Diese Seite empfehlen auf

bronze Status bronze (Rang 7/10)

Der_Troll

Der_Troll

Vertrauen erworben von 209 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Bitte keine Klickzirkelanfragen (bzw. Leserunden, wie das manche so gern umschreiben) Und Anfragen "warum nur sehr hilfreich" beantworte ich grundsätzlich nicht!

Geschriebene Berichte

seit 28.07.2001

252

Ciao Prämien für Lesungen 07.12.2017

Eine richtige Maßnahme, aber wohl zu spät

Ciao Prämien für Lesungen Vorweg will ich gerne zugeben, daß ich mich damals bei ciao auch angemeldet habe, als ich gehört habe, daß man mit Erfahrungsberichten Geld verdienen kann. Das ist nun schon über 16 Jahre her. Und damals hat man auch noch gut verdient. Da habe ich gelegentlich mal einen Bericht geschrieben und damit locker 30 DM abkassiert. Allerdings habe ich schnell gemerkt, daß es mir gar nicht so sehr um das Geld ging. Es war eine einfache nützliche Seite, wo man über wirklich alles schreiben konnte und jedes Produkt, jeden einzelnen Song, sogar Werbespots usw. Und die Betreiber der Seite und die meisten Mitglieder waren auch sehr daran interessiert, eine qualitativ hochwertige Seite zu gestalten. Wenn ich mir so angucke, was zur Zeit für Berichte hier erscheinen, die von vielen einfach so mit sehr hilfreich abgeklickt werden, die hätten damals sicher keine einzige gute Bewertung bekommen. Es fing damals schon an, daß immer mal wieder das Bonussystem überarbeitet wurde mit einer klaren Tendenz, daß es immer weniger wurde, was vergütet wurde. Viele Sonderverdienstmöglichkeiten wie zum Beispiel die Teilnahme an Umfragen wurden entweder ausgegliedert oder ganz abgeschafft. Das, was man für eine Lesung erhalten hat, wurde immer weniger, irgendwann wurde das mit den Eurozeichen eingeführt, so daß nicht jeder Bericht einheitlich vergütet wird, vieles gar nicht vergütet wird usw. Und da fiel es auch zum ersten Mal auf, daß wenn zufällig ein Produkt besser vergütet wurde, wie viele User dann ...

Feiert ihr noch Halloween? 01.11.2017

Ich selber bin zwar nicht so aktiv am Feiern, finde es aber gut!

Feiert ihr noch Halloween? Schon als Kind war ich fasziniert von Horror- und Gruselgeschichten und habe entsprechende Filme gern gesehen. Damals waren Vampirgeschichten auch noch schön schaurig und keine verkappten Romanzen die nur Mädchen schön finden. Alles mit Hexen, Geistern, Werwölfen, Vampiren, Zombies usw. löste in mir Begeisterung aus. Bin ich auf den Jahrmarkt gegangen, dann habe ich natürlich auch mal das Riesenrad und die Achterbahn oder sonstige Fahrgeschäfte genutzt, aber obligatorisch war immer die Geisterbahn. Halloween war in meiner Kindheit in Deutschland leider so gar nicht verbreitet. Ich glaube, das wäre der Höhepunkt eines Jahres während meiner Kindheit gewesen. In den USA wird das ja, wie man es aus Film und Fernsehen kennt, hingegen immer sehr enorm praktiziert. Ähnlich wie an Weihnachten gibt man sich so richtig Mühe, die Häuser zu dekorieren (selbst wenn Halloween nur einen Tag lang dauert), Kürbisse geschnitzt, Kostüme gestaltet usw. Nahezu jedes Kind zieht von Haus zu Haus und droht einen Streich an, wenn es nicht etwas süßes kriegt. Die Leute sind auch alle darauf eingestellt und haben entsprechend Süßigkeiten vorbereitet. Ältere Leute gehen verkleidet auf diverse Partys in Kostümen und feiern den Horror, ähnlich wie bei uns an Karneval, nur halt gezielt in Halloweenmotiven. Oder man macht sich einfach einen Filmeabend, mit einem schönen Horrorstreifen. Snacks dazu sind auch entsprechend gestaltet usw. Seit einigen Jahren kommt das auch immer mehr nach Deutschland. Und ich ...

Hotel Seenario, Tirschenreuth 07.06.2017

Und am Ende der Straße steht ein Haus am See

Hotel Seenario, Tirschenreuth Anläßlich einer in Falkenberg stattfinden Hochzeitsfeier, zu der ich eingeladen war, verbrachte ich ein Wochenende in der Gegend. Die Wahl des Hotels wurde mir stark vereinfacht, da das Brautpaar für die Hochzeitsgesellschaft bereits Zimmer in dem Hotel Seenario zu vergünstigten Konditionen reserviert hatten. Und da dieser Ort etwa 450km von meinem Wohnort entfernt ist, war für mich klar, daß ich bereits am Tag vor der Hochzeit anreisen wollte und am Tag danach abreisen. Und so verbrachte ich dort die Zeit vom 19.-21.5.2017 Das Hotel wurde 2013 eröffnet, ist also noch ziemlich neu. Es befindet sich im bayrischen Tirschenreuth nicht weit weg von der tschechischen Grenze. Der Name ist Seenario, also eine Ableitung vom Wort „See“ weil es eben direkt an einem See liegt. Naja eigentlich wird dieser See eher als Stadtteich tituliert und ist ein ausgebeulter Teil vom Netzbach, aber von der Größe her könnte man das schon als kleinen See betrachten. Das Hotel verfügt über 26 Zimmer. Davon sind 23 normale Doppelzimmer. Die Einzelnutzung kostet regulär 65,90€ pro Nacht, für zwei Personen 93,80€ jeweils inklusive Frühstück. Für die Hochzeitsgesellschaft waren aber Sonderkonditionen ausgehandelt, so daß es noch ein kleinwenig günstiger für mich war. Des weiteren gibt es zwei Superior-Doppelzimmer, die aber 10 Euro teurer sind. Diese Info habe ich nur von der Internetseite des Hotels, habe mich aber nicht näher damit befaßt, inwieweit die sich von den anderen Zimmern unterscheiden. Wer ...

Hotel Calheta Beach, Calheta 03.03.2017

An der ruhigen Seite der Insel

Hotel Calheta Beach, Calheta Es gibt immer mal wieder Phasen im Leben, da hat man sowohl die Zeit als auch die Lust, irgendwo in den Urlaub zu fahren oder fliegen, um dem normalen Alltag zu entfliehen, andere Gegenden zu erkunden oder sich einfach nur in die Sonne zu legen und zu faulenzen. So habe ich mir für die letzte Februarwoche einen Urlaub im Savoy Calheta Beach auf Madeira gegönnt. Warum habe ich mich überhaupt für Madeira entschieden? Bekannt war mir die Insel vor allem deshalb, weil ich vor vielen Jahren als kleines Kind noch vor meiner Einschulung mit meinen inzwischen schon verstorbenen Großeltern dort Urlaub gemacht habe, auch wenn ich nicht mehr weiß, wo genau das war. Und da ich die letzten male schon auf den Kanaren Urlaub gemacht hatte, dachte ich mir, vielleicht ist jetzt mal wieder diese Insel dran. Hinzu kommt, daß ich mir nicht sicher war, wie das Wetter sein würde. Ich wollte zwar vorrangig einen Badeurlaub machen, aber sollte das Wetter und die Temperaturen dazu nicht passen, hätte ich es spontan in einen Wanderurlaub ummünzen können, weil es auf Madeira sehr schöne Wandermöglichkeiten gibt. Erste Recherche und Erwartungen Nun ist Madeira nicht gerade für schöne Sandstrände bekannt, und soweit ich mich erinnere hatte damals das Hotel, wo ich als Kind mal war, auch an einer sehr steilen Küste gelegen, so daß man dort trotz unmittelbarer Nähe zum Meer nicht im Atlantik baden konnte. Daher war ich um so überraschter, als ich bei meiner Suche nach schönen Zielen tatsächlich auf ...

Putzen - Tipps & Tricks 12.05.2016

Wie soll man sonst durch die schmalen Ritzen kommen?

Putzen - Tipps & Tricks --------------- --------------- --------------- --------------- --------------- --------------- --------------- --------- Vorwort: Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, diesen Bericht in die Kategorie „Putzen – Tipps und Tricks“ zu posten. Ich bin mir durchaus bewußt, daß ich hier dieses Thema nicht wirklich umfangreich behandle und zu sehr auf ein Produkt fixiere, mit dem man gut Heizkörper reinigen kann. Damit wäre der Bericht eigentlich maximal mit hilfreich zu bewerten, denn hilfreich mag der Tip zum Reinigen ja hoffentlich sein, nur ist die Anforderung an diese Kategorie nicht vollständig erfüllt. Ich kann auch verstehen, wenn das der Grund für einige ist, jetzt so zu bewerten. Nur meine Intention ist eigentlich, nur über dieses eine bestimmtes Produkt zu schreiben gewesen. Dieses Produkt habe ich am 4.5.16 vorgeschlagen und am 12.5.16 dann die Nachricht erhalten, daß der Produktvorschlag abgelehnt wurde. Eine Erfahrung, über die hier bei ciao immer mehr User klagen. Ich bin ja schon kein Mensch, der über jeden Scheiß schreibt, den man im Supermarkt findet, sondern jemand, der dies nur tut, wenn er glaubt, daß es auch von Interesse ist, weil ich etwas auch weiter empfehlen will oder davon abraten. Ich hätte auch kein Problem damit, wenn die Kategorie von vornherein unvergütet gewesen wäre, denn ums Geld geht es mir ja gar nicht, sondern einfach darum, daß andere davon profitieren. Und da ich mir nun auch schon die Mühe gemacht habe, den Bericht zu verfassen, habe ich ...

TUIfly 20.03.2016

Man sagt: "Weniger ist mehr", aber hier ist es wirklich weniger

TUIfly Wenn man ein bißchen in den Nachrichten verfolgt, wie es der Wirtschaft so geht, ist es ja nichts neues, daß gerade in der Luftfahrtbranche aus diversen Gründen die Notwendigkeit besteht, zu gucken, wo man Kosten einsparen kann. Zumal es ja auch Unternehmen wie z.B. Ryanair gibt, die schon immer mit dem Ruf „Billigfluglinie“ konkurrieren, werden auch die anderen Fluggesellschaften immer mehr in die Knie gezwungen. Das trifft nicht nur Touristenflieger, sondern z.B. auch die Lufthansa usw. Ganz deutlich merkt man es bei Tuifly, einer Fluggesellschaft, mit der ich in den letzten Jahren eigentlich immer mal wieder geflogen bin. Zunächst mal allgemeines über diese Fluggesellschaft: Wie man an dem Namen erahnen kann, ist es ein Tochterunternehmen des Reiseanbieters Tui. Die Flugzeuge erkennt man leicht an der entweder blauen oder gelben Lackierung und ggf. an Sonderlackierungen mit Haribomotiven. Gelb ist die eigentliche Logofarbe der Fluggesellschaft. Da diese Gesellschaft aber größtenteils aus Hapag-Lloyd hervorgeht, findet man auch Flieger in dieser blauen Farbe. Tuifly hatte lange Zeit Linienverbindungen sowohl innerhalb Deutschlands, als auch ins europäische und außereuropäische Ausland und sogar transatlantische Flüge z.B. nach San Franzisco oder Toronto. Die Inlandsverbindungen hat Tuifly jetzt alle an Air Berlin abgegeben und konzentriert sich auf Verbindungen zu typischen Urlaubsgebieten z.B. im Mittelmeerraum, Nordafrika oder den Kanaren. Wenn ich mich nicht irre, sind ...

Safaripark, Schloß Holte-Stukenbrock 16.09.2015

Ein schöner Ausflug für die letzten Sommertage

Safaripark, Schloß Holte-Stukenbrock Es war Samstag, der 12. August 2015, als ich mal wieder Besuch von einem guten Bekannten hatte, mit dem ich regelmäßig etwas unternehme. So habe ich mir im Vorfeld wieder überlegt, was man denn an diesem Tage schönes unternehmen kann, und habe dann im Internet den Safaripark Stukenbrock gefunden. Da der Sommer nun langsam zu Ende geht, es aber an dem Tag noch einmal schön sonnig werden sollte, hatten wir uns überlegt, diesen Park zu besuchen. Das sind zwar gut drei Stunden Fahrt von mir zu Hause, aber da er eh erst um 10 Uhr aufmacht, wäre es ganz ok, wenn wir gleich morgens losfahren und dann auch zwischen 10 und 11 Uhr dort einträfen. So war unser Plan. Um was für einen Park handelt es sich? Es ist eine Mischung aus Vergnügungspark und Tierpark. Genauer gesagt, ein kleiner Vergnügungspark, in dem Tierbereiche integriert sind. Als Besonderheit ein Safaribereich, durch den man mit dem eigenen Auto durchfahren kann. Oder, wer nicht mit dem eigenen Auto angereist ist, kann dort auch mit einem Bus durchgefahren werden. Das ganze darf man sich jetzt nicht zu groß Vorstellen. Wenn ich sage, daß es ein Vergnügungspark ist und man dann gleich Vorstellungen wie vom Phantasialand oder Europapark hat, wird man sehr enttäuscht sein. Ehrlich gesagt hat sogar das Münchner Oktoberfest weit mehr Fahrgeschäfte als dieser Freizeitpark. Dennoch bietet der Park auch aufgrund dreier Shows sicher ein tagesfüllendes Programm, bis er leider schon um 18 Uhr wieder schließt. Wo liegt dieser ...

Lügen mit Zahlen - Wie wir mit Statistiken manipuliert werden / Jens Jürgen Korff, Gerd Bosbach 18.02.2015

Aus rein statistischen Gründen

Lügen mit Zahlen - Wie wir mit Statistiken manipuliert werden / Jens Jürgen Korff, Gerd Bosbach Vorwort Es gibt viele Behauptungen im Alltag. Oftmals werden einem da irgendwelche Fakten präsentiert, und man kann gar nicht abschätzen, ob man diesen denn so glauben kann. Der Mensch hat (wenn auch leider nicht 100%ig) gelernt, Sachen kritisch zu betrachten. Man will für alles einen Beleg haben. Sonst könnte ja jeder einfach alles behaupten. Und so ist der Mensch dann glücklich, wenn er z.B. irgendwelche Statistiken vorgelegt bekommt. Ich habe z.B. gestern in der Post ein Schreiben von meinem Stromanbieter erhalten, wo er mir empfohlen hatte, den Stromtarif zu wechseln. Das ist sicher ein Rundschreiben an alle Stromkunden. Und natürlich wird sich der ein oder andere fragen, warum er den Tarif wechseln sollte. Aber auch da liefert der Stromanbieter eine Antwort mit. Er hat irgendwelche Statistiken und Diagramme über die Preisentwicklung und den Stromverbrauch der letzten Jahre und über den Ölpreis usw. beigefügt. Diese ganzen Statistiken habe ich mal überflogen und bin eigentlich relativ schnell zu der Erkenntnis gelangt, daß die überhaupt nichts darüber ausgesagt haben, warum man den Stromtarif nun wechseln sollte. Und da frage ich mich nun, was für ein Interesse sollte der Stromanbieter daran haben, allen Kunden einen günstigeren Tarif anzubieten. Das macht doch keinen Sinn, denn es würde für ihn ja bieten, daß er weniger einnimmt, wenn die Kunden weniger bezahlen. Aber eine Sache habe ich erkannt, weil er schöne Statistiken mit steigenden Zahlenwerten und Diagrammen mit ...

Sterbehilfe Debatte 23.11.2014

Die Ambivalenz eines wirklich sehr schweren Themas

Sterbehilfe Debatte Vorweg möchte ich mich entschuldigen, daß ich diesmal in die Felder „Pro“ und „Kontra“ nur auf den folgenden Text verwiesen habe. Aber bei dieser Thematik geht es komplett darum, Punkte anzuführen, welche für oder gegen die Sache sprechen. Es geht um das große Thema Sterbehilfe. Schon allein bei der passiven Sterbehilfe kann man heftig darüber diskutieren, ob diese angemessen ist, also ob das Unterlassen von lebenserhaltenden Maßnahmen angebracht ist. Jemand, dessen Körper nur lebt, weil ihn Maschinen am Leben erhalten, aus diesem Zustand herauszulösen, indem man lebenserhaltende Maschinen einfach abschaltet, muß man früher oder später sowieso. Im besten Fall, wenn der Patient soweit genesen ist, daß er die Geräte zum Überleben nicht mehr braucht, im schlimmsten Fall, wenn es sowieso aussichtslos ist und die Angehörigen sich damit abgefunden haben. Doch auch da kann man schon drüber diskutieren. Woran erkennt man denn, ob sich ein Patient noch erholen kann? Und ist dies denn wirklich immer eindeutig? Und wenn ja, wie sieht dann sein Leben aus? Nun geht die Debatte noch einen ganzen Schritt weiter. Wir sind bei der aktiven Sterbehilfe. Allein der Begriff, den man verwendet, wenn sich jemand das Leben nimmt, zeigt ja schon, was man davon hält. Viele sprechen von Selbstmord, weil man es als gewaltsames vorzeitiges Beenden des Lebens wahrnimmt, obwohl die Person noch länger leben würde. Genauso gibt es das Gegenstück, daß andere vom Freitod sprechen, was irgendwie viel schöner ...

Die Muppets 02.07.2014

Meine Helden sind nicht totzukriegen!

Die Muppets Vorwort Es war April 2012 als ich den Film zum ersten Mal sah. Warum ich das Datum so ziemlich genau bestimmen kann, liegt daran, da ich ihn damals im Flugzeug auf einem Langstreckenflug gesehen habe. Es gab eine riesengroße Filmauswahl, wobei mich der Film irgendwie neugierig gemacht hat. „Ach die Muppets, mal wieder was von denen“, dachte ich mir. Ob die noch einmal einen guten Film hinkriegen? Aber ich dachte, ich schau mal rein. Wenn es mir nicht gefällt, schalte ich halt um. Den Ton konnte man in mehreren Sprachen auswählen, wobei deutsch nicht im Angebot war. Und da ich von den angebotenen Sprachen nur englisch kann und sowieso den Film am liebsten in Originalsprache gehört habe, habe ich den die Englische Tonspur gewählt. Und der Film hat mir dann aber doch so gut gefallen, daß ich ihn zum einen ganz geguckt habe, und zum anderen sogar aufgezeichnet habe, als er kürzlich auf Pro7 lief. Und jetzt habe ich mir gerade diese Aufzeichnung angeguckt und fand den Film immer noch gut. Wer sind die Muppets? Um den Film zu verstehen, muß man wissen, wer die Muppets sind und sollte auch von früher die Muppet-Show kennen. Daher hier eine kurze Beschreibung: Die Muppets sind eine Gruppe von Puppen, die auf Jim Henson zurückzuführen sind. Neben der Muppet-Show sieht man die Muppets vor allem in der Sesamstraße. Dort sind nämlich fast alle Puppen auch Muppets, also auch Erni und Bert, Krümelmonster, Elmi, Grobi, Oscar usw. Sogar die nur in der deutschen Version auftauchen Figuren ...

Ehrenamtliche Tätigkeiten bei politischen Wahlen 15.06.2014

Die Qual der Wahl - eine Bürgerpflicht

Ehrenamtliche Tätigkeiten bei politischen Wahlen In unserer Demokratie gibt es ja glücklicher Weise das Recht, an politischen Wahlen teilzunehmen. Damit diese ablaufen, gibt es verschiedene ehrenamtliche Posten, die bei jeder Wahl besetzt werden müssen. Das sind allgemein gesagt die Wahlhelfer. So war ich auch schon ehrenamtlich bei Wahlen tätig, worüber ich berichten möchte: Den Bericht habe ich bisher nach jeder Wahl an der ich als Wahlhelfer mitgewirkt habe, aktualisiert. So haben wir hier inzwischen drei Kapitel 1. Wahl zum hessischen Landtag 2003 2. Europawahl 2004 3. Europawahl 2014 und Kommunalwahl in Koblenz 1. Wahl zum hessischen Landtag 2003 Vorgeschichte: Vor ein paar Wochen hat meine Ausbildungsleiterin verkündet, daß sie noch Leute für Wahltätigkeiten benennen sollte. Es wäre eh eine Bürgerpflicht usw. Und da sie ja Recht hat und ich auch Interesse hatte, habe ich mich schnell dazu bereit erklärt. Die Frage war nur als was. „Ach machen Sie doch ruhig Schriftführer. Das kriegen Sie schon hin. Sie werden ja vorher geschult“, meinte meine Ausbildungsleiterin. Gut dann habe ich mich dafür gemeldet. Als Wunscheinsatztorte gab ich mehrere Wahlbezirke in meiner näheren Umgebung an. Doch als ich einige Tage später ein Schreiben erhielt, erfuhr ich, daß ich entgegen meiner Erwartung in einer Sammelstelle eingesetzt sein sollte. Na gut, war mir auch recht. Aber was ist eine Sammelstelle? Nun in den einzelnen Wahlbezirken werden ja ab 18.00 Uhr die Stimmen ausgezählt. Das Ergebnis muß auf zwei Wegen übermittelt ...

Quizduell 13.05.2014

Die ganze Sendung ein Fiasko

Quizduell Nur für den Fall, daß jemand diese App nicht kennen sollte, werde ich einleitend die Quizduell-App beschreiben, da die Sendung, um die es in meinem Bericht geht, auf dieser App basiert. Bei der App handelt es sich um ein Quizspiel, daß man online gegen andere Spielt. Es sind einfach klassische Quizregeln. Man wählt eine Kategorie aus, und bekommt da drei aus dieser Kategorie gestellt mit je vier Antwortmöglichkeiten und muß innerhalb kurzer Zeit eine Antwort auswählen. Wer am Ende die meisten richtigen Antworten gegeben hat, hat gewonnen. Das ist ein sehr weit verbreitetes beliebtes Spiel, das man zwischendurch immer mal spielen kann. Man kann auch Leute zu seinen Freunden hinzufügen, so daß man gezielt gegen diese Spielen kann. So wird es zu einem witzigen Spiel, wenn man einfach eine gewisse Wartezeit überbrücken muß oder auch so sein Wissen testen will. Das Spiel selbst, will ich jetzt an dieser Stelle nicht näher beschreiben, da es in diesem Bericht um die Fernsehsendung geht. Der Erfolg dieser App, war vermutlich der Grund, warum man auf die Idee kam, auf ihr basierend eine Fernsehsendung zu machen. Dazu hat man als Sendezeit Montag bis Freitag 18:00 Uhr gewählt. Eine Zeit, die ich normaler Weise den „Simpsons“ auf pro7 widme. Aber ich dachte mir, ok warum nicht mal da mit machen. Man kann ja auch etwas gewinnen. Das geplante Konzept ist so, daß im Studio vier Kandidaten gemeinsam spielen und auch alle Zuschauer, die diese App nutzen, mitspielen können und ihre ...

Immer online, erreichbar und vernetzt?! 08.03.2014

Ich finde es ehrlich gesagt sehr gut!

Immer online, erreichbar und vernetzt?! Nun wird hier von ciao als aktuelle Debatte das Thema vorgegeben, was die moderne Welt im Smartphonezeitalter für einen so bewirkt. Das ist zwar ein Thema, bei dem ich mir überlegt habe, ob es überhaupt einen Bericht wert ist, weil ich da in wenigen Worten schon meinen Standpunkt vertreten habe, obwohl ich ja lieber über Dinge schreibe, über die man sich ausführlicher auslassen kann. Aber dennoch will ich mich gern an dieser Diskussion beteiligen: Oftmals lese ich hier, daß Leute nicht ausschalten können. Und viele auch gar nicht wollen, daß sie rund um die Uhr erreichbar sind. Und anscheinend gibt es das auch, daß dies nicht jedem gut tut. Ein Beispiel: Als ich letztes Jahr im Urlaub war, habe ich dort jemanden kennengelernt, die auch in Urlaub gefahren ist, um sich mal zu erholen. Aber dennoch hat sie ständig am Handy gehangen und mit ihrer Arbeit telefoniert. Ich empfand das schon etwas sehr störend, wenn man mal zusammen unterwegs war, weil das einfach aufgehalten hat. Aber andererseits frage ich mich, ob sie überhaupt Zeit für Urlaub gehabt hätte, wenn sie nicht telefonisch so vieles hätte managen können. Ich gehe jetzt aber mal nicht von anderen aus, sondern so, wie ich das für mich einschätze: Für mich ist es ein Segen, was man mit der modernen Technik alles machen kann und daß man sie immer dabei hat. Ich muß dazu sagen, daß ich jetzt nicht viel telefoniere. Aber manchmal ist es halt sofort nötig. Das kann etwas banales sein, wie daß ich mich mit der ciao-Legende ...

CarWash Koblenz 20.01.2014

Was für einen Glanzleistung

CarWash Koblenz Vorwort Wer sein Auto liebt, wird es sicher öfters mal waschen. Zum einen macht man es, weil das Auto ja auch etwas hermachen soll, zum anderen natürlich, um den Lack zu schonen und z.B. den ätzenden Vogelkot und ähnliches zu beseitigen. Oder im Frühjahr hat man ja fast täglich eine Pollenschicht auf dem Auto. Meist wischt man nur schnell die Scheiben frei, damit man rausgucken kann. Aber, spätestens, wenn man auf einmal glaubt, man habe ein gelbes Auto, weil die gelbe Pollenschicht schon so dick ist, daß man die eigentliche Lackfarbe nicht mehr erkennt, werden es die meisten doch mal waschen wollen. Wie man sein Auto sauber kriegt, hängt natürlich von der Methode ab, die man wählt. Ich (©Troll mit einem Bericht für ciao und in verkürzter Form für pointoo) wasche mein Auto am liebsten von Hand, also einen Eimer mit Wasser und nicht allzu teurem Autoreiniger nehmen und dann mit einem Schwamm die ganze Karosserie und zum Schluß die Radkappen, auf denen sich Bremsstaub abgelagert hat, einschäumen und an den Bedarfsstellen etwas kräftigeren Druck ausüben. Anschließend das Auto abspritzen und dann mit einem Ledertuch trocknen und polieren. Evtl. die Scheiben separat reinigen usw., wie man es halt so macht. Allerdings ist das ganze zum einen doch ziemlich aufwendig, zum anderen darf man in vielen Orten sein Auto nicht einfach so auf der Straße reinigen. Daher empfiehlt es sich, gelegentlich mal in eine Autowaschanlage zu fahren. Über Autowaschanlagen allgemein Die meisten ...

Fack ju Göhte (2013) 17.11.2013

Ludwig Thoma im 21. Jahrhundert

Fack ju Göhte (2013) Viel kennen sicher noch so klassische Filme aus der Zeit mit Ludwig Thoma, in denen er selbst in Rollen eines Lausbuben seine Lehrer zur Verzweiflung brachte mit aus unserer heutigen Sicht doch ziemlich harmlosen Scherzen. Damals war das Konzept, daß es ein Gymnasium gab mit irgendwie total eigenartigen Lehrern und nicht zu Letzt an der Spitze Theo Lingen als Schulleiter mit seinem „frisch fromm, fröhlich, frei“, mit dem er stets Turnvater Jan verehrte. Auch da gab es schon die Idee, daß plötzlich mal ein neuer Lehrer auftauchte, der mit ganz unkonventionellen Methoden die Klasse in den Griff bekam. Die Idee zu so etwas ist also nicht ganz neu. Dennoch sollte im November 2013 die Idee noch einmal aufgegriffen werden. Mit den alten Filmen hat der neue Film jetzt nicht mehr viel gemeinsam. Einzig und allein, daß Uschi Glas schon wieder eine Rolle bekam, erinnert einen noch an die alten Klassiker. Jetzt kam der Film „Fack ju Göhte“ in die Kinos. Dabei handelt es sich um eine absichtliche Falschschreibung von „Fuck you Goethe“, was schon einmal das Bildungsniveau wiederspiegeln soll, das wir bei den Schülern erwarten dürfen. Vorweg haben mir auch schon zahlreiche Trailer Lust auf den Film gemacht. Der erste Trailer, den ich gesehen habe, war der, wie der Aushilfslehrer „Zeki“ Müller nach Bart-Simpson-Manier immer wieder den Satz an die Schultafel schrieb: „Ich darf keine Schüler schlagen.“ Dann gab es zwischendurch weitere Trailer, in denen schon einzelne Ausschnitte aus dem ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben