Erfahrungsbericht über

Miele H 4215 B

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Miele H 4215 B

 

Alle Miele H 4215 B Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Miele Backofen H 4215 B

5  21.05.2007

Pro:
siehe Erfahrungsbericht

Kontra:
keine

Empfehlenswert: Ja  Der Autor besitzt das Produkt

hochsauerlaender

Über sich: Liebe Leserinnen, liebe Leser meiner Berichte. Ich wünsche Ihnen / euch an dieser Stelle frohe Oster...

Mitglied seit:03.08.2006

Erfahrungsberichte:376

Vertrauende:106

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 88 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

*** Allgemeine Info ***

Anlässlich des Kaufs einer neuen Einbauküche mit allen erforderlichen Geräten und Materialien, war natürlich auch ein neuer Backofen fällig.

Da die anderen Geräte alle von Miele waren, war eigentlich klar, dass auch der Backofen von Miele sein würde, nämlich das Modell H 4215 B.

*** Gerätebeschreibung, Bedienung ***

Es handelte sich um das "übliche" Einbaugerät mit den sog. Standardmaßen 60 x 60 cm (B x H). Die Ansichtsfront / Forderfront ist im Edelstahl-Look gehalten.
Oberhalb der Backofentür sind die erforderlichen Einstellknöpfe für die Betriebsarten und die Temperaturen angeordnet.

Aus Gründen der Sicherheit können diese Knöpfe - Knebel, wie sie von Miele genannt werden - versenkt werden.

Zwischen den beiden Knöpfen ist die Digitaluhr angebracht. Neben der aktuellen Tageszeitanzeige lässt sich hiermit die eine sog. Kurzzeit und auch eine Garzeit programmieren.
Jeweils nach Ablauf der Zeiten ertönt ein entsprechender Signalton.
Es stehen drei unterschiedliche Töne zur Auswahl (wer es denn dann benötigt ;-) )

Der Backofen bringt alle üblicher Weise benötigten bzw. regelmäßig zu nutzenden Betriebsarten mit. Eingestellt werden sie mit Hilfe des linken Knopfes / Knebels. Es stehen zur Verfügung:


-> Schnellaufheizen <-

Wie es der Name bereits verrät, wird hier Alles, was der Ofen an Möglichkeiten bietet, aktiviert. Es werde konkret der Unterhitzeheizkörper und auch das Gebläse eingeschaltet, damit der Ofen möglichst schnell die gewünschte Temperatur erreicht.
Wenn sich dann die Kontrollleuchte ausschaltet, ist die gewünschte Temperatur erreicht; jetzt muss der Betriebsartenwählknopf auf die gewünschte Gar- bzw. Backart umgeschaltet werden.

Ich persönlich würde dies als Turbovorheizen bezeichnen.


-> Heißluft plus <-

Hier wird mit heißer Luft gearbeitet. Das eingebaute Gebläse saugt die Luft aus dem Garraum und verteilt die heiße Luft durch die Öffnungen in der Rückwand gleichmäßig wieder in den Garraum hinein. Hierdurch entfällt in fast allen Fällen das Vorheizen des Ofens, da die Hitze sofort und direkt an das Gargut abgegeben wird.

Man muss sich dies grundsätzlich wie ein Fön mit breitem Fächer vorstellen.

Der Vorteil hierbei besteht darin, dass auf mehreren Ebenen gebacken, gegart, gebraten werden kann.
Auch kann hier eine niedrigere

Bilder von Miele H 4215 B
  • Miele H 4215 B Bild 52747411 tb
  • Miele H 4215 B Bild 52747518 tb
  • Miele H 4215 B Bild 52747732 tb
Miele H 4215 B Bild 52747411 tb
Miele Backofen H 4215 B - Vorderansicht außen -
Temperatur als üblich gewählt werden - Stichwort Fön-Prinzip.


-> Umluftgrill <-

Hier wird das rückwandige Gebläse und der Grillheizkörper abwechselnd ein- und ausgeschaltet. Der Vorteil gegenüber dem "normalen" Grillen besteht darin, dass die eingestellte Temperatur niedriger ist als üblich, da ja abwechselnd die Hitze durch den Grill und durch das Gebläse an das Gargut gelangt.


-> Grill <-
Hierbei handelt es sich um das "normale" bzw. übliche Grillen. Durch die extrem hohe Heizleistung wird der Heizkörper innerhalb von wenige Minuten rot glühend. Dadurch wird die zum Grillen erforderliche Strahlung und Hitze erzeugt.


-> Bräunungsgaren <-

Beim sog. Bräunungsgaren sind der Grill- und auch der Unterhitzeheizkörper in Betrieb.


-> Ober-/-Unterhitze <-

Die eigentlich übliche, konventionelle Betriebsart, bei der die Wärme von oben und unten an das Gargut, Backgut, Bratgut herangeführt wird. In vielen Fällen ist hier das Vorheizen Pflicht.


-> Beleuchtung <-

Die letzte Stellung - von der Null-Stellung einmal abgesehen - ist das manuelle Ein- und Ausschalten der Backofenbeleuchtung.

Der rechte Knopf / Knebel ist für die einzustellende, frei wählbare Temperatur zuständig.

Im mittleren Bereich, oberhalb des Bügelgriffs für das Öffnen der Türe, ist die elektronische Uhr untergebracht, die neben der Anzeige der Tageszeit auch wie folgt genutzt werden kann:

-> Kurzzeit programmieren <-

Überwachung von voreingestellten Zeiten für spätere Eingriffe, also z. B. als Kurzzeitwecker um nach einer gewissen Zeit dem Gargut noch weitere Zugaben, Gewürze o.ä. hinzu zugeben, oder es - klassischer Fall - zu begießen.
Einstellbar ist dieser Kurzzeitwecker von 1 Minute bis zu maximal 23 Stunden, 59 Minuten.

Die Programmierung / Einstellung ist denkbar einfach. Die dreieckige Programmiertaste sooft betätigen bis das kleine Glockensymbol erscheint. Nun kann durch wiederholten Druck auf die Tasten Plus bzw. Minus die gewünschte Zeit eingestellt werden. Es läuft der Countdown ab, die letzte Minute wird Sekundenweise heruntergezählt. Bei Null, also nach dem Ablauf des Countdowns blinkt das Glockensymbol, gleichzeitig ertönt der eingestellte akustische Melder.

-> Garzeit programmieren <-

Gleichermaßen kann mit der Garzeit verfahren werden. Die dreieckige Programmiertaste sooft betätigen bis das kleine Garzeitsymbol (stilisiertes Gefäß aus dem Hitze aufsteigt) erscheint. Die Betriebsart und Temperatur sowie die gewünschte Dauer eingeben. Auch hier läuft der Countdown wieder ab - wird die verbleibende Garzeit angezeigt. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich der Backofen automatisch ab.
Das Kühlgebläse läuft jedoch noch nach.
Auch hier wird wieder optisch und akustisch auf das Ende hingewiesen.


*** einige technische Informationen und mitgeliefertes Zubehör ***

Der Miele Backofen H 4215 B ist mit einem Wrasenkühlsystem ausgestattet.

Sobald der H 4215 B eingeschaltet wird, läuft automatisch das Kühlgebläse an, das dafür sorgt, das der heiße Wrasen im Garraum mit kalter Raumluft gemischt und abgekühlt wird, bevor er dann zwischen der Gerätetür und der Bedienblende nach Außen abgegeben wird.
Nach einem Back-/-Garvorgang bleibt das Kühlgebläse noch eine Weile eingeschaltet, damit sich keine Luftfeuchtigkeit im Innenraum, an der Bedienblende oder am Schrankumbau niederschlagen kann. Das Kühlsystem schaltet sich automatisch aus, wenn eine bestimmte Temperatur unterschritten ist.

kurze Erklärung zum Begriff Wrasen:
Unter Wrasen ist im allgemeinen der Fachbegriff für Koch- oder Backdunst zu verstehen, der neben der Luft insbesondere auch Wasser und Fettbestandteile enthält.

-> PerfectClean veredelte Oberflächen / katalytisch emaillierte Rückwand <-
Die Oberflächen des Back-/-Garraumes, die Backbleche und die Fettpfanne sind PerfectClean redelt. Hierbei handelt es sich um eine Anti-Haftbeschichtung, die ein Festbacken weitestgehend verhindert und dadurch auch die Reinigung erheblich erleichtert.

Die Rückwand des H 4215 B ist mit dunkelgrauem katalytischem Email beschichtet, das sich bei hohen Temperaturen selbsttätig von Öl- und Fettspritzern reinigt.

Der H 4215 B bietet drei Einschubebenen von denen die unterste mit Hilfe eines Teleskopauszugs vollständig herausgezogen werden kann.

Des Weiteren lagen meinem Gerät ein Backblech, eine Fettpfanne und ein Grillrost bei. Als Service - angeblich vom Möbelhaus - wurde auch noch ein Bräter, Modell Gourmet-Bräter HUB 61-22, beigelegt.

Der Backofen H 4215 B ist lt. Datenblatt in die Energieeffizienzklasse A eingestuft. Dies ist m. E. dadurch erklärbar, dass der Innenraum nach EN-Norm "nur" 50 Liter Nettovolumen umfasst.

Für mich, als Laie, war beim Betrachten des Innenraums direkt klar, dass dieser insgesamt etwas kompakter, will sagen, kleiner ausgefallen ist, als der Raum der bislang genutzten Geräte. Dies dürfte daran liegen, dass die Isolierung natürlich besser bzw. dicker geworden ist. An den Außenmaßen hat sich ja schließlich nichts getan.

Die Anschlusswerte / Verbrauchswerte:
Spannung: 220 - 240 V, 50 Hertz - wie bei uns üblich -
Anschlusswert: 3.500 W Leistung

Der Energieverbrauch wird für die konventionelle Beheizung mit 0,82 kWh, Garzeit 47,5 Minuten

für Umluft/Heißluft mit 0,79 kWh, Garzeit 46,5 Minuten

angegeben. Alle Werte natürlich wieder nach EN-Norm.

Die tatsächlichen Werte werden sicher zu den angegebenen differieren, da ich mir nur schwer vorstellen kann, dass nach EN-Norm gebacken, gegrillt, gekocht oder gebraten wird.

Da ich nun schon bei den technischen Werte bin. Die Geräuschentwicklung wird mit dB(A) re 1 pW angegeben. Dies sagt mir zwar herzlich wenig. Ich persönlich kann nur feststellen, das das Gerät "flüsterleise" ist. Will sagen, selbst der Lüfter / Ventilator ist kaum wahrnehmbar.


*** Gebrauchsanweisung ***
Abschließend noch eine Anmerkung zur Bedienungsanleitung, konkret genannt Gebrauchs- und Montageanweisung.

Die Anleitung ist sehr ausführlich und gut beschrieben, alles was an Fotos / Grafiken abgebildet ist, lässt sich gut und klar erkennen. Die Struktur und der logische Aufbau der Gebrauchsanweisung lässt in meinen Augen keine Schwachstellen erkennen.

Tipps und Tricks bzw. Empfehlungen zu den einzelnen Nutzungsoptionen (Backen, Braten, Grillen, Einkochen, Auftauen, Garen etc.) sind gut beschrieben. Die Hinweise zur Pflege, mögliche Fehlerursachen einschließlich der Fehlerbehebung sind auch schlüssig und klar.

Die Anleitung ist durchweg in Deutsch gehalten (nicht wie so oft auf 10 eng bedruckten Seiten 20 verschiedene Sprachen).

Für die Gebrauchsanweisung eine klare 1 als Schulnote.

*** Gesamteindruck des Geräts ***

Hier kann bis jetzt nichts Nachteiliges gesagt werden. Die Verarbeitung ist gut, die Ergebnisse sind absolut ansprechend und überzeugen. Natürlich muss anfangs etwas experimentiert werden, um das Optimale "herauszuholen", aber das ist ja bei einem neuen Gerät immer so.

Mein abschließendes Fazit. Der Kauf des Miele Backofen H 4215 B habe ich bislang in keinster Weise bereut.

Leider kann ich zum Preis keine Aussagen treffen, da es ein Teil des Gesamtkonzepts (neue Küche "mit allem Drum und Dran: Miele Geschirrspüler G 977 i, Miele Kühl-/-Gefrierkombination KF 9713 iD, Miele Glaskeramikkochfeld KM 500, Miele Dunstabzugshaube") war.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
MaeusleXXL

MaeusleXXL

11.11.2012 17:18

Bh...

knopfi.de

knopfi.de

08.03.2012 15:57

Auch von mir die Höchstwertung! greetz@knopfi

MoeGott

MoeGott

26.09.2010 08:14

bh nachgereicht

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 9481 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (3%):
  1. MaeusleXXL
  2. knopfi.de
  3. MoeGott

"sehr hilfreich" von (97%):
  1. Zilina
  2. dik1609
  3. Velu1961
und weiteren 82 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Miele H 6100 B Miele H 6100 B
Herde / Backöfen - Breite: 55.4 cm - Höhe: 43.8 cm
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 1.221,23
Miele H 2363 B Miele H 2363 B
Herde / Backöfen - Breite: 59.5 cm - Höhe: 59.6 cm
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 852,63
Miele H 6360 B Miele H 6360 B
Herde / Backöfen - Breite: 55.4 cm - Höhe: 57.9 cm
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 1.473,43
Verwandte Tags für Miele H 4215 B