LecWec

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "LecWec"

veröffentlicht 28.12.2001 | DAXtuning
Mitglied seit : 23.11.2001
Erfahrungsberichte : 16
Vertrauende : 0
Über sich :
Sehr gut
Pro Erneuert alte, spröde Dichtungen
Kontra Muss nach Ölwechsel wieder erneuert werden
hilfreich
Ergiebigkeit
Qualität:
Dauer des Besitzes/der Nutzung
Häufigkeit der Nutzung
Besitzen Sie das Produkt?

"Gute Helfer, diese Dichtungsschweller"

Was tun: Das Auto muss zum Tüv, verliert aber leicht Öl, welches auch nach der Motorwäche immer wieder, wenn das Auto warm gefahren wird, ganz leicht zum Vorschein kommt?
Richtig: Die meissten "Dichtungsschweller" funktionieren gut. Was man aber speziell bei Motorölundichtigkeiten wissen sollte: wechselt man das Öl, sollte man das Mittel wieder beigeben, da die Undichtigkeiten sonst erneut wieder auftreten, meist sogar stärker. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.
Für Getriebe kann ich LecWec sehr empfehlen, da dieses Öl sehr lange ´drinn bleibt. Als ich es mit einer Spritze eingefüllt habe, war am nächsten Tag der Gummikolben meines Werkzeuges um 50% gewachsen, was die Wirkung verdeutlicht. Jede Gummi und Korkdichtung schwillt also an, das wird aber höchstens bei nachträglichen Arbeiten an grösseren Dichtfläschen für den Entsprechenden Mechaniker problematisch, er braucht dann oft wieder Erwarten eine neue Dichtung. Logisch, bei groben mechanischen defekten, sowie Rissen im Metall hilft es nicht, LecWec arbeitet nicht wie Reifenpilot, das würde auch zu Verklebungen im Motorinneren führen, da dieser nicht luftdicht ist. Man bekommt aber kleinere Undichtigkeiten durch normale Alterung von Dichtmaterialien in den Griff. Das kann helfen, ein betagtes Fahrzeug erfolgreicher durch den Tüv zu bekommen und dabei auch die Umwelt zu schonen, ohne viel Geld und Arbeitskraft für den Einbau neuer Dichtungen zu investieren. Ich habe das Zeug 3 Jahre im Motor gehabt, im Getriebe noch viel länger. Dann habe ich das Auto wegen zuviel Rost verkauft, bin aber sicher, dass es noch Dicht ist. LecWec wird in 100ml Einheiten für ca. 30,- Euro angeboten, es sollten ungefähr 3% des undichten Öles durch LecWec ersetzt werden, um optimale Ergebnisse zu erhalten.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 8917 mal gelesen und wie folgt bewertet:
50% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • v8custom veröffentlicht 31.12.2001
    Hab gehört, dass es schon ein Öl inkl diesen Additiven geben soll... Ich glaub von Valvonline. aber sonst....gutes Zeug!
  • Djahan veröffentlicht 31.12.2001
    Guter bericht!
  • OlliKrabbe veröffentlicht 29.12.2001
    Du kennst auch alle Tricks, oder?;-)
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : LecWec

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 09/08/2000