Diese Seite empfehlen auf

silber Status silber (Rang 8/10)

Feline81

Feline81

Vertrauen erworben von 211 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Wo sind die Leser hin? UHU-Schubser gesucht :-) Gegenleserin.

Geschriebene Berichte

seit 07.01.2006

488

Poppen.de - Frust! Lust! Liebe! / Geronimo 20.04.2017

Seitensprung? Aber nicht über die Katzen stolpern!

Poppen.de - Frust! Lust! Liebe! / Geronimo Im Urlaub kam ich endlich dazu, einige Bücher die schon länger bei mir im Regal standen, zu lesen. „poppen.de“ hat über einen Flohmarkt seinen Weg zu mir gefunden, da der Rückentext recht humorvoll klang. Es wurde unter dem Pseudonym „Geronimo“ veröffentlicht und umfasst 157 Seiten. Erschienen ist es im Mai 2013 unter Spicy Books des Art Empire Publishing Verlag und kostet in der Taschenbuchversion 9,99 € und als kindle-Version 3,99 €. Gebraucht ist es ebenfalls schon für um die 3-4 € zu haben. Autor: Der Autor schreibt unter dem Pseudonym „Geronimo“ und ist Anfang 40 und alleinstehend. „poppen.de“ ist bislang seine einzige Veröffentlichung. Handlung: Poppen.de ist der humorvolle und mehr oder weniger authentische Erfahrungsbericht des Autors, der sich aus Neugier bei poppen.de anmeldet, einer Art Dating-Börse, bei der es, wie der Name bereits vermuten lässt, vorrangig um Sex, Affären und Seitensprünge geht. Der Autor ist alleinstehend und stieß durch einen Zufall (sic!) auf das Online-Portal „poppen.de“. Er meldet sich an um zu schauen was passiert, und legt sich neben seinem eigenen Profil auch probeweise ein Frauenprofil zu. In diesem Buch teilt er seine Erfahrungen und die lustigsten, skurrilsten und bizarrsten Erlebnisse, die dabei entstanden sind. Gleichzeitig ist das Buch aber auch wie ein Roman aufgebaut, sodass man dem Autor chronologisch folgt und das Ganze auch eine Art Geschichte bildet. Mein Eindruck: Das Cover des Buchs erinnert mich mehr an einen ...

Isana Nagellackentferner Acetonfrei 10.04.2017

günstig & wirksam

Isana Nagellackentferner Acetonfrei Durch Zufall entdeckte ich beim letzten Mal als ich im Drogeriemarkt auf der Suche nach Nagellackentferner war, den acetonfreien ISANA Nagellackentferner. Dieser wurde von Öko-Test mit „sehr gut“ bewertet, für das 50 ml Fläschen bezahlte ich 49 ct. Die Inhaltsstoffe findet ihr auf dem 2. Foto. Der Hersteller verspricht eine schnelle und gründliche Lösung des Nagellacks, hochwertige Öle und rückfettende Wirkstoffe. Praxistest: Das Fläschchen hat einen Schraubverschluss, der fest auf dem Fläschchen sitzt und dieses zuverlässig verschließt - auch ein Mitnehmen auf Reisen ist daher problemlos möglich. Die Öffnung oben ist sehr groß, die Dosierung aufs Wattepad klappt daher am besten, wenn man das Wattepad direkt auf die Öffnung legt und das Fläschchen ganz kurz kippt - ansonsten würde man durch die große Öffnung viel zu viel verschütten. Der Entferner hat einen intensiven, aber nicht unangenehmen Duft, ich finde ihn für einen Nagellackentferner nicht störend und eher angenehm. Meine Nagellacke (verschiedene Firmen von O.P.I bis noname) lassen sich mit wenig Aufwand rückstandsfrei entfernen, auch wenn ich mehrere Lage aufgetragen habe - die Wirksamkeit ist daher absolut top. Auch die Ergiebigkeit finde ich recht überzeugend, da ich mit einem Wattepad und 2x dosieren alle 10 Nägel säubern kann. Das 50 ml Fläschchen hält schon über 6 Monate, bei Nutzung etwa alle 10 Tage. Ob der Entferner tatsächlich rückfettend ist, kann ich nicht sagen, jedoch habe ich keine negative oder ...

Amari Havodda Maldives, Gaafu Dhaalu Atoll 30.03.2017

Urlaub im Paradies

Amari Havodda Maldives, Gaafu Dhaalu Atoll Im März verbrachte ich mit meinem Freund 1 Woche im Amari Havodda Maldives. Für 6 Tage All Inclusive inkl. Transfer von Male zum Resort bezahlten wir pro Person etwa 1900 €. Lage: Das Amari Havooda liegt im Gaafu Dhaalu Atoll im Süden der Malediven. Die Insel ist eher klein, in etwa 20 Minuten kann man sie zu Fuß komplett umrunden. Außer dem Amari Resort & Spa gibt es auf der Insel nichts. Die Anreise von Male aus erfolgt über einen 1-stündigen Inlandsflug und etwa 15 Minuten mit dem Speedboat. Hotel allgemein: Das Amari Havodda Resort & Spa hat 120 Bungalows, davon 60 Strandvillen und 60 Wasservillen. Es ist das neueste Resort im Atoll und ist ein 5-Sterne Luxus-Resort. Die Anlage ist wunderschön in die Natur der Insel eingebettet, vom Ankunftssteg gelangt man zur Rezeption mit einem großzügigen und einladenden Bereich zum Sitzen. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Hauptrestaurant Amaya Food Gallery, die große Thari Hotel-/Poolbar sowie die Poolanlage. Alles ist sehr offen gehalten und licht- und luftdurchflutet, nur bei Regen werden die Seitenwände geschlossen. Über feine Sandwege gelangt man zu den verschiedenen Bungalows und auch zu den anderen Einrichtungen des Resorts. Es gibt ein großes Spa mit einer Vielzahl von Anwendungen und Behandlungen, außerdem ein Wassersport-Center, einen kleinen Shop, ein Fitnessstudio, einen kleinen Sportplatz, eine kleine Sunset-Strandbar sowie ein exklusives japanisches Restaurant. In den öffentlichen Gebäuden sowie in den ...

Pension Alpin Pitztal, St. Leonhard im Pitztal 26.02.2017

gemütliche Pension

Pension Alpin Pitztal, St. Leonhard im Pitztal Im Januar verbrachte ich einige Tage im Pitztal und übernachtete dabei in der Pension Alpin in St. Leonhard im Ortsteil Tieflehn. Pro Nacht bezahlten wir ohne Frühstück für das 4-Personen-Apartment 268,- €, was ich nicht so ganz günstig finde. Lage: Die Pension liegt nahe der Hauptstraße von Tieflehn in einer Seitenstraße. Parken kann man direkt vor der Pension, an der Straße direkt gegenüber der Pension gibt es ebenfalls Parkplätze. Nicht weit entfernt ist die Almbar Hexenkessel, dort kann man essen oder nach dem Skitag noch etwas trinken. Vor dem Hotel fährt der Skibus, der einen zu den Skigebieten Rifflsee und Pitztaler Gletscher bringt. Tieflehn selbst ist ein sehr kleiner Ort mit nur 2 Straßen, den nächsten Supermarkt im Nachbarort Mandarfen erreicht man zu Fuß in etwa 10 Minuten, mit dem Auto braucht man nur 2-3 Minuten. Dort findet man auch einige Sportgeschäfte und die Talstation der Rifflseebahn. Hotel allgemein & Service: Die Pension bietet 5 Apartments und mehrere Zimmer jeweils mit und ohne Frühstück an. Im Erdgeschoss gibt es zudem eine Sauna, die täglich nachmittags eingeschaltet wird, auf Wunsch kann man diese aber auch schon vormittags einschalten lassen und nutzen. Die Pension ist hell und freundlich im modernen, gemütlichen alpenländischen Stil gehalten. Die Inhaberin Doris war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit und wir wurden sehr herzlich begrüßt. Auch bei Fragen half man uns gern weiter. Der Brötchenservice, bei dem man täglich anhand einer ...

Merci Hotel, Hanoi 18.02.2017

nur Mittelmaß

Merci Hotel, Hanoi Die erste Nacht meiner Vietnam Reise verbrachte ich im Merci-Hotel in Hanoi. Ich hatte es kurzfristig aufgrund der guten Lage und der guten Bewertungen und ganz hübschen Fotos gebucht und bezahlte für mein Zimmer 29,- €, was für Vietnamesische Verhältnisse schon nicht mehr ganz günstig ist. Lage: Das Hotel liegt in Hoan Kiem, der Altstadt von Hanoi, an einer recht belebten Straße (wobei die Straßen in der Altstadt ALLE recht belebt sind). Direkt nebenan gibt es zahlreiche Geschäfte und Restaurants sowie Garküchen, schräg gegenüber einen mittelgroßen Supermarkt. Zum Hoan Kiem See mit der berühmten roten Brücke läuft man etwa 3-4 Minuten. Die Lage ist nicht wirklich ruhig, man hört nur immer wieder das Hupen der Autos und Roller. Hotel allgemein: Das Hotel hat 6 Stockwerke, aber auf jedem Stockwerk nur 2-3 Zimmer. Es ist von außen eher unauffällig, da es unten ein Restaurant hat, so wäre ich fast vorbeigelaufen. Eine Lobby gibt es nicht, direkt hinter dem Eingang ist links eine kleine Rezeption, dahinter führt eine Treppe zum Auszug und zu den Zimmern. Direkt hiniter der Rezeption beginnt das Restaurant, in dem auch das Frühstück serviert wird. Der Stil ist eher gediegen-traditionell, viel dunkles Holz, klassische Möbel. Im gesamten Hotel gibt es recht flottes WLAN, barrierefrei ist das Hotel definitiv nicht. Andere Gäste waren bei meinem Besuch zwischen Mitte Zwanzig und Ende 40. Service: Das Personal war sehr freundlich und sprach gut englisch, was in Vietnam nicht ...

Dominic Luxury Suites, Belgrad 05.02.2017

die kleinste Suite der Welt

Dominic Luxury Suites, Belgrad Anlässlich einer Städtereise nach Belgrad verbrachte ich 2 Nächte im Dominic Luxury Suites Hotel in Belgrad. Lage: Das Dominic Hotel hat 2 Standorte zentral in Belgrade, eines in der "Terazije" Straße, das andere in der "Obilicev Venac" Straße, etwa 300m entfernt, welches erst vor 3 Monaten (November 2016) eröffnet wurde. Beide liegen äußerst zentral, Supermärkte, Geschäfte und Restaurants sind in unmittelbarer Nähe, da beide direkt an bzw. in der Fußgängerzone liegen. Auch Sehenswürdigkeiten wie das Fort oder das Tesla-Museum sind in 15 bzw. 25 Minuten zu Fuß zu erreichen. Mit dem Taxi braucht man gut 15 Minuten zum Flughafen. Das Hotel: Bei beiden Hotels handelt es sich um kleine Boutique-Hotels mit nur 7 bzw. 8 Zimmern / Suiten. Wir waren im neueren Teil in der Fußgängerzone untergebracht, der Eingang ist so unscheinbar dass wir zunächst daran vorbeigelaufen sind. Mit einem Aufzug oder über die Treppe gelangt man in den 4 Stock, wo sich das Hotel befindet. Die Lobby ist winzig, gegenüber der Rezeption steht ein Sofa, für mehr wäre auch kein Platz. Vom Flur gelangt man in die 8 Zimmer. Einen Frühstücksraum oder einen Raum für die Gepäckaufbewahrung gibt es nicht. Dafür steht kostenloses und einigermaßen schnelles WiFi zur Verfügung. Das Hotel ist nicht barrierefrei. Unser Zimmer: Wir hatten das "AVA" Zimmer, welches eines der kleinsten gewesen sein dürfte. Mit etwa 15 qm war es für 2 Personen geradezu winzig, man konnte kaum den Koffer aufmachen. Links vom Eingang gab es ...

Hotel Grand, Raška 30.01.2017

Servicewüste

Hotel Grand, Raška Anlässlich eines Skiurlaubs verbrachte ich eine Woche im Grand Hotel & Spa Raška / Kopaonik Lage: Das Hotel liegt direkt an der Skipiste in Rasna / Kopaonik, was wiederum kurz vor der Grenze zum Kosovo liegt. Der Ort an sich ist winzig, neben 2-3 Sportgeschäften und 2 kleinen Supermärkten gibt es eigentlich nur andere Hotels. Von Belgrad aus fährt man gut 4,5 Stunden mit dem Auto her. Erfreulich ist die direkte Lage an der Skipiste, wenige Schritte vom Skikeller aus kann man direkt auf die Piste starten. Das Hotel: Der Hotelkomplex ist riesengroß, man kann sich hier wirklich verlaufen, zumal es über verschiedene Ebenen geht und auch die Zimmernummerierung keinem nachvollziehbaren Schema folgt. Dafür bietet das Hotel so ziemlich alles, das man sich vorstellen kann: Ein eigenes Spa mit Anwendungen und gigantischem Wellness-Bereich, ein eigenes Restaurant, Bar, Konferenzräume, einen gut ausgestatteten Fitnessraum, einen Skiverleih und Skiaufbewahrung, eine Bowlingbahn sowie einen kleinen Kiosk und insgesamt 219 Zimmer. Die Gäste waren vorwiegend aus dem europäischen Ausland, da die Preise für Serben extrem hoch sind - für eine Woche werden schnell über 1000 € fällig. Alles ist modern und gediegen gehalten, die letzte Modernisierung liegt noch keine 10 Jahre zurück. Links vom Eingang befindet sich die Rezeption, die Lobby ist riesig und geht direkt in den Hotelbar-Bereich über, sodass unzählige gemütliche Sitzgelegenheiten bereitstehen. Das Hotel ist nicht barrierefrei. Unser ...

Sante Bodylotion Grenadine Spirit 16.01.2017

fruchtig gepflegt

Sante Bodylotion Grenadine Spirit Im Sommer bekam ich eine Flasche der Santé Bodylotion Grenadine Spirit Bio-Granatapfel geschenkt. Die 150 ml Flasche liegt bei ca. 4,90 € Sante ist Naturkosmetik und gibt es bereits seit knapp 40 Jahren. Die Marke steht für fair-trade, tierversuchsfreie Kosmetik und setzt keine Paraffine, Parabene, Silikone oder synthetische Konservierungs- und Farbstoffe ein. Viele Produkte sind zudem vegan. Inhaltsstoffe findet ihr auf dem 2. Foto. Praxistest: Die Bodylotion befindet sich in einer weißen Flasche mit Klappdeckel. (siehe Bild). Auf den roten Etiketten vorn und hinten sind die Inhaltsstoffe und einige weitere Informationen zu finden. Die Flasche: Der Deckel lässt sich leicht öffnen und schließen, sitzt aber so fest dass man die Flasche auch problemlos mit auf Reisen nehmen kann. Hält man sie gegen das Licht, kann man auch erkennen wie voll die Flasche noch ist, wenn man genau hinsieht. Der Duft hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen, mir ist er etwas zu intensiv. Mit Granatapfel habe ich ihn nicht assoziiert, obwohl er schon fruchtig ist. Auch nach mehreren Stunden ist der Duft noch dezent auf der Haut wahrnehmbar. Die Konsistenz ist ungewöhnlich, nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest oder gar klebrig. Die Lotion lässt sich sehr gut verteilen, jedoch verursacht sie dabei erstmal einen weißen Film, den man gut verreiben / einreiben muss, ein wenig wie bei mancher Sonnenmilch. Hat man sie etwa eine Minute gut verrieben, zieht sie relativ schnell und rückstandsfrei ...

Home Chic Hotel, Phnom Penh 11.01.2017

top Empfehlung!

Home Chic Hotel, Phnom Penh Die vorletzte Nacht meiner Südost-Asien Reise im November verbrachte ich im Home Chic Hotel in Phnom Penh, Kambodscha Das Doppelzimmer kostete pro Nacht 32,- Euro. Lage: Das Hotel liegt etwa 10 Minuten zu Fuß vom Central Market und Wat Phnom entfernt. In der direkten Umgebung gibt es eine Vielzahl an Geschäften und Restaurants. Mit dem Taxi braucht man etwa 20-30 Minuten zum 9 km entfernten Flughafen, je nach Verkehr, und zahlt dafür ca. 10-12 €.   Hotel allgemein, Pool & Freizeit: Das Hotel hat 3 Sterne und ist modern und elegant gehalten, insgesamt hat es 53 Zimmer. Direkt am dem Eingang befindet sich die Rezeption, gegenüber gibt es Sitzgelegenheiten. rechts. Weiter links geht es zum Pool, der Bar und zu den Zimmern. Die Lobby ist ein weiß und grün gehalten, sehr modern und elegant und durchaus einladend. Im gesamten Hotel gab es WLAN. Der Pool liegt direkt neben der Hotelbar, ist aber sehr ansprechend angelegt mit einigen Liegen drumherum. Das Ambiente ist entspannt und gemütlich. Ob das Hotel barrierefreie Zimmer anbietet, kann ich leider nicht sagen, zumindest gab es aber einen Aufzug.   Service: Das Personal war ausgesprochen freundlich und hilfsbereit, man half mir mit meinem Gepäck und auch dass ich krankheitsbedingt einen Tag später als geplant anreiste, war zu meiner Überraschung kein Problem, obwohl ich eine nicht erstattungsfähige Buchung hatte. Der Check-In ging recht schnell, ich musste nur die Gästekarte ausfüllen und bekam noch einige Infos zum Pool, WLAN ...

Hotel Park Plaza Bangkok Soi 18, Bangkok 22.12.2016

tolle ZImmer, gutes Frühstück

Hotel Park Plaza Bangkok Soi 18, Bangkok Die letzte Nacht meiner Südost-Asien Reise im November verbrachte ich im Park Plaza Bangkok Soi18 in Bangkok, Thailand. Das Doppelzimmer kostete pro Nacht 60,- Euro inkl. Frühstück. Lage: Das Hotel liegt unweit der BTS Station ASOKE und der Metrostation Sukhumvit, zu Fuß braucht man etwa 7-8 Minuten für die 600 m. Mit der BTS und Metro erreicht man die meisten Tempel & Sehenswürdigkeiten in Bangkok recht problemlos. In der Umgebung gibt es mehrere Restaurants und Thai-Massage-Spas, entlang des Wegs zur Metrostation gibt es weitere Cafés und kleine Läden. An der Metrostation befindet sich die Terminal 21 Shopping Mall, wo man auf den ersten 3 Ebenen klassische Shops, auf den oberen 3 Ebenen aber lokale, kleine Shops findet, in denen man individuelle Artikel kaufen kann. Außerdem gibt es dort alle Arten von Essen & Restaurants. Mit dem Taxi braucht man etwa 45-60 Minuten zum Flughafen, je nach Verkehr, und zahlt dafür ca. 400 Baht (10-11 €).   Hotel allgemein, Pool & Freizeit: Das Hotel ist ein 4-Sterne Haus und eher schick. Insgesamt hat es 125 Zimmer. Links vom Eingang befinden sich Sitzgelegenheiten, rechts die Rezeption. Geradeaus gelangt man zu den Zimmern. Die Lobby ist eher dunkel, aber elegant und großzügig und durchaus einladend. Im gesamten Hotel gab es schnelles WLAN, die anderen Gäste waren bei meinem Besuch Paare mittleren Alters sowie Familien und einige Geschäftsleute. Im 8 Stock gibt es einen Pool auf dem Dach mit einem recht netten Ausblick, außerdem einen ...

Hotel El Conquistador, Merida 07.12.2016

gutes Frühstück, mangelnde Sauberkeit

Hotel El Conquistador, Merida Eine Nacht auf unserer Rundreise über die Yucatan Halbinsel verbrachten wir im Hotel Conquistador in Mérida. Das Doppelzimmer kostete pro Nacht insgesamt ca. 60,- Euro. Lage: Das Hotel liegt relativ zentral in Mérida an einer Hauptstraße, zum Marktplatz braucht man zu Fuß weniger als 10 Minuten. Direkt gegenüber dem Hotel gibt es eine Bank, innerhalb von 5 Minuten erreicht man außerdem einen kleinen Supermarkt, Starbucks und einige andere Geschäfte.   Hotel allgemein: Das Hotel ist eher schick und schmückt sich mit 5 Sternen. Insgesamt hat es 10 Stockwerke. Links vom Eingang befinden sich Sitzgelegenheiten und die Rezeption, rechts geht es ins Restaurant in dem das Frühstück serviert wird. Geradeaus  gelangt man zu den Zimmern. Die Lobby ist relativ elegant und durchaus einladend. In diesem Hotel hatte ich das schnellste WLAN unserer ganzen Reise, selbst skypen war problemlos möglich. Die anderen Gäste waren bei unserem Besuch Reisegruppen zwischen 40 und 60 Jahren. Im 8 Stock gibt es einen Pool auf dem Dach mit einem recht netten Ausblick.   Service: Das Personal war freundlich und hilfsbereit, allerdings auch etwas überfordert. Der Check-In verlief problemlos, unser Gepäck wurde schnell aufs Zimmer gebracht. Auch der Checkout ging schnell, ich musste nur die Zimmerkarte abgeben. Beim Frühstück war das Personal ebenfalls freundlich und räumte zeitnah ab. Mangelhaft scheint dagegen die Zimmerreinigung, wir hatten 2 unterschiedliche Zimmer und in beiden stellten wir Mängel in ...

Oh! by Oasis Hotel, Cancun 28.11.2016

Eine Oase in Cancun

Oh! by Oasis Hotel, Cancun Die letzte Nacht unserer Mexiko-Rundreise verbachten wir im Oh! by Oasis (Oasis Smart) in Cancun. Die Nacht im Doppelzimmer kostet (pro Zimmer) ca. 75 Euro. Lage: Das Hotel liegt in der Innenstadt von Cancun, also nicht in der Zona Hotelera direkt am Strand. In der unmittelbaren Umgebung gibt es mehrere Banken, Geschäfte und in etwa 900 m Entfernung (10 Minuten zu Fuß) eine große Shopping Mall. Zum Strand muss man den Bus nehmen, dafür ist rund um das Hotel kein Halligalli so wie in der Hotelzone. Das Taxi zum Airport kostet 350 Pesos (ca. 17 Euro) und braucht 15-20 Minuten. Hotel allgemein: Das Hotel ist sehr modern. Man läuft direkt auf die Rezeption zu, rechts davon ist der hoteleigene Coffeeshop der 24h am Tag geöffnet hat, links geht es zur Hotelbar, zum Hotelrestaurant „MegaBites“, Pool /Garten und den Zimmern. Das Hotel hat insgesamt 6 Stockwerke und 52 Zimmer. Das Erdgeschoss ist extrem kühl klimatisiert, auf den anderen Ebenen war es deutlich wärmer. Im gesamten Hotel gibt es recht flottes WLAN, die anderen Gäste waren bei unserem Besuch Paare zwischen 30 und 50. Die Checkout-Zeit fand ich mit 12:00 Uhr angenehm spät, sodass man den Vormittag noch nutzen konnte. Neben Coffee-Shop, Restaurant und Bar gibt es einen großen Garten mit Pool und einen gut ausgestatteten Fitnessraum. Das Hotel scheint barrierefrei zu sein, wenn auch unser Zimmer es nicht war. Service: Das Personal war freundlich und hilfsbereit und sprach gut englisch. Der Check-In dauerte dennoch ...

Hotel Casa Tucan, Playa del Carmen 18.11.2016

günstig & gut gelegen

Hotel Casa Tucan, Playa del Carmen Bei meiner Mexiko Rundreise verbrachte ich 3 Nächte in der Casa Tucan in Playa del Carmen. Für das Doppelzimmer Standard Pro bezahlten wir pro Nacht knapp 40 €. Lage: Die Casa Tucan liegt in der 4. Straße zwischen der 10. und 15. Avenida. Geht man die 4. Straße weiter Richtung Osten hinunter, ist man innerhalb weniger Minuten am Strand. Im direkten Umkreis des Hotels finden sich jede Menge Geschäfte, Bars und Restaurants, die 5. Avenida (3 Minuten zu Fuß entfernt) ist die Haupteinkaufsstraße. Richtung Westen und Norden finden sich dagegen mehr kleine lokale Geschäfte für Einheimische und Hostels. Direkt am Hotel ist eine Autovermietung und ein Restaurant, welches neben typisch mexikanischen Speisen wie Tacos oder Quesadillas auch einige internationale Gerichte anbietet. Hotel allgemein: Das Hotel ist landestypisch, gemütlich und ein wenig verwinkelt mit mehreren Gebäuden, die wie durch einen Garten mit Pool miteinander verbunden sind. Vorn befindet sich die Rezeption, daneben ein Raum mit vielen kleinen Zimmersafes, welche man kostenlos nutzen kann. Rechts und dahinter folgen die kleinen Bungalows mit maximal 2 Etagen, in denen sich die Zimmer befinden. Vor jedem Zimmer und am Pool gab es Hängematten, der Pool war inmitten des Gartens schön angelegt und es gab mehrere Liegen und Sitzgelegenheiten rundherum. Die anderen Gäste waren bei meinem Besuch mittleren Alters (30-50) und eher ruhig, also keine Party suchenden Jugendlichen. Barrierefrei ist da Hotel ...

Plaza Campeche, Campeche 05.11.2016

Schick schlafen in Campeche

Plaza Campeche, Campeche Eine Nacht unserer Mexiko Rundreise verbrachten wir Hotel Plaza in Campeche. Die Nacht im Doppelzimmer kostete (pro Zimmer) ca. 55 Euro. Lage: Das Hotel liegt am Rand des historischen Stadtzentrums. Zur Kathedrale läuft man etwa 5 Minuten, zur Hauptstraße mit vielen Restaurants und Geschäften 2 Minuten länger. Aber auch in unmittelbarer Umgebung gibt es zahlreiche Geschäfte und Cafés. Die Lage zur Straße hin ist daher auch nicht wirklich ruhig, man hört den Verkehrslärm und auch eine Bar mit relativ lauter Musik war deutlich zu hören. Hotel allgemein: Das Hotel ist eher gediegen-traditionell, viel dunkles Holz, Schnörkel und Samtsessel in der Lobby. Links vom Eingang befindet sich die Rezeption, rechts davon im Foyer der Frühstücksbereich. Gegenüber der Rezeption stehen einige Sessel bereit, die Lobby ist stark klimatisiert, der Rest des Hotels nicht. Im gesamten Hotel gibt es recht flottes WLAN, die anderen Gäste waren bei unserem Besuch mittleren bis gehobenen Alters. Service: Das Personal war sehr freundlich und sprach gut englisch. Wir wurden freundlich begrüßt, an der Rezeption beantwortete man auch gern Fragen und wir erhielten einen kostenlosen Stadtplan. Zum Zimmerservice kann ich nichts sagen, da wir nur eine Nacht blieben. Zimmer: Unser geräumiges Doppelzimmer befand sich im ersten Stock. Es gab 2 Betten mit jeweils 140 x 200 cm, dazwischen ein Nachttisch. An der gegenüberliegenden Wand gab es einen Schreibtisch sowie eine Kofferablage, an der Wand hing ein TV ...

Hotel Chablis, Palenque 23.10.2016

günstig und gut

Hotel Chablis, Palenque Bei meiner Mexiko Rundreise verbrachte ich 2 Nächte im Hotel Chablis in Palenque. Die Nacht im Doppelzimmer kostet (pro Zimmer) ca. 55 Euro. Lage: Das Hotel liegt recht zentral in Palenque, in etwa 10 Minuten erreicht man zu Fuß einen großen Supermarkt. Direkt gegenüber und neben dem Hotel gibt es verschiedene Restaurants und kleine Läden. Die Lage ist dennoch ruhig, die Anbindung gut. Zu den Maya-Stätten von Palenque ist man nur etwa eine Viertelstunde mit dem Auto unterwegs. Hotel allgemein: Das Hotel hat 3 Sterne und ist offen gehalten, die Rezeption befindet sich rechts vom Eingang, dahinter der Frühstücksbereich. Ganz zentral (und ziemlich auf dem Präsentierteller, eher ungemütlich) gibt es einen kleinen Pool, drumherum befinden sich die Zimmer auf 2 Geschossen in mehreren Gebäuden. Alles ist dicht beeinander und sehr offen. Im gesamten Hotel gibt es recht flottes WLAN, die anderen Gäste waren bei unserem Besuch mittleren bis gehobenen Alters. Mein Zimmer war nicht barrierefrei, ob das Hotel solche anbietet, kann ich nicht sagen. Service: Das Personal war sehr freundlich und sprach unterschiedlich gut englisch. Wir wurden freundlich begrüßt, auch beim Frühstück war das Personal sehr zuvorkommend, wenngleich wir auf unser bestelltes Frühstück doch eine Weile warten mussten. Der Zimmerservice erfolgte täglich und reinigte das Zimmer, leerte Mülleimer, wechselte Handtücher und machte die Betten. Zimmer: Unser Doppelzimmer im ersten Stock bot viel Platz, zur ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben