Erfahrungsbericht über

Lenovo ThinkCentre S50 8086

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Lenovo ThinkCentre S50 8086

 

Alle Lenovo ThinkCentre S50 8086 Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


 


###Meine schwarze Perle###

5  11.03.2004

Pro:
Schnelligkeit, Technsche Ausstattung, läuft fehlerfrei, spart Platz

Kontra:
Preis, Arbeitsgeräusch (auf dem Tisch)

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

Details:

Verarbeitung

Zuverlässigkeit

Software-Ausstattung

Benutzerfreundlichkeit

Support/Service

mehr


ChrisLanger

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:292

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 119 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Im Zuge der technischen Erweiterungen macht auch unser Unternehmen keinen Halt und somit war es vor kurzem an der Zeit wieder einmal die PC`s auszutauschen. So musste ich meinen alten Turm hergeben und bekam einen für mich völlig untypischen Desktop-PC an den Platz gestellt. Es handelt sich dabei um den „IBM Think-Centre S50 – Small Form Factor 2x3, Part: PZA3GGE“. Warum der PC für mich neu war, aber ich ihn bereits in mein Herz geschlossen habe, will ich Euch in den nachfolgenden Worten erläutern.

Das Aussehen:
++++++++++++++++
Der PC steht in den Maßen 30,9 cm x 35,9 cm x 8,5 cm (Breite x Tiefe x Höhe) vor mir und das in einem sehr kräftigen Schwarz. Die Vorderseite hat ein Diskettenlaufwerk, sowie ein CD-Rom-Laufwerk, mit dem auch DVDs abgespielt werden können. Unterhalb dieser beiden Teile befinden sich Ansteckplätze für Kopfhörer, Lautsprecher und andere Geräte. An der rechten unteren Seite befindet sich der Knopf zum Anschalten des PCs. Das Gerät ist sehr kompakt und nimmt kaum Platz weg. Er lässt sich bequem auf den Tisch stellen, dann noch den Monitor oben drauf und schon ist der Arbeitsplatz fertig. Die Rückseite des Rechners besteht hauptsächlich aus Steckplätzen für Stecker, die zum Drucker, zum Monitor oder zum Netzwerk führen. Darüber hinaus befindet sich hier auch die Lüftung, die dafür sorgt, dass der PC nicht überhitzt wird. Das Think-Centre ist eine sehr gute Erfindung, denn es spart Platz, bietet aber trotzdem einen großen Umfang an Möglichkeiten.

Die Ausstattung und was er kann?
+++++++++++++++++++++++++++++++++
Der PZA3GGE besitzt einen Intel Pentium 4 Prozessor mit 2,8 GHz. Die Hauptspeicherkapazität beträgt 512 MB RAM mit einer RAM-Geschwindigkeit von 333MHZ. Die Festplatte (Standard: ATA-100) hat eine Kapazität von 40 GB, die hier an der Arbeit auch auf jeden Fall notwendig sind. Das enthaltene CD-ROM-Laufwerk arbeitet mit 48facher Geschwindigkeit und somit gibt es keine Probleme beim Abspielen der CD-ROMs. Das Diskettenlaufwerk ist das übliche 3,5 Zoll 1,44 MB Laufwerk, dass auch heute noch das ein oder andere Mal Gebrauch findet, wobei es aber nur eher für kleinere Dateien. Zum Standard gehören auch der SoundMAX Cadenza (Audiochipsatz) und der Intel Extreme Graphics 2 (Grafikchipsatz). Mit dem Grafikchipsatz ist eine maximale Auflösung von 2048x1536 möglich bei der Nutzung von 256 Farben. Der 8,3 kg schwere PZA2GGE hat trotz seiner geringen Größe noch zwei freie Einschubplätze. Insgesamt ist der „Kleine“ sehr gut ausgestattet und bietet für uns an der Arbeit beste Möglichkeiten und das noch platzsparend. Als Betriebssystem ist standardmäßig Windows XP Professional vorhanden, so dass auch hier das Arbeiten sehr großen Spaß macht, denn XP ist übersichtlich und lässt sich gut für unsere Arbeiten nutzen. Weitere Arbeitsspezifische Programme wie Word, Excel oder SAP laufen auf dem Rechner sehr gut und was vor allem wichtig, sie laufen sehr schnell und ohne Fehler. Zur Standardausrüstung bekam ich noch eine schwarze Tastatur, bei der nur die Enter-Tasten blau sind mitgeliefert sowie die dazugehörige schwarze Maus von IBM. Es handelt sich dabei um eine Infrarot-Maus, die endlich meine lästige Maus mit Kugel abgelöst hat. Von der Ausstattung her und von den Möglichkeiten her ist der PZA3GGE auf jeden Fall zu empfehlen, da er alle Programme, die ich bisher benötigt habe problemlos angenommen hat. Darüber hinaus bietet er eine große Schnelligkeit in Sachen Internet und SAP, was rein arbeitstechnisch extrem wichtig ist.

Der Preis:
+++++++++++++
Da ich für den PC an der Arbeit natürlich nichts bezahlen muss, musste ich mich erkundigen und habe erfahren, dass der PC für uns als Großabnehmer ca. 900 Euro gekostet hat. Kauft man ihn allerdings privat in einem Geschäft, so muss man mit einem Preis von ca. 1.300 bis 1.500 Euro rechnen. Da das Gerät noch sehr neu ist, hat es natürlich auch noch einen sehr stattlichen Preis, den ich nicht ganz für gerecht halte. Klar ist der „Kleine“ sehr platzsparend und bringt super Leistungen, aber der Preis ist doch etwas höher. Doch ich denke, dass der Preis innerhalb des nächsten halben Jahres doch stark nach unten gehen wird, weil es dann wieder neuere und aktuellere Geräte gibt.

Meine Meinung:
++++++++++++++++++
Bisher bin ich absolut begeistert von meinem neuen Think Centre, denn er hat dafür gesorgt, dass ich jetzt meine Füße ausstrecken kann, aber hauptsächlich bin ich bisher völlig überzeugt aufgrund seiner Schnelligkeit, sowie seinen technischen Möglichkeiten. Er führt jedes Programm in einer traumwandlerischen Sicherheit aus und stellt dabei meinen alten PC, einen HP Vectra, absolut in den Schatten. Es ist erstaunlich was in diesem kleinen Gerät steckt, doch IBM hat hier ganze Arbeit geleistet. Den einzigen kleinen Nachteil, den ich bisher neben dem sehr hohen Preis ausmachen konnte, ist das relativ laute Arbeitsgeräusch der Lüftung, dass man mitbekommt, wenn man den Rechner auf dem Tisch stehen hat. Bis vor kurzem hätte ich nie gedacht, dass ich noch mal an solch einem Mini-Gerät arbeiten würde, weil ich mich auch für die nächsten Jahr voll auf die großen Rechner eingestellt habe, aber so kann man positiv überrascht werden. Ich kann den „IBM Think-Centre S50 – Small Form Factor 2x3, Part: PZA3GGE“ nur empfehlen, da er bestens seine Aufgaben erfüllt. Daher bekommt er von mir auch die vollen 5 Sterne in der Gesamtbewertung. Er besticht durch seine sehr gute Verarbeitung, ist extrem zuverlässig und arbeitet bisher völlig ohne Abstürze. Es gibt für mich nichts schöneres wie zu wissen, wenn man morgens an die Arbeit kommt, dass der PC den ganzen Tag keine Zicken macht und genau das ist hier der Fall. Und was das allerschönste ist, allerdings an der Arbeit verboten, man kann den „Kleinen“ auch problemlos auseinander bauen und das ohne Werkzeug, da er Druckknöpfe besitzt, die eingedrückt werden müssen, damit man das Oberteil abnehmen kann. Neben dem Rechner selbst finde ich auch die Tastatur und die Maus sehr gut. Auf der Tastatur lässt es sich problemlos mit dem 10-Finger System schreiben und auch die Maus scrollt genau dahin wo ich es will. Allerdings sollte man für das Komplettpaket immer einen Staublappen zur Hand haben, da die Farbe schwarz leider den Staub magisch anzieht.

Ich hoffe, ich konnte Euch zeigen, wieso ich bisher so zufrieden mit dem Gerät bin. Ich habe die meiner Meinung nach wichtigsten Dinge in den Bericht gepackt, ohne dabei zu technisch zu werden, da dies doch oft sehr unverständlich ist, wenn zu viel Technik in einem Bericht steckt. Ich freue mich schon wieder auf den morgigen Arbeitstag mit meinem „IBM Think-Centre S50 – Small Form Factor 2x3, Part: PZA3GGE“, da man endlich keine Wartezeiten mehr hat und man problemlos seiner Arbeit nachgehen kann ohne sich über den PC aufregen zu müssen.

In diesem Sinne.................

ciaoi Euer Chris

P.S.: Zur Bewertung: Ich besitze das Produkt, da ich es jeden Tag an der Arbeit nutze.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
pat9000_0

pat9000_0

28.01.2005 19:06

Sehr guter Artikel aber ich finde für ein BH reicht es nicht ganz

gura_

gura_

02.10.2004 12:05

IBM ist sowieso HighEnd. Ich nutze privat einen Thinkpad und hoffe mal, daß mir im Job später als Ingenieur auch so ein hübsches System gestellt wird...

Mmoonndd

Mmoonndd

05.04.2004 18:52

Wie viel kannst du nur von deiner eigenen Meinung schreiben. Das krieg ich nie hin. Respekt

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3078 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. pat9000_0
  2. gura_
  3. Mmoonndd
und weiteren 116 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.