Mercedes-Benz E 280 T CDI

Bilder der Ciao Community

Mercedes-Benz E 280 T CDI

E-Klasse - Kombi - obere Mittelklasse - Diesel

87% positiv

5 Erfahrungsberichte der Community

Erfahrungsbericht über "Mercedes-Benz E 280 T CDI"

veröffentlicht 08.05.2002 | Pappyboy
Mitglied seit : 15.12.2000
Erfahrungsberichte : 47
Vertrauende : 14
Über sich :
Gut
Pro Platzangebot
Kontra Qualität?!
sehr hilfreich
Zuverlässigkeit
Fahreigenschaften:
Empfundene Qualität:
Bedienung
Platzangebot:

"70.000 km: Zylinderkopf-Dichtung auch noch hin..."

Vielleicht haben wir ja ein Montagsauto erwischt, aber das ist auch keine wirkliche Entschuldigung!
Seit Oktober 1999 fahren wir einen Mercedes E290TD Kombi mit Erstzulassung Juni 1998 und hatten mehr Ärger, aber der Reihe nach:


Die Optik:
************************

Rein äußerlich kommt der E-Klasse Kombi mit einer sehr anmutig geschwungenen Form daher. Die zwei runden Scheinwerfer waren sicher im Anfangsstadium der Baureihe gewöhnungsbedürftig, aber mir gefällt das Gesicht dadurch sehr gut. Manche bezeichnen ihn als Schiff, denn mit einer Länge von 4,82 Metern ist er schon ziemlich lang. Dennoch ist er so übersichtlich, daß das Einparken keinerlei Probleme bereitet. Ich will hier nicht allzuviel auf das Äußere eingehen, denn sicher kennt jeder inzwischen dieses Auto von der Straße und außerdem ist oben ein Bild zu sehen.
Der Innenraum gestaltet sich modern und traditionell zugleich. Wurzelholz ziert die Armaturen und Türen, dezent und edel, in keinster Form überladen. Die Bedienungselemente sind alle sehr übersichtlich und gut erreichbar angeordnet. Sicherheit wird in Form von 4-6 Airbags groß geschrieben und die Sitze dürften für Passagiere jeder Größe durch viele Verstellmöglichkeiten überaus bequem sein. Das Platzangebot für die Insassen ist ebenso großzügig gestaltet wie der Kofferraum. Mit diesem Kombi kann man ohne Probleme mit vier Erwachsenen und dem entsprechenden Gepäck in den Urlaub fahren, oder ihn bei umgeklappter Rücksitzbank mit zwei Erwachsenen mal als Übernachtungsmöglichkeit. Ich denke der E-Klasse Kombi ist einer der größten Kombis am Markt.

Kleiner nützlicher Zusatz ist die an das Lüftungssystem angeschlossene Mittelkonsole. So kann man im Sommer einige Dosen zum hinein legen und sie werden durch die Klimaanlage direkt angenehm gekühlt. Doch Vorsicht: keine Heizung anschalten, wenn Schokolade drin liegt!


Die Leistungen:
************************

Für uns war das Auto zwar hauptsächlich wegen des Platzangebotes interessant, doch es hat noch einiges mehr zu bieten. Der 2,9 Liter Turbo Diesel ist mit etwa 8 Litern recht sparsam, aber dennoch schön leistungsstark. Okay, man kann ihn nicht mit unserem vorherigen Benziner vergleichen, aber für einen Diesel ist er echt spritzig.
Und er hat Kraft: so bewegt er einen Anhänger mit zwei Pferden problemlos Berge hoch und auch mal über matschige Wiesen, die zulässige Anhängelast bei gebremsten Anhängern liegt bei 2.100 kg, für einen Nicht-Offroader schon eine ganze Menge.
Bei längeren Fahrten ist dann der Tempomat eine sehr schöne Errungenschaft, und wenn’s mal rutschig wird unterstützt den Fahrer neben dem ABS ein Anti-Schlupf-System.
Zusätzliche angenehme Kleinigkeiten wie diverse Ösen um Ladungen anzugurten, Schiebedach, elektrische Fensterheber und die Zentralverriegelung mit Fernbedienung runden das Bild ab. Natürlich hat auch dieser Mercedes neben einer Wegfahrsperre, eine Alarmanlage und eine Klimaanlage (es gibt ihn aber auch mit Klimaautomatik, doch das finde ich übertrieben).


Erfahrungen:
************************

Tja, zuerst einmal die Positiven: wir haben immer alles mitnehmen können, was wir wollten, das Platzangebot ist enorm. Der verarbeitete Teppichboden und die Sitzpolster lassen sich sehr gut reinigen, selbst widerspenstige Hundehaare kann man einfach absaugen. Der Verbrauch ist immer konstant und das Automatikgetriebe schaltet sehr angenehm weich. Mal von den gleich folgenden schlechten Erfahrungen mit diesem Auto abgesehen, erfühlt es alle Erwartungen, die man normalerweise an ein Auto stellt.

Doch nun die Negativen: gibt es diese Montagsautos wirklich? Ich habe früher immer darüber gelacht, doch inzwischen glaube ich daran. Oder ist die Qualität von Mercedes wirklich so schlecht? Mal abgesehen davon, daß uns dieses Auto anscheinend auch noch Pech bringt, denn wir hatten bereits diverse kleinere und mittlere Unfälle mit ihm, treten immer wieder Mängel auf. So ließ sich das Schiebedach plötzlich nicht mehr schließen, ein neuer Schalter wurde eingebaut. Dann versagte der Fensterheber und ich durfte im Regen mit offenem Fahrerfenster nach Hause fahren. Als nächstes hatten wir auf einmal eine absolut verrückt spielende Elektrik, die zum Einen dazu führte, daß der Wagen nicht mehr ansprang und zum Anderen diverse Lampen zum flackern brachte, obwohl kein Zündschlüssel im Schloß steckte. Dann das Problem mit den Reifen: fährt man den erlaubten 205/65R15, den wir in Form eines Winterreifens verwenden, ist die Straßenlage genial, aber wenn man dann den ebenfalls erlaubten 235/45R17 als Sommerreifen aufzieht, sieht es schon gar nicht mehr so gut aus. Der Wagen sucht sich die Spurrillen und auch die sonstige Straßenlage wird unruhig. Also wieder die dünneren Reifen drauf und die Frage warum die anderen auch zugelassen sind. Und dann kam der Hammer: immer wieder erschien die Anzeige: Kühlwasser nachfüllen. Das konnte doch nicht sein! Wir ließen den Wagen in der Werkstatt prüfen und es wurde ein neuer Kühler eingebaut. Keine zwei Wochen später schon wieder die Warnmeldung. Also wieder in die Werkstatt und endlich wurde das Kühlsystem abgedrückt. Diagnose: Zylinderkopf-Dichtung defekt! Ein vorsichtiger Blick auf den Tachostand, der bei gerade mal 70.000km angekommen war. Freundlicherweise übernahm Mercedes dann 50% der Reparaturkosten und so mußten wir NUR noch 1.000 Euro bezahlen.


Fazit:
************************

Das Auto ist als solches ein Traum, sparsam, leistungsstark und geräumig. Doch die vielen angefallenen Mängel lassen mich, vor allem bei einem Preis von etwa 40.000,-- Euro an der Qualität der Marke Mercedes stark zweifeln. Wenn ich bedenke, daß der 5er BMW (Benziner) den wir vorher gefahren haben, bei 250.000km keinerlei Probleme machte, wird der nächste Autokauf wohl wieder bei den Bayern stattfinden.
Oder haben wir wirklich nur Pech? Ich bin auf eure Erfahrungen und Kommentare gespannt!
Ich empfehle das Auto aufgrund der Optik und des Platzangebotes dennoch, denn vielleicht haben wir ja wirklich nur Pech gehabt und ich muß ja leider eine Empfehlung aussprechen.


Liebe Grüße
Nina

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 5422 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • Zerni veröffentlicht 14.09.2002
    Servus und erst einmal Glückwunsch zum gelungenen Bericht ! Ja, Mercedes scheint sich bezüglich der Qualität auf einem höchst bedenklichen Kurs zu befinden. Meinen ursprünglichen Erfahrungsbericht zum 290er T-Modell muss ich mittlerweile etwas revidieren: Störungen beim elektrischen Schiebedach, permanent leergelutschte Starterbatterie, Störungen des Einspritzsystems...alles Macken, die man bei früheren Daimler Baureihen überhaupt nicht kannte. Der ehemals "Gute Stern auf allen Straßen" bedarf einer dringenden Kurskorrektur, sonst kriegt Mercedes beizeiten die Quittung präsentiert. Gut aussehen reicht auf Dauer nicht... Gruß Zerni
  • Anke.Braun1 veröffentlicht 24.07.2002
    über diesen bericht wird sich mercedes wohl nicht wirklich freuen. scheint als hätten die momentan nicht nur in der formel 1 probleme ;-)
  • dbritting veröffentlicht 17.05.2002
    Hi Nina! Danke für deine Bewertung! Mach doch mal nen Vergleich. Drachen ist mir zu sperrig/umständlich im Lift. Ist aber sicher zu fliegen. Es wird dir bestimmt viiieeeelll Spaß machen! Hast recht, der Moment bei einer geglückten Landung ist echt das beste! Lieben Gruß, Dani
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte