Erfahrungsbericht über "Meridol Zahncreme"

veröffentlicht 06.12.2012 | verbatim158
Mitglied seit : 17.09.2005
Erfahrungsberichte : 1345
Vertrauende : 142
Über sich :
Stammi in Ulm :) Ihr könnt euch gerne bei mir melden :)
Gut
Pro Verträglichkeit, Stärkung und Pflege des Zahnfleischs
Kontra keine Pflege/ Stärkung für die Zähne
sehr hilfreich
Kaufanreiz
Reinigungswirkung:
Geschmack:
Funktionalität der Verpackung:

"Regeneration hin oder her- Zähne müssen gepflegt werden!"

Meridol Zahncreme

Meridol Zahncreme

Hallo liebe Leser und Leserinnen

In meinem heutigen Bericht möchte ich euch mal wieder etwas zu einem Beautyprodukt erzählen, aber dies jedoch nicht mal wieder über ein Duschbad, sondern es soll heute um eine Zahnpasta gehen, die ich in meiner Stammapotheke zum Einkauf gratis bekommen habe: die Zahnpasta von Meridol. Meridol hat ja bei manchen Testseiten auch seine Produkte angeboten, aber hier hat man mich nicht angenommen. Gekauft hätte ich mir Meridol wahrscheinlich nie zum Ausprobieren, denn sie versprechen nur 1 einzige Wirkung und dies ist mir in meinem Mund zu wenig. Zum mindesten gegenüber den vielen Versprechen der anderen Hersteller. Dennoch habe ich mich gefreut eine Packung geschenkt bekommen zu haben, mit der man auch etwas anfangen kann, denn leider bekommt man ja sonst immer nur so kleine Probepäckle, aber dieses hier von der Zahnpaste ist genau richtig, um ca. 2 Wochen seine Zähen hiermit zu putzen und danach kann man eine Zahnpasta nicht nur in ihrem Aussehen bewerten. Pflegt die Zahnpasta von Meridol? Ist sie wirklich zur täglichen Mund- und Zuahnpflege geeignet? Das und mehr erfahrt ihr in meinem weiteren Erfahrungsbericht.
Aussehen

Natürlich ist meine Probe ein wenig kleiner als die normale Zahnpastatube, aber dennoch ist das Design gleich und auch die Zahnpaste innen drin hat das gleiche Aussehen, so dass ich euch diese beiden Dinge wenigstens wahrheitsgemäß beschreiben kann. Die kleine Tube ist zwischen 6 und 10cm hoch und steht, wie viele andere Zahnpastatuben auch, auf dem Kopf. In kleinen, aber fett geschriebenen, blauen Buchstaben steht dann Meridol drauf und daneben findet sich das Markenzeichen von Meridol- der Zahn, welcher im roten Zahnfleisch sitzt und darüber mit einem blauen Deckel geschützt wird. Darunter steht in blauen Buchstaben und türkisem Hintergrund: „Fördert die Regeneration von gereiztem Zahnfleisch“.
Die Zahnpasta an sich ist ebenfalls türkisfarben und hat die Konsistenz von einem Kaugummi, welcher sich in Berührung mit Wasser und Speichel zu einem flüssigen Schaum entwickelt. Dieser Schaum ist dann aber nicht mehr türkisfarben, sondern ganz normal weiß.
Allgemeines

Inhalt: 20ml bei der Gratisprobe (normale Größe: 100ml)
Preis: für mich gratis bei der normalen Größe ca. 2-3 Euro (je nach Kaufort)
EAN- Code: (ich habe ein unverkäufliches Muster)
Haltbarkeit: bis zu 2 Jahre (1 Jahr nach Anbruch)
Müll: grüner Punkt
Adresse des Herstellers: www.meridol.de
GABA Lörrach, Meridolforschung
Beratungsservice: 0800/8856 351

Inhaltsstoffe: Olaflur (Aminfluorid) und Zinn(II)fluorid, Fluoridgehalt 1400ppm.
Aqua, sorbitol, hydrated silica, silica dimethyl silylate, hydroxyethylcellulose, cocamidopropyl betaine, PEG-40 hydrogenated castor oil, aroma, sodium gluconate, limonene, PEG-3 tallow aminopropylamine, olaflur, stannous flouride, saccharin, hydrochloric acid, potassium hydroxide, Cl 74160

Geruch

Der Geruch ist oft der Vorbote des Geschmack, weswegen ich den Geruch immer vorher intensiv teste und erst wenn ich diesen für gut oder annehmbar befinde, teste ich auch die Zahnpasta selbst. Diese Zahnpaste riecht sehr minzig und sehr frisch, aber nicht scharf, so dass ich mir polare Kräuter unter der Zahnpasta vorstelle. Ich weiß ja auch gar nicht, was Meridol heißen soll- vielleicht ist das ja der lateinische Name für Minze?
Leider überträgt sich dieser Geruch nicht lange in meinem Mund, das heißt er bleibt halt dort nicht lange, was ich aber eigentlich nach dem Zähneputzen haben möchte.
Anwendung

Wie man richtig seine Zähne putzt werde ich euch hier nicht schriftlich erklären, denn am besten lässt sich so etwas immer noch zeigen. Und außerdem sollten wir das auch alle wissen, alle die sich nicht mehr sicher sind, können gerne ihren Zahnarzt fragen.
Diese Zahnpasta lässt sich leicht anwenden, da sie leicht aus der Tube raus zu drücken ist und dabei die Tube auch sehr angenehm in den Händen liegt (zum mindestens die Kleine). Auch lässt sich die Kaugummi- Zahnpasta leicht auf die Zahnbürste verteilen, was ich am Anfang allein anhand der Konsistenz nicht gedacht hätte.
Geschmack

Wie ich schon gesagt habe ist der Geruch ein Vorbote des Geschmacks und genau so, wie ich mir den Geschmack anhand des Geruchs vorgestellt habe, schmeckt auch die Zahnpasta- minzig und sehr frisch, dabei aber nicht scharf. Allerdings wenn man sich lange die Zähne putzt, so wie ich, dann hört die Zahnpasta irgendwann auf zu schmecken, da sie sich relativ schnell wieder auflöst. Das finde ich ein bisschen schade und zudem ist es auch nach dem Zähne putzen nicht so angenehm, wenn man dann gleich wieder den Minzgeschmack verloren hat. Wer diesen frischen Geschmack im Mund nicht leiden kann, ist mit der Meridol Zahnpasta gut beraten, denn der Minzgeschmack vergeht wie schon gesagt relativ schnell wieder.
Versprechen des Herstellers

Unter diesem Punkt möchte ich euch nun zusammengefasst einige Versprechen aufführen, die Meridol auf seiner Testpackung zum Besten gibt, damit der Verbrauche rüberzeugt wird. Bewertet doch am liebsten selbst, ob euch diese Versprechen überzeugen, denn auch ich gebe hier meine persönlichen Erfahrungen wieder.

Versprechen No.1: „fördert bei regelmäßiger Anwendung spürbar die Regeneration von gereiztem Zahnfleisch“: Ja, das stimmt. Mein Zahnfleisch wurde wirklich weniger gereizt und ich konnte gerade hohen Temperaturschwanken beim Essen und Trinken aushalten, was ich vorher nicht gekonnt habe. Von daher muss ich diesem Versprechen wirklich zustimmen.

Versprechen NO.2 „beugt Zahnfleischproblemen vor“: Auch hier würde ich positiv zustimmen, auch wenn ich kaum oder wenig Zahnfleischprobleme habe, aber seit der Anwendung der Meridol Zahnpasta habe ich keine Probleme mehr mit gereiztem Zahnfleisch und deswegen kann ich mir auch vorstellen, dass dies für mein Zahnfleisch auch auf lange Sicht gesund sein kann.

Versprechen NO3 „inaktiviert beim Zähneputzen zurückbleibende Reste bakterieller Plaque (Zahnbelag) und hemmt nachhaltig die Plaque-Neubildung“: Hier möchte ich nur teilweise zustimmen, denn das Inaktivieren kann ich nicht sehen und daher kann auch nicht beweisen, ob es nun stimmt oder nicht, aber im Zweifel für den Angeklagten. Doch die Plaque-Neubildung war bei mir genauso wie vorher auch, denn mein Zahnbelag hat sich definitiv nicht verringert- und sagt dies nicht genau dieser Satz aus?

Versprechen No.4 „Ihr spezielles Wirksystem übt eine wohltuende Wirkung auf das Zahnfleisch aus.“: Ja, definitiv, denn schon wenn man beim Essen und Trinken keinen Schmerze aufgrund der Temperatur im Zahnfleisch merkt (nur eventuell auf der Zunge), dann ist es einem schon wohler und auch mein Zahnfleisch kann sich so besser beruhigen.

Versprechen NO.5 „Das duale Fluoridsystem bietet wirksamen Kariesschutz“: Nein, dieses Versprechen glaube ich definitiv nicht, denn obwohl mein Zahnarzt meine Karies beseitigt hat, habe ich unter dieser Zahnpaste wieder neue Karies bekommen und auch mein Zahnarzt sagte mir, dass „nur“ ein duales Fluoridsystem nicht für einen ausgewogenen Kariesschutz dienen kann. Da gehört noch viel mehr dazu.
Mund- und Zahnpflege

Für meinen Mund und mein Zahnfleisch ist diese Meridol wirklich gut und pflegt auch dementsprechend gut, aber für die Zähne an sich kann ich wieder eine andere Zahnpasta nehmen. Alles Weitere siehe weiter oben. Auch die Reinigung ist ganz in Ordnung, aber wenn man länger putzt, dann bemerkt man hierbei bereits die Schwächen der Zahnpasta.
Verträglichkeit

Ich habe diese Zahnpasta gut vertragen und keine Anzeichen einer Unverträglichkeit gehabt, aber dennoch sehe ich die unzureichende Pflege für meine als schlecht an.

°°°FAZIT°°°


Eine gut verträgliche und für das Zahnfleisch auch echt gute Zahnpasta, die gut pflegt und für das Zahnfleisch ihre Versprechen auch hält. Für die Zähne jedoch ist diese Zahnpasta bis auf die kurze Reinigung nichts wert.
DESWEGEN: 3*Sterne und keine Empfehlung

Liebe Grüße,
eure Jasmin
(verbatim158)

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 1036 mal gelesen und wie folgt bewertet:
86% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
sehr hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • KATERNIKY veröffentlicht 10.12.2012
    Die nehme ich schon lange naja seit sie mir mein Zahnarzt empfohlen hat. LG Andrea
  • Sydneysider47 veröffentlicht 07.12.2012
    wirklich kritisch und toll beschrieben. Meridol habe ich noch nie gekauft, werde das nach Deinem Bericht wohl auch nicht tun. Viele Grüße und bh!
  • Geli3006 veröffentlicht 07.12.2012
    BH und LG. Angelika
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

Angebote "Meridol Zahncreme"

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Meridol Zahncreme

Produktbeschreibung des Herstellers

Haupteigenschaften

Hersteller: Meridol

EAN: 7610108059461

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 23/02/2000