Diese Seite empfehlen auf

gold Status gold (Rang 9/10)

KingSparko

KingSparko

Vertrauen erworben von 132 Mitgliedern
Mitgliederstatistik einsehen

Und zum Finale noch die Autoren um den letzten Tag Geld betrogen. Auf Nimmerwiedersehen. facebook.com/danysnet JETZT ZAHLT ENDLICH AUS! Der 2.1. ist vorbei!!!!

Geschriebene Berichte

seit 13.08.2004

561

Ballistix 16 GB DDR4 SDRAM 2400 MHz (BLS16G4D240FSC) 30.11.2017

Sportlich

Ballistix 16 GB DDR4 SDRAM 2400 MHz (BLS16G4D240FSC) Im Zuge des Zwangsneuaufbaus meines PCs brauchte ich natürlich auch neuen Arbeitsspeicher, da ich jetzt auf DDR4 umgestiegen war. Natürlich hätte ich sehr gern das Board direkt komplett beflaggt und 64GB reingesteckt, aber dann hätte ich für den RAM weit mehr ausgegeben als für den Prozessor.... Da der Speicher auch optisch in den Rechner passen musste, wollte ich am liebsten weiße, blaue oder weiß-blaue Riegel haben. Erst hatte ich mir welche von G-SKill ausgeguggt, weiß mit blauen LED. Optisch ein Traum, aber als 16GB Riegel nicht zu haben. Kingston Hyper X waren zu dem Zeitpunkt nur schwer in weiß lieferbar und hätten mit 2x16GB schon um 320€ gekostet. Nach einigem Stöbern und Scrollen fand ich dann Einzelriegel, also keine ausgewiesenen Kits und zwar den Crucial Ballistix Sport LT DDR4-2400 16GB der 131,33€ kosten sollte, also zwei Stück für 262,66€. Das waren immerhin fast 60€ weniger als der Kingston RAM. Zusammen mit allen anderen Komponenten kaufte ich bei Mindfactory, die Anfang September auch den billigsten Preis hatten und wo die Ware auch lagernd war. Auspacken & Einbauen Geliefert wurden zwei einzelne Blister mit je einem Riegel drin. Es handelt sich also nicht um ein vom Hersteller zusammengestelltes KIT aus zwei miteinander geprüften Riegeln. Aber technisch sind die Riegel identisch. Die Bilster waren einfach zu öffnen, keine Gewalt nötig. Im Gegensatz zu anderen Herstellern, wo einfach dicke weiße Kühlkörper auf die grünen Riegel gestopft werden, ...

AMD Ryzen 7 1700X 3.4 GHz 8-Core 30.11.2017

A new Star has ryzen.

AMD Ryzen 7 1700X 3.4 GHz 8-Core Im Zuge meiner Zwangsaufrüstung, wollte ich auf AM4 umrüsten, der neuen AMD Generation. Ich hatte einen zuverlässigen, stabilen FX8320 - aber machen wir uns nichts vor, die FX Serie war nicht unbedingt AMD's Glanzleistung. Insgesamt 6 Jahre haben sie sich nun von Intel die Butter vom Brot nehmen lassen und haben im Kämmerlein am Nachfolger getüftelt. Ob sie das gut gemacht haben, lest ihr gleich ;) Natürlich hatte ich mit dem größten "Normal-Prozzi" geliebäugelt, dem 1800X. Kam aber zu dem Entschluss, dass der 1700X für meine Verhältnisse das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet. So wurde es der AMD Ryzen 7 1700X 8x3,4GHz Tray den ich ebenfalls bei Mindfactory kaufte und 328€ dafür zahlte, was der günstigste Preis für lagernde Ware war. Ausgepackt und eingebaut Der Karton ist mit gut 10x10cm völlig überdimensioniert, im Inneren findet sich eine grosse leere Papphalterung und ein kleines Schächtelchen, welches durch ein Loch im Karton schon von aussen den Blick auf den Prozzi freigibt. Die Luft im Karton kommt daher, dass die Hersteller nur eine Sorte Kisten produzieren und bei Tray CPUs einfach der Lüfter nicht reingesteckt wird. In diesem kleinen Schächtelchen liegt der Prozessor noch in einer Plastikhülle. Vorsichtig herausnehmen - bei AMD sind die Kontaktpins an der CPU, nicht am Slot. Dann auf dem Board den Arretierungshebel vom Sockel lösen und die CPU einlegen. In der Regel sind anhand der Ecken und kleiner Einkerbungen die richtigen Ecken erkennbar, beim ...

ARCTIC Freezer Xtreme 29.11.2017

Fröstelklotz

ARCTIC Freezer Xtreme Beim Zwangsaufrüsten meines PCs musste ich auch einen neuen CPU Kühler kaufen. Zum einen, weil ich etwas mehr Kühlleistung wollte und zum Anderen, weil bei einem neuen Sockel mein bisheriger nicht mehr gepasst hätte. Ausserdem war er nunmal 4 Jahre alt... Eigentlich wollte ich gern wieder einen, der ebenfalls einen Lüfter mit blauen LED hat, da dies nunmal das Farbkonzept meines Towers ist. Leider wäre der aber nicht lieferbar gewesen und hätte auch gleich gute 50€ gekostet plus die blauen Lüfter dazu. Ich wühlte mich also bei Mindfactory durch das Angebot für AM4, welche auch lagernd waren und entschied mich für den Arctic Freezer Xtreme für knapp unter 25€, was natürlich auch noch Sparpotential bot. Auspacken und Anschauen Geliefert wird er in einem einfachen Karton, ohne viel Schnickschnack darin. Der Kühler steht auf dem Kopf drin, mitgeliefert sind zwei bebilderte Montageanleitungen für die diversen Sockel, ein Rahmen (nötig für Intel), zwei Metallwinkelchen (nötig für AMD) und etliches an Schrauben und Puffern. Freundlicherweise ist er bereits mit einem Wärmeleitpad versehen, das mit einem Plastikschutz versehen ist. Der Kühlkörper ist gross und massiv, mehr als doppelt so große wie mein alter Thermaltake Contac 30. Er verfügt über 8 Kupferheatpipes, also 4 Kupferleitungen, die jeweils in beiden Kühlkörpern hochgehen. Netterweise sind diese an der Kontaktstelle nicht blanko auf den Prozessor zu setzen, sondern hier ist noch zusätzlich eine massive Kupferplatte ...

Sapphire NITRO+ RX 580 29.11.2017

Massive Grafikpower.

Sapphire NITRO+ RX 580 Eigentlich wollte ich mir ja nur endlich mal eine neue Grafikkarte kaufen. Einen Tag später musste ich dann die restlichen Teile für einen neuen PC bestellen...wie dem auch sei. Seit Jahren dümpelte ich mit relativ günstigen, meist technisch relativ veralteten Grafikkarten rum, die aber auch problemlos ausgereicht haben. Doch mit immer neueren Updates beim Photoshop und auch meinem Videoprogramm, stieß mein letztes Modell dann doch massiv an seine Grenzen. Die Direct X Unterstützung war uralt und damit schoss dann regelmäßig die Video und Fotobearbeitung sich selbst ins Aus und es ging nichts mehr. Ich entschied mich, richtig zu investieren und wühlte sehr lange herum, welche Karte es nun werden sollte. NVIDIA Karten waren mir per se zu teuer und ausserdem stand bereits fest, dass auch mein neues System wieder auf AMD Plattform laufen wird und ich ungern die Systeme mische. Dass das extra Sorgen bereiten kann, erfahre ich auch nicht selten tagtäglich in meinem Job als Fachinformatiker... Daher gehören für mich NVidia Karten auf Intel-Systeme und Radeon Karten auf AMD Systeme. So klickte ich mich durch das aktuelle Radeon Angebot. Natürlich sollte sie auch optisch ins System passen und als ich die Sapphire Radeon RX 580 NITRO+ 8GB im Shop bei Mindfactory erspähte, war es sofort um mich geschehen. Traumhaftes blau! Die Karte war zu diesem Zeitpunkt auch nirgends günstiger auf Lager zu haben, so bestellte ich für 378,95€ Das entspricht in etwa dem 8-10fachen dessen, was ...

Samsung 850 EVO MZ-N5E500BW 500 GB 28.11.2017

Schnell, schneller, Samsung

Samsung 850 EVO MZ-N5E500BW 500 GB Da ich ja nun zwangsaufrüsten musste, und mir vom alten PC auch die SSD durchgefeuert wurde vom Board, brauchte ich Ersatz. Da mein neues Board einen M.2 Slot bot, sogar zwei, entschied ich mich für eine M.2 SSD. Die Wahl fiel aufgrund Preis/Leistung und Verfügbarkeit auf die Samsung 850 EVO 500GB M.2 SSD die mich gute 155€ gekostet hat, was tatsächlich im Schnitt 5€ unter den Preisen für normale SATA SSD des gleichen Produkts liegt. Ansehen & Einbauen Verpackt ist sie wie ihre große Kollegen in einem weissen flachen Karton, auf dem ein Bild vom Inhalt gedruckt ist. Eine CD gibt es hier nicht dazu, wie es bei den 2,5" Ausgaben der Fall ist. Es handelt sich um eine kleine Steckkarte, 2cm breit und pi mal daumen 8cm lang. Auf meinem Board habe ich zwei passende PCI-e Slots, die M.2 fähig sind. Einer mit Ultraspeed und ein weiterer, normaler. Der mit Ultra ist der primäre und mit passenden SSD erreicht er Tempi bis 32GBit. Auf jeden Fall musste sie dort rein. Ist ziemlich einfach - reinstecken, bis sie festsitzt, runterdrücken und mit der beim Board beiliegenden Schraube fixieren. Nutzung Auf einer herkömmlichen 850 EVO am SATA braucht das Windows 10 ca. 4min für die Installation; auf dieser hier habe ich 2:40min gebraucht. Gemessen war die Zeit vom Anlegen der Partition bis zum "Jetzt neu starten". Beide Male war die Quelle ein USB3 Stick am USB3 Port rückseitig am Board. Einen kürzeren Weg, als die Kontakte direkt auf das Board zu stecken, geht gar nicht. Die ...

LG BP440 28.11.2017

Blauer Spieler

LG BP440 Schon lange hatte ich einen BD Brenner im PC, irgendwann gab es dann, spendiert von Opi zusammen mit dem neuen TV, auch endlich einen stationären BluRay Player. Ich suchte mir ein Modell von LG aus, der LG BP440 kam 75€ bei Amazon, gekauft habe ich ihn März 2015. Optisch und so Das Gerät ist sehr handlich klein und flach und komplett schwarz. er verfügt über HDMI und LAN Anschluss, sowie einen Antenneneingang, kann also auch zum TV durchgeschleust werden. Die Tasten an der Front sind erhaben und grau, man drückt also quasi auf die Symbole, die die Funktion repräsentieren. Das funktioniert tadellos und ohne grossen Druck. Das Display darüber begrüßt einen beim Einschalten freundlich mit HELLO in türkiser Schrift. LG liefert eine CD mit einem DLNA Player mit, aber für sowas hab ich mein NAS mit dem Twonky Server. Angeschlossen & Los geht's ...ist das Gerät ganz fix. Strom dran, HDMI Kabel zwischen Player und TV und schon kanns losgehen. Da auch mein TV von LG ist, kann ich hier von SimpLink Gebrauch machen. Der Fernseher erkennt das Gerät sofort und ich kann den Player mit der TV Fernbedienung steuern. Das einzige, was diese natürlich nicht hat, ist die Auswurftaste. Schalte ich den Player ein, springt der TV sofort auf das Gerät um. Das find ich ziemlich doof, denn das macht er auch, wenn ich die Scheibe wieder rausholen will. Er hat eine Auto-Abschaltung und geht nach ca. 20min von selbst aus, wenn keine Wiedergabe auf Pause steht. Mithilfe des LAN Kabels ...

Nike Air Zoom Pegasus 34 28.11.2017

Schuhtick (7)

Nike Air Zoom Pegasus 34 Nach dem leichten Fehltritt mit dem Pegasus 33, schlurfte ich durch ebay und fand den aktuellen Pegasus 34 in schwarz für unschlagbare 79,99€ - überall sollte er 119€ kosten. Ich griff kurzerhand zu und der NIKE Air Zoom Pegasus 34 stand ein paar Tage später in meiner Wohnung. Optisch & Aufbau Leider war er so günstig nur in langweilig schwarz zu haben, aber das war mir bei dem Preis egal. Es gibt auch diesen wieder in etlichen Farbkombis. Der neue unterscheidet sich erkennbar von seinen Vorgängern. So sind die seitlichen extra Fäden verschwunden und der Swoosh ist gewachsen und wieder dort, wo man ihn sehen will. Das Lochmuster im Zehenbereich ist gleich geblieben, seitlich ist es neu, fehlt ja jetzt auch ein Designelement. Auch die Sohle wurde wieder geändert. Am besten finde ich aber zum einen, dass der Swoosh reflektiert. Und zum anderen, dass die Ferse wasserabweisend beschichtet ist. Leider haben sie das bei der Zehenpartie nicht getan, wo es noch sinnvoller wäre Die Sohle ist auch wieder mit Dämpfung neutral versehen, die sich als optimal für meine Füße erwiesen hat. Loslaufen schon im Laden passte der Schuh wie angegossen und auch mit diesem hatte ich gleich wie beim 32er das Wohlgefühl. Der Fuß fühlte sich augenblicklich wohl und ich konnte prompt im neuen Schuh einen ganzen Arbeitstag durchhalten. Nach ein paar Tagen wurde der Schuh dann so richtig bequem und hat sich meinen Füßen angepasst. Die Dämpfung ist grossartig und er ist echt bequem. Gerade auf ...

LVB Leipziger Verkehrsbetriebe 28.11.2017

Der tägliche Wahnsinn

LVB Leipziger Verkehrsbetriebe Ich bin Leipziger. Von Geburt an, welche sich noch in DDR Zeiten zutrug. Ich habe daher die massiven Wandel der LVB alle live miterlebt, da ich eigentlich nur die Öffentlichen nutze. Es hat sich extrem viel verändert. Nur die 15 fährt immer noch nach Meusdorf und die 4 immer noch nach Stötteritz. Das Netz Die LVB - Leipziger Verkehrsbetriebe, mittlerweile neu firmiert als Sparte der Leipziger GmbH, bedienen mit Bussen, Strassenbahnen und S-Bahnen das Netz in Leipzig, wobei die S-Bahnen der DB gehören und von diesen operiert werden. Für die meisten, die nach Leipzig kommen, ist Zone Leipzig (früher Zone 110) das einzig interessante, es bedient den zentralen Hauptteil der Stadt, bis an die normalen alten Stadtgrenzen. Darüber hinaus werden auch Lausen (Kulkwitzer See), Cospuden, Markkleeberg, Großpösna, Holzhausen und Schkeuditz (und mehr Ecken, die ich vergessen habe) angefahren, für die man dann weitere Fahrscheine braucht. Um die Innenstadt und die Versorgungszentren wie Malls zu erreichen, ist die Anbindung hervorragend. Ich wohne am Stadtrand, kurz vor der Endstelle der Linie 4 in Stötteritz und kann von hier aus schnurstracks zum Bahnhof oder weiter zum Stadion fahren, einmal umsteigen zur Messe raus etc.. Die Alte Messe und das Völkerschlachtdenkmal sind Luftlinie jeweils etwa 1000m entfernt. Aber da geht die Krux schon los. Zur Messe komme ich noch mit dem Bus 74, dort müsste ich dann aber umsteigen, um mit der 15 zum Völki zu gelangen, oder ich laufe bis zur ...

Sun Sniper Strap The Pro-II 28.11.2017

Stabil, Praktisch, Sicher.

Sun Sniper Strap The Pro-II Zu diesem Gurt kam ich wie die Jungfrau zum Kinde. Natürlich wusste ich, dass es so etwas gibt, hatte mich aber nie damit befasst. Als ich dann im Jahre 2015 für ein Event eine zweite Kamera lieh, kam diese mit einem ebensolchen Gurt angebammelt bei mir an. Ich hatte sie dann allerdings an einen herkömmlichen Nackengurt getackert, weil ich die Dinger eben gewohnt war. Fataler Fehler. Eine Canon 5D MK II mit einem 28.75 dran und eine Canon 1DX mit einem 70-200/2.8 dran und beide um den Hals gebaumelt. Wie es meinem Hals nach den 12 Std Dauerfotografierens damit ging, kann man sich lebhaft ausmalen. Ich hing also am nächsten Tag die schwere Kombi an den Sun Sniper und - wow! Sogleich bestellte ich einen Sun Sniper Strap The Pro II Steel & Bear bei Amazon für rund 68€. Ist schon eine Hausnummer. Mittlerweile besitze ich 2 davon, habe ja auch zwei Kameras. Faktisches Die Sun Sniper Gurte besitzen ein einzelnes Gewinde, das in die Stativhalterung des Bodies geschraubt wird. Dieses Verbindungsstück besteht aus zwei Gewinden und kann so bombenfest angeschraubt werden, bewegt sich aber weiter um 360°. Daran befestigt ist eine Metallöse, durch die der Gurt selbst läuft. Der Gurt ist irrsinnig lang und damit auch für große und breite Menschen geeignet. Das Polster ist ebenfalls lang, zweigeteilt, um sich gut der Schulter anzupassen und kann mittels Klett geöffnet werden. An dieser Stelle hat der Gurt auch den den "Shock Absorber" - ein massiver, geriffelter Gummi, der ...

Nike Air Zoom Pegasus 33 28.11.2017

Schuhtick (6)

Nike Air Zoom Pegasus 33 Als ich feststellte, dass meine Pegasus 32 plattgelaufen waren, stapfte ich in den Laden und probierte zielsicher den aktuellen 34er an, um zu checken, ob Passform und Schnitt noch gleich sind. Da der sofort passte, nahm ich an, kann das Modell dazwischen nicht schlechter sein. Der war natürlich günstiger zu haben im Netz und ich stöberte bei Ebay herum und fand ein Paar Nike Air Zoom Pegasus 33 in schwarz-rot für 64,99€ und schnappte mir ein Exemplar in meiner Größe. Optisch Unterscheidet er sich leicht vom 32er. Die dünnen zusätzlichen Fäden sind jetzt nochmal ins Obermaterial eingewebt, an diesen sind auch die Schuhbänder mit befestigt. Dadurch wirkt der Schuh an der Seite aber immer irgendwie faltig, weil die Fäden das irgendwie "verziehen". Der Fersenbereich ist schwarz und unter den Löchern mit reflektierendem Material ausgestattet, was ich positiv finde, am 32er war nichts reflektierendes dran. Schaden kann so etwas aber auf gar keinen Fall, wenn man mal in der Dämmerung unterwegs ist. Auch die Gestaltung der Sohle ist dezent abweichend. Im Großen und Ganzen sieht er dem 32er aber schon sehr ähnlich. Das "Lochmuster" ist nahezu identisch, auch der leicht abgedichtete Bereich an den Zehen vorn. Der Synthetik- bzw. Stoffschuh ist in gefühlten Milliarden Farbkombis erhältlich. Natürlich wäre mir was blaues lieber gewesen, aber solange er zumindest irgendwie anständig farbig ist, war mir für den geringen Preis alles recht. Mit anständig meine ich, dass ich kein ...

Lowa Renegade GTX Mid Ws 27.11.2017

Schuhtick (5)

Lowa Renegade GTX Mid Ws In der Planung für unsere einstige USA Reise im Jahre 2009, beschlossen Futzi100 und ich, dass wir uns vernünftige Wanderschuhe zulegen, da wir viel laufen und kraxeln wollten. Mir war klar, dass die ein paar Mark mehr kosten würden... Nachdem das Rumprobieren bei Jack Wolfskin nur für Futzi erfolgreich war und nicht für mich, trabte ich in einen Schöffel-Lowa Store und ließ mich dort eingehend beraten und probierte ein paar Modelle aus. Ich fand dann auch ein Modell, was mir direkt gut passte und auch gefiel, war aber für den Moment nicht bezahlbar (wir waren noch am Sparen). Ein paar Monate später war ich wieder dort und da war grad Kollektionswechsel, wodurch die alten Modelle von 149,99€ auf 99,99€ reduziert waren und siehe da - noch exakt ein Paar genau in meiner Größe! Es wurde der LOWA Renegade Mid GTX Ws in der Farbe Sand, auch wenn die mir jetzt nicht soooo brutal gefiel, aber bei dem Preis war mir das völlig egal. Gekauft habe ich dieses Paar im Frühjahr 2009. Mein zweites Paar habe ich im Herbst 2016 gekauft und dafür 169,90€ bezahlt. Die Preise sind gestiegen, die Sonderangebote gab es alle nicht in meiner Größe und weil Blau die Lieblingsfarbe der Deutschen ist, bekam ich natürlich keine mehr und kaufte ein Paar in Rot. Auch stylish und nicht so gähnend langweilig. Optisch Die Gestaltung der beiden Modelle ist im Wesentlichen gleich. Die Sohle ist heute höher gezogen, um noch mehr Stabilität zu bieten, das seitliche Gummilogo wurde durch Stickerei ...

Panasonic Lumix DMC-TZ71 25.11.2017

Film ab!

Panasonic Lumix DMC-TZ71 Neben meiner dicken fetten Fotoausrüstung benötige ich eine kleine handliche Kompaktkamera, in erster Linie, weil wir unsere Konzerte, die wir besuchen, filmen wollen. Das tun wir zb. bei U2 oder Springsteen, das ist auch gestattet solange wir 1. keinen damit stören/nerven und 2. das Ganze nicht kommerziell wird. Wir schneiden dann hinterher massenhaft Material zu einer "Multicam" zusammen und das am liebsten in sauberem Full HD. Von der Tour 2015 habe ich selbst bisher 2 Multicams geschnitten und bekam dabei natürlich massenhaft Material aus den unterschiedlichsten Kameras zugeschickt. Da meine Sony mich einfach nicht vollends zufrieden stellte, habe ich mir eine neue ausgesucht. Und zwar auf Basis des mir zugestellten Videomaterials. Nach mehreren hundert Stunden basteln, schneiden und kontrollgucken, kristallisierte sich die Panasonic TZ71 (sowie ihr direkter Vorgänger) als die Kamera heraus, die die natürlichste Farbwiedergabe hatte, die wenigsten "Fokusverrutscher" und vor allem den deutlich besseren Umgang mit harten Kontrasten und der Möglichkeit, auch beim Filmen mit manuellen Einstellungen die Helligkeit beinflussen zu können. Panasonic Lumix DMC-Tz71 ich habe sie im Amazon Warehouse für 266€ ergattert und hatte Glück eine absolut fehlerfreie Kamera mit allem Lieferumfang zu erhalten. Trotz dass der Nachfolger schon einige Zeit am Markt ist (der auch 4k kann), klettert der Gebrauchtpreis derzeit wieder Richtung 300€ Marke. Technisch Die Kamera besitzt einen ...

ASRock X370 Taichi 22.11.2017

Tai-Chi.

ASRock X370 Taichi Es begab sich Anfang September, dass ich eigentlich meinen Rechner nur neu mit Win10 bestücken wollte. Als plötzlich die SSD abgeschmiert ist (tot, Wiederbelebung nicht möglich) und anschliessend 6 von 8 SATA Ports meines Boards keine Reaktion mehr zeigten. Ich wollte ja aufrüsten, aber nicht jetzt, das kostet nämlich Geld. Ich hatte mir lediglich grad eine neue Grafikkarte bestellt - nun musste ich den Rest auch dazu kaufen. Denn für einen technisch 6 Jahre alten Prozessor (der nach 4 Jahren in meinem Besitz immer noch tadellos funktionierte), wollte ich jetzt nicht wieder 200-300 für ein neues Board hinlegen. So biß ich in den sauren Apfel und kloppte all meine restlichen Ersparnisse auf den Kopf, lieh mir noch die letzten fehlenden Kröten und kaufte ein. Schon als AM4 vorgestellt wurde und ich mir neugierig ansah, was da auf den Markt drängte, hatte ich mich Knall auf Fall in ein Board verliebt. Das ASRock Taichi X370 hatte es mir angetan. Nicht nur, dass es in schwarz/weiß und wunschgemäß blauem Licht hervorragend in meinen Tower passte, nein, es bot auch noch wirklich alles, was ich haben wollte. WLAN, Bluetooth und 10 (!!!) SATA Anschlüsse. Und auch noch 2x M2.SATA Steckplätze. Ich kaufte, zusammen mit allen anderen Komponenten, bei Mindfactory, wo mich das Board 217€ und ein paar Zerknüllte gekostet hat. Den Preis finde ich angemessen, wenn man bedenkt, dass ich für mein letztes Sabertooth schon 200 auf den Tisch gelegt hatte; was zu dem Zeitpunkt aber fast ...

Nike Air Zoom Pegasus 32 19.11.2017

Schuhtick (4)

Nike Air Zoom Pegasus 32 Ich wiege so 2-3kg zuviel (hust) und bin jetzt auch nicht besonders super zu Fuß. Auf Arbeit den ganzen Tag Terracottafliesen, auf dem Arbeitsweg löchriger Asphalt, Kopfsteinwege und alles, was nicht besonders bequem ist. Meine Füße müssen also eine Menge mitmachen. Nachdem ich immer mehr Schmerzen und Probleme bekam, beschloss ich, es müssen ordentlich gedämpfte Laufschuhe her. Bis dato trug ich alles mögliche, meistens Chucks oder knöchelhohe "Skater"-Exemplare, ausser im Schlechtwetterhalbjahr - da tragen mich seit 9 Jahren meine LOWAs meilenweit. Ich bestellte im Sommer 2016 auf gut Glück 2 Paar NIKE Laufschuhe bei Otto, da sie günstig waren (80 und 85€) und man sie ja zurückschicken kann, wenn sie nicht passen. Meine genaue Größe kannte ich allerdings - Herren 42 ist perfekt für mich. Eins der beiden Paare entpuppte sich als NIKE Air Zoom Pegasus 32 Eigentlich ein Schuhmodell aus dem Jahr 2015, reduziert von 119,99 auf 84,99€. Optisch Es handelt sich um einen sehr leichten, atmungsaktiven Laufschuh aus Stoff bzw. leichter Synthetik. Die Sohle ist aus Gummi. Es gab den Schuh in massiv vielen Farbkombis, ich habe mich natürlich für eine blaue Variante entschieden. Die Sohle ist schwarz-weiß-orange, auch an den Seiten ist der Schuh mit Orange verziert, der Swoosh ist weiß, die Schnürsenkel schwarz. Die Schnürsenkel sind durch die orangenen Fäden gezogen, die wie aufgesetzt zusätzlich angenäht sind. Um ehrlich zu sein, hatte ich echt Sorgen, dass diese dünnen Fäden ...

San Francisco Airport, SFO 15.11.2017

American Dream 2: San Francisco International Airport

San Francisco Airport, SFO Zweimal nun schon sind Futzi100 und ich in San Francisco gelandet und auch wieder abgeflogen. Natürlich kennen wir mitnichten den gesamten Flughafen, aber trotzdem möchte ich meine Eindrücke schildern. Am 5. Oktober 2009 und am 15. Mai 2017 landeten wir also am San Francisco International Airport - SFO der etwa 21km südlich von San Francisco liegt. Die 101 führt direkt am Flughafen entlang und somit ist er verkehrstechnisch perfekt angebunden. SFO ist nach LAX der zweitgrößte Airport der US-Westküste, der siebtgrößte der USA und belegt aktuell Rang 23 weltweit. Aufbau der Flughafen besteht aus 4 Terminals, wobei die Gates A und G im Süden zusammen das International Terminal bilden und an der Main Hall angeschlossen sind. Die übrigen Gates bilden zusammen die Domestic Terminals, also die Inlands-Terminals. Innerhalb deren ringförmigen Gebäudes befindet sich die Domestic Garage, also ein großes Parkhaus. Die beiden International Garages befinden sich südlich, links und rechts an den Zufahrten des Flughafens. Hier ist zum Beispiel auch das Mietwagen-Terminal untergebracht und hier kann man dann seinen Mietwagen einsammeln. Der gesamte Flughafen wurde künstlich aufgeschüttet und quasi in die Bay hineingebaut. Berühmt ist er nicht zuletzt auch dafür, dass Start- und Landebahnen hier ins Wasser ragen. Ankunft Landet man mit einem internationalen Flug in SFO, gelangt man über lange Hallen unweigerlich zum Immigration-Terminal. Langweilig wird einem nicht. Getränkeautomaten ...
Mehr Erfahrungsberichte anzeigen Zurück nach oben