Liebesgedichte / Erich Fried

Bilder der Ciao Community

Liebesgedichte / Erich Fried

Gedichte von rückhaltloser Zärtlichkeit: ein Geschenk für Liebende. Freundlich, zärtlich, manchmal heiter, manchmal ernst, aber nicht ohne Selbstironi...

> Detaillierte Produktbeschreibung

100% positiv

2 Erfahrungsberichte der Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Liebesgedichte / Erich Fried"

veröffentlicht 03.04.2003 | Miss_Mauve
Mitglied seit : 30.11.-0001
Erfahrungsberichte : 41
Vertrauende : 0
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro Alltag, Momente, Liebe - nicht nur, Leerzeichen, klare Sprache, Aussagen und Fragezeichen
Kontra kein Kontra
sehr hilfreich

"Noch nie hat ein Argument Liebe gerettet"

Erich Fried. Eine Name, den jeder kennt, jeder, der sich sein Deutschbuch aus der fünften Klasse vor Augen führt, die Zeilen über die Frösche, über Steine und Spaß. Und über Jungs. Die Jungen werfen zum Spaß mit Steinen nach Fröschen Die Frösche sterben im Ernst. Politisch. Ein politischer Dichter? Ja. Entfachte eine breite Diskussion über das politische Gedicht an sich. Damals, als Vietnam, die RAF, die Spiegel-Affäre, die Judenverfolgung in Gedichte flossen. Der Hintergrund prägt. So auch 1938, was Fried "aus einem österreichischen Oberschüler in einen verfolgten Juden verwandelte." Und das Exil in London. Die großen gerne bekommenen Preise der Literatur kamen spät, aber noch termingerecht vor dem Tod 1988.

Politik. Und was ist mit Liebe? Liebe fließt ein, findet sich in fast allen Werken. Und konzentriert in diesem Band. Liebe aus 4 Jahren, 1975-1979. "Ein Band Liebesgedichte bedarf keiner besonderen Erklärung oder Rechtfertigung" sagt Herr Fried zum Schluss diese Bandes. Also hier ein Punkt? Ja. Erklären will ich hier nichts, schon gar nicht rechtfertigen. Nur zeigen.

Keine Reime, kein Versmaß. Nur klare Worte. Nüchtern in der Betrachtungsweise. Beobachtungen des Alltags. Der Alltag einer Liebe. Momentaufnahmen. Mit vielen Leerzeichen zwischen den Zeilen, Raum für Adaption und das eigene Verstehen. Keine Weisheiten, kein Imperativ. Neben Aussagen einfache Fragezeichen.

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 3991 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Nilote veröffentlicht 05.05.2005
    Erich Fried ist mein absoluter Liebling *schwärm*... ein klasse Beitrag. Hoffe, du konntest ihn so vielen näher bringen. Greetinx Nilote
  • LilithPanther veröffentlicht 27.11.2004
    Salut! Der große Erich Fried! Ja, seine Gedichte (aber nicht nur die!) sind einfach großartig! Die Liebesgedichte scheinen aus einer anderen freundlicheren Welt zu entstammen, die politischen Gedichte wiederum entspringen nur um so härter der Realität! Gruß Lilith
  • TP veröffentlicht 13.05.2003
    Super! Ich liebe dieses Buch! Gruß TP
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Liebesgedichte / Erich Fried

Produktbeschreibung des Herstellers

Gedichte von rückhaltloser Zärtlichkeit: ein Geschenk für Liebende. Freundlich, zärtlich, manchmal heiter, manchmal ernst, aber nicht ohne Selbstironie beschreibt Erich Fried die Gefühle, Verwirrungen und Leidenschaften, die jeder Liebende kennt. Mit den Liebesgedichten ist Erich Fried längst zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Brecht geworden. Erich Fried ist beides: ein Klassiker der deutschen Nachkriegsliteratur und ein von jungen Lesern immer wieder neu entdeckter Autor.

Haupteigenschaften

Produktform: Einband - fest (Hardcover)

Erscheinungsdatum: 1995

Seitenzahl / arabisch: 112

ISBN: 3803131138

EAN: 9783803131133

Titel: Liebesgedichte

Sprache: Deutsch

Biographische Notiz: Erich Fried, 1921 in Wien geboren. 1938 Flucht vor den Nazis nach London, wo er auch bis zu seinem Tod 1988 lebte. Nach dem Krieg unternahm er zahlreiche Lesereisen nach Österreich und Deutschland, ergriff in vielen politischen Fragen Partei und wurde in der Folge mit Verleumdungen, Zensur und gerichtlichen Klagen überzogen. Erst als Sechzigjährigen erreichten ihn der Ruhm und die großen Literaturpreise.

Lieferstatus: lieferbar

Titel der Reihe: Quartbuch

Verlag: Wagenbach, K

Kategorie: Belletristik / Lyrik

Medium: Gebundene Ausgabe

Autor: Erich Fried

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 21/11/2002