LecWec

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "LecWec"

veröffentlicht 31.05.2002 | Traumstern
Mitglied seit : 10.06.2001
Erfahrungsberichte : 271
Vertrauende : 86
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Dichtet schnell, sauber und sicher und es klappt wirklich
Kontra ???
sehr hilfreich
Ergiebigkeit
Qualität:
Dauer des Besitzes/der Nutzung
Häufigkeit der Nutzung
Besitzen Sie das Produkt?

"Was röhrt da in meinem Auto?"

Geduldig wartet sie an der Kreuzung darauf, dass die Ampel endlich auf grün umschaltet. Würde sie noch rechtzeitig dort ankommen, wo sie hin möchte? Schoß es ihr durch den Kopf. Endlich, die Ampel schaltet um. Gemächlich lenkt sie das Auto rechts um die Ecke. Was war das denn? Ein furchtbares rören dringt ihr ans Ohr. So als wenn es beim lenken an irgend etwas schleifen würde. Oh man, ich hatte doch gerade vor ein paar Wochen das Auto in der Werkstatt gehabt und fast 1000 € dafür gelöhnt. Was ist denn nun schon wieder? Das müsste nunmehr Traumsternchens Männe heraus finden. Davon habe ich nun überhaupt keine Ahnung. Nur das es sich stark nach der Servolenkung anhört. Toll, dachte ich, hoffentlich muß der Wagen nicht schon wieder in die Werkstatt.

Das ernüchternde Ergebnis von der Untersuchung brachte es zu Tage. Die Servolenkung war irgendwo Leck geschlagen und deshalb rörte es auch bei jeder Lenkung, die ich mit dem Auto vornahm. Prima und was kostet mich das wieder? 33,20 € gab mir mein Mann zur Antwort. Aha und wieso so wenig? Als ich erfuhr an was es lag, habe ich schon wieder die einhundert Euroscheine davon flattern sehen. Ganz einfach, sagte mein Mann. Ich bringe dir da etwas von Arbeit mit, damit dichten wir alles schön ab und dann hast du auch keine Probleme mehr mit der Lenkung. Männe, arbeitet nämlich hier in Berlin bei einem Groß- und Einzelhändler mit Namen Autoteile Berlin GmbH. Dort kommen alle hin die Ersatzteile brauchen. Egal ob Werkstätten oder auch mal nur der Otto Normalverbraucher. Das aber nur mal am Rande erwähnt und um denjenigen mal eine heiße Adresse zu liefern. Denn hier wird unmögliches möglich gemacht. Und natürlich auch um euch zu erzählen woher ich nun mein Wundermittel habe, das verhindert, dass auf mich eine teure Werkstattrechnung hinzu gekommen wäre.

Von was ich hier eigentlich Rede, wollt ihr Wissen? Kann ich sagen. Es handelt sich um Lecwec. Wie es nun ausschaut und wie ich es anwende und ganz wichtig, ob es auch gehalten hat, was mir versprochen wurde, werde ich hier testen.


Aussehen/ Verpackungsgröße
************************

Zunächst einmal musste ich schlucken, als er mir das 100 ml Fläschchen auf den Tisch stellte. Eine milchig aussehende Flasche mit einem roten Verschluss. Der wiederum ist nur durch das aufknacken der Versiegelung möglich. In roter Lackschrift steht dann auch der Name des Mittels LecWec drauf. In einer kleineren Schrift wird mir hier deklariert das es lecke Öl- Dichtungen abdichtet. Öl- Dichtung? Nun war ich aber etwas erstaunt. Meine Servolenkung sollte doch abgedichtet werden. Hallo, Traumstern, das ist doch dafür. Mensch dass muß doch einer mir erklären. Hab ich Ahnung wo überall Öl durchfließt? Kopfeinzieht
Ich bin schon zufrieden, wenn ich weiß wie das Auto anspringt und wo ich den Einfüllstutzen bei der Tankstelle reinstecken kann, damit der Wagen wuselt.
Was steht denn noch drauf? Bevor ich hier nun zusehr vom Thema abgleite. Schnell* Dauerhaft* Sicher. Frei von Chlor! Nur 3 % der gesamten Ölmenge, was auch immer das heißen mag.

Geruch/ Aussehen/Anwendung
*************************

Ja, jetzt kommen wir endlich zu Potte und ich öffne die Flasche. Schaut aus wie Öl eben ausschaut. Gelb und etwas zähflüssig. Der Geruch ist neutral. Jedenfalls rieche ich nichts mit meinem Riechkolben. Nun gießen wir einfach die ganze Flasche in den dafür vorgesehenden Einfüllstutzen hinein. Fertig. Wow, so einfach geht das. Das Zeug soll nun das Leck sicher und schnell verschließen und das röhren sollte nunmehr nicht mehr vorhanden sein.

Test
****

Sauber und problemlos ging das Ganze von statten und ich setze mich erwartungsvoll in den Wagen und drehe den Zündschlüssel herum. Ok, auf geraden Strecken, hörte er sich ja eh an wie eh und je. Aber nun wollte ich die Probe aufs Exempel und lenkte das Auto um die Ecke und siehe da? Es war wirklich unglaublich. Das röhren war nicht mehr vorhanden und auch das Lenken selber ging wieder leichter. Da haben sich die 33,20 € ja wirklich gelohnt. Auch wenn ich erst einmal angesichts dieser süßen kleinen Flasche das stottern bekommen hatte. Wenn ich aber bedenke dass ich mir damit einen Gang in die Werkstatt erspart habe um da mein Geld los zu werden, was mit Sicherheit teurer geworden wäre. Da empfinde ich diese 33,20 € als lächerlich und klein.

Was eröffnet mir die Flasche noch?
****************************


Das LecWec soll alle lecken Öldichtungen im Motor, Getriebe ( auch Automatic und Schaltgetriebe mit ATF-Öl), Differential, Servolenkung abdichten, sowie alle Maschinen und Hydraulik- Systeme. Auch zur Vorbeugung bei älteren Aggregaten soll dieses Zeug wunder wirken, was es in meinem Fall auf jeden Fall getan hat. LecWec ist für alle Ölqualitäten! Bei mechanischen Beschädigungen, Zylinderkopf-, Kork-, und Papierdichtungen ist es allerdings nur bedingt wirksam.

Wichtig! Die Entsorgung sollte wie Altöl gehandhabt werden. Also, nicht in den Hausmüll. Für Kinder bitte unzugänglich aufbewahren.


Hersteller ist die Richard Chambers GmbH in D- 85551 Heimstetten.


Fazit
****

Also, ich war absolut zufrieden und bin sehr überzeugt davon. Solltet ihr einmal ähnliche Probleme haben, dann kann ich euch dieses LecWec absolut nur empfehlen. Mit geräuschfreien Grüßen verabschiede ich mich und bedanke mich recht herzlich für das Lesen und Kommentieren und hoffe ich konnte euch ein wenig weiter helfen.

Winke Traumstern


Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 13898 mal gelesen und wie folgt bewertet:
99% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Faleah veröffentlicht 16.06.2002
    Das hätte ich auch mal gebraucht, aber jetzt ist es zu spät, mein kleiner Liebling liegt in der Presse :-( ♥Liebe Grüße, Faleah♥
  • thodtie veröffentlicht 07.06.2002
    Das klingt ja fast wie ein Wundermittel.Frag mich wie das funktioniert?!
  • opapeter55 veröffentlicht 06.06.2002
    un etze bisde wieder ganz dicht ??? Liebe Grüße Peter
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : LecWec

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 09/08/2000