Mindfactory

Erfahrungsbericht über

Mindfactory

Gesamtbewertung (261): Gesamtbewertung Mindfactory

 

Alle Mindfactory Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Nie wieder!

1  31.08.2004 (18.07.2005)

Pro:
Günstig, schnelle Lieferung

Kontra:
Sehr schlechter Service, unfreundliche und inkompetente Mitarbeiter, Reklamationsbearbeitung fast schon unseriös

Empfehlenswert: Nein 

Details:

Navigation / Übersichtlichkeit:

Umfang des Angebots:

Aktualität der Website:

Produktbeschreibungen:

Strukturierung der Angebote:

mehr


Doomsday71

Über sich:

Mitglied seit:13.10.2003

Erfahrungsberichte:26

Vertrauende:2

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 58 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

*** Update vom 18.07.2005 ***
Mindfactory weigert sich unter immer neuen fadenscheinigen Ausreden noch immer, mir den Kaufpreis zu erstatten.

Unrühmlicher "Höhepunkt" der Unverschämtheiten Mindfactorys ist, daß man nun seinerseits von mir "Kostenersatz" i.H.v. rund EUR 700.- fordert! Man hatte die Kamera seinerzeit repariert und mir dann zurückgeschickt. Da ich jedoch den Kaufvertrag widerrufen und nicht um Nachbesserung gebeten hatte, und mir darüber hinaus bereits eine neue Kamera gekauft hatte, habe ich die Annahme verweigert. Diese Komiker meinen nun, Lagerkosten von mir verlangen zu können. Mein Anwalt hat genauso herzlich gelacht wie ich. :-)

Mittlerweile habe ich Strafanzeige gegen Mindfactory wegen Betruges erstattet und zivilrechtliche Schritte eingeleitet. Darüber hinaus verstößt Mindfactory in meinem Fall gegen das Bundesdatenschutzgesetz, sodaß ich den zuständigen Datenschutzbeauftragten eingeschaltet habe.
Es ist allerhöchste Zeit, derartigen Geschäftsmethoden ein Ende zu setzen. Ich werde Euch auf dem laufenden halten.

Liebe Ciaoler,

heute möchte ich Euch meine Erfahrungen mit dem Onlineshop Mindfactory schildern, der zu den günstigsten Anbietern von Elektronik-Artikeln gehört.

*** Webseite ***
Die Webseite von Mindfactory ist einigermaßen übersichtlich gestaltet. Die verschiedenen Produkte sind nach Kategorien geordnet, beispielsweise "Digitalkameras".
Auch steht eine Suchfunktion zur Verfügung, die zuverlässig die richtigen Ergebnisse liefert. Zu den einzelnen Produkten stehen m.E. alle notwendigen Informationen zur Verfügung. Hilfreich ist insbesondere, daß zu jedem Produkt auch die Verfügbarkeit bzw. Lieferzeit angegeben wird.

*** Versandkosten ***
Die Versandkosten bei Mindfactory sind folgendermaßen:
Post Nachnahme: EUR 9,90.-
Post Vorkasse: EUR 5.-
Post Vorkasse: ab einem Warenkorbwert von mehr als EUR 100.- entfallen die Versandkosten.
Post Vorkasse Ausland: EUR 25,00.-

Hinzu kommen jeweils die Kosten für eine Transportversicherung in Höhe von 0,85% des Warenwertes.

*** Meine Erfahrungen mit Mindfactory ***
Ich habe vor rund eineinhalb Monaten eine Digitalkamera Canon Powershot A75 zum Preis von EUR 222.- bei Mindfactory bestellt. Damit war Mindfactory einer der günstigsten Anbieter. Den Kaufpreis habe ich im voraus bezahlt, da in diesem Fall keine Portokosten zu entrichten sind.
Die Kamera wurde innerhalb von 5 Tagen nach meiner Bestellung geliefert, die Zeit für die Überweisung des Kaufpreises eingerechnet. Bis zu diesem Zeitpunkt war ich sehr zufrieden mit Mindfactory.

Leider war die Kamera fehlerhaft. Als ich im Service von Mindfactory anrief und nach einem Austausch der Kamera fragte, war man recht unfreundlich und sagte, einen Austausch könne man nicht zusagen. Ggf werde man eine Nachbesserung vornehmen, die mehrere Wochen, in Einzelfällen auch durchaus länger in Anspruch nehmen könne. Durch diese Aussage und auch durch die Art und Weise, wie das Gespräch seitens Mindfactory geführt wurde, hatte ich den Eindruck, man versuche alles, eine Reklamation zu verhindern. Von kundenorientiertem Service keine Spur.
Anmerkung: Dies drängt die Frage auf, ob die niedrige "Reklamationsquote", die Mindfactory auf seiner Webseite zu den einzelnen Produkten angibt, vielleicht darauf beruht, daß man alles unternimmt, Reklamationen zu verhindern?

Da ich nicht wochenlang auf die in Reparatur befindliche Kamera warten wollte, habe ich den Kaufvertrag innerhalb der dafür vorgesehenen Frist widerrufen und die Kamera umgehend an Mindfactory zurückgesandt. Die Folge des Widerrufs ist die Rückabwicklung des Kaufvertrages. Mindfactory ist gesetzlich verpflichtet, den Kaufpreis unverzüglich zurückzuerstatten.

Das ist mittlerweile drei Wochen her. Da ich weder irgendeine Reaktion, noch den Kaufpreis von Mindfactory zurückerhalten habe, habe ich Mitte vergangener Woche in der Abteilung "Reklamationen" angerufen und nach dem Stand der Dinge gefragt.
Ich war überrascht, als man mir dort erklärte, Mindfactory hätte die Kamera zwecks Reparatur an den Hersteller eingeschickt. Ein Austausch sei nicht möglich gewesen, da sie die Kamera nicht mehr auf Lager gehabt hätten. Das ist durchaus möglich - aber was hat das mit mir zu tun? Ich hatte den Kaufvertrag widerrufen und nicht um Nachbesserung gebeten.
So habe ich dem Mitarbeiter von Mindfactory den Sachverhalt dargelegt und ihn gebeten, intern für Klärung zu Sorgen. Er sagte, das könne er nicht, und ich möge eine EMail an "reklamation@mindfactory.de" schicken. Der Mitarbeiter ist also nicht in der Lage, in seiner eigenen Abteilung einen derartigen Sachverhalt zu klären?

Nun gut, ich habe daraufhin also vergangenen Mittwoch eine EMail an die Reklamationsabteilung geschrieben mit der Bitte um Stellungnahme und Forderung nach Rückzahlung des Kaufpreises. Auf meine EMail erhielt ich keine Antwort. So habe ich gestern erneut die Abteilung Reklamationen von Mindfactory angerufen und mit Herrn Tjarks gesprochen.
Meine Kamera stehe als Reparaturauftrag im System, so Herr Tjarks. Also habe ich den Sachverhalt auch Herrn Tjarks noch einmal erläutert und die übliche Aussage erhalten, ich möge eine EMail an reklamation@mindfactory.de schicken (was ich wie erwähnt Mittwoch bereits ergebnislos getan hatte). Er könne in dieser Sache nicht helfen.
Da ich bereits mehrfach in Erfahrungsberichten gelesen hatte, daß Mindfactory sich mit der Erstattung des Kaufpreises wochenlang, in Einzelfällen sogar noch deutlich länger Zeit läßt, habe ich Herrn Tjarks erklärt, ich werde Mindfactory nun eine Frist für die Rückzahlung des Kaufpreises setzen. Bei ergebnislosem Verstreichen dieser Frist würde ich die Sache einem Rechtsanwalt übergeben. Daraufhin folgte der interessantere Teil des Gesprächs. Herr Tjarks entgegnete mir, daß er mit der "Drohung" rechtlicher Schritte, wie er es formulierte, täglich konfrontiert werde, und daß ihn das "überhaupt nicht beeindrucke".

Mindfactory werden also täglich rechtliche Schritte von Kunden angedroht? Und das beeindruckt sie nicht einmal mehr?
Die Bewertung dieser Aussage möchte ich jedem von Euch selbst überlassen.

Ich schrieb also, wie mir von Herrn Tjarks aufgetragen, gestern erneut eine EMail mit dem gesamten Sachverhalt an reklamation@mindfactory.de und setzte Mindfactory eine Frist zur Rückzahlung des Kaufpreises bis kommenden Montag. Zu meiner Überraschung erhielt ich noch am gleichen Tag eine Antwort.
Herr Bremen schrieb mir, daß die Kamera zwecks Reparatur an den Hersteller geschickt wurde. Was soll man dazu noch sagen? Entweder Herr Bremen hat meine EMail überhaupt nicht gelesen, oder er hat sie - was ich für wahrscheinlicher halte - bewußt falsch verstanden.
Das ist der momentane Stand der Dinge.

*** Fazit ***
Mindfactory ist möglicherweise ein guter Internetshop, solange man mit der Ware keine Probleme hat. Die Preise erscheinen günstig, die Lieferung erfolgt schnell.

Die Bearbeitung von Reklamationen hingegen ist das allerletzte und fast schon als unseriös zu bezeichnen. Ich habe zahlreiche Berichte im Internet gelesen, die eine ähnliche Reklamationsbearbeitung seitens Mindfactory schildern wie in meinem Fall. Die bei mir angewandte "Verzögerungstaktik" scheint also Standardvorgehensweise zu sein.
In diesem Zusammenhang wurde die Vermutung geäußert, Mindfactory wolle mit dem Geld der reklamierenden Kunden so lange wie möglich arbeiten, was ich für eine plausible Erklärung halte.
Leider hat Mindfactory nicht erkannt, daß gerade die kundenfreundliche Bearbeitung einer Reklamation oder Beschwerde die Chance bietet, den Kunden dauerhaft zu binden. Dies gilt insbesondere für den anonymen Kauf im Internet.

Jeder muß für sich entscheiden, ob er bei einem derartigen Anbieter noch kaufen will. Ich werde es nicht mehr tun. Wenn ich nur in einem von zehn Fällen die Ware aufgrund eines Mangels tauschen muß, so übersteigen die Kosten für den Zeitaufwand der Reklamation bei Mindfactory bereits die Ersparnis, die ich zuvor vielleicht bei meinen Käufen gemacht habe. Zum Glück gibt es zahlreiche andere seriöse Internetshops, bei denen man einkaufen kann.

Nicht empfehlenswert!
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Doomsday71

Doomsday71

08.05.2006 11:10

Hallo, stoebermal, vielen Dank für Deinen Kommentar zu meinem Mindfactory Bericht. Vorab, Deiner Meinung zu Amazon kann ich mich nur anschließen. Ich habe dort bis hin zu Elektronik wohl schon fast alles gekauft und die Abwicklung war - auch im Fall von bislang zwei Reklamationen - jedes Mal vorbildlich! Was die "Vorbereitung" meiner Käufe anbetrifft, also das Aussuchen guter, zuverlässiger Produkte, gehe ich ähnlich geflissentlich vor wie Du. Auch mir drohen diesbezüglich also keine bösen Überraschungen. Das schützt Dich und mich jedoch nicht davor, dennoch einmal ein fehlerhaftes Gerät zu erhalten - wie in meinem Fall bei Mindfactory. Aufgrund welcher statistischen Erhebungen behauptest Du, mein Bericht sei nicht repräsentativ? Du hast keine Erhebungen gemacht? Ich auch nicht. Ich habe nur meine eigenen Erfahrungen mit Mindfactory geschildert, denn genau darum geht es hier bei Ciao. Um einen Einzelfall handelt es sich jedoch gewiß nicht. Sieh Dich einmal hier bei Ciao um oder stöbere im Internet. Es gibt zahllose Kunden, die mit Mindfactory ähnlich schlechte Erfahrungen gemacht haben. Und wir reden hier wohlgemerkt nicht von Fällen, bei denen es um Kulanz o.ä. geht. Ich habe durchaus Verständnis dafür, daß der Service bei einem Billiganbieter wie Mindfactory nicht so gut ist - nicht so gut sein kann - wie in manch teurerem Einzelhandelsgeschäft. Irgendwo müssen die günstigeren Preise ja herkommen. Aber auch Mindfactory hat sich an unsere Gesetze zu halten. Und ich kann für mich behaupten, alle Vorgaben hinsichtlich der fristgemäßen Rückgabe des von mir gekauften Produktes erfüllt zu haben. Mindfactory weiß das ganz genau. Was soll ich also davon halten, wenn der Laden versucht, sich mit windigen Tricks vor seinen Verpflichtungen zu drücken? Oder wenn man gar die Unverschämtheit besitzt, von mir den doppelten Kaufpreis (!) als Lagerkosten zu fordern? Meine Klage gegen Mindfactory läuft übrigens noch. Viele Grüße, Doomsday.

stoebermal

stoebermal

06.05.2006 22:33

Ich bin seit Jahren VIEL Käufer bei Mindfactory und bei Amazon, für mich die beiden besten Onlineshops! Reklamationen hatte ich noch keine - ich kaufe halt Ware die ich vorher auch genau unter die Lupe nehme und die nur in Test sehr gut sind. Abwicklung und Versand ist schneller als bei jeglichen andere Onlineshops (bis auf AMAZON und NordPC). Die Verpackungen sind fast vergleichlos super gelöst! Ich habe gerade mal wieder super verpackten Arbeitsspeicher, Festplatte und DVD-Roms bekommen TOP verpackt und einwandfrei geliefert. Auch der TFT Monitor kam drei Tage früher als im Shop angeschrieben. Wenn Geiz geil ist dann hier - und nicht im pervers teuren Discounter vor Ort! Mir ist daher dein Bericht völlig unverständlich. Eine Bewertung gebe ich dir nicht - ich halte deinen Bericht für NICHT HILFREICH weil NICHT REPRÄSENTATIV !!!

Bluetack

Bluetack

23.04.2006 00:00

Geiz ist geil? Wohl nicht bei MF. Ich bin im Begriff mir einen neunen TFT zu kaufen und bin durch den günstigen Preis bei MF aufmerksam geworten. Jetzt werde ich das Teil bei AMAZON bestellen. Dort habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Auch Reklamationen liefen bei mir immer problemlos ab. Dafür muss man aber auch mehr bezahlen. AMAZON liegt preislich im Mittelfeld. Dafür läuft dann aber auch alles ohne Probleme.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 12134 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (5%):
  1. Inspektor_Gadget
  2. BETMAST3R
  3. mabuhay

"sehr hilfreich" von (90%):
  1. schipperke
  2. DerKuckuck
  3. Tobbe86
und weiteren 51 Mitgliedern

"hilfreich" von (5%):
  1. X-Byte
  2. tvmist
  3. fish32

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.