Lidl

Erfahrungsbericht über

Lidl

Gesamtbewertung (737): Gesamtbewertung Lidl

 

Alle Lidl Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Lidl in Slubice, Polen ( Frankfurt/Oder)

4  20.01.2007

Pro:
Preise, Parkplätze, Kassen

Kontra:
Obst und Gemüse

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Qualität der Frischware:

Wartezeit an der Kasse zu Stoßzeiten:

Parkmöglichkeiten zu Stoßzeiten:

mehr


rainer.n

Über sich:

Mitglied seit:20.03.2004

Erfahrungsberichte:9

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 41 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo, heute war es 'mal wieder soweit. Die Zigaretten waren alle, also ab nach Polen zum Einkaufen.
Autobahngrenzübergang Frankfurt/Oder. Empfehlung ist, nicht wochentags nachmittag hinfahren, da ist an der Grenze bis zu 14 km Stau. Wir sind am Samstag Vormittag gefahren, hatten bisher immer Glück zwischen 8.00 und 12.00 Uhr war es an der Grenze problemlos.
Rein in den Ort nach Slubice, immer auf der Hauptstrasse, am Markt ( Bazar - wird gerade wieder aufgebaut, nachdem er völlig niedergebrannt war ) und Intermarché vorbei, ca. 600 m danach auf der linken Seite der erste Halt am Kontor, der Wechselstube. Es empfiehlt sich hier Sloty einzutauschen, man kauft etwa 1 - 2 % billiger ein, da der Wechselkurs in den Geschäften immer ca. 4 - 10 Groschy schlechter ist und man ist beim Lidl an der Kasse schneller abgefertigt.
Nach 50 m dann links in die Seitenstrasse auf den Lidl-Parkplatz. Der Lidl hat meines Wissens nach im November 2006 eröffnet.
Parkplätze sind ausreichend vorhanden, es sind keine !!!! Parkplatzwächter vorhanden, die einen damit nerven, das sie die Scheiben saubermachen und auf das Auto aufpassen und dafür 2 - 5 Euro nehmen.
Die Einkaufswagen stehen draussen vor dem Markt, etwa 100 Stück sind vorhanden.
Der Eingangsbereich ist sauber, breit und ordentlich.
Das Einkaufserlebnis beginnt im ersten Gang mit Getränken.
Links die Einwegflaschen mit Mineralwasser, Brause etc, rechts die Tetrapacks Eistee, Säfte etc. Man findet in großem Maße die Artikel, die es auch in deutschen Lidl-Märkten gibt wie z.B. den Eistee, Multivitaminsaft etc. Man muß dort lediglich auf die Preise achten. Der Multivitaminsaft kostet umgerechnet ca. 0,89 Euro, bei uns 0,75. Dafür ist das Mineralwasser günstiger, man bekommt eine 2 l Flasche mit wenig Kohlensäure für 0,17 Euro, und kein Pfand dazu. Es empfiehlt sich, die Preise zu kennen, um nicht zu teuer einzukaufen. Das Getränkesortiment an sich ist größer als in deutschen Filialen, Qualitativ nicht schlechter. Bier ist allerdings generell teurer als in Deutschland, das gilt durchweg für alle Sorten und auch andere Geschäfte.
Nach der Getränkeabt, kommt man auf die Obst- und Gemüseabteilung zu. Der Frischeeindruck, den man in deutschen Märkten hat ( jedenfalls in den Märkten, die ich kenne ) fehlt. Das Gemüse sieht durchweg aus, als wenn es schon 2 - 3 Tage dort liegt, kaum aussortierte Ware. Beim Obst der gleiche Eindruck - braune Bananen, Äpfel mit Löchern, faulen Stellen, angefaulte Orangen. Die Pflege lässt dort zu wünschen übrig. Preislich weniger attraktiv, man muß nach Sonderangeboten suchen und vergleichen - 500 gr Schale Roma-Tomaten 1,29 Euro ( bei uns z.Zt. 1,99 ), Bananen 1 kg 1,03 Euro ( bei uns zwischen 0,85 und 1,29 ).
Am Marktende quer zu den Gängen ein Kühlregal mit SB-Wurst, Käse, Margarine, Joghurt, Quark etc.
Das Regal wirkte sehr aufgeräumt, keine Pappe, keine abgelaufene Ware, voll mit Ware - guter Anblick. Im SB-Wurst Sortiment findet man wenig Auswahl - Mortadella im Stück, natürlich Krakauer, Fleischwurst, Salamie, Schinken, Leberwurst in mehreren Variationen ( überwiegend süßlich, muß man probieren, ist lustig ) und sehr viel Knacker und Bockwurstvarianten. Preislich bietet sich keine Alternative, Beispiel: die 200 gr Packung Bierwurst wird bei uns mit 0,75 Euro verkauft, dort bekommt man eine 175 gr Packung für ca. 0,85 Euro. Bei Margarine und Butter findet man Marken wie Rama zu 0,99 Euro, günstige Sorten zwischen 0,39 und 0,80 Euro, auch ein 1 kg Becher namens Delma zu ca. 0,70 Euro, der geschmacklich gut ist ( Hersteller Unilever ), die Margarine ist aber sehr flüssig und eignet sich auch nicht zum Braten. Butter kostet etwa 0,65 Euro ( 250 gr ).
Joghurtfans werden schöne Sorten finden, z.B. Jogobello von Zott, der 150 gr Becher für ca. 0,38 Euro, sowie preiswerte Produkte aus polnischer Produktion, sehr schmackhaft, zwischen 0,10 und 0,40 Euro pro Becher.
In den Mittelgängen finden sich ( wie bei uns ) Non-Food Aktionstische, die mit ähnlichen Artikeln aufwarten. Kinderschuhe, Damenpullover, Drucker, Dosenöffner, Laminiergeräten etc. Preise mit denen bei uns identisch, tw. sogar teurer.
Im letzten Gang findet man im Anschluß an ein Brotregal mit 500 gr Weißbrot zu 0,33 Euro, Brötchen zu 0,04 Euro und wohlschmeckenden gefüllten Plunderstücken zu 0,56 Euro, die H-Milch, Mehl, Zucker etc. auf Paletten plaziert. Der Liter H-Milch kostet umgerechnet ca. 0,42 Euro (bei uns kostet 3,5 %ige 0,55 ) , dabei kann man die Marke Pilos mit 3,2 oder 3,5 % Fett antreffen, dass ist nicht immer sicher. Der Geschmack ist überaus gut für eine H-Milch. Wir sind eigentlich Frischmilchtrinker, haben die H-Milch zum Test als Kaffeemilch mitgenommen und probiert und waren überrascht, sogar unsere Tochter, die ihre Cornflakes mit Milch ißt, mag diese Milch.
Mehl und Zucker sind im Preis mit unserem vergleichbar.
Nun habe ich die Mittelgänge übergangen - da findet man Lebensmittel wie Reis ( 4 x 100 gr Kochbeutel Langkorn für ca. 0,28 Euro ), Kartoffelpürree, wohlschmeckenden Ketchup, Senf etc, Preisniveau etwa 5 - 10 % unter deutschen Preisen.
Dann noch Getränke, Kosmetik und Wasch- und Putzmittel. Wein und Spirituosen sind preislich über unseren Artikeln angesiedelt und dementsprechend nicht zu empfehlen, polnische Spezialitäten leider auch nicht zu finden.
Wasch- und Putzmittel bewegen sich auf einem preisgünstigerem Niveau. Ein Handgeschirrspülmittel mit Papayaroma in der 1 l Flsche kostet etwa 0,40 Cent, Weichspüler ca. 0,80 Cent ( 1 l Konzentrat ), Waschmittelpulver zwischen 0,80 und 3.- Euro. Achtung, die Waschpulver schäumen sehr stark !!
Absolut empfehlenswert ist die Signal Zahncreme. Es gibt Classic, Kräuter und Family White, in der 125 ml Tube liegt der Preis bei 0,85 Cent !!
Ach ja, Tiefkühltruhen gibt es auch noch, hätte ich beinahe vergessen. Eine gute Sortierung, viel Pommes, viel Pizza und Fertiggerichte, Gemüse und Eis. Eine 500 Gramm Pizza Margharita in Backblechgröße kostet ca. 1,92 , ist sehr schmackhaft und schön dick mit Käse und Tomaten belegt.
Pommes Markenartikel ( Aviko, McCain )sind durchweg ca. 10 - 15 % günstiger als bei uns. Bei den Fertiggerichten empfehlen wir Mut. Wir haben einfach etwas mitgenommen, was lt. Packungsbild gut aussah, 'mal geschaut ob man irgendeine Zubereitungsempfehlung entziffern kann und ausprobiert - manchmal TOP, manchmal weniger schmackhaft aber durchaus interessant und nicht teuer.
An den Kassen gibt es frei verkäufliche Arzneimittel wie Iboprophen, manchmal auch Aspirin zu günstigen Preisen ( 10er Pack ca. 1,60 Euro ).
Die Kassen sind gut besetzt, die Kassiererinen freundlich und es geht recht flott, wenn man in Sloty bezahlt.
Ich kann den Markt durchaus empfehlen, man sollte aber die deutschen Preise kennen, dann kann man beim Einkauf sparen.
Es ist sowieso für uns nur lohnenswert, seinen Einkauf in Polen zu machen, wenn man Zigaretten benötigt. Der Einkaufs- und Tankvorteil bei einem Wocheneinkauf wiegt die Zeit und die Kosten der Anfahrt ansonsten nicht auf. Wir haben ca. 100 km für eine Strecke, Benzin ist ca. 0,27 Euro pro Liter günstiger ( je nach Wechselkurs auch 'mal bis zu 0,30 ). Bei 10 l Sprit auf 100 km hat man somit noch Kosten ( nur für Sprit ) um 5.- Euro, die durch den Einkauf kompensiert werden müssen. Bei Zigaretten lohnt es sich. 1 Stange Pall Mall ( 200 Zigaretten ) kostet um 13,50 Euro, bei uns würden es umgerechnet auf 200 Stück ca. 39.- Euro sein.
Fazit:
Einkauf in Polen ist empfehlenswert, wenn in der Nähe der Grenze wohnt, ab 60 km Entfernung sollte man Raucher sein, damit es sich rechnet.
Ansonsten sind die Produkte aus polnischer Produktion in keiner Weise schlechter als die Ware, die man in deutschen Diskountern bekommt.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
rubio2000

rubio2000

22.02.2007 00:03

Produkt Details: ....unübersichtlich. Bericht Details:.... unübersichtlich. War etwas schwierig zu lesen, da die Ciao Schrift ja nur 6.5 Pt groß ist. Ansonsten ein klasse und informativer Bericht. War zwar noch nie in Polen, aber dass es dort auch Lidl gibt wusste ich nicht. Dachte immer dort deckt man sich auf Flohmärkten "billig" mit Waren ein. LG Marita

Redwomen63

Redwomen63

21.01.2007 03:17

Hey dass es einen Lidl in Polen gibt ist für mich absolut neu. Ein kleiner Tip am Rande von mir. Wenn du deinen Bericht etwas "absetzen" würdest könnte man sich wesentlich leichter mit dem Lesen tun. -nicht böse gemeint aber so ist er verdammt schwer zu lesen.- LG Maria

travelgirl

travelgirl

20.01.2007 21:28

Interessant zu lesen, ich fahre meistens in Holland oder Beligien Einkaufen, weiß aber auch genau, was soich dort rechnest. Noch eine Sache zum Bericht: Ein paar Absätze wären ganz nettr, die kannst du auch nachträglich noch einfügen

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 22311 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. Murmel87

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. Wolle0509
  2. Shadow150
  3. Lady-Alexa
und weiteren 38 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Lidl