Erfahrungsbericht über "Mein CEWE Fotobuch"

veröffentlicht 21.02.2011 | Ela675
Mitglied seit : 06.06.2010
Erfahrungsberichte : 310
Vertrauende : 99
Über sich :
Ciao
Ausgezeichnet
Pro einfache Bedienung
Kontra eigentlich keiner
sehr hilfreich
Funktionsvielfalt:
Benutzerfreundlichkeit
Stabilität:
Installation
Updatemöglichkeit:

"Mein Fotobuch-Projekt"

Mein Cover

Mein Cover

Ich durfte endlich mal wieder an einem trnd-Projekt teilnehmen. Dieses mal jedoch nichts zu essen und keine Kosmetikprodukte. Nein, dieses mal durfte ich das CEWE Fotobuch testen. Und über meine Erfahrungen damit möchte ich Euch heute berichten.

CEWE COLOR

Das ist einer der führenden Foto-Dienstleister in Europa. In 12 Großlabors werden Fotos für über 45.000 Handelspartner entwickelt, z.B. für Schlecker, DM, Saturn, Real, Amazon usw.
Im Jahr 2009 haben sie mehr als 3,6 Millionen Fotobücher produziert. Das Unternehmen wurde 1961 gegründet. Die Fotoprodukte bekommt man in 24 europäischen Ländern und es werden über 2.700 Mitarbeiter weltweit beschäftigt.

CEWE COLOR AG & CO. OHG
Meerweg 30-32
26133 Oldenburg

Tel: 0441 / 404-0
Fax: 0441 / 404-421

Mail: info@cewecolor.de
Internet: www.cewecolor.de

Paketinhalt

Nachdem ich mich für den Test beworben hatte, bekam ich nach einiger Zeit eine Mail, dass ich dabei bin und das Paket zu mir unterwegs ist.

Als es angekommen ist, habe ich es natürlich gleich freudig geöffnet. Darin enthalten war mein Projektfahrplan, mein eigener 30 Euro Gutschein, die Fragebögen, 20 Gutscheine im Wert von 10 Euro und 10 Mitmach-Blöcke mit Gutscheinen von je 5 Euro, ebenfalls zum weitergeben.

Download der Software

Man geht auf www.cewe-fotobuch.de
Dort kann man sich die kostenlose Software runter laden.
Auf der rechten Seite ist ein rotes Feld, auf dem Download steht. Da klickt man drauf und wählt dann, ob Windows, Linus oder Mac. Dann wählt man den gewünschten Speicherort.
Nach der Speicherung klickt man dann auf „setup_mein_cewe-fotobuch“ und dann auf „Ausführen“. Nun öffnet sich ein Installations-Assistent, der einen durch die weitere Installation führt. Hier wird alles weitere mit „Weiter“ bestätigt. Das ganze dauert nun wenige Minuten und am Schluss klickt man auf „fertig stellen“. Nun öffnet sich das Programm.

Die Software

Das Programm ist sehr übersichtlich aufgebaut. Ganz oben findet man die Menüpunkte Startseite, Datei, Warenkorb, Preisliste, Optionen, Update und Hilfe.

Darunter kann man wählen zwischen Fotobuch XXL, Große, Kleine, mit Hochglanz-Veredelung, auf Fotopapier und Besondere Anlässe.

Meine Erfahrungen

Das trnd-Projekt war gültig für die Formate „Groß Panorama“ und „Compact Panorama“. Ich habe mir das Groß Panorama ausgesucht und habe dort auf „erstellen“ geklickt. Nun hat sich ein neues Fenster geöffnet, wieder ein Assistent. Dieser ist in 4 Bereich unterteilt:

1. Fotos auswählen und Seitenzahl festlegen
2. Stil aussuchen
3. Einband wählen und Titel festlegen
4. Nachbearbeitung

Beim ersten Schritt sind links die Ordner des Computers angezeigt. Da sucht man sich den richtigen Ordner aus und zieht die gewünschten Bilder einfach nach rechts. Hat man alle Bilder ausgewählt, klickt man unten auf „weiter“. Nun kann man zwischen verschiedenen Stilen auswählen. Also den verschiedenen Designs. Bei Reise z.B. können Muscheln oder Sand im Hintergrund sein, bei Familie kann es babyblau oder rosa sein,... Ich habe mich für Allgemein mit schwarzem Hintergrund entschieden.

Klickt man wieder auf „weiter“, kommt man zum nächsten Schritt. Man gibt den Titel des Fotobuchs und ggf. einen Untertitel an. Diese stehen dann auf dem Cover vorne und auch auf dem Buchrücken.

Klickt man nun auf „Fotobuch erstellen“, werden die Fotos in das Buch übertragen. Im nächsten Schritt sieht man dann, wie das Cover und die Seiten im Fotobuch aussehen würden und hat nochmals die Möglichkeit, etwas zu ändern.

Mann kann das Design und Layout für jede einzelne Seite ändern. Unten links sieht man die Informationen zum Buch, also welcher Einband, wie viele Seiten man hat und was es kostet.
An der oberen Seite hat man die Möglichkeit, die Fotos zu bearbeiten. Man kann Bildausschnitte wählen, das Seitenlayout verändern, Texte hinzufügen usw.

Viele meiner Bilder waren oben oder seitlich abgeschnitten. Aber das ist kein Problem. Man kann das Bild einfach mit der Maus anfassen, festhalten und dann in die gewünschte Position verschieben. Oder man klickt oben auf das Icon „Foto“, dann kann man das Bild noch bearbeiten, wenn man das möchte.

Bei manchen Bildern war in der Vorschau auch ein Ausrufezeichen zu sehen. Wenn man da mit der Maus drüber fährt, wird angezeigt, an was es liegt. Da steht dann z.B., dass man den Rahmen oder den Zoomfaktor verkleinern soll.

Ganz oben rechts sieht man noch die Qualität der Fotos. Grün bedeutet sehr gute, gelb befriedigende und rot ungeeignete Qualität.

Oben bei Layout gibt es einen ganz guten Button, der sehr hilfreich ist: „Nächsten passenden Layoutvorschlag anwenden“. Klickt man da drauf, ändert sich gleich das Bild. Ich habe mich bei querformatigen Bilder immer dafür entschieden, dass sie die ganze Seite einnehmen.

Links kann man auf jeder Seite bei Bedarf noch wählen, wie viele Fotos man pro Seite möchte.

Hat man alle Bilder wie gewünscht im Buch bearbeitet, gibt es unter der Ansicht ein paar schwarze Symbole. Da kann man auf „Vorschau zeigen“ klicken. Nun sieht man das Buch, wie es in Druckbuch aussehen würde und kann die Seiten anschauen. Mit „Esc“ kommt man wieder in die normale Software zurück. Nun klickt man auf den roten Button „bestellen“.

Am besten klickt man „In den Warenkorb legen und speichern“ an, dann kann man jederzeit noch auf das Buch zugreifen (z.B. wenn man es noch einmal bestellen möchte, bei Geschenken o.ä.). Nun wählt man aus, ob man das Fotobuch bei einem der vielen Partner versandkostenfrei abholen möchte (z.B. DM, Schlecker, Rewe, Real,...) oder ob man es für 3,95 Euro Versand per Post erhalten möchte.

Ich habe mich für Postweg entschieden, ich bin faul und möchte nicht in der Gegend herum rennen. .

Dann gibt man seinen Gutschein-Code an (wenn man einen hat) und registriert sich mit seinen persönlichen Daten. Hat man alles eingegeben und auf „weiter“ geklickt, erscheint noch einmal eine Übersicht. Hier prüft man alle Angaben, akzeptiert die AGBs und dann werden auch schon die Fotos an den Server übertragen. Auch das kann wieder ein paar Minuten dauern. Ist das erledigt, erscheint eine Auftragsbestätigung auf dem Bildschirm, die man sich ausdrucken kann. Klickt man auf „fertig“, landet man wieder auf der Startseite der Software und kann diese dann verlassen.

Kurz nach der Registrierung bekam ich eine Herzlich Willkommen Mail von Cewe und nach Abschluss der Bestellung war eine Auftragsbestätigung im Email-Postfach.

Produkte

Außer einem Fotobuch kann man bei diesem Anbieter natürlich auch digitale Fotos in Papier anfertigen lassen. Dann kann man seine Fotos als Fotoleinwand oder Poster drucken lassen. Man kann Fototassen, T-Shirts, Puzzles uvm. mit seinen Fotos erstellen lassen. Es gibt Fotokalender und Fotogrußkarten, mit Fotos bedruckte Mäppchen und Turntaschen. Eigentlich alles, was man sich so vorstellen kann.

zu den Preisen

Ich selbst hatte ja einen Gutschein, somit war das Fotobuch für mich kostenlos. Und ich kann ja schlecht alle Preise für alle Produkte hier aufführen, das würde, glaube ich, den Rahmen sprengen. Zudem ist es nicht wirklich interessant, da ja alle online nachschauen können.

Vollständigkeitshalber hier ein paar Preisbeispiele:
Fotos im Format von 10x15 cm kosten 0,12 Euro.
Ein Fotoposter in der Größe von 50x75 cm kostet 9,99 Euro.
Ein Wandkalender in DIN A4 kostet 14,99 Euro.

Lieferzeit / Versandkosten

Die Lieferzeit variiert bei den einzelnen Produkten von 2 Tagen bis zu 8 Tagen.
Die Versandkosten werden auf der Homepage gar nicht angezeigt (außer ich bin blind). In der Software selbst wurden sie beim Fotobuch mit 4,49 Euro angezeigt. Holt man sie bei einem der Partner ab, entfallen die Versandkosten.

Allerdings stand auf der Rechnung dann 29,95 Euro das Fotobuch und 4,49 Euro Bearbeitungsgebühr. Also insgesamt 34,44 Euro (die ich ja dank meines Gutscheins nicht bezahlen musste).

Das Fotobuch

Bestellt habe ich am So., den 06.02.2011, am 08.02. bekam ich eine Versandmitteilung per Mail und am 09.02. hatte ich die Benachrichtigungskarte der Post im Briefkasten. Das hat mich schon etwas genervt, denn von meinen früheren Fotobuchbestellungen (anderer Anbieter) war ich es gewöhnt, dass die Bücher so verschickt werden, dass sie auch in den Briefkasten passen.

Am 10.02. habe ich dann den Umschlag auf der Post abgeholt. Der Umschlag war aus roter Pappe. Darin enthalten war das Fotobuch, eingeschweißt in Plastikfolie und die Rechnung.

Das Cover sieht toll aus und gefällt mir richtig gut. Ich habe oben links die Überschrift und rechts vier kleine Bilder von meinen Fellnasen. Der Rest des Covers besteht aus einem Ausschnitt eines Fotos.

Die Deckseite ist ein cremeweißes Blatt, etwas festerer Karton. Die Seiten mit den Bildern sind glänzend und sehr glatt.

Zur Qualität der Ausdrucke: Die meisten Bilder kommen sehr gut und scharf rüber. Da hatte ich als Vorlage auch ein Bild in Originalgröße genommen. Diese wurden mir in der Software alle mit dem grünen Haken angezeigt. Dann gibt es einige, die sind etwas pixelig. Aber da bin ich auch selbst dran schuld. Da hatte ich verkleinerte Bilder (800x600 oder 640x480) genommen, weil ich zu faul war, die Originalbilder rauszusuchen. Diese wurden in der Software auch mit einem Ausrufezeichen angezeigt bzw. in orange/rot.

Selbst die Bilder, die ich vergrößert hatte (in der Software auf den Formatbutton gedrückt), sind sehr schön rausgekommen. Da geht dann das Foto über die ganze Seite, ohne einen Rand. Die Farben kommen toll raus und die Bilder wirken sehr klar.

Die letzte Seite ist weißes Fotopapier, mit dem Aufdruck von CEWE Fotobuch. Dann kommt wieder eine Seite in cremefarbenen Karton. Auf der Rückseite des Buchs ist noch ein Barcode aufgedruckt. Und dann hat man noch auf dem Coverrücken den Titel, damit man auch sehen kann, was drin ist, wenn das Buch im Regal steht.

Fazit

Ich habe früher immer meine Fotobücher beim T-Online Fotoservice bestellt, das hat mir besser gefallen. Aber so weit ich weiß, haben die inzwischen auch CEWE. Aber: Der Download ging einfach, das Fotobuch erstellen war einfach, die Software ist verständlich, man hat die Möglichkeit Bilder anzupassen und zu bearbeiten, es ging schnell – es gibt nichts, was ich wirklich bemängeln könnte. Die Qualität einiger Bilder ist etwas pixelig, aber wie beschrieben, bin ich da ja selbst dran schuld. Also vergebe ich eine Empfehlung und die volle Punktzahl.

Dieser Bericht wurde von mir auch schon auf dooyoo veröffentlicht.

PS: Ich hab noch ein paar 10 Euro-Gutscheine, falls jemand einen möchte. Allerdings muss man Neukunde sein.... Bei Interesse kurze PN

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 2936 mal gelesen und wie folgt bewertet:
73% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Regenbogen79 veröffentlicht 20.10.2011
    bh von mir:)
  • blonde.locke veröffentlicht 06.09.2011
    Super vorgestellt! BH von mir! LG
  • Race veröffentlicht 20.07.2011
    bh, habe dort auch letztes Jahr eins bestellt als Weihnachtsgeschenk für meine Mutter, kam super an und auch ich fand die Qualität echt spitze, LG Manu
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Mein CEWE Fotobuch

Produktbeschreibung des Herstellers

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 06/10/2006