Erfahrungsbericht über "Microsoft Xbox 360 E"

veröffentlicht 16.09.2017 | EchtGeileKonsolen
Mitglied seit : 08.06.2012
Erfahrungsberichte : 48
Vertrauende : 10
Über sich :
Kind: "Mama, ich hab das schlimmste Gefühl, das es gibt: Liebeskummer!", Mutter: "Ich hab nun wirklich ein wesentlich schlimmeres: Sozialneid!", Vater: "Ihr habt' s noch gut, ich hab nämlich beides - nur dreht es sich dabei um eine einzige Frau.....".
Sehr gut
Pro Z.T. leckere Grafik. Actionknaller! Auch Spiele mit psycholog. Tiefe. Filme & Musik!
Kontra Zu viele Ballerspiele für geistig Minderjährige. Mehr games könnten herausragen!
besonders hilfreich
Benutzerfreundlichkeit
Spieleauswahl
Ausstattung
Grafik
Sound

"Xbox 360 Slim!"

meine top-5!

meine top-5!

Auch wenn die 8. Konsolengeneration einige (aus meiner Sicht aktuell jedoch etwas wenige...)atmosphärisch beeindruckende Titel wie "Quantum Break", "Uncharted 4" oder "Mafia 3" Titel ebenso wie grafische Leckerbissen (auch davon könnte es inzw. m.E. mehr geben!), bspw. "Far Cry Primal" herausbrachte, möchte ich leidenschaftliche gamer dazu ermuntern, die vorherigen Konsolengenerationen nicht auf den Sperrmüll zu werfen, denn anspruchsvolle Zocker unterscheiden sich von -losen u.a. dadurch, dass Erstere sich für die geschichtliche Entwicklung von Videospielen interessieren... Da ich von ´97 bis 2009 fast ausschließlich auf der PS1 und später PS2 zokte und die 360 die Konsole war, mit der ich vor 8 Jahren überraschend von Sony zu Microsoft wechselte (die ersten ca. 4 Jahre war ich skeptisch...), will ich über die schreiben!

Die Xbox 360, Spielkonsole, DVD- & CD-Player in einem, erschien im Herbst 2005 (7. Generation)als Nachfolger einer Konsole, die technisch der PS2 volle Kanne überlegen war, jedoch ihr Image irgendwie nie in Griff bekam und im Kampf um die gaming-Weltherrschaft der 6. Generation gegen die PS2 komplett unterging und die Konkurrenten von Nintendo & Sega trotz des "übergewichtigen" Budgets nur hauchdünn vom Rang 2 fernhielt... - und da Softwareriese Microsoft natürlich nach den Sternen greifen wollte, analysierte er einige Fehler des Vorgängers. Einer davon war, dass bei der Original-Xbox für ca. 40€ eine DVD-Fernsteuerung nachgekauft werden musste um in den Genuss zu kommen, Filme auf seiner Konsole zu gucken und so war die DVD-Funktion bei der Xbox 360 von Anfang an freigeschaltet!
Die ersten Versionen der Konsole punkteten zwar mit ner Grafik auf einer - damals - neuen Dimension, doch es gab Probleme: Regelmäßig gab es den Fehlercode RROD (ich hab das Glück, den nur vom Lesen zu kennen ;), wo Spiele nicht ordnungsgemäß starteten oder während dem Zocken microsofttypisch abstürzten..., ca. zweieinhalb Jahre nach dem Konsolen-Release erschien die Elite-Version der 360 mit 120 GB Festplatte, von da an gehörten solche Probleme im Regelfall der Vergangenheit an. Ich muss dazu noch sagen, dass der Haupt- & die Nebenprozessoren (hab ich das richtig bezeichnet? wahrscheinlich nicht, ihr wisst ja, dass ich das BWL/VWL-Studium dem der Informatik vorzog, ihr habt mich trotzdem verstanden ;) immer derselbe blieb, für die Grafikkarten & Soundchips gilt dasselbe, verändert haben sich die Festplattengröße & die Bauweise des Geräts!
Ich muss noch sagen, der Laufwerk meiner im Herbst 2009 gekauften Elite-Version der 360 ging im Frühjahr 2014 kaputt (technisch funktionierte sonst aber alles einwandfrei), da sich der DVD-Laufwerk aber nicht mehr öffnen ließ, hat es natürlich trotzdem keinen Sinn mehr gemacht und ich kaufte danach die Slim-Version der 360, mit noch besserem Design (was mir als Mann eig. total egal ist) und viel größerer Festplatte.

WIE ARBEITET DER PROZESSOR:
Für ein Gerät, das 2005 rauskam (natürlich kam die Slim-Version > 1/2 Jahrzehnt später raus, der Hauptprozessor blieb aber wie gesagt das gleiche) bezeichne ich die Prozessorleistung mal als saugut! Wenn du die Slim-Version einschaltest, dauert es ca. 12 Sekunden bis du im Hauptmenü bist, bist du dort angekommen, wirste mit mehreren Animationen parallel begrüßt, so hat man schon das Gefühl, wow, das Ding ist flott! Das Scrollen im Menü geht ruckzuck und mir fallen keinerlei Verzögerungen auf, in weniger als einer Sek. bin ich vom 1. bis zum letzten Menüpunkt gescrollt, alles wirkt sehr sauber! Legst du ein Spiel rein, beginnt er, es zu lesen, in ca. 10 Sek. bist du dann im Menü des Spiels. In Spielen ist alles im Regelfall sehr flüssig. In meinem Lieblingsballerspiel Call of Duty 4 passieren stets gefühlte 100 Explosionen gleichzeitig, man hat das Gefühl, 100 Sachen passieren zugleich, man hört und man sieht alles mögliche, alles in angenehmem Tempo, Verzögerungen merke ich nicht. Fehlen euch noch Infos zum Arbeitstempo?
Ich bin, wie ihr wisst, kein Technikexperte aber einige Eindrücke hab ich doch authentisch beschrieben, oder? Natürlich kommt die "in game"-Arbeitsgeschwindigkeit nicht an die von PS4/Xbox One ran (von High End-Gaming-PCs/-Laptops ganz zu schweigen), ist aber ausreichend.
Zum Herunterfahren der Konsole reicht ein Wort: Ruckzuck!
Hinzufügen muss ich noch, bei manchen Titeln können im Spielmenü minimale Verzögerungen vorkommen (klar sind Xbox One/PS4 da flotter), das fällt aber nie so auf, dass man sich über fehlendes Tempo ärgern würde; im Konsolenmenü fallen mir wie ges. gar keine Verzögerungen auf.
Ein wenig kritisieren muss ich die Ladezeiten einiger Spiele, wenn du vom Spielmenü endlich ins in-game-Geschehen wechseln willst. Da sind die Zeiten man manchen Titeln nur unwesenltich schneller als bei meiner good old PS2, das darf bei ner next gen-Konsole eig. nicht sein...
Wenn ihr noch Infos zum Arbeitstempo braucht, schreibt es bitte als Kommentar, ich werde es dann ggfls. ergänzen.
---------------------------------------------------------------------
ZUR GRAFIK:
Als ich mich vorhin über die Ladezeiten beschwerte, meinte ich z.B. mein absolutes Lieblingssportspiel für die vorletzte Generation, NHL 12, kaum ist man im Spiel, glotzt man mit meilenweit geöffnetem Mund auf die (für damalige Verhältnisse) sensationell gestaltete Spieleröffnung, mit Laser, der Zuschauertribüne (erstere erreichen bei der Eröffnung schon TV-Realismus) und allem, was sonst dazugehört! Einfach total gut! Die Ingame-Grafik ist für ein Gerät, dessen Grafikchips vor > 10 Jahren fertiggestellt wurde absolut beeindruckend! Die Animationen von der Spielhalle, den Banden mit der dazugehörigen Werbung, die Zuschauertribünen & Trainerbank sind echt klasse, in total angenehmer Auflösung! Echtes TV-Übertragungsniveau erreicht das Spiel zwar nur in den Zwischensequenzen (z.B. Torwiederholungen, da sieht man bei NHL 12 gar keinen Unterschied zur echten Liveübertragung), doch so nah dran war nie eine Konsole zuvor, man genießt die zuckersüße Auflösung und parallel dazu die total lebendig & authentisch wirkenden Tribünen, Trainer & Auswechselspieler. Zwar sind z.T. die Ränder nicht 100% scharf, das fällt aber nur bei exaktem Hinsehen auf. Man merkt zwar, dass es gezeichnet ist, in den Zwischensequenzen aber schon nicht mehr... - es fehlt wirklich nicht mehr total viel zum echten Eishockey im TV!
Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe von Spielen, die zeigen, wozu die 360 optisch fähig ist!
Der Psycho-Actionthriller Alan Wake besticht mit sensationellen Landschaften in wundervollen Farben und hat eine wahnsinnige Umgebungsgrafik zu bieten! Auch das Rollenspiel Fable 2, das nicht mein Genre ist beeindruckt mit total toller Grafik! Man sieht unglaublich viele Details, die Farben sind traumhaft, der Realismus total beeindruckend, die Weitsicht auch! (dass Rollenspiele mal so was von NICHT mein Genre sind, ist total egal wenn´s um die Technik geht!) Die Autorennsimulation Forza Motorsport 3 bietet natürlich auch eine sensationelle Optik! Unglaublich schön, tolle Farben, süße Auflösung, total viele Details, sensationelle Landschaftsoptik!
Natürlich muss ich noch den totalen Realismus in Call of Duty 4 erwähnen, sensationelle Action, auch scharfe Texturen, du siehst alles mögliche parallel, alles, was explodieren kann explodiert, aus allen 4 Himmelsrichtungen wirste beschossen, total geiler Fotorealismus, außerdem passiert in dem Spiel alles total schnell und superflüssig!
Sleeping Dogs ist ein weiteres Spiel, das mich technisch beeindruckt hat! Die Farben + die Auflösung sind total schick, auch sind super viele Details des virtuellen Hongkongs sichtbar.
Das Spiel mit der sensationellsten Grafik ist m.E. das Ballerspiel Max Payne 3 - da man bei fast allen Spielen schon merkt, dass es gezeichnet ist und ziemlich viele, nahezu allen wichtigen, eben wie beeindruckende Animationsfilme wirken, waren die Grenzen bei Max Payne 3 fließend, also das Spiel war techn. dermaßen sensationell, dass die ingame-Grafik(!) schon erstaunlich nah an nem echten Kinofilm war!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------
DIE SPIELE:
Was nutzt die tollste Hardware, wenn die Soft- nicht mit"spielt"... ;-)?
Und auch wenn es Beeindruckendes und Sensationelles gab, muss ich auch ganz klar sagen, hier war mal so was von NICHT alles Gold, was glänzte... (war beim Widersacher PS3 keineswegs anders, da der eben genannte Kritikpunkt zum sehr großen Teil für Titel gilt, die für alle möglichen Systeme rauskommen...)

EXKLUSIVTITEL:
Zu den Starttiteln gehörte z.B. das Beat´m Up "Dead or Alive 4", das mit echt hübschen Animationen, einer Menge hübscher & realistisch wirkender Hintergrunddetails punktete, schon zum frühen Zeitpunkt wurde also gezeigt, dass die 360 für den grafischen Vgl. ganz klar zum Dreikampf mit Sony & Nintendo gerüstet ist! Dass Beat´m Ups eher für Kinder sind, muss ich keinem sagen, gibt aber nun wirkl. genügend Ballerspiele, für die dasselbe gilt... Also, inhaltich nix Besonderes, optisch jedoch schon durchaus beeindruckend, da grafische Fortschritte zur Xbox/PS2 unübersehbar waren, schon sehr früh... Ein weiterer Exklusivtitel, der relativ flott nach dem Konsolenrelease erschien ist die Rennsimulation "Forza 2", wobei der optische Fortschritt ggb. dem für die Original-Xbox ersch. "Forza" noch nicht sooo bahnbrechend war, in Sachen Fahrgefühl jedoch eine höhere Liga als jedes NFS, das ich in den letzten 10 - 12 Jahren spielte... - the real driving simulator...! Dass das Microsoft-eigene "Halo 3" nicht all zu lange auf sich warten ließ, ist nun wirklich keine Überraschung... technisch wurde garantiert noch nicht alles aus der Konsole herausgeholt, jedoch war die Optik auf jeden Fall schön und einigermaßen detailreich, jedoch noch nicht sooo fortgeschritten. Die Kampagne bot neben ordentlicher Action auch Atmosphäre und konnte auch ein ganz klein Bisschen emotional mitreißen, und genau das und nichts Anderes als das macht für mich ein wahres Next Gen-Erlebnis aus!
Später erschienen die zuvor schon genannte Rennsimulation "Forza 3", die grafisch wirklich enorm zulegte, beeindruckende Optik + total authentisches Fahrverhalten bot und das Ballerspiel "Halo Reach", das grafisch ordentlich zulegte, in Sachen Atmosphäre ggb. Halo 3 aber leider ein Stück zurückfiel. "Halo Reach" war ein ganz netter Mittelklasse-shooter.
Dafür legte "Alan Wake", das ich zuvor schon in höchsten Tönen lobte eine Atmosphäre hin, die auf Konsolen in dem Bereich neue Maßstäbe setzte. Der Begeisterung über die weitestgehend gelobte "Gears of War"-Reihe kann ich mich hingegen leider in keinster Weise anschließen, ich dachte beim Zocken an den Herbert Grönemeyer-Klassiker "Was soll das"...
"Fable 2" hab ich nur ein ganz kl. wenig gezockt, da es absolut gar nicht nicht mein Genre ist. Die leckere, detailverliebte, Grafik lässt den Spieler jedoch nur mit der Zunge schnalzen, für alle Rollenspiel-Fans ist es ein absolutes Muss! "Viva Pinata" ist, sagen wir mal, nicht erwähnenswert...
Die erwähnten Exklusivtitel machen prozentual nur nen geringen Teil aus, die deutlicheMehrheit der Spiele erscheint für fast alle oder gar alle Systeme. Und da gab es wie gesagt Großartiges, Unterirdisches & vieles dazwischen. UNZÄHLIGE Ballerspiele für geistig 11-16jährige =(.
Einige davon will ich euch vorstellen:

BALLERSPIELE:
"Crysis 2" begann vielvespechend und fiel zunächst durch die relativ fortschrittliche, z.T. effektvolle Grafik auf, der Storyteil wurde aber nach ca. 35-40% absolut unterirdisch, komplett sinnlose Ballerei gg. irgendwelche Aliens, Null Spannung, Null Unterhaltungswert, einfach nur schlecht, eher für Grundschüler als für Pubertierende...
Dann hätten wir die "Fear"-Reihe, eine (vermeintliche...) Actionhorrorreihe, die, ähnlich wie COD, weniger vom Storytelling sondern von nervenkitzliger Action leben soll. Leider gab es GAR keine Stelle, wo ich mich erschreckte und Spaß hatte ich beim Zocken rein gar keinen. Schockmomente? Fehlanzeige! Echter, unter die Haut geh., Nervenkitzel? Vergiss es...
Zu "Dead Space" muss ich sagen: Nur weil du es mit sehr großen Gegnern zu tun hast, die dich von hinten packen und auch jede Menge Schussverletzungen aushalten können, zockst du noch lange kein Doom... Zur "Left 4 Dead"-Reihe muss ich sagen, ich hatte das Gefühl, die wollen so viele Zombies, die du abknallen musst reinbringen wie in "Max Payne" oder "Call of Duty" menschliche Gegner. Leider war da absolut nichts, was mich in irgendeiner Form beeindruckte. Keine psychologisch beeindruckenden Momente, Null irgendwie beeindruckende Actionszenen.

Dann, liebe Kinder, hätten wir z.B. noch das Bond-Ballerspiel "007 Ein Quantum Trost".
Peng-Knall hier, knall-peng da, mehr gibt es nicht, keine Taktik, Null Innovationen! Da freuen sich alle 15jährige! Achso, es gibt noch Verfolgungsjagden... Nein, wer einen anspuchsvollen Bond-shooter will, sollte zum N64-Klassiker "007 GoldenEye" greifen, das hier kann man hingegen getrost vergessen! Das vorhin schon genannte Ballerspiel "Max Payne 3" ist eine sensationelle Tec Demo, doch so sehr ich die Technik lobte, so sehr muss ich den Inhalt tadeln! Nur peng, bumm, knall, NICHTS weiter! Die Macher haben weder durchschaut, was die ersten 2 Teile auf Original-Xbox/PS2 so gut machte, nämlich die sensationelle Atmosphäre, die psycholog. Effekte in den Träumen des Hauptprotagonisten etc., nein, nichts davon war im 3. Teil zu sehen! Nur gefühlt eine Million Gegner pro Level, die du in Zeitlupe abballerst, yeah, wie beeindruckend *rolleyes*. Das ist für mich trotz der Spitzengrafik auf einer neuen Stufe kein Fort- sondern ein gewaltiger RÜCKschritt, wenn ich an die künstlerisch hochwertigen Teile 1+2 denke, was die Teile nicht davon abhielt, 2 Actionknaller zu sein... Zu "Metal Gear Solid V" hab ich in etwa dasselbe wie zu Max Payne 3 zu sagen, nur mit dem Unterschied, dass es technisch kilometerweit hinterherfährt... Und "Resident Evil 5" ist das schlechteste von allen, die zuvor genannten Gurkentitel (inhaltlich ges.) sahen wenigstens noch alle halbwegs gut aus...
"Far Cry 3" spielt schon in ner viel höheren Liga als alle zuvor genannten "Multiplattformtitel"! Tolle, mitreißende Handlung, sicher ist die emotionale Kraft oberflächlich aber für so zieml. alle zuvor genannten "Multigames" ist das nun wirkl. ein absoutes Fremdwort. Ziemlich gelungene Grafik und eine Menge Feuerkraft ;). Zusammen mit der "Bioshock"-Reihe stellt Far Cry 3 für mich den oberen Rand der Mittelkl. dar!

MILITÄRSHOOTER:
"Homefront" - Finger weg von diesem zu 100% misslungenen VERSUCH, Modern Warfare 1+2 zu klonen...
"Battlefield 3" - Eine Kampagne, die sich trotz gelungener Grafik in keinster Weise mit denen von MW 1+2 messen kann! Die Tabellenspitze erkennt das Spiel nicht mal mit dem Fernglas, es gibt zwar Action aber das Brutalitätsgefühl fehlt, die Inszenierung ist 100% schlechter als in MW1+2, keine Intensivität, mittelmäßige Inszenierung. Der Onlinemodus ist 0815.
"Battlefield Bad Company 2" - die Kampagne fand ich überhaupt nicht aufregend. MW 1+2 sind m.E. 100* intensiver, nervenkitzeliger und actionreicher! Kampagne also eher links liegen lassen und online ballern, das macht definitv Laune! (kommt aber nicht an MW 1+2 ran!)
"Call of Duty 4 - Modern Warfare" - mein absolutes Lieblingsballerspiel: Sensationelle Inszenierung, total intensiv von der 1. bis zur letzten Aktion, Schusswechsel ohne Grenzen, Nervenkitzel, Dramatik und das pausenlose Gefühl, mittendrin statt nur dabei zu sein. Zugegeben, die COD-Reihe glänzt nicht mit oscarreifem Storytelling und da macht dieser 4. Teil keine Ausnahme aber die sensationell intensiv inszenierte Action, Brutalität (mehr als in Battleblöd), geile Schlachtfelder, kein Abbruch der Intensivität, kombiniert mit beeindruckender Optik, einem angenehmen Gameplay und alle anderen vorhin genannten Vorzüge gleicht das mehr als aus! Auch online wird dein fun nie enden, Bad Company 2 ist schon stark, das hier ist aber noch nen Tick besser ;).
"Call of Duty - Modern Warfare 2" - die extrem coole, ultracool, nervenkitzelig inszenierte Fortsetzung des absoluten Überspiels. Super actionreich, von der Brutalität, der pausenlosen Action, gemixt mit dem Gefühl, live dabei zu sein könnten sich Battlefield uvm eine Scheibe abschneiden! Online gehört das Spiel für mich neben MW1 & Bad Company 2 ebenfalls zu den 3 besten
shootern!
"Call of Duty - Modern Warfare 3" - was haben sich die Entwickler bei dem Blödsinn denn gedacht?!
Es gibt viel Action, aber es ist auch immer eine Frage der Inszenierung und wie man diese psychologisch rüberbringt, und da versagt dieses Blödsinnsspiel auf ganzer Linie! Einige Nachfolger wie "Ghosts" fand ich sogar noch schlechter als MW3, am schlimmsten war "Advanced Warfare", das war dermaßen unterirdischer Müll, dass Trapattoni wohl sagen würde: "Was erlauben Call of Duty, diese Spiele sein schwach wie eine Flasche leer", weitere Worte überflüssig.

OPENWORLD-ACTION:
"Mafia II" - ein absoluter Knaller, aboslut beeindruckende Story, richtig brutale Szenen, eine Menge Action, Verfolgungsjagden, abwechslungsreiche Szenen, Kampfsystem, Schießereien, darüber hinaus wurden die Charaktere echt gut ausgearbeitet! Wahnsinnige Unterhaltung, knallhart, ein absolutes Muss für jeden Liebhaber von knallharter Action & beeindruckend inszenierten Gangsterstorys! Ein weiterer sensationeller Openworldaction-Copthriller war "Sleeping Dogs"! Weltklasse Kampfsystem, beeindruckende Action, nervnekitzelige Handlung! Zugegeben, die Charaktere sind etwas blass aber der schmale Grad des Undercover-Cops, der einerseits seine Pflicht als Polizist erfüllen aber parallel dazu sich auch an die Gangster gewissermaßen anpassen muss (erinnert natürlich an "Departed" mit Nicholson, Damon etc.) reißt durchaus emotional mit, die Actionelemente sind Weltklasse, ganz tolles Spiel!
Dann hätten wir selbstverständlich noch die GTA-Reihe, da ich die 35 bedauerlicherweise schon überschritten hab *heul* und mein Alter sich nicht mehr auf 3 ab- sondern auf 4 aufrunden lässt, bin ich von GTA natürlich nicht mehr sooo fasziniert wie früher aber das Storytelling des Gangsterparadieses Liberty City, wo der 4. Teil spielt, ist, besonders in der 1. Hälfte, doch schon sehr spannend, nervenkitzelig und emotional mitreißend. Man kann natürlich auch die Stadt erkunden, Passanten angreifen und sich spektakuläre Verfolgungsjagden mit den Cops liefern, die dich aus der Luft und am Boden mit allem verfolgen, interessiert mich aber alles nicht besonders, für mich zählt nur die Hauptstory, aber dass die Action dort z.T. hyperspektakulär ist, muss ich keinem sagen, ist eben GTA, bleihaltige Verfolgungsjagden zu fuß, auf Autobahnen, im Wasser und in der Luft; mehr geht wohl nicht... Der 5. Teil bot mir wirklich viel zu viel von diesem Openworldblödsinn, es ist schon ein top-Spiel, dennoch etwas überschätzt, die hätten sich eher auf die Handlung konzentrieren sollen (nicht, dass die im 5. Teil schlecht sei, aber...)
Weitere Openworldactiontitel, an denen mir irgendwas gefiel gibt es nicht... "Watch Dogs"war ein Spiel, das die Welt nicht braucht, da es NICHTS qualitativ Hochwertiges bot (vom 2. hab ich keine Ahnung), "Omerta/City of Gangsters" konnte in absolut gar keinem Bereich mit seinen Vorbildern mithalten, "Saints Row" bietet netten Humor, angesichts der starken Konkurrenz aber eig. komplettüberflüssig und sooo lustig fand ich´s nun auch wieder nicht, bei "Just Cause" fragt man sich, ob das für Grundschüler ist, oder... naja, egal, Finger weg!
"Assassins Creed" ist eine Reihe, die die Welt nicht braucht, (nein, es ist auch nicht brutal!) auch das Actionwestern "Red Dead Redemption" hat mir absolut gar keinen Spaß gem. und ist m.E.total überschätzt und im Prinzip ist das Openworld-Genre nicht notwendig! Selbstverständlich sind GTA 4+5, Mafia 2 sowie Sleeping Dogs sehr starke Spiele, doch das liegt an der grundsätzlich außergewöhnlich hohen Qualität dieser Titel und hat mit diesem Openworld-Gedöns ziemlich wenig zu tun! Aber diese 4 Spiele beweisen, was in Sachen Dramaturgie und Nervenkitzel auf der 360 funktionieren, was natürlich sehr für diese Konsole spricht!
---------------------------------------------------------------------
XBOX LIVE:
Nutze ich im Prinzip fast nie, da ich auf meinem Laptop & meinem Handy Internetanschluss habe...
Modern Warfare 1+2 sind online sensationell spaßig und machen süchtig und der Onlinemodus von Battlefield Bad Company 2 ist auch nicht von schlechten Eltern. Das Zocken kostet ca. 6,70€ mtl., das pure Surfen im Internet ist mittlerweile kostenlos.
------------------------------------------------------------------------
GESAMTURTEIL:
Es mag so geklungen haben als sei ich mit den Spielen überwiegend unzufrieden, das kann man so aber nicht sagen! Es ist eben schwer, das perfekte Videospiel zu machen, das gilt auch für die Konkurrenzprodukte von Sony & Nintendo! Und auch für die Next Gen-Konsolen, wo viele Spiele optisch wie SEHR gute Animations- aber eben noch lange nicht wie echte Kinofilme wirken...
Da die Original-Xbox, die ein relativ feines aber eben zieml. kleines Spieleaufgebot bot, im Kampf gg. Sonys Erfolgsmodel PS2, das eine Armada an Spielen präsentierte, von denen alles andere als alle Weltklasseformat hatten völlig unterging, war Microsoft gezwungen, die Strategie zu verändern... Und das erklärt, wieso eine Armada von unterklassigen Baller- sowie Openworldactionspielen, von denen die Welt bei weitem nicht alle braucht, zum Spielesortiment der 360 gehörte...
"Max Payne 3" zeigte ja, dass man mit der 360 schon gefühlt zu fast vollkommener Grafik fähig ist; leider war es auch ein Paradebsp. dafür, wie man das perfekte Ballerspiel für 11-16jährige macht...
Die Exklusivtitel "Forza 3", "Fable 2" sind Spiele, die mit sehr leckerer Grafik punkten konnten und für Fans von Autorenn- & Rollenspielen totales Muss sind, ich hab zwar komplett andere Vorlieben, im Rahmen der Genres jedoch absolute top-Spiele mit herausragender Optik und mit der "Halo"-Reihe hat man eine exklusive Ballerspielreihe der sehr ordentlichen Mittelklasse!
Mit "Modern Warfare 1+2" gelangen den Machern auf der 360 die "perfekten shooter": Action ohne Grenzen on- und offline, Nervenkitzel und Intensivität pur und das Gefühl, selbst mittendrin im Schlachtfeld zu sein, ein solches Erlebnis hätten früheren Generationen nicht hinbekommen; und mit "Bad Company 2" der "perfekte Onlineshooter". "Far Cry 3" bietet auch noch actionreichen Nervenkitzel! "Mafia 2" und "Sleeping Dogs" fand ich auf allen Ebenen sensationell gut, die Spiele zeigten wie man intensives und absolutes mitreißendes Storytelling mit knallharter Action und fast kinoreifer Grafik verbindet, so stell ich mir Next Gen vor, und natürlich gehören GTA 4+5 auch noch mit zur Oberklasse, ich bin kein riesiger GTA-Fan mehr, weiß die beiden Titel aber extrem zu schätzen (wobei mir der 4. mit den Cousins Bellic klar besser gefiel); und mit "Alan Wake" erschuf man einen super actionreichen und psychologisch tiefgründigen absoluten Exklusivknaller! Hat man genug von dem Gefühl, in "Modern Warfare 1+2" mittendrin im Geschehen zu sein, vom Gangster- in "Mafia 2" sowie "GTA 4+5" oder dem Undercovercopleben in "Sleeping Dogs" oder dem intensiven Nervenkitzel in "Alan Wake", entspannt man sich bei einer Partie "Fifa" oder "Pro Evolution Soccer", insofern vergebe ich gerne 4/5*, denn dass es ca. 10-15 absolute top-Titel gibt und der Rest nur eine ergänzende Rolle hat, ist bei Konsolen eigtl. ja normal...
Darüber hinaus können Zocker, die die aktuellen Next Gen-Konsolen und die dazugehörigen Spiele zu teuer finden auf der 360/PS3 immer noch halbwegs aktuelle Titel wie GTA5, Far Cry 4 oder Fifa 17 zocken, die technischen Abstriche muss man dann logischwerweise in Kauf nehmen...

Community Bewertungen

Dieser Erfahrungsbericht wurde 150 mal gelesen und wie folgt bewertet:
100% :
> Wie bewertet man einen Erfahrungsbericht?
besonders hilfreich

Ihre Bewertung zu diesem Erfahrungsbericht

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht

  • dik1609 veröffentlicht 14.11.2017
    BH und Glückwunsch :-)
  • Cosmay veröffentlicht 05.11.2017
    Grandios :)
  • Halinamaryja veröffentlicht 23.10.2017
    Top
  • Haben Sie Fragen? Loggen Sie sich auf Ihr Ciao-Konto ein, um dem Autor einen Kommentar zu hinterlassen. Sich anmelden

beliebteste ähnlich Produkte

Produktdaten : Microsoft Xbox 360 E

Produktbeschreibung des Herstellers

Konsole - 2013 - für 4 Spieler

Haupteigenschaften

Hersteller: Microsoft

Direktaufnahme vom TV: Konsole

EAN: 0885370593099

Ausgabejahr: 2013

Spiel / Max. Anzahl von Spielern: 4

Ciao

Auf Ciao gelistet seit: 27/12/2013