugewiesen. Das Restaurant sah hell und freundlich aus, war sauber und gepflegt. Auf uns hatte es nicht den Charme einer Kantine.

Frühstück: Das Frühstücksbuffet bestand jeden morgen aus zwei Sorten Brötchen (hell und Körner), einem Brot, zwei Sorten Müsli, gekochten Eiern, Wurst- und Käseplatte, Honig und Nussnougataufstrich, zwei Sorten Marmelade, drei Sorten Joghurt (unter anderem Dessert vom Vorabend), frisches Gemüse, Dosenobst, Quark. Zu trinken gab es Kaffee, Tee, warme Milch, kalte Milch, Kakaopulver und Orangensaft. Rührei und Spiegelei wurden auf Wunsch frisch zubereitet, allerdings gegen Aufpreis (Preis zwischen 1,50 Euro und 2,00 Euro).
Für uns war das Frühstück ausreichend, jedoch wäre frisches Obst schön gewesen. Alles war in ausreichender Menge vorhanden und wurde stets aufgefüllt.
An jedem Morgen lag auf jedem Tisch die sogenannte „Morgenpost“. Diese informierte über eine Ausflugsmöglichkeit, Bauernregel und Namenstag. Außerdem war auf dem Zettel an fast jedem Tag ein Witz zu finden, welche wir selten lustig fanden. Diese Morgenpost empfanden wir als nette Aufmerksamkeit.

Mittagssnack:
Der Mittagssnack wurde von uns nicht genutzt. Um den Mittagssnack nutzen zu können musste man sich jeden Abend in eine Liste eintragen. Meistens gab es Salat (Nudelsalat, Kartoffelsalat).

Abendessen: Das Abendessen bestand jeden Tag aus einem Salatbuffet und einer Suppe. Uns haben die Salate geschmeckt, jedoch gehen wir nicht davon aus, dass diese selbst zubereitet wurden, ansonsten waren sie wirklich super. Die Suppen haben uns nicht überzeugt.
An jedem zweiten Tag gab es Buffet (bspw. Italienisch, Schlachteplatte, Grill) ansonsten musste man sich bereits am Vorabend für eins von drei Hauptgerichten (darunter ein vegetarisches) entscheiden.
Das Fleisch hat immer gut geschmeckt und war von guter Qualität. Beilagen (Klöße, Kartoffelpüree), Soßen und Gemüse waren nicht selbstgemacht (auf Nachfrage wurde uns dies bestätigt).
Als Dessert gab es meist Glasdesserts (Pudding, rote Grütze, Obstsalat).
Vom Abendessen waren wir am meisten enttäuscht.

Getränke: Folgende Getränke standen kostenfrei zur Auswahl: Pepsi, Mirinda, 7up, Tafelwasser, Orangensaft, Apfelsaft, Wein (Weiß- und Rotwein) und Bier.
Getränke haben wie erwartet gut und nicht wässrig geschmeckt. Die Orangen- und Apfelsäfte waren fad.

Insgesamt:
Wir haben den Aufenthalt zu einem Angebotspreis gebucht und für diesen haben wir keine kulinarische Höchstleistung erwartet, jedoch ist das Essensangebot für einen Normalzahler inakzeptabel.

Die Ferienwohnung

In unserer Ferienwohnung gab es ein Schlafzimmer mit einem Doppel- und einem Einzelbett. Einen Flur, sowie einen Vor-Flur (für Skisachen, nasse Kleidung).
Ein Wohnzimmer (Couch, Fernsehtisch, TV) mit Küchenzeile (Mini-Herd, Geschirrspüler, Kühl-Gefrierkombination) und Küchentisch. Das Bad bestand aus zwei Waschbecken, Toilette, sowie einer Badewanne (mit Spritzschutz). Über das Schlafzimmer und das Wohnzimmer konnte man auf den großen Balkon gelangen (mit Tisch und Stühlen, Auflagen waren vorhanden).

Die Einrichtung war abgelebt. Die Couch war durchgesessen, die Betten in einem schlechten Zustand. Der Lattenrost war alt und durchgelegen, so dass das Bett bei jeder Bewegung geknarrt hat. Dennoch erfüllte die Einrichtung ihren Zweck, es war auch Geschirr vorhanden und die „5“ empfangbaren Fernsehsender waren ausreichend.
Fazit

Für uns als Wanderer ist das Hotel eher ungeeignet.
Wir können uns allerdings vorstellen, dass es für Skifahrer ein solides Hotel ist (auf Grund der Ferienwohnung, welche eher für Skifahrer ausgelegt ist).
Und deswegen würden wir das Hotel nicht weiterempfehlen.
Wenn die Betten bequemer wären und das Essen selbstgemacht wäre es fast perfekt und wir würden es weiterempfehlen.

Die Umgebung ist wirklich sehr schön. Es ist von Vorteil ein Auto zu besitzen um flexibel diverse Städte und Regionen anzufahren und Sehenswertes zu erleben (Waldwipfelweg, Baumwipfelpfad, Ruinen...) und auch in anderen Gebieten zu wandern (diverse Wanderparkplätze).

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1161 mal gelesen und wie folgt bewertet:
92% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Testiny veröffentlicht 12.08.2015
    sh
  • Julia__88 veröffentlicht 13.06.2015
    Sh
  • Queen500 veröffentlicht 08.04.2015
    LG Michael
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Landhotel Arber Wellness, Lohberg

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Region/Bundesland: Bayern

Stadt: Lohberg

Klassifikation: Touristenklassehotel

Typ: Apartment

Zimmer: 2

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 01/04/2015