Mahé

Bilder der Ciao Community

Es gibt leider keine Angebote

Erfahrungsbericht über "Mahé"

veröffentlicht 24.09.2015 | celles
Mitglied seit : 27.02.2011
Erfahrungsberichte : 2074
Vertrauende : 185
Über sich :
Ausgezeichnet
Pro üppige Landschaft
Kontra weit weg
sehr hilfreich
Preis-/Leistungsverhältnis
Anbindung
Sehenswürdigkeiten
Sicherheit
Gastfreundlichkeit

"Ein Streifzug durch Mahé, Seychellen !"

Mahé -  Seychellen

Mahé - Seychellen

Grüß Gott aus Wien !

Ich möchte Euch ein paar kurze Tipps zu Mahé dalassen. Da ich schon über Victoria, der Hauptstadt ausführlich berichtet habe und auch über ein paar Gemeinden sowie einer Sightseeingtour, stelle ich daher nur die Bereiche vor, die ich noch nicht behandelt habe. Wer sich für die Hauptstadt Victoria interessiert, verwendet die Suche mit Victoria, Seychellen und findet meinen Bericht. Das Gleiche gilt für die Anse Boileau oder Mason Travel.

Mahé misst 28 km in seiner Länge und ist 8 km breit. Seine 154,7 km² macht sie zur größten Seychelleninsel. Die Einwohnerzahl beträgt rund 72.000. Der Westteil der Insel ist regenanfällige, da sich die Wolken an den Bergen stauen. Wir waren Anfang September dort, was wirklich schon dem Herbst entspricht bei Temperaturen zwischen 19 und 25° C.


A N S E::: T A K A M A K A

Die Anse Takamaka ist ein Strand an der Südwestküste der Insel Mahé. Von Victoria ist er rund 50 Fahrminuten entfernt und auch mit Linienbussen zwischen 5:30 und 20:30 erreichbar. Er wird vom Chez Batista Hotel und vom Four Season Hotel begrenzt. Der Sandstrand ist von Palmen gesäumt und weist kaum Felsen auf. Auch ein öffentlicher Parkplatz ist vorhanden. Ich fand den sehr schön. Leider sind die Strömungen etwas stark und der Strandabschnitt recht schmal. Es kamen aber viele Leute von den umliegenden Hotels zum Baden dorthin.


K U N S T H A N D W E R K E R D O R F

Das Kunsthandwerkerdorf in Anse Aux Pins liegt rund 3 km vom Internationalen Airport entfernt und ist auch mit dem öffentlichen Bus erreichbar. Es ist abseits von der Straße in einem Garten gelegen. Die vielfarbigen, historischen Häuser wurden in den letzten Jahren restauriert. Im Dorf stellen Einheimische Kunstwerke zum Ausstellen und Verkaufen her. Man kann unmittelbar der Fertigung beiwohnen: Das haben wir auch getan. Man konnte sehen, wie Taschen bestickt wurden oder wie Figuren geschnitzt wurden. In einem Museum konnte man mehr über die Leute und die Kunst der Insel Mahé erfahren.

Ein Restaurant gibt es auch im Dorf. Das Restaurant liegt im Kunsthandwerkerdorf im Val de Prés Estate. Es steht erhöht, ist über Stufen erreichbar und bietet dank seiner offenen Bauweise beiderseits Terrassen zum Speisen. Das Vye Marmit ist zum Mittag- und Abendessen geöffnet und serviert Gerichte der kreolischen Küche. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 10:00 - 23:00 Uhr Sonntag: Ruhetag Wir waren am Sonntag dort und konnten es daher nicht testen.


M I S S I O N :: L O D G E

Die Mission Lodge ist ein Aussichtspunkt, den auch Queen Elizabeth II schon aufgesucht hat. Er bietet zusätzlich eine überdachte Holzaussichtsplattform, um den Besuchern einen ungestörten Fernblick zu ermöglichen. Das sich dort bietende Panorama reicht bis zum Meer und den Südteil der Insel Mahé. Um die Lodge herum befinden sich eine Reihe an heimischen Baumarten: Wir haben mit unserem Guide vieles über die Natur erfahren, das war sehr sehr interessant. Auch die Ausblicke auf den Urwald waren nicht schlecht. Leider hat es etwas geregnet.


M O R N E ::: S E Y C H E L L O I S

Der Morne Seychellois Park ist der größte Nationalpark der Seychellen. Er wurde 1979 im Nordteil der Seychellen eingerichtet und nimmt rund 1 / 5 der Insel ein. Er ist durch ein Wegenetz erschlossen, aber asphaltierte Autostraßen führen durch den Park. Auf halb- oder ganztägigen Ausflügen können 12 unterschiedliche Routen erforscht werden. Man sollte ihn auf keinen Fall auslassen. Die Fahrt war zuerst etwas schwummrig machend.

Die Straße ist oder war asphaltiert, aber sie hat sehr viele Kurven. Wir sind unterwegs mehrmals ausgestiegen und haben die Gegend betrachtet. Teils sah man bis zum Indischen Ozean hinunter. Das war schon atemberaubend, bei dem Höhenunterschied. Das Meerwasser wirkte von da oben besonders blau. Auch hat der Guide uns gesagt, wo unten am Meer die Villen der Stars und Sternchen liegen.

Dann gab es Aufklärung in der Botanik. Am besten ist mir die wilde Ananas im Gedächtnis geblieben. Die sah wie eine normale Ananas aus, hatte aber einen violetten Stick und eine violette Stoppelfrisur. Das ist eines meiner Lieblingsfotos geworden. Auch die grobädrigen Wurzeln vieler Bäume sind mir in Erinnerung geblieben. Wer alleine hinwill, es gibt gute Orientierungstafeln, wo alles beschrieben ist. Auch eine Teestation mit Teeausschank ist zugegen.


J A R D I N :: D U::: R O I

Mein letzter Tipp ist der Botanische Garten Jardin du Roi. Er liegt rund 20 Fahrminuten von Victoria entfernt auf einem Hügel, der auch zu Fuß in rund 15 Minuten durch Serpentinen von der Bushaltestelle erreichbar ist. Der Garten ist der Öffentlichkeit zugänglich und umfasst ein Museum und eine Saftbar. Im Garten kann man Affenbrotbäume, Guavebäume, Lippenstiftbäume, Nelkenbäume oder Vanilleranken betrachten. Eine Obstverkostung ist nur mit einem Führer möglich.

Wir haben uns viele Vanillestauden angesehen. Der Guide durfte auch Obst pflücken und zur Verkostung weitergeben. Das mit den Gewürzen kannten wir schon von Grenada her, also das war dort irgendwie gleich. Bei einer Kurztour erfährt man alles über die Gewürze und ihre Verwendung. Auch ein Schautrocknen gehört dazu. Dass man dabei mit Hand anlegen kann, ist eine sehr gute Sache. Manche haben sich dann noch extra Gewürze gekauft. Toiletten gab es im Schauraum auch.

Mir hat vorallem die üppige Landschaft sehr gut gefallen. Die Überständer mit ihren langen Lianen waren voll beeindruckend. Auch die Riesenschildkröten vor Ort waren nicht zu verachten.

Danke fürs Lesen

Celles

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1493 mal gelesen und wie folgt bewertet:
95% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • momo40 veröffentlicht 18.10.2015
    sh, lg
  • Bluebirdunfa veröffentlicht 29.09.2015
    lg
  • Winnie24 veröffentlicht 27.09.2015
    :-) LG
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Produktdaten : Mahé

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 21/07/2000